Jetzt Mitglied werden
Artikel

Globale Zahlungsvolumina beflügeln Wachstum

Von Redaktion - 23. September 2011

World Payments Report 2011: Regulatorische und Branchen-Initiativen führen zu weiterem signifikanten Wandel der globalen Zahlungsverkehrslandschaft

Die Wachstumsraten globaler Zahlungsvolumina in den Jahren 2009 und 2010 belegen eine anhaltende Resistenz des Zahlungsverkehrs gegenüber den Auswirkungen der globalen Finanzkrise. Im Jahr 2009 wurden weltweit 260 Milliarden bargeldlose Zahlungstransaktionen durchgeführt, ein Anstieg von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieses Wachstum ist weitgehend auf die Schwellenmärkte und die reiferen Märkte des Asien-Pazifik-Raumes zurückzuführen. Das zeigen die Ergebnisse des World Payments Report 2011 von Capgemini, der Royal Bank of Scotland und der European Financial Marketing Association.

Mit einem Anstieg des globalen Transaktionsvolumens von etwa 10 Prozent und einem Marktanteil von über 40 Prozent in vielen Märkten bleibt die Kartenzahlung weltweit die bevorzugte bargeldlose Zahlungsweise. Allerdings zeigen auch mobile Zahlungslösungen eine hohe Benutzerakzeptanz und nehmen schneller zu als im letzten Report angenommen. Der Report kommt zu dem Ergebnis, dass die Nutzung von E-Payment-Verfahren und M-Payment-Verfahren stark steigt und sich im Jahr 2010 weltweit bereits auf geschätzte 22,5 Milliarden Transaktionen belief. Bei angenommen gleichbleibender Wachstumsrate werden mobile Zahlungsvorgänge bis 2013 rund 15 Prozent aller Kartentransaktionen ausmachen und das Zahlungsvolumen von Kartenzahlungen bereits in zehn Jahren übertreffen. Die Verwendung von Schecks hingegen nimmt weiter ab und machte 2009 lediglich 16 Prozent des bargeldlosen Zahlungsverkehrs aus – im Jahr 2005 waren es noch 22 Prozent.

„Die Zahlungsvolumina zeigten sich während der globalen Finanzkrise robust und wiesen Wachstum in sämtlichen Regionen auf“, sagt Scott Barton, CEO, Global Transaction Services, RBS. „Die Banken stehen in Bezug auf die sich rasch verändernde Zahlungslandschaft vor Herausforderungen. Dabei müssen sie auch auf neue regulatorische Initiativen reagieren. Wir erwarten daher Veränderungen in den Geschäftsstrategien und -modellen. Allerdings bieten diese Veränderungen auch neue Chancen.”

Der Report analysiert ein breites Spektrum globaler und regionaler regulatorischer Branchen- und Gesetzesinitiativen wie Basel III, die Digitale Agenda für Europa, den Dodd-Frank Act oder die Arbeit der National Payments Corporation in Indien. Er identifiziert fünf maßgebliche Trends, die den Zahlungsmarkt sowie die Position der beteiligten Akteure verändert haben und weiter verändern werden:

  • Verminderung und Kontrolle von Systemrisiken: Im Zuge der Finanzkrise versuchen die Regulierungsbehörden die Systemrisiken zu mindern, indem sie strengere Anforderungen an Kapital und Liquidität stellen.
  • Standardisierungsinitiativen zur Steigerung der Effizienz, der Verschlankung von Prozessen und der Reduzierung von Kosten: Einige Zahlungsinstrumente und Aspekte der Wertschöpfungskette werden zunehmend standardisiert – das macht es schwerer für Banken, sich zu differenzieren.
  • Größere Transparenz: Verschiedene Initiativen konzentrieren sich darauf, die Gebühren für Zahlungsdienste transparenter zu gestalten. Dies könnte Folgen für aktuelle Geschäftsmodelle, wie etwa Kartenzahlungen, haben.
  • Konvergenz: Technologische Neuerungen und neue Anforderungen der Nutzer und Gesetzgeber führen sukzessive zu einer Verwischung der Grenzen zwischen den traditionellen Zahlungssystemen, die von Infrastrukturanbietern gestellt werden. Diese Entwicklung könnte den Wettbewerb zwischen Real-Time Gross Settlement und Automated Clearing Houses für bestimmte Formen von Kleinbetragszahlungen erhöhen.
  • Innovation: Innovation bleibt ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Zahlungsverkehrsbranche. Sie ermöglicht es den Akteuren, neue Technologien und Trends, wie mobile Endgeräte oder kontaktlose Zahlungen, zu nutzen, und Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik anzubieten, die den sich stetig ändernden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht werden.

„Der Regulierungsdruck hat seit der Wirtschaftskrise zugenommen. Dies führt im Zusammenspiel mit der zunehmenden Standardisierung zu einem fundamentalen Wandel im Zahlungsverkehr“, sagt Klaus Georg Meyer, Leiter Banking bei Capgemini Consulting, der Strategie- und Transformationsberatungseinheit von Capgemini. „Banken und Finanzinstitute können sich am Beispiel der Energiewirtschaft oder der Telekommunikationsbranche orientieren, die auf ähnlich gelagerten externen Druck reagiert haben, indem sich die wichtigsten Player im Sinne einer Differenzierung weiter spezialisiert haben.”

Im Zuge des Trends zur zunehmenden Standardisierung des Zahlungsverkehrs werden auch viele Aspekte der Wertschöpfungskette standardisiert. Banken und andere Zahlungsverkehrsdienstleister stehen zunehmend vor der Herausforderung, ihre Angebote zu spezialisieren und von anderen Anbietern zu differenzieren, um ihren Wert für den Nutzer zu vermitteln. Langfristig wird voraussichtlich eine Spezialisierung auf Wholesale Payments Provider (WPP) und Retail Payment Services Provider (RPSP) erfolgen – nur wenige Akteure im Markt werden in der Lage sein, die notwendigen Investitionen zu tätigen, um beide Rollen auszufüllen.

Den gesamten Report können Sie hier herunterladen DOWNLOAD

Foto von Iuliya Sunagatova – www.istockphoto.de

Lesen Sie auch

Ego-Probleme: Wer hat den größten Turm?

Von überall hört man es läuten: Filialen werden[…]

Christian Grosshardt

Fusionsdruck Rot

400 Sparkassen leisten sich knapp 170 weitere Unternehmen,[…]

Thorsten Hahn

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

Targo-Chef vor die Tür gesetzt

Franz Josef Nick muss am Ende des Jahres[…]

Christian Grosshardt

Banken werden EU-Marionetten

Deutliche Einschnitte in die Kundenwahl müssen Banken ab[…]

Christian Grosshardt

Telekom-Konten gehackt!

In der vergangenen Woche soll es zu mehreren[…]

Christian Grosshardt

Probleme bei Paydirekt

Probleme über Probleme. Erst erklärten viele Händler, sie[…]

Julian Achleitner

Herber Rückschlag für Paydirekt

Da haben sich deutsche Banken endlich für einen[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Credit Suisse steht vor Einigung

Credit Suisse kann schon einmal das Scheckbuch zücken.[…]

Julian Achleitner

Cryan läutet neues Zeitalter ein

Nun ist John Cryan schon seit fünf Wochen[…]

Julian Achleitner

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Nach Jenkins die Sinnflut

Knapp drei Jahre nach seinem Amtsantritt musste der[…]

Christian Grosshardt

Bankgeheimnis von EuGH gelockert

Erst Euphorie, dann die Ernüchterung: Man ersteigert zu[…]

Christian Grosshardt

Volksbank will Filialen schließen

Haben die Genossenschaftler der Volks- und Raiffeisenbanken zu[…]

Julian Achleitner

Apple Pay nun auch in Europa

In den USA können Verbraucher bereits seit Oktober[…]

Julian Achleitner

Bezahlen mit Selfie

Das ist mal innovativ. Vergessen Sie Bezahlen mit[…]

Julian Achleitner

Persona non grata – Varoufakis tritt zurück

Auf seinem Twitter-Account ist zu lesen: „Minister no[…]

Christian Grosshardt

Chapeau, Herr Neske!

Was für eine Schlagzeile heute Morgen in der[…]

Thorsten Hahn

Vorstand beschließt: Postbank steht zum Verkauf

Nach Tagen des Spekulierens ist zumindest eine Vorentscheidung[…]

Christian Grosshardt

Milliarden durch EZB verloren

Die Niedrigzins-Politik der EZB ist vielen ein Dorn[…]

Christian Grosshardt

Kritik an Deutschland

Wir stehen mal wieder in der Schusslinie! Die[…]

Christian Grosshardt

400 Kunden in die Wüste geschickt

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wie SPIEGEL[…]

Christian Grosshardt

Amtlich: Der Euro wird abgeschafft!

Jetzt ist es spruchreif: Nachdem sich die führenden[…]

Christian Grosshardt

Der Dollar ist zurück

Wer hätte das gedacht? Dollar und Euro bewegen[…]

Christian Grosshardt

Gemeinsames Online-Bezahlsystem auf dem Weg

In Zeiten von Fintechs, die extern teilweise Online-Bezahldienste[…]

Christian Grosshardt

Lufthansa mit enormen Verlusten an der Börse

Der gestrige Absturz eines Airbus A320 hat viele[…]

Christian Grosshardt

Radikale Maßnahme bei der Deutschen Bank

Seit einiger Zeit berät die Deutsche Bank in[…]

Christian Grosshardt

Tag 1 nach Blockupy

Unfassbare Bilder boten sich uns gestern aus der[…]

Christian Grosshardt

Blockupy – Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei

Man rechnete mit dem Schlimmsten, aber die Befürchtungen[…]

Christian Grosshardt

Geldwäsche treibt Bank in die Pleite

Banco Madrid ist insolvent. US-Behörden werfender Bank vor[…]

Thorsten Hahn

Den Kunden dort abholen, wo er ist – im Netz

Über 28 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte online:[…]

Juliane Hartmann

Turnschuhe sind zum Turnen da

Ein altes Sprichwort besagt: „Kleider machen Leute.“ Dieses[…]

Julian Achleitner

DAX 30 CFD-Trading

Experten raten in diesen harten Zeiten des Niedrigzinses[…]

Julian Achleitner

Finanzprodukte – einfach unterhaltsam

Wie Erklärfilme komplexe Finanzprodukte begreifbar machen und zu[…]

Julian Achleitner

Austerität. Politik der Sparsamkeit: Die kurze Geschichte eines großen Fehlers

Autor: Florian Schui Euro: 19,99 256 Seiten, broschiert[…]

Julian Achleitner

Die BIZ als Wahrsager?

Im Oktober mussten die Aktienkurse einen enormen Einbruch[…]

Christian Grosshardt

Mario "Two-Face" Draghis neuer Job

Auf die Europäische Zentralbank und Mario Draghi wartet[…]

Christian Grosshardt

Bevormundung erwachsener Bürger

In einer freiheitlichen Grundordnung müsste die Eigenverantwortlichkeit des[…]

Julian Achleitner

Maßnahmen gegen Steuerflucht

In drei Jahren wird mit offenen Karten gespielt:[…]

Julian Achleitner

Fintech mal anders

Die Zukunft des Zahlens hat schon längst begonnen.[…]

Julian Achleitner

Ein Tag, der die Welt veränderte

Vor 85 Jahren sorgte der berüchtigte „Black Thursday“[…]

Julian Achleitner

Algorithmen oder das vermeintliche Ende des Beraters

Kann die Maschine Menschen ersetzen? Diese Frage wird[…]

Julian Achleitner

Regionale Werbung mit internationalem Flair

Mehrere Tausend Werbebotschaften versuchen täglich, die Aufmerksamkeit der[…]

Christian Dorn

Auf Wanderschaft

Schon praktisch diese Rucksäcke. Man hat die Hände[…]

Thorsten Hahn

MaRisk-konformer Einsatz des iPads in der Bank

Der Siegeszug des iPad ist nicht aufzuahlten, auch[…]

Thorsten Jekel

„Der Fokus liegt auf der Online-Präsenz“

Im Interview mit den BANKINGNEWS spricht Kai Fürderer,[…]

Thorsten Hahn

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Über 200 Vergleichsportale gibt es heute bereits. Das[…]

Thorsten Hahn

Das Mitarbeitergespräch: Führung oder Flop?

Es ist Herbst. Die Tage werden kürzer. Zeit[…]

Niels Pfläging

„Du bist, was Du teilst!“

You are what you share! „Du bist, was[…]

Prof. Martina Dalla Vecchia

Outsourcing von Kreditanalysen

Zeiten ändern sich. Dieser berühmte Satz kann problemlos[…]

Markus Diehl