Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Finway

Fünf Fragen an Jennifer Dussileck, Mitgründerin der Finway GmbH.

Von Dennis Witzmann - 07. Juli 2022
Finway

Finway

Gründungsjahr: 2020

Produkt: Finanzen und Accounting

Web: www.finway.de

 

 

Welchen Teil des „Finanzsystems“ machen Sie mit Ihrem Unternehmen einfacher?
finway digitalisiert und automatisiert Finanzprozesse in KMUs, wodurch diese eine Zeitersparnis von bis zu 85 Prozent erreichen können. Mit finway können sie sich auf Strategie und Wachstum fokussieren und sich von Papier und Silo-Lösungen trennen.

Wie machen Sie das?
Als Finanzbetriebssystem vereinen wir ganzheitliches Ausgabenmanagement, virtuelle und physische Firmenkarten, vorbereitende Buchhaltung, Budgetplanung und Liquiditätsmanagement auf einer Plattform, die alle Mitarbeiter miteinbezieht.

Wo hängt es derzeit noch?
Im Grunde läuft alles. Wir müssen unsere Kapazitäten aber noch mit Bedacht managen. Umso erstaunlicher ist es, dass unser Produkt vollumfänglich mit Playern am Markt mithalten kann, deren Mitarbeiter-Zahlen schon weit ins Dreistellige gehen.

Wenn Sie einen Wunsch für Ihr Unternehmen frei hätten, dann …
… dass die unzähligen deutschen Unternehmen, die mit der Digitalisierung ihrer Finanzabteilung noch nicht begonnen haben, deren Vorzüge erkennen und sich leichter von Excel und der „Das haben wir schon immer so gemacht“-Philosophie verabschieden.

Was Sie der Bankbranche schon immer mal sagen wollten:
Es ist Zeit für einheitliche Standards bei gängigen Banking-Prozessen, besonders auf B2B-Ebene. Intransparente Kriterien etwa beim Access Management sind oft Blocker der Digitalisierung von Finanzabteilungen, obwohl der Wunsch dafür vorhanden ist.

 

Das sagt der Experte zu Finway:

Pidder Seidl ist seit 2019 Head of comdirect Start-up Garage, Commerzbank AG. Zuvor arbeitete er im Bereich Business Development und Innovationsmanagement bei comdirect.

„Die angegebene Zeitersparnis von bis zu 85 Prozent ist beeindruckend, ähnlich wie die bereits vorhandenen Kunden wie Miles oder Recup. Finway bietet einen bunten Blumenstrauß an tollen Lösungen für verschiedene Kundenprobleme. Mögliche Gefahr: Der holistische Ansatz lässt den Kunden schwieriger auf den ersten Blick das Kernprodukt verstehen, wodurch eine Neukundenakquise potenziell erschwert werden könnte.“

 

Tipp: Sie können nicht genug von Fintechs bekommen? Dann sind Sie auf unserer Seite Fintech-World genau richtig!

Lesen Sie auch

Finanzen fest im Griff

Neue Funktionen für das Firmenkonto

Finanzmanagement ist eine wichtige und oftmals auch aufwendige[…]

Thomas Meier