Jetzt Mitglied werden
Artikel

Körperbehaarung als Indikator für den Aufschwung

Von Kornelius Purps - 03. August 2010

Von Kornelius Purps, Fixes Income Strategist bei der UniCredit Research

  • Erhobenes Haupt: Weitere Indikatoren signalisieren die Ausnahmestellung der deutschen Volkswirtschaft
  • Hängende Schultern: Details zum US ISM-Index sind schlechter als es die Headline suggeriert
  • Offene Hände: US Notenbank überlegt angeblich, frei werdende Mittel in Treasuries zu re-investieren
 
Urlaubszeit – Reisezeit. Reisezeit – Reiseführerzeit. Wenn man aufbricht in unbekannte Gefilde, ist man froh, sich an die Erfahrungen anderer Urlauber klammern zu können, die ihre Beobachtungen in Form eines kunterbunten Buches veröffentlicht haben. Es soll Briten geben, die ihren Urlaub in Deutschland verbringen möchten. Um den unvermeidlichen Kulturschock zu kanalisieren, bereiten Reiseführer die Pint-Trinker auf die Eigenarten der Krauts vor. Klassisch ist der Hinweis, ausgerechnet im "Englischen Garten" auf die Begegnung mit Adam und Eva vorbereitet zu sein. Aus diesen Erfahrungen zieht eine offensichtlich weit gereiste Autorin den folgenden Rückschluss: "Der Rest der Welt gibt Unmengen an Geld dafür aus, Beine und Achselhöhlen von Haaren zu befreien, während die Deutschen diese Körperregionen geradezu zu düngen scheinen."

Tja, ihr lieben Briten, während ihr noch rasiert, sitzen wir bereits am Schreibtisch und arbeiten Exportaufträge ab. Man spricht bereits vom deutschen Achselhamster-Aufschwung. Alle Welt hofft, die pelzige Konjunkturlokomotive werde zu einer Stabilisierung der Wirtschaftserholung in ganz Europa verhelfen. Gestern wurden wieder eine Reihe von Daten veröffentlicht, welche die derzeit herausragende Stellung der deutschen Volkswirtschaft demonstrieren: Der Maschinen- und Anlagenbau freut sich über ein Auftragsplus von 62% im Vorjahresvergleich. Die Auslastung der Hersteller sei von 69% Mitte letzen Jahres auf 83% gestiegen. Das KfW/Ifo-Mittelstandsbarometer stieg um 7,9 Zähler auf 21,1 Punkte – der stärkste Anstieg seit Beginn entsprechender Datenerhebungen vor 20 Jahren. Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe liegt bei 61,2 Punkten – das ist Boom-Niveau. Liebe Briten, versteht das bitte, wir haben einfach keine Zeit, stundenlang mit dem Handrasenmäher über unsere Plauze fahren!

Sollte es tatsächlich eine positive Korrelation zwischen Wirtschaftswachstum und Ausmaß der Körperbehaarung geben, dürfte die Haut des Durchschnittsamerikaners in diesem Sommer peu-à-peu streichzarter werden. Gestern fiel der ISM Index den dritten Monat in Folge, und zwar von 56,2 auf 55,5 Punkte. Damit zeigt der Indikator weiterhin auf relativ starkes Achselhaar- und Wirtschaftswachstum hin, und der Rückgang fiel geringer aus als allgemein befürchtet. In den wichtigen Unterkomponenten, insbesondere bei den Neuaufträgen, fiel das Konjunkturbarometer jedoch recht kräftig. Ein stärkerer Rückgang in der ISM-Gesamtrate wurde durch einen kräftigen Anstieg der Lagerkomponente verhindert. Auftrags- und Lagerkomponente ins Verhältnis gesetzt, ergibt sich ein eindeutiges Signal für eine sich weiter abschwächende Konjunkturentwicklung in den kommenden Monaten.

Fed-Präsident Ben Bernanke, unpassenderweise mit dichtem Vollbart, spricht nicht nur über die kommenden Monate, sondern sogar über die kommenden Jahre: Die Wirtschaft kämpfe mit "considerable restraints", bis zu einer vollständigen Erholung gäbe es noch einen "considerable way" zu gehen, und "significant time" würde ins Land ziehen, bis der rezessionsbedingte Verlust von 8½ Millionen Arbeitsplätzen wieder aufgefangen sei. Die Diskussion über erneute Konjunktur stimulierende Maßnahmen seitens der Notenbank ist in vollem Gange. Das Wall Street Journal favorisiert heute die folgende Variante: Frei werdende Mittel aus fällig werdenden Hypothekenanleihen (MBS) sollen zum Kauf von Staatsanleihen verwendet werden. Bis dato werden nur Rückzahlungen aus fälligen Treasuries reinvestiert. In der kommenden Woche findet das nächste FOMC-Treffen statt…

Diese Aussicht stützt die Rentenmärkte: Trotz der gestrigen Aktien-Rallye blieben die Renditeanstiege moderat. Für den mittelfristigen Ausblick an den Rentenmärkten ist der Ausblick für die US-Konjunktur und die Reaktion der Fed der bedeutendste Bestimmungsfaktor. EUR-USD hingegen spiegelt eine Zunahme des generellen Risikoappetits wider. Die Fibo-Hürde von 1,3125 wurde relativ locker genommen, was dem Wechselkurs kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial bescheren könnte. Heute morgen jedoch zeigt sich EUR-USD etwas schwächer. Aber Sie wissen ja, die Geschichte mit der Prognose von Wechselkursen ist schon seit jeher eine extrem haarige Angelegenheit…

 

Kornelius Purps
Fixed Income Strategist
Director
MRE4FI
UniCredit Research

kornelius.purps@unicreditgroup.de

Kornelius Purps Corporate & Investment Banking
UniCredit Bank AG

www.unicreditgroup.eu

 

© Foto by Gustaf Brudin – www.istockphoto.com
© Foto Purps und Logo UniCredit Bank by UniCredit Bank AG

Lesen Sie auch

Ego-Probleme: Wer hat den größten Turm?

Von überall hört man es läuten: Filialen werden[…]

Christian Grosshardt

Fusionsdruck Rot

400 Sparkassen leisten sich knapp 170 weitere Unternehmen,[…]

Thorsten Hahn

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

Targo-Chef vor die Tür gesetzt

Franz Josef Nick muss am Ende des Jahres[…]

Christian Grosshardt

Banken werden EU-Marionetten

Deutliche Einschnitte in die Kundenwahl müssen Banken ab[…]

Christian Grosshardt

Telekom-Konten gehackt!

In der vergangenen Woche soll es zu mehreren[…]

Christian Grosshardt

Probleme bei Paydirekt

Probleme über Probleme. Erst erklärten viele Händler, sie[…]

Julian Achleitner

Herber Rückschlag für Paydirekt

Da haben sich deutsche Banken endlich für einen[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Credit Suisse steht vor Einigung

Credit Suisse kann schon einmal das Scheckbuch zücken.[…]

Julian Achleitner

Cryan läutet neues Zeitalter ein

Nun ist John Cryan schon seit fünf Wochen[…]

Julian Achleitner

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Nach Jenkins die Sinnflut

Knapp drei Jahre nach seinem Amtsantritt musste der[…]

Christian Grosshardt

Bankgeheimnis von EuGH gelockert

Erst Euphorie, dann die Ernüchterung: Man ersteigert zu[…]

Christian Grosshardt

Volksbank will Filialen schließen

Haben die Genossenschaftler der Volks- und Raiffeisenbanken zu[…]

Julian Achleitner

Apple Pay nun auch in Europa

In den USA können Verbraucher bereits seit Oktober[…]

Julian Achleitner

Bezahlen mit Selfie

Das ist mal innovativ. Vergessen Sie Bezahlen mit[…]

Julian Achleitner

Persona non grata – Varoufakis tritt zurück

Auf seinem Twitter-Account ist zu lesen: „Minister no[…]

Christian Grosshardt

Chapeau, Herr Neske!

Was für eine Schlagzeile heute Morgen in der[…]

Thorsten Hahn

Vorstand beschließt: Postbank steht zum Verkauf

Nach Tagen des Spekulierens ist zumindest eine Vorentscheidung[…]

Christian Grosshardt

Milliarden durch EZB verloren

Die Niedrigzins-Politik der EZB ist vielen ein Dorn[…]

Christian Grosshardt

Kritik an Deutschland

Wir stehen mal wieder in der Schusslinie! Die[…]

Christian Grosshardt

400 Kunden in die Wüste geschickt

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wie SPIEGEL[…]

Christian Grosshardt

Amtlich: Der Euro wird abgeschafft!

Jetzt ist es spruchreif: Nachdem sich die führenden[…]

Christian Grosshardt

Der Dollar ist zurück

Wer hätte das gedacht? Dollar und Euro bewegen[…]

Christian Grosshardt

Gemeinsames Online-Bezahlsystem auf dem Weg

In Zeiten von Fintechs, die extern teilweise Online-Bezahldienste[…]

Christian Grosshardt

Lufthansa mit enormen Verlusten an der Börse

Der gestrige Absturz eines Airbus A320 hat viele[…]

Christian Grosshardt

Radikale Maßnahme bei der Deutschen Bank

Seit einiger Zeit berät die Deutsche Bank in[…]

Christian Grosshardt

Tag 1 nach Blockupy

Unfassbare Bilder boten sich uns gestern aus der[…]

Christian Grosshardt

Blockupy – Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei

Man rechnete mit dem Schlimmsten, aber die Befürchtungen[…]

Christian Grosshardt

Geldwäsche treibt Bank in die Pleite

Banco Madrid ist insolvent. US-Behörden werfender Bank vor[…]

Thorsten Hahn

Den Kunden dort abholen, wo er ist – im Netz

Über 28 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte online:[…]

Juliane Hartmann

Turnschuhe sind zum Turnen da

Ein altes Sprichwort besagt: „Kleider machen Leute.“ Dieses[…]

Julian Achleitner

DAX 30 CFD-Trading

Experten raten in diesen harten Zeiten des Niedrigzinses[…]

Julian Achleitner

Finanzprodukte – einfach unterhaltsam

Wie Erklärfilme komplexe Finanzprodukte begreifbar machen und zu[…]

Julian Achleitner

Austerität. Politik der Sparsamkeit: Die kurze Geschichte eines großen Fehlers

Autor: Florian Schui Euro: 19,99 256 Seiten, broschiert[…]

Julian Achleitner

Die BIZ als Wahrsager?

Im Oktober mussten die Aktienkurse einen enormen Einbruch[…]

Christian Grosshardt

Mario "Two-Face" Draghis neuer Job

Auf die Europäische Zentralbank und Mario Draghi wartet[…]

Christian Grosshardt

Bevormundung erwachsener Bürger

In einer freiheitlichen Grundordnung müsste die Eigenverantwortlichkeit des[…]

Julian Achleitner

Maßnahmen gegen Steuerflucht

In drei Jahren wird mit offenen Karten gespielt:[…]

Julian Achleitner

Fintech mal anders

Die Zukunft des Zahlens hat schon längst begonnen.[…]

Julian Achleitner

Ein Tag, der die Welt veränderte

Vor 85 Jahren sorgte der berüchtigte „Black Thursday“[…]

Julian Achleitner

Algorithmen oder das vermeintliche Ende des Beraters

Kann die Maschine Menschen ersetzen? Diese Frage wird[…]

Julian Achleitner

Regionale Werbung mit internationalem Flair

Mehrere Tausend Werbebotschaften versuchen täglich, die Aufmerksamkeit der[…]

Christian Dorn

Auf Wanderschaft

Schon praktisch diese Rucksäcke. Man hat die Hände[…]

Thorsten Hahn

MaRisk-konformer Einsatz des iPads in der Bank

Der Siegeszug des iPad ist nicht aufzuahlten, auch[…]

Thorsten Jekel

„Der Fokus liegt auf der Online-Präsenz“

Im Interview mit den BANKINGNEWS spricht Kai Fürderer,[…]

Thorsten Hahn

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Über 200 Vergleichsportale gibt es heute bereits. Das[…]

Thorsten Hahn

Das Mitarbeitergespräch: Führung oder Flop?

Es ist Herbst. Die Tage werden kürzer. Zeit[…]

Niels Pfläging

„Du bist, was Du teilst!“

You are what you share! „Du bist, was[…]

Prof. Martina Dalla Vecchia

Outsourcing von Kreditanalysen

Zeiten ändern sich. Dieser berühmte Satz kann problemlos[…]

Markus Diehl