Reichlich ungewöhnliche Werbekampagne

Unter dem Motto: „Deutschlands unbeliebteste Bank. Bei den Banken“ startet die quirin bank AG eine ungewöhnliche Kommunikationskampagne. Dabei zeigt das Finanzinstitut, wie man mit fairer und transparenter Beratung erfolgreich das klassische Geschäftsmodell der Großbanken in Frage stellt. Ab kommenden Montag, 30. August, wird der neue TV-Spot der ersten Honorarberaterbank Deutschlands kurz vor der 20-Uhr Tagesschau […]


Unter dem Motto: „Deutschlands unbeliebteste Bank. Bei den Banken“ startet die quirin bank AG eine ungewöhnliche Kommunikationskampagne.

Dabei zeigt das Finanzinstitut, wie man mit fairer und transparenter Beratung erfolgreich das klassische Geschäftsmodell der Großbanken in Frage stellt. Ab kommenden Montag, 30. August, wird der neue TV-Spot der ersten Honorarberaterbank Deutschlands kurz vor der 20-Uhr Tagesschau zu sehen sein. In bewusst pointierter Form zeigt der Spot, wie verzweifelt und ohnmächtig klassische Bankberater reagieren, wenn eine kleine Privatbank erfolgreich am Markt agiert, ihre Kundenzahl verzehnfacht und alle Provisionen abschafft.

Der Spot wurde im April mit der Münchener Filmproduktion Wolff Brothers in Vancouver gedreht. Eingesetzt wird der in hochwertiger Schwarz-Weiß-Optik gedrehte Film zum Beispiel in der ARD und auf n-tv. Parallel werden in überregionalen Medien verschiedene Anzeigenmotive geschaltet, bei der sich die Bank einen Orden als „Unbeliebteste Bank. Bei den Banken“ verleiht. Ein weiterer Schwerpunkt der Kampagne liegt auf umfassenden Online-Maßnahmen und Direktmailing-Aktionen.

Die Idee zur Kampagne hat die quirin bank AG zusammen mit der Kommunikationsagentur Euro RSCG München entwickelt.

© Foto und Info by quirin bank AG – www.quirinbank.de

Lesen Sie auch

Fachbeiräte