Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

„Die Innovationsgeschwindigkeit war noch nie so hoch wie jetzt“

Innovationen zu finden, ist heute kein Problem mehr, wie sich auf unserem zweitägigen Fachkongress INNOVATIONSforBANKS in Köln herauskristallisierte. Die Herausforderungen liegen hingegen noch in ihrer optimalen Umsetzung.

Von Lea Hoffmann - 23. Mai 2019

Wird durften auf unserem diesjährigen INNOVATIONS-Kongress rund 150 Teilnehmer begrüßen.

„Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt, aber die Innovationsgeschwindigkeit war nie so hoch wie jetzt“, so Jana Koch (Head of comdirect Start-up Garage). Unsere Referenten zeigten, dass Mitarbeiter in Coworking Spaces und Workshops gefördert werden, innovative Ideen zu gestalten – etwa bei der comdirect bank und der Hanseatic Bank. Sven Siering (Leiter Digital Innovation Unit, Deutsche Leasing) überlegte, wie man diese neuen Ideen in etablierten Unternehmen verwirklichen kann. Großes Thema des Kongresses waren spürbare Vorteile, die für den Kunden entstehen sollen. Hiermit beschäftigten sich u.a. der Genossenschaftsverband Bayern und Gerrit Sindermann von der Contovista AG. Sie wollen Innovationen in Erfolge im Privatkundengeschäft umwandeln.

Sven Siering (Deutsche Leasing Gruppe) stellte Modelle vor, um Innovationen in etablierten Unternehmen zu integrieren.

Diese Aufgabe wird die Branche auch in den nächsten Jahren noch beschäftigen. Die Digitalisierung wird dabei ein Schwerpunkt sein. Thorsten Schöler von der gbs – Gesellschaft für Banksysteme GmbH erklärte in seinem Vortrag über Outsourcing: „Durch Digitalisierung werden Stellen gestrichen, aber auch neue geschaffen“. Es treten etwa neue Software-Entwicklungen und benutzerfreundlichere Kryptowährungen auf den Markt. Eine solche haben die Gründer von Tixl entwickelt. Diese sei vor allem transparent und trotzdem anonym, womit letzteres Attribut die wichtigste Eigenschaft von Bargeld auf das digitale Medium transferiere. Die Gründer, Sebastian Gronewold und Christian Eichinger, fragten unsere Teilnehmer, wer von ihnen in Zukunft ohne Bargeld leben könne. Das Ergebnis überraschte, denn beinahe die Hälfte hätte damit kein Problem.

„Online-Plattformen tragen noch zu wenig zum Kundennutzen bei“

Technologie, die tatsächlich beim Kunden ankommt, stellten Martin Harasim von PRECIRE Technologies und Martina Yazgan von Cognigy vor. Die Firmen haben sich zusammengetan und die Kommunikationspsychologie genutzt, um Sprachassistenten menschlicher zu machen. Mit ihrer Lösung kann der Assistent, beispielsweise in Form eines Chatbots, mittlerweile den Gemütszustand von Personen erkennen und holt den Kunden damit direkt in seiner aktuellen Situation ab. So wird Psychologie wirksam für die breite Masse. Der Bundesanzeiger Verlag stellte mit Dennis Hannemann seine neue Software Validatis vor, die digitale KYC-Workflow-Lösungen anbietet.

Dass Banken zu Plattformen werden müssen und sich Plattformen – wie Amazon und Google – momentan zu Banken entwickeln, darauf wiesen Hartmut Giesen von der Sutor Bank und Christof Roßbroich von Avaloq hin. Die Geschäftsmodelle der Banken müssten sich verändern, um für die Masse relevant zu bleiben. Ähnlich kann eine weitere Problemstellung, vorgetragen von Dr. Sebastian Schnelle (Head of Data Science bei CRIF Bürgel), gesehen werden. Er argumentierte, dass die Banken bereits dieselbe oder eine ähnliche Datenmenge wie die Big Player Google oder Amazon hätten – diese aber bisher nicht optimal genutzt werde, was sich durch ihre neue Software ändern soll. Im Bereich der Wertanlagen stellte die Sparkasse Düsseldorf ihren neuen Service fyndus vor. Innovationsmanager Robin Nehring zeichnete den Entscheidungs-, Entwicklungs- und Implementierungsprozess nach.

Fintech Spacerace

Welche Förderungsmöglichkeiten es für Start-ups gibt, stellte Christoph Büth von der NRW.Bank vor. Fünf Start-ups traten im „Fintech Spacerace“ gegeneinander an. Sie hatten jeweils 10 Minuten Zeit, um Publikum und Fachjury von ihrem Geschäftsmodell zu überzeugen. Am Ende bekam Marco Richter, stellvertretend für Wealthpilot, den Jurypreis. Das Modell überzeugte damit, den persönlichen Bankberater zu entlasten, damit sich dieser mehr auf seinen Kunden konzentrieren kann. Das System helfe über Schnittstellen, Daten des Kunden zu gewinnen und diese individuell auf dessen Bedürfnisse auszuwerten, so das Urteil der Jury. Max Bense gewann mit dem smarten Forderungsmanagement von CollectAI den Publikumspreis. Ihre Konkurrenten waren Tixl, Goriscon (automatisches Risikoanalyse-Tool) und Insoro (digitalisierte Honararberatung).

Die diesjährigen Teilnehmer des Fintech Spacerace (v.l.n.r.): Thomas Neuwert (Goriscon), Christian Eichinger (Tixl), Marco Richter (Wealthpilot), Max Bense (CollectAI) und Christian Rokitta (Insoro).

Banken müssen flexibler werden

Michael Haus von NDGIT stellte fest: „Fintechs werden oft als ‚natürlicher Feind‘ der Banken verstanden.“ Er plädierte hingegen für die Zusammenarbeit. Einer besseren Vernetzung von Banken und Firmenkunden hat sich LABEST-Gründer Dirk Piethe verschrieben. Seine Firma unterstützt Real-Time-Monitoring von Lagerbeständen. Die dort enthaltenen Werte seien heute in der Regel „unsichtbar“, weshalb es an der Zeit sei, sie als Sicherheit für Finanzierungen nutzbar zu machen.

In der Future-Banking-Garage tauschten sich die Gäste zum Abschluss des Kongresses in Gruppen zu den Innovationsthemen Plattformökonomie, agiles Arbeiten und Bank-Start-up-Kooperationen aus. Die Teilnehmer diskutierten, wie die Methoden in die eigene Organisation integriert werden können. Dazu müssen sie im Unternehmen etabliert und auch vom Management vorgelebt werden. Wenn diese innovativen Arbeitsweisen praktisch angewendet werden, kommen die positiven Ergebnisse daraus in Zukunft auch bei dem Kunden an.

Future-Banking-Garage: In Gruppen diskutierten die Teilnehmer mit den Referenten und vertieften die Inhalte der Vorträge.

 

Lesen Sie auch

„Erst kam die Finanzkrise, dann der regulatorische Tsunami“

Bei unserem Kongress COMPLAINCEforBANKS 2019 kamen auch dieses[…]

Daniel Fernandez

„Apple Pay ist keine Revolution“

Schnell, digital, am liebsten unsichtbar: So sieht nach[…]

Tobias Schenkel

Bereit zum Abheben!

Der BANKINGCLUB startet 2019 mit gleich drei neuen[…]

Tobias Schenkel

Next Generation Payment

Vorbericht zu unserem Fachkongress „Next Generation Payment“ am[…]

Tobias Schenkel

Wir stellen vor: Marina Bender

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

„Die Krypto-Party ist vorbei!“

Nachbericht zu unserem Kongress „RISKMANAGEMENTforBANKS 2018“

Tobias Schenkel

Wir stellen vor: Elfriede Jirges

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Die nächste Generation von Robotic Process Automation

Customer-Due-Diligence- und Know-Your-Customer-Prozesse sind nicht nur zeitaufwändig, sondern[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Jens Drexler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Mein Kühlschrank, der Betrüger

Auf unserem Fachkongress FRAUDMANAGEMENTforBANKS drehte sich zwei Tage[…]

Tobias Schenkel

Wir stellen vor: Natascha Wohlfrom

Name: Natascha Wohlfrom Position: Leitung Recht & Geldwäscheprävention Unternehmen:[…]

Redaktion

Mit Customer Journey Mapping den Kunden erreichen

Im Webinar „Komplexe Omnichannel-Kommunikation mit Customer Journey Mapping[…]

Redaktion

Die Zukunft im Blick – Next Generation Customer 2018

Wie sieht die Zukunft der Finanzberatung und der[…]

Philipp Scherber

Cybercrime Day 2018

Auf dem Fachkongress „Cybercrime Day - IT-Sicherheit in[…]

Daniel Fernandez

Blockchain als Game Changer für das Supply-Chain-Management

Ein Smart Contract ist in der Lage, automatisch[…]

Philipp Scherber

Next Generation Customer 2018

Am 07. und 08. November 2018 veranstaltet der[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Steffen von Blumröder

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

„KI kommt mit Macht auf uns zu“

Nachbericht zur Abendveranstaltung „KI – Magic Boost for[…]

Tobias Schenkel

Signaturtag 2018

Vorbericht zu unserem Fachkongress Signaturtag 2018 am 19.[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Christian Albrecht

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Oliver Welp

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Rouven Kasten

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Angela Adomeit

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Stefan Seyler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

FRAUDMANAGEMENTforBANKS 2018

Vorbericht zu unserem zweitätigen Fachkongress

Dalia El Gowhary

„Früher war alles besser – oder?“

Das Quartier 110 in Berlin Mitte verbindet Vergangenheit[…]

Philipp Scherber

BANKINGCLUB und Fujitsu mit neuer Videoserie am Start

Kein Moderator, kein Skript, dafür fundierte Meinungen aus[…]

Redaktion

Wer ist eigentlich dieser BANKINGCLUB?

„Ich hab’ da mal eine Frage: Was machen[…]

Redaktion

„Nicht nur bunte Zettel und Workshops“

Eine Erkenntnis stand im Zentrum des zweitägigen Fachkongresses[…]

Redaktion

„There is no such thing as a killer feature“

Auf dem Ein-Tages-Kongress "Digitale Transformation" am 10. April[…]

Philipp Scherber

„Technologie lässt Barrieren fallen“

An zwei Abenden in Köln und Berlin stellten[…]

Philipp Scherber

Digital Wealth Management im Drehstuhl

Am 18. April 2018 widmeten wir uns gemeinsam[…]

Philipp Scherber

Moral, MiFID II und Verletzungen beim Handball

Nachbericht zum Kongress COMPLIANCEforBANKS 2018

Tobias Schenkel

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

Die Zukunft des Retail-Banking

Gemeinsam mit unserem Premiumpartner Salesforce haben wir den[…]

Redaktion

COMPLIANCEforBANKS 2018 – Vorbericht

Das Jahr 2018 beschert den Compliance-Abteilungen von Banken[…]

Redaktion

Wir stellen vor…

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Gelegenheit[…]

Redaktion

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Fehler sind erlaubt – ein Scheitern nicht

Nachbericht zum Fachkongress "Zukunft der Bankorganisation" am 20.[…]

Philipp Scherber

Schnelle und sichere Akquise der Kundendaten auf mobilen Endgeräten: zwei Fallstudien aus dem Banksektor

Überblick Die Anfrage nach Dienstleitungen in Selbstbedienung steigt[…]

Armand Renoncet

Wir vernetzen die Finanzbranche

Ab dieser Ausgabe widmen wir dem Club und[…]

Thorsten Hahn

Kontrolle behalten: So lassen sich E-Signatur und Kundendaten schützen

Datenlecks und Malware-Attacken beherrschen seit längerem die Schlagzeilen.[…]

Daniel Schmidt

Lessons learnt? – 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise

In 2007 war eine Finanzkrise ausgebrochen, die uns[…]

Jürgen P. Müller

A2iA Mobile SDK, die Zukunft des Dokumentenmanagements

Wenn es darum geht, handschriftliche Daten zu digitalisieren,[…]

Armand Renoncet

250. Ausgabe

BANKINGNEWS feiert Ausgabe 250. Gegen Geschenke in Form[…]

Thorsten Hahn

Was man beim Aktienkauf beachten sollte!

Da ich beruflich viele Transaktionen am Aktienmarkt tätige,[…]

Florian Müller

Danke!

Zwei Kalenderjahre BANKINGNEWS im Zeitungsformat und wir sind[…]

Thorsten Hahn

Alles Gute zum 1. Geburtstag!

Viele haben sich gefragt, ob es von mir[…]

Thorsten Hahn

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn