Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Datenschutzbestimmungen BANCASSURANCE reloaded

Information der Veranstalter zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 DSGVO und zur gemeinsamen Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 Abs. 2 S. 2 DSGVO

Bei der Veranstaltung BANCASSURANCE reloaded am 22./23. September 2021 sowie BANCASSURANCE reloaded LIVE im Juli/August 2021 handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Versicherungsforen Leipzig GmbH, der Bankenforen Leipzig GmbH und der BANKINGCLUB GmbH. Die Veranstalter arbeiten im Zusammenhang mit der Planung, Durchführung und Organisation dieser beiden Veranstaltungen eng zusammen. Dies betrifft auch die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus und im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unserer Veranstaltung informieren wir Sie wie folgt:

 

I. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für die unter Röm. III dargestellten Verarbeitungen sind die nachfolgend genannten Stellen. Auf getrennte Verantwortlichkeiten wird ausdrücklich separat hingewiesen.

Versicherungsforen Leipzig GmbH
Hainstraße 16, 04109 Leipzig
Tel.: +49 341 98988-0
Fax: +49 341 98988-9199
E-Mail: kontakt@versicherungsforen.net
und
Bankenforen Leipzig GmbH
Hainstraße 16, 04109 Leipzig
Tel.: +49 341 98988-0
Fax: +49 341 98988-9199
E-Mail: kontakt@bankenforen.de
und
BANKINGCLUB GmbH
Agrippinawerft 22, 50678 Köln
Tel.: +49 221 99 50 91 – 0
Fax: +49 221.99 50 91 – 29
E-Mail: office@bankingclub.de

Den Datenschutzbeauftragten der Versicherungsforen Leipzig GmbH und der Bankenforen Leipzig GmbH erreichen Sie wie folgt:
GP Data GmbH
Ansprechpartner: Stephan Schuldt
Mädler-Passage, Aufgang B
Grimmaische Str. 2-4
04109 Leipzig
Tel.: +49 341 231062-25
Fax: +49 341 231062-30
E-Mail: s.schuldt@gp-data.de

Den Datenschutzbeauftragten der BANKINGCLUB GmbH erreichen Sie unter den folgenden Kontaktdaten:
comdatis it-consulting GmbH & Co.KG
Markus Olbring
Deventer Weg 8
48683 Ahaus
Tel.: +49 2567 82900-00
Fax: +49 2567 82900-01
E-Mail: info@comdatis.de

 

II. Gemeinsame Verantwortlichkeit

Die Versicherungsforen Leipzig GmbH, die Bankenforen Leipzig GmbH und die BANKINGCLUB GmbH sind gemeinsam für die Verarbeitungen im Zusammenhang mit den Veranstaltungen BANCASSURANCE reloaded am 22./23. September 2021 sowie BANCASSURANCE reloaded LIVE im Juli/August 2021 verantwortlich und haben entsprechend Art. 26 DSGVO eine Vereinbarung getroffen. Nachfolgend wollen wir Ihnen den wesentlichen Inhalt dieser Vereinbarung mitteilen.
Die Verantwortlichen haben sich dazu verpflichtet, für die zu verarbeitenden personenbezogenen Daten angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, um sicherzustellen und nachweisen zu können, dass die Verarbeitung gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen erfolgt. Die
Sicherheitsmaßnahmen haben ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten und werden erforderlichenfalls überprüft und aktualisiert. Die technischen und organisatorischen Maßnahmen haben auch sicherzustellen, dass die Verarbeitung der Daten gemäß den gesetzlichen Vorgaben erfolgt. Die Verantwortlichen unterrichten sich gegenseitig unverzüglich über Störungen des Betriebsablaufs, die Gefahren für die Daten mit sich bringen sowie bei Verdacht auf Datenschutzverletzungen im Zusammenhang mit den personenbezogenen Daten. Die Verantwortlichen stimmen sich zum Inhalt der Meldung ab und unterrichten sich fortlaufend über die Kommunikation mit der Aufsichtsbehörde. Dies gilt auch, sofern die gesetzliche Pflicht besteht, Sie als Nutzer über die Datenschutzverletzung zu
informieren. Sofern Sie eines Ihrer Rechte gegenüber einem der Verantwortlichen geltend machen, so informiert diese Stelle die jeweils anderen Stellen hierüber unverzüglich in Textform. Dabei ist der Verantwortliche für die Erfüllung der Betroffenenrechte verantwortlich, der von Ihnen direkt kontaktiert wird.
Der von Ihnen jeweils kontaktierte Verantwortliche übernimmt z. B. die Kommunikation mit Ihnen, trägt die erforderlichen Informationen zusammen, prüft den geltend gemachten Anspruch und setzt diesen entsprechend um. Die Verantwortlichen sind verpflichtet, sich bei der Erfüllung solcher Ansprüche gegenseitig zu unterstützen. Sie informieren sich hierzu fortlaufend und beabsichtigen, über alle wesentlichen Schritte Einigkeit herzustellen. Sie können dabei Rechte gegenüber allen Verantwortlichen geltend machen. Sollten aufgrund des geltend gemachten Betroffenenrechts Maßnahmen erforderlich werden (z. B.
Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Mitteilung an Empfänger, Übertragung und Herausgabe) so setzen dies die Verantwortlichen eigenverantwortlich um.

 

III. Verarbeitungstätigkeiten

1. Einladungs- und Teilnahmemanagement

Wir verarbeiten die Rahmen der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten der Teilnehmer und der die Anmeldung ausführenden Person (insbesondere Vorname, Name, Position/Abteilung, Unternehmen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), um die Veranstaltung durchzuführen und eine Teilnahme der Teilnehmer an unseren Veranstaltungen zu ermöglichen. Dazu zählt auch, dass wir die Namen der Teilnehmer, Angaben zum Unternehmen und die derzeitige berufliche Position des Teilnehmers in ein Teilnehmerverzeichnis aufnehmen, das den anderen Teilnehmern der Veranstaltung (ggf. auch in elektronischer Form) zur Verfügung gestellt wird. Ferner stellen wir vor der Veranstaltung Namensschilder für die Teilnehmer bereit. Darüber hinaus nutzen wir die angegebenen Kontaktdaten, um dem Vertragspartner, in der Regel über den Teilnehmer, nach der Veranstaltung erstellte veranstaltungsrelevante Materialien zuzusenden.

Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b) DSGVO.
Die im Rahmen der Anmeldung erhobenen personenbezogenen Daten werden von nach Wegfall des Verarbeitungszwecks gelöscht, soweit der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

2. Video-, Bild- und Tonaufnahmen

Auf unseren Veranstaltungen werden regelmäßig zum Zwecke der Veranstaltungsdokumentation Video, Bild und Tonaufnahmen angefertigt und in Printmedien, Pressemitteilungen, Social-Media-Kanälen oder im Internet veröffentlicht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung im vorgenannten Sinne ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, da die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der
Veranstaltungsdokumentation/-nachbereitung (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) erforderlich ist. Überwiegende Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des
Teilnehmers als betroffene Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, konnten von uns nicht festgestellt werden. Dies insbesondere deshalb, da im Rahmen derVeranstaltungsdokumentation in der Regel keine einzelnen Personen porträtiert abgebildet werden.
Die zur Veranstaltungsdokumentation angefertigten Video-, Bild und Tonaufnahmen werden vorbehaltlich eines Widerspruchs des betroffenen Teilnehmers zweckgebunden gespeichert.

3. Werbliche Nutzung

Wir verarbeiten ggf. die im Rahmen der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten(E-Mail-Adresse, Telefonnummer, postalische Anschrift) für eigene werbliche Zwecke zu unseren ähnlichen Dienstleistungen und Angeboten per E-Mail, Telefon oder Post, falls Sie uns gegenüber nicht einer entsprechenden Verwendung der Daten widersprochen haben. Dies gilt auch für einen Widerspruch des Teilnehmers selbst. Die Verarbeitung Ihrer im Rahmen der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung (vgl. Erwägungsgrund 47 DSGVO) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder auf der Grundlage einer erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern eine solche abgefragt worden ist. Der Vertragspartner sowie der Teilnehmer kann dieser Verwendung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über den entsprechenden „Unsubscribe-Link“ in jedem erhaltenen Mailing sowie per E-Mail oder postalisch an die unter Röm. I ausgewiesenen Kontaktdaten widersprechen. Besondere Gebühren (über die regelmäßigen Gebühren des Telefon- oder Internetanbieters oder das Briefporto hinaus) fallen für den Widerspruch nicht an. Im Falle des Widerrufs werden die personenbezogenen Daten des Vertragspartners und/oder Teilnehmers aus der entsprechenden Mailing-Datenbank gelöscht; sofern eine Löschung nicht möglich ist, tritt anstelle der Löschung die Sperrung. Die im Rahmen der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten des Teilnehmers
(insb. Vorname, Name, Position/Abteilung, Unternehmen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden zu werblichen Zwecken gespeichert, bis der Teilnehmer uns gegenüber einer entsprechenden Verwendung seiner Daten widersprochen hat.

4. Veranstaltungstools

Zur Durchführung unserer Veranstaltungen setzen wir folgende digitale Veranstaltungstools ein. Über die von uns eingesetzten digitalen Veranstaltungstools ist es den Teilnehmern beispielsweise möglich, der Veranstaltung zu folgen bzw. an dieser mitzuwirken, die Agenda und die Teilnahmebedingungen einzusehen, an Umfragen teilzunehmen oder sich mit anderen Teilnehmern zu vernetzen. Über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Teilnehmer bei Nutzung der nachfolgenden digitalen Veranstaltungstools informieren wir wie folgt:

4.1 Event App

Um den Teilnehmern unserer Veranstaltungen ein interaktives Veranstaltungserlebnis zu ermöglichen, setzen wir ggf. eine der nachfolgenden Event-Apps ein. Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung der von uns eingesetzten Event-Apps informieren wir sie im Folgenden:

LINEUPR
Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie LineUpr benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie
nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation
per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Weitergehende Informationen sind unter dem nachfolgenden Link zu finden: https://lineupr.com/de/privacy-policy

4.2 Umfrage-Tool

Auf einzelnen Veranstaltungen bieten wir den Teilnehmern unserer Veranstaltungen dieMöglichkeit an, freiwillig an veranstaltungsspezifischen Umfragen teilzunehmen. Für die Durchführung der veranstaltungsspezifischen Umfragen setzen wir die nachfolgenden Umfrage-Tools ein. Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der von uns eingesetzten Umfrage-Tools informieren wir Sie im Folgenden:

Mentimeter
Auf einzelnen Veranstaltungen nutzen wir für interaktive Präsentationen und Umfragen den Dienst Mentimeter. Mentimeter ist ein Dienst der Mentimeter AB, Alströmergatan 22 SE-112 47 Stockholm.
Mentimeter kann von Veranstaltungsteilnehmer ohne Angabe zusätzlicher personenbezogener Daten genutzt werden. Die Angabe eines Namens oder einer E-Mail-
Adresse sowie das Anlegen eines Nutzerkontos ist nicht erforderlich. Der Diensteanbieter erhebt jedoch ggf. Daten zur Nutzung des Dienstes (IP-Adresse, Gerätedaten etc.). Darüber hinaus werden die von Ihnen im Rahmen der Umfrage erteilten Antworten erfasst.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei der Nutzung von Mentimeter erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen von Mentimeter: https://www.mentimeter.com/privacy
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung von veranstaltungsspezifischen Umfragen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder auf der Grundlage einer erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern eine solche abgefragt worden ist.

 

IV. Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung (Art. 15 DSGVO) und ggf. ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Sperrung (Art. 18 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an uns wenden oder Kontakt mit unserem Datenschutzbeauftragten aufnehmen.
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Hierzu können Sie sich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an uns wenden. Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedsstaates verarbeitet werden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:
– Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der
Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
– Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
– Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen,
haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
– Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange
noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder einen Dritten in einem gängigen maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen (Datenübertragbarkeit). Sofern Sie die direkte Übertragung an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Für uns zuständig ist die Aufsichtsbehörde in Sachsen (https://www.saechsdsb.de/).

 

V. Widerspruchsrecht

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO)