Jetzt Mitglied werden
Artikel

BANKINGNEWS im Interview mit Dr. Claudia Guderian

Von Thorsten Hahn - 10. September 2009

Die Autorin und Fotografin studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Anglistik in Gießen sowie Psychologie in München. Sie ist unter anderem für die ARD und verschiedenen Zeitungen als freie Autorin tätig. Neben zahlreichen Hörspielen und Prosatexten verfasste Sie auch ein Buch mit dem Titel „Arbeitsblockaden erfolgreich überwinden“. Sie ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland.

Frau Dr. Guderian, in Ihrem Buch beschreiben Sie, wie man sich selbst motiviert. Woran liegt es, dass man wichtige Dinge oft zu lange vor sich herschiebt, obwohl die Konsequenzen absehbar sind?
Viele Menschen fürchten den Erfolg, ohne es selbst zu merken. Aber warum fürchten sie den Erfolg? Ursache für das Aufschieben von Aufgaben ist meist eine Botschaft, die unbewußt befolgt wird. Wir werden im Kindesalter von den Eltern geprägt, ganz ohne Worte. Zum Beispiel könnte die erste Botschaft eines Vaters sein, dass er selbst „nur“ Arbeiter ist und dass sein Sohn einmal „mehr werden“ soll. Eine zweite Botschaft klingt im Unterbewusstsein nach: „Ich habe es zu etwas gebracht, Du musst es auch zu etwas bringen, aber stell Dich nicht über mich!“ Hebt man nun durch die Lösung einer Aufgabe an, seinen Vater zu überholen, dann stellt sich unterbewusst eine Blockade ein. Man darf ihn ja nicht überholen, aber man weiß das gar nicht. Man handelt nur danach. Dies kann einer der vielen Gründe für fehlende Motivation sein.
In der Finanzbranche werden die Mitarbeiter zumeist über finanzielle Aspekte motiviert. Nach gelungenen Vertragsabschlüssen oder Quotenerfüllung werden Provisionen ausgeschüttet. Ist dies der richtige Weg, Mitarbeiter erfolgreich zu motivieren?
Der Weg ist abhängig von der Person. Manche Menschen – oft sind es Frauen – brauchen oft eher kleine emotionale Motivationen zwischendurch, um zu signalisieren, dass der Weg stimmt. Zeichen wie ein Nicken oder Augenzwinkern reichen da oft schon aus. Andere – das sind oft Männer – achten eher auf handfeste, materielle Belohnungen. Man kann das Verhältnis zwischen finanzieller und emotionaler Motivation aber nicht so polarisieren. Bei Berufseinsteigern zählt eher die Kommunikation wie „Du bist auf dem richtigen Weg“ oder ähnliche Sätze. Allerdings: je niedriger das Grundgehalt, desto wirksamer ist die Macht der finanziellen Motivation. Die Dosis ist ausschlaggebend. Vor allem das Fingerspitzengefühl der Vorgesetzten und des Managements ist hier ausschlaggebend.

Welche Rolle spielt das Arbeitsumfeld, insbesondere Kollegen und Vorgesetzte, für unsere persönliche Motivation?
Sicherlich sind die Arbeitsorte nicht unwichtig. Hier ist in den letzten Jahren ein starker Trend zu Feng Shui, grünen Elementen, ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung und einer positiven Atmosphäre erkennbar. Das motiviert unterbewusst sehr stark. Zu beachten ist, dass das Verständnis für „schön“ relativ ist. Außerdem hilft ein gestyltes Büro Ihnen wenig, wenn die direkten Feinde oder Konkurrenten einem darin gegenübersitzen. Daher sind die Kollegen innerhalb einer Bürogemeinschaft das ausschlaggebende Element. Auch hier zählt das Fingerspitzengefühl der Vorgesetzten, diese müssen erkennen wer mit wem harmoniert.

Im Berufsalltag gibt es oft Situationen, in denen man unangenehme Dinge auf die äußerste Kante des Schreibtisches schiebt. Haben Sie vielleicht einen Tipp, was man dagegen tun kann?
Jeden Arbeitsgang erledigen wir mit einem unterschiedlichen Impetus. Das bedeutet: der Arbeitsdrang, also die Motivation, etwas zu tun, ist verschieden ausgeprägt. Der normale Arbeitstag beginnt mit dem Hochfahren des PCs, dann Emails lesen und mit möglichst viel Schwung diese abarbeiten. Liest man allerdings Emails, die einen schweren Arbeitstag vorhersagen, dann fällt es schwer, sich zu motivieren.
Meine Tipps lauten:
1. Beobachten Sie sich selbst, „Welches Gefühl habe ich bei welchen Arbeitsschritt?“ Widerstrebend, lässig, lang, langwierig, zäh? Einfach sich selbst abtasten und in verschiedenen Situationen analysieren.
2. Wie wichtig ist die Aufgabe? Habe ich das Gefühl des Widerwillens? Flüchte ich mich in andere Aufgaben, die ich lieber mache? Suche ich nach Ausflüchten? PC-Absturz etc.?! Schalten Sie an dieser Stelle einfach den Verstand ein. Vermutlich sagt er: Ich weiß, es ist nicht schön und es macht keinen Spaß, aber es muss gemacht werden. Im Grunde sind Sie selbst der Gegner. Man muss sich selbst bezwingen! Dabei sollte man den Gegenwind als Motivation ansehen.
3. Je ausgeruhter Sie an einen Arbeitstag herangehen, desto mehr Schwung haben Sie für die Bewältigung unangenehmer aber wichtiger Aufgaben. Pausen sind wichtig!

Was halten Sie von „Neujahresvorsätzen“?
Die sind gar nicht so schlecht. Es ist bereits eine Art Tradition geworden, solche Vorsätze zu fassen. Dabei wird eher ein Rückblick über das vergangene Jahr gemacht. Man stellt sich die Frage, was sich für die Zukunft grundsätzlich ändern muss. Man bringt sich selbst das vergangene Jahr in das Bewusstsein zurück. Allerdings wissen wir alle, dass man eigentlich viel früher anfangen sollte. Fitness muss früher beginnen, nicht erst, wenn der Frühling lockt. Dabei sollten bei den Motivationen die positiven Dinge vorangestellt werden. Man muss sich selbst belohnen. Wenn man trotzdem scheitert, heißt das nicht, dass der Neujahrsvorsatz negativ ist, lediglich, dass der Impetus zu niedrig war und der nächste Versuch mit mehr Energie angegangen werden muss. Wie schon gesagt: Wer auf den Erfolg zugeht, hat Gegenwind im Gesicht!

Lesen Sie auch

Ego-Probleme: Wer hat den größten Turm?

Von überall hört man es läuten: Filialen werden[…]

Christian Grosshardt

Fusionsdruck Rot

400 Sparkassen leisten sich knapp 170 weitere Unternehmen,[…]

Thorsten Hahn

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

Targo-Chef vor die Tür gesetzt

Franz Josef Nick muss am Ende des Jahres[…]

Christian Grosshardt

Banken werden EU-Marionetten

Deutliche Einschnitte in die Kundenwahl müssen Banken ab[…]

Christian Grosshardt

Telekom-Konten gehackt!

In der vergangenen Woche soll es zu mehreren[…]

Christian Grosshardt

Probleme bei Paydirekt

Probleme über Probleme. Erst erklärten viele Händler, sie[…]

Julian Achleitner

Herber Rückschlag für Paydirekt

Da haben sich deutsche Banken endlich für einen[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Credit Suisse steht vor Einigung

Credit Suisse kann schon einmal das Scheckbuch zücken.[…]

Julian Achleitner

Cryan läutet neues Zeitalter ein

Nun ist John Cryan schon seit fünf Wochen[…]

Julian Achleitner

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Nach Jenkins die Sinnflut

Knapp drei Jahre nach seinem Amtsantritt musste der[…]

Christian Grosshardt

Bankgeheimnis von EuGH gelockert

Erst Euphorie, dann die Ernüchterung: Man ersteigert zu[…]

Christian Grosshardt

Volksbank will Filialen schließen

Haben die Genossenschaftler der Volks- und Raiffeisenbanken zu[…]

Julian Achleitner

Apple Pay nun auch in Europa

In den USA können Verbraucher bereits seit Oktober[…]

Julian Achleitner

Bezahlen mit Selfie

Das ist mal innovativ. Vergessen Sie Bezahlen mit[…]

Julian Achleitner

Persona non grata – Varoufakis tritt zurück

Auf seinem Twitter-Account ist zu lesen: „Minister no[…]

Christian Grosshardt

Chapeau, Herr Neske!

Was für eine Schlagzeile heute Morgen in der[…]

Thorsten Hahn

Vorstand beschließt: Postbank steht zum Verkauf

Nach Tagen des Spekulierens ist zumindest eine Vorentscheidung[…]

Christian Grosshardt

Milliarden durch EZB verloren

Die Niedrigzins-Politik der EZB ist vielen ein Dorn[…]

Christian Grosshardt

Kritik an Deutschland

Wir stehen mal wieder in der Schusslinie! Die[…]

Christian Grosshardt

400 Kunden in die Wüste geschickt

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wie SPIEGEL[…]

Christian Grosshardt

Amtlich: Der Euro wird abgeschafft!

Jetzt ist es spruchreif: Nachdem sich die führenden[…]

Christian Grosshardt

Der Dollar ist zurück

Wer hätte das gedacht? Dollar und Euro bewegen[…]

Christian Grosshardt

Gemeinsames Online-Bezahlsystem auf dem Weg

In Zeiten von Fintechs, die extern teilweise Online-Bezahldienste[…]

Christian Grosshardt

Lufthansa mit enormen Verlusten an der Börse

Der gestrige Absturz eines Airbus A320 hat viele[…]

Christian Grosshardt

Radikale Maßnahme bei der Deutschen Bank

Seit einiger Zeit berät die Deutsche Bank in[…]

Christian Grosshardt

Tag 1 nach Blockupy

Unfassbare Bilder boten sich uns gestern aus der[…]

Christian Grosshardt

Blockupy – Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei

Man rechnete mit dem Schlimmsten, aber die Befürchtungen[…]

Christian Grosshardt

Geldwäsche treibt Bank in die Pleite

Banco Madrid ist insolvent. US-Behörden werfender Bank vor[…]

Thorsten Hahn

Den Kunden dort abholen, wo er ist – im Netz

Über 28 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte online:[…]

Juliane Hartmann

Turnschuhe sind zum Turnen da

Ein altes Sprichwort besagt: „Kleider machen Leute.“ Dieses[…]

Julian Achleitner

DAX 30 CFD-Trading

Experten raten in diesen harten Zeiten des Niedrigzinses[…]

Julian Achleitner

Finanzprodukte – einfach unterhaltsam

Wie Erklärfilme komplexe Finanzprodukte begreifbar machen und zu[…]

Julian Achleitner

Austerität. Politik der Sparsamkeit: Die kurze Geschichte eines großen Fehlers

Autor: Florian Schui Euro: 19,99 256 Seiten, broschiert[…]

Julian Achleitner

Die BIZ als Wahrsager?

Im Oktober mussten die Aktienkurse einen enormen Einbruch[…]

Christian Grosshardt

Mario "Two-Face" Draghis neuer Job

Auf die Europäische Zentralbank und Mario Draghi wartet[…]

Christian Grosshardt

Bevormundung erwachsener Bürger

In einer freiheitlichen Grundordnung müsste die Eigenverantwortlichkeit des[…]

Julian Achleitner

Maßnahmen gegen Steuerflucht

In drei Jahren wird mit offenen Karten gespielt:[…]

Julian Achleitner

Fintech mal anders

Die Zukunft des Zahlens hat schon längst begonnen.[…]

Julian Achleitner

Ein Tag, der die Welt veränderte

Vor 85 Jahren sorgte der berüchtigte „Black Thursday“[…]

Julian Achleitner

Algorithmen oder das vermeintliche Ende des Beraters

Kann die Maschine Menschen ersetzen? Diese Frage wird[…]

Julian Achleitner

Regionale Werbung mit internationalem Flair

Mehrere Tausend Werbebotschaften versuchen täglich, die Aufmerksamkeit der[…]

Christian Dorn

Auf Wanderschaft

Schon praktisch diese Rucksäcke. Man hat die Hände[…]

Thorsten Hahn

MaRisk-konformer Einsatz des iPads in der Bank

Der Siegeszug des iPad ist nicht aufzuahlten, auch[…]

Thorsten Jekel

„Der Fokus liegt auf der Online-Präsenz“

Im Interview mit den BANKINGNEWS spricht Kai Fürderer,[…]

Thorsten Hahn

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Über 200 Vergleichsportale gibt es heute bereits. Das[…]

Thorsten Hahn

Das Mitarbeitergespräch: Führung oder Flop?

Es ist Herbst. Die Tage werden kürzer. Zeit[…]

Niels Pfläging

„Du bist, was Du teilst!“

You are what you share! „Du bist, was[…]

Prof. Martina Dalla Vecchia

Outsourcing von Kreditanalysen

Zeiten ändern sich. Dieser berühmte Satz kann problemlos[…]

Markus Diehl