Jetzt Mitglied werden

Advertorial: Qualitätsmanagement im Affiliate-Marketing | Die Prozesskette im Blick behalten

Von Redaktion - 08. Juni 2010

Die Prognosen für den Werbemarkt 2010 sprechen eine deutliche Sprache: Online-Marketing wird im nächsten Jahr der wichtigste, wenn nicht der einzige Wachstumsmarkt der Werbebranche bleiben. Die steigenden Kundenbudgets für Online-Werbung machen die Frage nach dem Qualitätsmanagement im Online-Marketing immer dringlicher. Der Markt ist reif für die Implementierung von effektiven Qualitätsmanagement-Prozessen, besonders beim Affiliate-Marketing. Die Fähigkeit einer Online-Marketing-Agentur, Affiliate-Kampagnen von Anfang an qualitativ abzusichern, ist bereits heute von zentraler Bedeutung für die Werbetreibenden und wird in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen.

Qualität im Affiliate-Marketing: Zwei Säulen des Erfolgs

Wie lässt sich Qualität im Affiliate-Marketing definieren? Man kann zwei Erfolgsbausteine der Affiliate-Qualität unterscheiden:

Die Qualitätsanforderungen an das Publisher-Portfolio auf der einen Seite und die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Affiliates und Kampagnen-Management auf der anderen Seite. Die Leistungsstärke des Publisher-Portfolios misst sich weniger an der Anzahl der Affiliates als an der Reichweite der Top-Publisher. Für die Werbetreibenden kommt es immer mehr auf Klasse statt Masse bei den Publishern an – und das gilt gleichermaßen für produkt- und markengetriebene Kampagnen. Ein übersichtliches, leistungsstarkes Portfolio ist leichter zu steuern und zu tracken.

Aus der Konzentration auf Top-Publisher ergibt sich eine bessere, vertrauensvollere Zusammenarbeit. Ziel ist es, diese Top-Publisher optimal an das Unternehmen zu binden, um sich dauerhaft Umsatz durch deren Engagement zu sichern. Möglichkeiten sind z.B. monatliche Newsletter, die die Publisher auf dem Laufenden halten oder attraktive Sonderkonditionen. Auch der regelmäßige persönliche Kontakt ist notwendig, bei dem die Bedürfnisse der Top-Publisher erfragt werden – all das festigt die Bindung. Ebenfalls entscheidend für die Qualität der Affiliates ist, dass sie zur Marke des Werbetreibenden passen, dem präsentierten Produkt auf der Seite das richtige Umfeld bieten und letztendlich die Güte der generierten Leads stimmt.

Der zweite Erfolgsbaustein einer Affiliate-Kampagne ist die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Affiliates und Kampagnenmanagement. Ein durch längerfristige Zusammenarbeit gewachsenes Vertrauensverhältnis zu den Top-Publishern ist die Basis für eine gute Kampagnenführung und erleichtert die kontinuierliche Optimierung der laufenden Kampagne.

Von zentraler Bedeutung für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kampagnenmanagement und Affiliates ist ein faires, transparentes Abrechnungsmodell. Das geht einher mit einem transparenten Reporting, das eventuelle betrügerische Methoden (Click-Fraud) ausschließt.

 

Wieso sind diese Erfolgsbausteine so wichtig für die Qualität der Affiliate-Kampagne?

Aus Sicht der Werbetreibenden muss sichergestellt werden, dass der einzelne Publisher die Markenvorgaben einhält. Bspw. wird das Werbeumfeld von Erotik-Seiten oder weltanschaulichen Diskussionen von bestimmten Marken bewusst gemieden. Der Publisher muss diese Vorgaben kennen und sie akzeptieren. Gleichzeitig muss bei Kampagnen mit großen Partnerprogrammen die Werbemitteleinbindung über alle Seiten hinweg optimal funktionieren.

 

Vier Dimensionen der Qualitätssicherung

Man kann vier Dimensionen des Qualitätsmanagements unterscheiden: Die konzeptionelle Qualitätssicherung beginnt bereits im Vorfeld der Kampagne. Die Werbetreibenden oder die Agentur müssen klare Qualitätsregeln für die Auswahl potenzieller Publisher erstellen. Die Kampagne wird detailliert dargelegt und die Do‘s and Don‘ts in einem Katalog verfasst. Ein weiteres zentrales Element: Die klare Definition des Erfolgsfalls, also des provisionsfähigen Leads oder Umsatzes. Das ist wichtig, damit die Kampagne optimal auf das Erreichen der Ziele (Kontakt, Lead, Sales, etc.) des Werbetreibenden ausgerichtet wird. Andererseits muss auch der Publisher seine Chancen erkennen, für die Kampagne gerecht entlohnt zu werden.

Unter infrastruktureller Qualitätssicherung kann man alle Ressourcen und prozessbegleitenden Maßnahmen verstehen, die während der Kampagne vom Werbetreibenden oder der Agentur zu erbringen sind, um im Zusammenspiel mit dem Publisher effektive Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehört beispielsweise das Know-how über das Produkt, den Zielmarkt, den Prozess, aber auch über die Wirkmechanismen des Online-Marketings an sich. Hier ist es wichtig, dass sich der Kampagnenmanager persönlich mit den wichtigen Publishern auseinandersetzt, Ergebnisse bespricht und den Gesamtprozess im Blick behält.

Im Gegensatz dazu ist die technische Qualitätssicherung von der Implementierung automatischer Mechanismen geprägt. Die Skalierbarkeit und Transparenz im Affiliate-Marketing hängt wesentlich davon ab, wie gut diese Mechanismen ausgereift sind. Je mehr Massenarbeit automatisiert erledigt wird, desto mehr Zeit bleibt dem Kampagnenmanagement für wichtige Beratungsleistungen. Zu den Aktivitäten, die das Kampagnenmanagement automatisieren sollte, gehören konkret: Referer-Auswertung und -abgleich, IP-Auswertung, Plausibilitäts- und Syntaxprüfung der Leaddaten, automatisierte Dublettenerkennung.

Bei aller Technik bleibt ein gewisser Handlungsbedarf für die manuelle Qualitätssicherung. Sie macht das Tüpfelchen auf dem i aus, wenn es um die Qualität geht. Dazu gehört das laufende Screening neuer Websites als mögliche Publisher, deren gezielte Ansprache und eingehende Prüfung bei Anmeldung. Auch bei den älteren Affiliates sollte eine regelmäßige visuelle und funktionale Prüfung der Werbemitteleinbindung auf den Seiten erfolgen. Hier kann das beste Tool die persönliche Kontrolle nicht ersetzen. Unverzichtbares Instrument für die Qualitätssicherung ist daher die tägliche Account-Kontrolle. Die Affiliate-Tracking-Systeme ermöglichen umfangreiche Datenauswertungen, die Aufschluss geben über die gesamte Prozesskette von der Traffic-Quelle bis zum Sale. Ausreißer weisen auf Unregelmäßigkeiten hin und müssen gezielt ausgewertet werden. Großes Potenzial birgt auch die Optimierung der Landingpage in sich. Die Durchgängigkeit der Kampagne vom Banner über die Landingpage bis hin zum Prozess muss sichergestellt sein. Sowohl A/B-Tests als auch multivariates Testing ermöglichen die kontinuierliche Optimierung. Alle genannten Möglichkeiten der Qualitätssicherung machen Affiliate-Marketing zu einem hochwertigen Baustein im Marketing-Mix. Zudem erlaubt ein erfolgsabhängiges Vergütungsmodell gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Steigerung der Abverkäufe zu kalkulierbaren Kosten.

 

Fazit

Fokus auf Klasse, vertrauensvolle Kooperation mit den Affiliates und Qualitätssicherung in mehreren Dimensionen sind zentrale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Affiliate-Kampagne. Das Versprechen der Transparenz im Online-Marketing wird erst durch qualitätsgetriebenes Kampagnenmanagement eingelöst. In einem gereiften Markt und unter den Marktbedingungen im Jahr 2010 werden Affiliate-Kampagnen ohne Qualitätssicherung nicht mehr dem State of the Art entsprechen.

 

Über den Autor:
Wolfgang Vogt ist Vorstand und Gründungsgesellschafter von Zieltraffic AG und verfügt als Experte im Affiliate-Marketing über eine langjährige Expertise.
 

Diskutieren Sie dieses Thema mit uns: wolfgang.vogt[at]zieltraffic.de

Lesen Sie auch

Ego-Probleme: Wer hat den größten Turm?

Von überall hört man es läuten: Filialen werden[…]

Christian Grosshardt

Fusionsdruck Rot

400 Sparkassen leisten sich knapp 170 weitere Unternehmen,[…]

Thorsten Hahn

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

Targo-Chef vor die Tür gesetzt

Franz Josef Nick muss am Ende des Jahres[…]

Christian Grosshardt

Banken werden EU-Marionetten

Deutliche Einschnitte in die Kundenwahl müssen Banken ab[…]

Christian Grosshardt

Telekom-Konten gehackt!

In der vergangenen Woche soll es zu mehreren[…]

Christian Grosshardt

Probleme bei Paydirekt

Probleme über Probleme. Erst erklärten viele Händler, sie[…]

Julian Achleitner

Herber Rückschlag für Paydirekt

Da haben sich deutsche Banken endlich für einen[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Credit Suisse steht vor Einigung

Credit Suisse kann schon einmal das Scheckbuch zücken.[…]

Julian Achleitner

Cryan läutet neues Zeitalter ein

Nun ist John Cryan schon seit fünf Wochen[…]

Julian Achleitner

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Nach Jenkins die Sinnflut

Knapp drei Jahre nach seinem Amtsantritt musste der[…]

Christian Grosshardt

Bankgeheimnis von EuGH gelockert

Erst Euphorie, dann die Ernüchterung: Man ersteigert zu[…]

Christian Grosshardt

Volksbank will Filialen schließen

Haben die Genossenschaftler der Volks- und Raiffeisenbanken zu[…]

Julian Achleitner

Apple Pay nun auch in Europa

In den USA können Verbraucher bereits seit Oktober[…]

Julian Achleitner

Bezahlen mit Selfie

Das ist mal innovativ. Vergessen Sie Bezahlen mit[…]

Julian Achleitner

Persona non grata – Varoufakis tritt zurück

Auf seinem Twitter-Account ist zu lesen: „Minister no[…]

Christian Grosshardt

Chapeau, Herr Neske!

Was für eine Schlagzeile heute Morgen in der[…]

Thorsten Hahn

Vorstand beschließt: Postbank steht zum Verkauf

Nach Tagen des Spekulierens ist zumindest eine Vorentscheidung[…]

Christian Grosshardt

Milliarden durch EZB verloren

Die Niedrigzins-Politik der EZB ist vielen ein Dorn[…]

Christian Grosshardt

Kritik an Deutschland

Wir stehen mal wieder in der Schusslinie! Die[…]

Christian Grosshardt

400 Kunden in die Wüste geschickt

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wie SPIEGEL[…]

Christian Grosshardt

Amtlich: Der Euro wird abgeschafft!

Jetzt ist es spruchreif: Nachdem sich die führenden[…]

Christian Grosshardt

Der Dollar ist zurück

Wer hätte das gedacht? Dollar und Euro bewegen[…]

Christian Grosshardt

Gemeinsames Online-Bezahlsystem auf dem Weg

In Zeiten von Fintechs, die extern teilweise Online-Bezahldienste[…]

Christian Grosshardt

Lufthansa mit enormen Verlusten an der Börse

Der gestrige Absturz eines Airbus A320 hat viele[…]

Christian Grosshardt

Radikale Maßnahme bei der Deutschen Bank

Seit einiger Zeit berät die Deutsche Bank in[…]

Christian Grosshardt

Tag 1 nach Blockupy

Unfassbare Bilder boten sich uns gestern aus der[…]

Christian Grosshardt

Blockupy – Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei

Man rechnete mit dem Schlimmsten, aber die Befürchtungen[…]

Christian Grosshardt

Geldwäsche treibt Bank in die Pleite

Banco Madrid ist insolvent. US-Behörden werfender Bank vor[…]

Thorsten Hahn

Den Kunden dort abholen, wo er ist – im Netz

Über 28 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte online:[…]

Juliane Hartmann

Turnschuhe sind zum Turnen da

Ein altes Sprichwort besagt: „Kleider machen Leute.“ Dieses[…]

Julian Achleitner

DAX 30 CFD-Trading

Experten raten in diesen harten Zeiten des Niedrigzinses[…]

Julian Achleitner

Finanzprodukte – einfach unterhaltsam

Wie Erklärfilme komplexe Finanzprodukte begreifbar machen und zu[…]

Julian Achleitner

Austerität. Politik der Sparsamkeit: Die kurze Geschichte eines großen Fehlers

Autor: Florian Schui Euro: 19,99 256 Seiten, broschiert[…]

Julian Achleitner

Die BIZ als Wahrsager?

Im Oktober mussten die Aktienkurse einen enormen Einbruch[…]

Christian Grosshardt

Mario "Two-Face" Draghis neuer Job

Auf die Europäische Zentralbank und Mario Draghi wartet[…]

Christian Grosshardt

Bevormundung erwachsener Bürger

In einer freiheitlichen Grundordnung müsste die Eigenverantwortlichkeit des[…]

Julian Achleitner

Maßnahmen gegen Steuerflucht

In drei Jahren wird mit offenen Karten gespielt:[…]

Julian Achleitner

Fintech mal anders

Die Zukunft des Zahlens hat schon längst begonnen.[…]

Julian Achleitner

Ein Tag, der die Welt veränderte

Vor 85 Jahren sorgte der berüchtigte „Black Thursday“[…]

Julian Achleitner

Algorithmen oder das vermeintliche Ende des Beraters

Kann die Maschine Menschen ersetzen? Diese Frage wird[…]

Julian Achleitner

Regionale Werbung mit internationalem Flair

Mehrere Tausend Werbebotschaften versuchen täglich, die Aufmerksamkeit der[…]

Christian Dorn

Auf Wanderschaft

Schon praktisch diese Rucksäcke. Man hat die Hände[…]

Thorsten Hahn

MaRisk-konformer Einsatz des iPads in der Bank

Der Siegeszug des iPad ist nicht aufzuahlten, auch[…]

Thorsten Jekel

„Der Fokus liegt auf der Online-Präsenz“

Im Interview mit den BANKINGNEWS spricht Kai Fürderer,[…]

Thorsten Hahn

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Über 200 Vergleichsportale gibt es heute bereits. Das[…]

Thorsten Hahn

Das Mitarbeitergespräch: Führung oder Flop?

Es ist Herbst. Die Tage werden kürzer. Zeit[…]

Niels Pfläging

„Du bist, was Du teilst!“

You are what you share! „Du bist, was[…]

Prof. Martina Dalla Vecchia

Outsourcing von Kreditanalysen

Zeiten ändern sich. Dieser berühmte Satz kann problemlos[…]

Markus Diehl