Jetzt Mitglied werden

If you like it or not

Von Kornelius Purps - 08. November 2011

Bei aller Schönheit Venedigs muss man doch einräumen, dass – wie kann man es möglichst neutral ausdrücken – sich der lokale Einzelhandel primär an den Bedürfnissen der Touristen orientiert. Vor einem Geschäft mit immerhin künstlerisch ansprechenden Holzskulpturen konnte ich dem Gespräch eines amerikanischen Rentnerpaares lauschen. Sie: „It’s nice, darling, isn’t it?“ Er: „Well, but it’s useless, honey, isn’t it?” Dieser Herr dürfte einen einigermaßen frustrierenden Uraubsaufenthalt in Venedig durchleben. Je nach Interpretation der Produkte und Auslegung des Begriffs, dürften nämlich gefühlt 99% der Schaufensterauslagen dem useless-Kriterium zuzuordnen sein. Sie: „I like it anyway…“

Sie: „It’s cheap, darling, isn’t it?“ Er: „Well, but it’s risky, honey, isn’t it?“ Sie: “I like it anyway…” Dies wiederum war ein gestern zufällig aufgezeichneter Dialog zwischen zwei Rentenhändlern. Objekt der Auseinandersetzung war erneut ein Produkt Made in Italy, hier jedoch ein vom Staat begebener Schuldschein. Italienische Staatspapiere kamen in den vergangenen Tagen erheblich unter Druck. Dazu beigetragen haben dürften eine ganze Reihe von Faktoren: die generelle Marktunsicherheit im Zuge der Ereignisse in Griechenland; die Vertrauenskrise um Italiens Regierungschef Berlusconi; aber auch marktspezifische Faktoren wie die Neubewertung von CDS, die Marktbewertung von Staatsanleihen im jüngsten EBA Stresstest oder die Furcht vor Marginerhöhungen.

Kreditausfallversicherungen, oder Credit Default Swaps (CDS), auf Staatsanleihen sollten eigentlich ein Absicherungsinstrument gegen Kredit- und Kursrisiken für Besitzer eben jener Staatsanleihen sein. Im Zuge des Rettungspakets II für Griechenland ist jedoch davon auszugehen, dass der freiwillige Forderungsverzicht der Privatinvestoren im Umfang von 50 Prozent nicht als versicherungsauslösendes Ereignis gewertet wird. Viele Anleger sehen nun die Versicherungseigenschaften von CDS deutlich kritischer. Sie entscheiden sich gegen den Erwerb von CDS Kontrakten und stattdessen für den Verkauf der Staatsanleihen. Folge: Druck auf die Kurse, steigende Renditen.

Im jüngsten Blitz-Stresstest der europäischen Bankenaufsicht (EBA) wurden die Bestände an Staatsanleihen in den Bankbüchern zu Marktkursen bewertet. Für die Institute wird der Besitz von Staatspapieren damit teurer, da hierfür mehr Eigenkapital vorgehalten werden muss. Bei gleichzeitig verschärften Anforderungen an die Kernkapitalquote steigt der Anreiz, die Staatsanleihebestände abzustoßen. Folge: Druck auf die Kurse, steigende Renditen.

Im Handel mit Derivaten über LCH Clearnet sind Sicherheitsleistungen (Margins) zu erbringen. Dies erfolgt üblicherweise in Form von Staatsanleihen. In der Vergangenenheit hat LCH die Margins für hinterlegte Staatsanleihen dann erhöht, wenn die Rendite der entsprechenden 10J-Anleihe des referenzierten Staates um mehr als 450 Basispunkte über der Rendite eines Benchmark AAA-Korbes lag. Im Falle Italiens stieg der entsprechende Renditeaufschlag gestern auf rund 425 Bp. Mithin nimmt die Furcht vor baldigen Marginanhebungen zu. Folge: Druck auf die Kurse, steigende Renditen.

Der Druck auf die EWU Bondmärkte ist also nicht nur Folge der Marktstimmung, sondern auch Resultat marktspezifischer Entwicklungen. Bestes Gegenmittel: glaubwürdigende Regierungen und überzeugende Haushaltskonzepte. Hieran wird gearbeitet: In Griechenland dürfte heute der Leiter der Übergangsregierung ernannt werden. In Italien wird sich am Nachmittag bei einer Abstimmung über den (inhaltlich vergleichsweise unbedeutenden) Rechenschaftsbericht für den Haushalt 2010 zeigen, ob die Regierung Berlusconi noch ausreichend Rückendeckung im Parlament genießt. Und Frankreich hat ein Sparprogramm vorgestellt, welches den Haushalt bis 2016 um mehr als 60 Mrd. Euro entlasten soll. Tendenziös positive Tendenzen also, nicht wahr, Honey? Eine dauerhafte Entspannung an den Märkten dürfte innerhalb der kommenden Tage dennoch schwer zu erzielen sein – if you like it, or not.

Foto von Sebastien Cote – www.istockphoto.de

Lesen Sie auch

Ego-Probleme: Wer hat den größten Turm?

Von überall hört man es läuten: Filialen werden[…]

Christian Grosshardt

Fusionsdruck Rot

400 Sparkassen leisten sich knapp 170 weitere Unternehmen,[…]

Thorsten Hahn

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

Targo-Chef vor die Tür gesetzt

Franz Josef Nick muss am Ende des Jahres[…]

Christian Grosshardt

Banken werden EU-Marionetten

Deutliche Einschnitte in die Kundenwahl müssen Banken ab[…]

Christian Grosshardt

Telekom-Konten gehackt!

In der vergangenen Woche soll es zu mehreren[…]

Christian Grosshardt

Probleme bei Paydirekt

Probleme über Probleme. Erst erklärten viele Händler, sie[…]

Julian Achleitner

Herber Rückschlag für Paydirekt

Da haben sich deutsche Banken endlich für einen[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Credit Suisse steht vor Einigung

Credit Suisse kann schon einmal das Scheckbuch zücken.[…]

Julian Achleitner

Cryan läutet neues Zeitalter ein

Nun ist John Cryan schon seit fünf Wochen[…]

Julian Achleitner

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Nach Jenkins die Sinnflut

Knapp drei Jahre nach seinem Amtsantritt musste der[…]

Christian Grosshardt

Bankgeheimnis von EuGH gelockert

Erst Euphorie, dann die Ernüchterung: Man ersteigert zu[…]

Christian Grosshardt

Volksbank will Filialen schließen

Haben die Genossenschaftler der Volks- und Raiffeisenbanken zu[…]

Julian Achleitner

Apple Pay nun auch in Europa

In den USA können Verbraucher bereits seit Oktober[…]

Julian Achleitner

Bezahlen mit Selfie

Das ist mal innovativ. Vergessen Sie Bezahlen mit[…]

Julian Achleitner

Persona non grata – Varoufakis tritt zurück

Auf seinem Twitter-Account ist zu lesen: „Minister no[…]

Christian Grosshardt

Chapeau, Herr Neske!

Was für eine Schlagzeile heute Morgen in der[…]

Thorsten Hahn

Vorstand beschließt: Postbank steht zum Verkauf

Nach Tagen des Spekulierens ist zumindest eine Vorentscheidung[…]

Christian Grosshardt

Milliarden durch EZB verloren

Die Niedrigzins-Politik der EZB ist vielen ein Dorn[…]

Christian Grosshardt

Kritik an Deutschland

Wir stehen mal wieder in der Schusslinie! Die[…]

Christian Grosshardt

400 Kunden in die Wüste geschickt

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wie SPIEGEL[…]

Christian Grosshardt

Amtlich: Der Euro wird abgeschafft!

Jetzt ist es spruchreif: Nachdem sich die führenden[…]

Christian Grosshardt

Der Dollar ist zurück

Wer hätte das gedacht? Dollar und Euro bewegen[…]

Christian Grosshardt

Gemeinsames Online-Bezahlsystem auf dem Weg

In Zeiten von Fintechs, die extern teilweise Online-Bezahldienste[…]

Christian Grosshardt

Lufthansa mit enormen Verlusten an der Börse

Der gestrige Absturz eines Airbus A320 hat viele[…]

Christian Grosshardt

Radikale Maßnahme bei der Deutschen Bank

Seit einiger Zeit berät die Deutsche Bank in[…]

Christian Grosshardt

Tag 1 nach Blockupy

Unfassbare Bilder boten sich uns gestern aus der[…]

Christian Grosshardt

Blockupy – Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei

Man rechnete mit dem Schlimmsten, aber die Befürchtungen[…]

Christian Grosshardt

Geldwäsche treibt Bank in die Pleite

Banco Madrid ist insolvent. US-Behörden werfender Bank vor[…]

Thorsten Hahn

Den Kunden dort abholen, wo er ist – im Netz

Über 28 Millionen Deutsche erledigen ihre Bankgeschäfte online:[…]

Juliane Hartmann

Turnschuhe sind zum Turnen da

Ein altes Sprichwort besagt: „Kleider machen Leute.“ Dieses[…]

Julian Achleitner

DAX 30 CFD-Trading

Experten raten in diesen harten Zeiten des Niedrigzinses[…]

Julian Achleitner

Finanzprodukte – einfach unterhaltsam

Wie Erklärfilme komplexe Finanzprodukte begreifbar machen und zu[…]

Julian Achleitner

Austerität. Politik der Sparsamkeit: Die kurze Geschichte eines großen Fehlers

Autor: Florian Schui Euro: 19,99 256 Seiten, broschiert[…]

Julian Achleitner

Die BIZ als Wahrsager?

Im Oktober mussten die Aktienkurse einen enormen Einbruch[…]

Christian Grosshardt

Mario "Two-Face" Draghis neuer Job

Auf die Europäische Zentralbank und Mario Draghi wartet[…]

Christian Grosshardt

Bevormundung erwachsener Bürger

In einer freiheitlichen Grundordnung müsste die Eigenverantwortlichkeit des[…]

Julian Achleitner

Maßnahmen gegen Steuerflucht

In drei Jahren wird mit offenen Karten gespielt:[…]

Julian Achleitner

Fintech mal anders

Die Zukunft des Zahlens hat schon längst begonnen.[…]

Julian Achleitner

Ein Tag, der die Welt veränderte

Vor 85 Jahren sorgte der berüchtigte „Black Thursday“[…]

Julian Achleitner

Algorithmen oder das vermeintliche Ende des Beraters

Kann die Maschine Menschen ersetzen? Diese Frage wird[…]

Julian Achleitner

Regionale Werbung mit internationalem Flair

Mehrere Tausend Werbebotschaften versuchen täglich, die Aufmerksamkeit der[…]

Christian Dorn

Auf Wanderschaft

Schon praktisch diese Rucksäcke. Man hat die Hände[…]

Thorsten Hahn

MaRisk-konformer Einsatz des iPads in der Bank

Der Siegeszug des iPad ist nicht aufzuahlten, auch[…]

Thorsten Jekel

„Der Fokus liegt auf der Online-Präsenz“

Im Interview mit den BANKINGNEWS spricht Kai Fürderer,[…]

Thorsten Hahn

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Über 200 Vergleichsportale gibt es heute bereits. Das[…]

Thorsten Hahn

Das Mitarbeitergespräch: Führung oder Flop?

Es ist Herbst. Die Tage werden kürzer. Zeit[…]

Niels Pfläging

„Du bist, was Du teilst!“

You are what you share! „Du bist, was[…]

Prof. Martina Dalla Vecchia

Outsourcing von Kreditanalysen

Zeiten ändern sich. Dieser berühmte Satz kann problemlos[…]

Markus Diehl