Jetzt Mitglied werden

Protest in Frankfurt: Im Keim erstickt

Von Thorsten Hahn - 21. Mai 2012

Nicht die Blockupy-Bewegung hat am vergangenen Wochenende die deutsche Finanzmetropole blockiert. Es war die Polizei, die das Leben in Frankfurt beinahe lahmgelegt hat.

Die einzige genehmigte Demo gegen Banken und Kapitalismus ist am Samstag friedlich verlaufen und jede Seite verbucht dies als den eigenen Erfolg. Wir haben alles so gemacht wie wir es angekündigt haben, so Christoph Kleine, Sprecher der Blockupy-Bewegung. Unverständnis kommt aus diesem Lager über die Gefahrenprognose der Polizei. Freie Phantasie und politisches Auftragswerk, so Kleine. Ermittlungen der Polizei in einschlägigen Foren ergaben, dass möglicherweise bis zu 2.000 gewaltbereite Aktivisten aus dem autonomen Lager am Wochenende nach Frankfurt anreisen wollen. Blockupy spricht von tatsächlich 500 gewaltbereiten Teilnehmern am Samstag in Frankfurt. Die Polizei spricht von 1.000 Personen und verbucht dies als Erfolg der strickten Abriegelung des Bankenviertels. Vielen seien erst gar nicht nach Frankfurt gekommen, da dort keinen Blumentopf zu gewinnen sei, so ein Polizeisprecher. Auch bei der Anzahl der Teilnehmer an der Abschlussdemo gibt es unterschiedliche Zahlen. 20.000 Teilnehmer zählt die Polizei, 25.000 die Protestbewegung und ob in diesen Zahlen die 5.000 Polizisten eingerechnet sind, die bei der Blockade des Bankenviertels tatkräftig unterstützt haben, bleibt offen.

Dass die Demo am Samstag geplant friedlich verlaufen ist, hat sicherlich einen politischen Beigeschmack, sind doch einige Veranstaltungen im Vorfeld verboten worden. Und dies allein durch die Einschätzung, diese könnten (Konjunktiv!) chaotisch verlaufen. Da gibt es in Deutschland genügend genehmigte Demos, die seit Jahren nicht so friedlich ablaufen. Selbst befragte Bankmitarbeiter zeigten für die Proteste der Bürger Verständnis.

Anzeige:
Da passt es doch, dass beinahe zeitgleich das nächste Zocker-Opfer an die Nachrichtenoberfläche gespült wurde. In der Krise noch Vorzeigebank, hat ein Mitarbeiter bei JP Morgan sich mit ungedeckten Wetten auf Credit Default Swaps verzockt. Auf mindestens 2 Milliarden Dollar lautet der Schaden, Experten schätzen den Schaden bereits auf 5 Milliarden. Skurril an der Geschichte, dass die Gegenposition bei der Zockerei wahrscheinlich ein ehemaliger und entlassener Händler, Boaz Weinstein, innehält. Getreu dem Motto, bei den Wetten geht kein Geld verloren, gehört es nur jemand anderem, möglicherweise Boaz Weinstein. Kleine Rache?

Ist es nicht genau dieser Teil des aktuellen Protestes gegen Banken, den viele Bankmitarbeiter durchaus erstehen können?

Foto von Michael Rose

Lesen Sie auch

„Der Markt wächst und wir wachsen mit“

Crowdlending-Plattformen wie kapilendo erfreuen sich auch auf dem[…]

Daniel Fernandez

Amazons Angriff auf die Banken?

Dass sich Technologiefirmen wie Amazon, aber auch Facebook,[…]

Dirk Piethe

ING-DiBa überzeugt mit Online-Autokredit

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH (DtGV) hat[…]

Christian Grosshardt

Professionelles Working-Capital-Management kann Insolvenzen verhindern

Ob Air Berlin oder Toys`R`Us: Nachrichten über Insolvenzen[…]

Christian Mangold

„Chancen sind da, Risiken stehen dahinter“

Durch den steigenden Bedarf an Immobilien sowie das[…]

Daniel Fernandez
Im Jahr 2016 gab es gute Wachstumschancen für Kreditbanken

Digitalisierung bietet gute Wachstumschancen für Kreditbanken

Frankfurt am Main – „Die Digitalisierung bietet gute[…]

Daniel Fernandez

„Wir haben keine 15 Jahre mehr“

Kleinere Unternehmen sind auf die Vergabe von Krediten[…]

Christian Grosshardt

Neue Finanzierungsrunde abgeschlossen – LIQID will wachsen

Berlin – Der digitale Vermögensverwalter LIQID hat eine[…]

Christian Grosshardt

Mensch oder Maschine? Nein: Mensch UND Maschine!

Auch bei Konsumentenkrediten ist es sinnvoll und erfolgversprechend,[…]

Nils Wetterich

„Aus dem Nischenstatus in den Massenmarkt“

Im Sommer des vergangenen Jahres ging die Rocket-Internet-Tochter[…]

Philipp Scherber

GLS Bank setzt Dispozins auf null Prozent

Bochum. Zum 01. November werden Dispozinsen bei der[…]

Christian Grosshardt

digital account check – Digitale Kreditentscheidung auf einen Blick

Advertorial: Wer die Angaben eines Kreditantragstellers validieren will,[…]

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

VR-Banken steigern ihren Marktanteil im Kreditgeschäft

„Wir sind im Kreditgeschäft weiter auf der Überholspur!“,[…]

Christian Grosshardt

„Die Leute brauchen Finanzprodukte – das ist unsere Existenzberechtigung!“

Das Internet ist eine große Chance für Verbraucher,[…]

Thorsten Hahn

Unternehmens-Kredite: „Private Immobiliendarlehen“

Berlin. Unternehmer, ob etabliert oder gerade erst gegründet,[…]

Christian Grosshardt

Bauboom durch Niedrigzinsen

Das derzeit billig zu habende Geld mag den[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Schwärmen vom Schwarm: Crowdinvestments als Anlagealternative

Egal ob Sparbücher, Festgelder oder Tagesgeldkonten – der[…]

Dirk Littig

Gemeinsam Gutes tun

Genossenschaftsbanken sind mit ihrer Region stark verwurzelt. Um[…]

Michael Schiefer

Big Bafin is watching you

Nachdem bereits Lebensversicherungen den Schatten der Finanzaufsicht hinter[…]

Christian Grosshardt

Lockerung der Kreditanträge

Immer mehr Menschen haben bei ihren Banken im[…]

Christian Grosshardt

Der größte Raubzug der Geschichte

Autoren: Matthias Weik und Marc Friedrich Euro: 9,99[…]

Christian Grosshardt

Crowdinvesting: Wenn Investoren für Ideen schwärmen

               […]

Julian Achleitner

Inkubator – Der Brutkasten für Startups

Kommen Kinder zu früh auf die Welt, müssen[…]

Julian Achleitner

Kredit bei der Bank war gestern…

…so wollen es die Brüder Samwer sehen. Ihren[…]

Julian Achleitner

Zankapfel Dispozinsen

Seit Jahren wird die Bankbranche für überhöhte Dispozinsen[…]

Thorsten Hahn

Bankprodukte sind gleich – denkste!

ING-Diba schafft ab, was die Berliner schon abgeschafft[…]

Thorsten Hahn

Die nächste Blase

Crowdfunding – Was passiert, wenn Lieschen Müller mehr[…]

Thorsten Hahn

Bankinnovationen und Rohrkrepierer

Wie viel Bankinnovation braucht der deutsche Finanzkunde? Manchmal[…]

Thorsten Hahn

Gute Kreditqualität (noch?)

Letzte Woche senkte Fitch das Rating für etliche[…]

Thorsten Hahn

Staatsanleihen sind sicher

Zu gerne wird auch aus dem Lager der[…]

Thorsten Hahn

Basel III ist für (fast) alle da

 Dieser Tage mehren sich wieder Stimmen in den[…]

Thorsten Hahn

Kredite für alle!

Mikrokredite im gewerblichen Bereich gewinnen auch in Deutschland[…]

Thorsten Hahn

Hybride Märkte die DLD-Conference

Da sieht man den Porsche Cayenne vor Aldi[…]

Thorsten Hahn