Jetzt Mitglied werden

„There is no such thing as a killer feature“

Auf dem Ein-Tages-Kongress „Digitale Transformation“ am 10. April 2018 in Frankfurt hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in mehreren Workshops intensiv über aktuelle Fragestellungen auszutauschen. Als Impuls für die Future-Banking-Garage dienten praxisbezogenen Vorträge von der Commerzbank, ABN AMRO / Moneyou und der ReiseBank, drei Fintech-Start-ups sowie Digitalisierungsexperten von Lösungsanbietern.

Von Philipp Scherber - 11. Mai 2018

Die Future-Banking-Garage: In Kleingruppen diskutierten die Teilnehmer intensiv über die Themen Plattformökonomie, Neues Arbeiten und die Rolle der IT-Abteilung.

Seit dem Jahr 2016 hat sich der Kongress „Digitale Transformation“ als festes Veranstaltungsformat des BANKINGCLUB etabliert. Auch in diesem Jahr machen wir wieder in zwei Städten Halt. Bevor es am 19. Juni in die Bundeshauptstadt Berlin geht, statteten wir am 10. April der Bankenhauptstadt Frankfurt einen Besuch ab.

Gabi Helfenstein – ABN AMRO Bank N.V., Moneyou

Im ersten Vortrag des Tages räumte Gabi Helfenstein mit dem Mythos auf, dass eine neue App zwingend ein „killer feature“ aufweisen müsse. Viel wichtiger sei es stattdessen, einen Service zu entwickeln, der dem Nutzer in seinem Alltag hilft und kinderleicht zu bedienen ist. Diesen Anspruch verfolgt die Payment-App Tikkie, welche die ABN AMRO-Tochter Moneyou entwickelt und vor kurzem auch in Deutschland gelauncht hat. Burchard Hillmann-Köster von Pitney Bowes stellte die Frage, was der Begriff Digitale Transformation konkret für Unternehmen aller Art bedeute. Er kam zu dem Schluss, dass es in den ersten Zügen der umfassenden Digitalisierung vor allem darum gegangen sei, Prozesse zu optimieren. Seiner Erfahrung nach komme es heute jedoch vor allem darauf an, die Kunden bzw. Nutzer mit einer guten Customer Experience zu überzeugen.

Bincy Kochalumoottil – Commerzbank

Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, hat die Commerzbank entschieden, alle digitalen Kanäle in Zukunft über eine einzige digitale Plattform namens „One“ zu steuern. Dieser Schritt sei essenziell, um in Zukunft weiterhin erfolgreich sein zu können, erklärte Bincy Kochalumoottil, Abteilungsleiterin Digital Banking Privat- und Unternehmerkunden bei der Commerzbank. Sie betonte in diesem Zusammenhang außerdem: „Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Es geht um den Kundennutzen.“

In der Fintech-Session beschrieb Dr. Christopher Oster, CEO von Clark, wie Banken und Insurtechs gemeinsam an neuen Geschäftsmodellen und Vertriebswegen arbeiten können. Der digitale Vertrieb war auch Thema des folgenden Vortrags von Daniel Engelhardt, CTO von Capital Pioneers. Das Start-up hat sich hierfür auf den schwierigen, aber nach Aussage des Referenten sehr erfolgversprechenden, Zweig der Sachwertinvestments spezialisiert. Christoph Hitzegrad von creditshelf gab in seinem Vortrag zum Plattformgedanken in der Finanzindustrie bereits zahlreiche Impulse für die Workshops am Nachmittag. „Der Bundesanzeiger Verlag ist eigentlich ein Regtech“ – mit dieser etwas überraschenden Aussage eröffnete Dennis Hannemann seinen Vortrag und erläuterte im Anschluss anhand von KYC-Prozessen, warum diese Beschreibung durchaus zutreffend ist.

Norman Philipp – ReiseBank

Norman Philipp, Produktmanager bei der ReiseBank, stellte das Onlinekonto bankomo vor. Dieses stehe keineswegs in direkter Konkurrenz zu Wettbewerbern wie N26, sondern weise eine ganz spezifische Ausrichtung auf Kunden mit Migrationshintergrund auf. Vor allem Sprachbarrieren will die ReiseBank mit bankomo überwinden: Neben Deutsch lässt sich die Sprache bereits auf Englisch, Spanisch, Französisch, Türkisch und Arabisch einstellen. Die letzten beiden Vorträge des Tages fanden im Pecha-Kucha-Format statt, d.h. 20 Folien à 20 Sekunden. Christian Brüseke von Avoka beantwortete in seinem Vortrag die Frage, wie eine Bank den digitalen Kunden von heute ansprechen muss. Eine der wichtigsten Erkenntnisse hierbei war: „One size does not fit all.“ Daher sei es notwendig, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, sich auf jeden Kunden individuell einstellen zu können. Tobias Nittel von Appian zitierte eine ernüchternde Statistik, die besagt, dass zwei Drittel aller digitalen Transformationsprojekte scheitern, und schlug die Modularisierung von Services als einen möglichen Lösungsweg vor.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Future-Banking-Garage: In Kleingruppen setzten sich die Teilnehmer intensiv mit drei großen Themenblöcken auseinander. Dabei diskutierten sie intensiv Fragen wie: Welche Entwicklungen gibt es im Finanzsektor rund um das Thema Plattformen? Wie wird sich die Arbeitswelt im Digitalzeitalter verändern? Welche Rolle werden die IT-Abteilungen der Banken in Zukunft einnehmen? Diese Fragen werden wir am 19.06.2018 in Berlin erneut diskutieren. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket. Im Anschluss an dieses Event stellen wir allen Teilnehmern sowie unseren Premiummitgliedern ein ausführliches Ergebnisprotokoll der Future-Banking-Garage zur Verfügung.

Lesen Sie auch

Die nächste Generation von Robotic Process Automation

Customer-Due-Diligence- und Know-Your-Customer-Prozesse sind nicht nur zeitaufwändig, sondern[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Jens Drexler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Mein Kühlschrank, der Betrüger

Auf unserem Fachkongress FRAUDMANAGEMENTforBANKS drehte sich zwei Tage[…]

Tobias Schenkel

Wir stellen vor: Natascha Wohlfrom

Name: Natascha Wohlfrom Position: Leitung Recht & Geldwäscheprävention Unternehmen:[…]

Redaktion

Mit Customer Journey Mapping den Kunden erreichen

Im Webinar „Komplexe Omnichannel-Kommunikation mit Customer Journey Mapping[…]

Redaktion

Die Zukunft im Blick – Next Generation Customer 2018

Wie sieht die Zukunft der Finanzberatung und der[…]

Philipp Scherber

Cybercrime Day 2018

Auf dem Fachkongress „Cybercrime Day - IT-Sicherheit in[…]

Daniel Fernandez

Blockchain als Game Changer für das Supply-Chain-Management

Ein Smart Contract ist in der Lage, automatisch[…]

Philipp Scherber

Next Generation Customer 2018

Am 07. und 08. November 2018 veranstaltet der[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Steffen von Blumröder

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

„KI kommt mit Macht auf uns zu“

Nachbericht zur Abendveranstaltung „KI – Magic Boost for[…]

Tobias Schenkel

Signaturtag 2018

Vorbericht zu unserem Fachkongress Signaturtag 2018 am 19.[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Christian Albrecht

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Oliver Welp

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Rouven Kasten

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Angela Adomeit

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Stefan Seyler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

FRAUDMANAGEMENTforBANKS 2018

Vorbericht zu unserem zweitätigen Fachkongress

Dalia El Gowhary

„Früher war alles besser – oder?“

Das Quartier 110 in Berlin Mitte verbindet Vergangenheit[…]

Philipp Scherber

BANKINGCLUB und Fujitsu mit neuer Videoserie am Start

Kein Moderator, kein Skript, dafür fundierte Meinungen aus[…]

Redaktion

Wer ist eigentlich dieser BANKINGCLUB?

„Ich hab’ da mal eine Frage: Was machen[…]

Redaktion

„Nicht nur bunte Zettel und Workshops“

Eine Erkenntnis stand im Zentrum des zweitägigen Fachkongresses[…]

Redaktion

„Technologie lässt Barrieren fallen“

An zwei Abenden in Köln und Berlin stellten[…]

Philipp Scherber

Digital Wealth Management im Drehstuhl

Am 18. Mai 2018 widmeten wir uns gemeinsam[…]

Philipp Scherber

Moral, MiFID II und Verletzungen beim Handball

Nachbericht zum Kongress COMPLIANCEforBANKS 2018

Tobias Schenkel

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

Die Zukunft des Retail-Banking

Gemeinsam mit unserem Premiumpartner Salesforce haben wir den[…]

Redaktion

COMPLIANCEforBANKS 2018 – Vorbericht

Das Jahr 2018 beschert den Compliance-Abteilungen von Banken[…]

Redaktion

Wir stellen vor…

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Gelegenheit[…]

Redaktion

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Fehler sind erlaubt – ein Scheitern nicht

Nachbericht zum Fachkongress "Zukunft der Bankorganisation" am 20.[…]

Philipp Scherber

Schnelle und sichere Akquise der Kundendaten auf mobilen Endgeräten: zwei Fallstudien aus dem Banksektor

Überblick Die Anfrage nach Dienstleitungen in Selbstbedienung steigt[…]

Armand Renoncet

Wir vernetzen die Finanzbranche

Ab dieser Ausgabe widmen wir dem Club und[…]

Thorsten Hahn

Kontrolle behalten: So lassen sich E-Signatur und Kundendaten schützen

Datenlecks und Malware-Attacken beherrschen seit längerem die Schlagzeilen.[…]

Daniel Schmidt

Lessons learnt? – 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise

In 2007 war eine Finanzkrise ausgebrochen, die uns[…]

Jürgen P. Müller

A2iA Mobile SDK, die Zukunft des Dokumentenmanagements

Wenn es darum geht, handschriftliche Daten zu digitalisieren,[…]

Armand Renoncet

250. Ausgabe

BANKINGNEWS feiert Ausgabe 250. Gegen Geschenke in Form[…]

Thorsten Hahn

Was man beim Aktienkauf beachten sollte!

Da ich beruflich viele Transaktionen am Aktienmarkt tätige,[…]

Florian Müller

Danke!

Zwei Kalenderjahre BANKINGNEWS im Zeitungsformat und wir sind[…]

Thorsten Hahn

Alles Gute zum 1. Geburtstag!

Viele haben sich gefragt, ob es von mir[…]

Thorsten Hahn

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Kofax Webinar „Digitalising the Customer Experience in Banking”

Digitalisierung ist DAS Thema in allen Bereichen der Interaktion[…]

Holger Schreyer

Alles neu, macht der Mai

Sie haben es längst gesehen, auf BANKINGCLUB.de haben[…]

Thorsten Hahn

Kofax Roundtable „Service verbessern, Kunden begeistern“

  Möchten auch Sie Ihren Service verbessern und[…]

Holger Schreyer

Glückwunsch

Die BANKINGNEWS werden zehn Jahre alt und ich[…]

Julian Achleitner

Totgesagte leben länger – aber war Print jemals tot?

Diese Woche erhalten rund 8.000 Mitarbeiter von Banken[…]

Julian Achleitner

Nie wieder das Haus verlassen

Kaum ein Verfahren ist bei Online-Abschlüssen so in[…]

Julian Achleitner

Print lebt!

Wenige Monate vor dem 10. Geburtstag des BANKINGCLUBs[…]

Thorsten Hahn