Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Sind Fintechs die besseren Banken?

Von Jan Wendenburg - 28. Mai 2015

Was macht eine gute (Retail)Bank aus? Was erwarten wir von einer Bank? Was macht noch den Unterschied? Nach Charles Darwin überleben nicht die stärksten Vertreter einer Gattung sondern die anpassungsfähigsten. Trifft dieses Gesetz auch auf die Banken zu oder können wir nach einem kurzen Fintech-Hype wieder zurück zur Tagesordnung?

Eine Bank ist ein ganz normales Dienstleistungsunternehmen, auch wenn dies leider manchmal in Diskussionen vergessen wird. Ein Dienstleister ist in der Regel dann sehr erfolgreich, wenn seine Dienstleistung genau den Bedarf und Erwartung seiner Zielgruppe entspricht. Genau hier setzen die Fintechs an und gewinnen mit ihren passgenauen, spezialisierten und einfach anzuwendenden Apps und Dienstleistungen rasend schnell weltweit Marktanteile – und das ausgerechnet genau bei den jungen Kunden, die morgen den Banken fehlen werden.

Die Zeit läuft eindeutig gegen die Banken.

Es ist nicht fünf vor, sondern irgendwann schon nach zwölf! Die aktuellen Veränderungen im Bankensektor unterscheiden sich fundamental von den vorherigen. In den 1960er und 1970er Jahren führte die Computerisierung in allen Bankbereichen intern zur radikalen Beschleunigung von Buchungen, Ende der 1990er Jahre führten die neuen technischen Kommunikationsmöglichkeiten mit Kunden zur Entstehung von Online- bzw. Direktbanken und im Retailbanking zu substantiellen Verschiebungen der Marktanteile. So schrumpfte in Deutschland der Marktanteil der Sparkassen und Volksbanken von über 75% im Jahre 1998 auf knapp 60% im Jahre 2013. Gleichzeitig konnten die flexiblen und technisch meist hochgerüsteten Direktbanken von 0,9% auf über 11% die etablierten Großbanken (10%) in nur 15 Jahren komplett überholen.
All dies sind brancheninterne Veränderungen. Das passiert jeden Tag auch in anderen Branchen. Nun aber erleben wir, dass der Bankensektor in wesentlichen Kernbereichen von außen angegriffen wird. Hierbei handelt es sich nicht um Banker, die erst einmal eine Banklehre gemacht haben, um sich dann über Jahre in der Hierarchie des Instituts hochzudienen. Nein, es sind IT- und Prozess-Spezialisten.

Banking ist wichtig – Banken nicht!

Diese provokante These, 2008 von Bill Gates in seinem Buch veröffentlicht und heute viel zitiert, bringt es auf den Punkt. Die drei primären volkswirtschaftlichen Dienstleistungen zur Losgrößen-, Fristen- und Risikotransformation können natürlich jederzeit statt von Banken auch von anderen spezialisierten Organisationen erfüllt werden.
So ist die Überweisung von Geld von einer Person zur anderen längst keine exklusive Domäne der Banken mehr. Das geht z.B. deutlich einfacher mit anderen Finanzdienstleistern. PayPal dürfte hier der bekannteste sein. Zur Identitätsfeststellung muss ich auch nicht mehr in eine Filiale. Benötige ich zur Unternehmensgründung einen Kredit – auch kein Problem. Bei Auxmoney, zencap oder smava bekomme ich entsprechendes Kapital und kann es flexibel dort, oder über andere Plattformen umschichten oder verlängern. Noch besser wenn ich eine gute Produktidee habe. Auch hier finden sich Fintechs, die mir das das entsprechende Kapital besorgen.
Auch in anderen Bereichen, die einst die Domäne der Banken waren, finden sich Fintechs zuhauf. Sicherlich dauert es nicht mehr lang dann akzeptieren auch die Stadtwerke, das Finanzamt und mein Arbeitgeber Paypal o. Ä. Dann kann ich mein Bankkonto ganz abschalten.

Schwarmintelligenz statt monolithischer Bankimperien

Das hört sich für Sie zu fantastisch an? Nein, die Fintechs stehen im Retailbanking erst am Anfang und lernen schnell – sehr schnell. Offene Schnittstellen („OpenAPI“) sorgen dafür, dass die hoch spezialisierten Fintechs aus unterschiedlichen Bereichen und Disziplinen mit einander kommunizieren und interagieren. Das wird als Gruppe mit „Schwarmintelligenz“ für den klassischen Bank-Dienstleister zu einer ernsthaften Gefahr.
Die Generation der Digital Natives gestatten bereits heute nur per Click im Smartphone dem einen Cloudservice den Zugriff auf die Daten eines anderen, wie z.B. Anmeldung per Facebook oder Google-ID. Warum sollten diese nicht z.B. der automatisierten Anlageplattform vaamoo den Zugriff auf das Paypal oder KESH Konto erlauben damit vaamo automatisch eine Optimierung der Geldanlage vornimmt?
Sicherheit und Compliance machen noch oft den Unterschied

Die Bank genießt Vertrauen. Zwar nicht mehr soviel wie früher, aber es macht noch oft den Unterschied. Den Einkauf im Internet, die paar Euro zum Freund senden – dafür sind Fintechs aus der Sicht vieler Verbraucher OK. Aber noch vertrauen viele nicht den Fintechs und den neuen Angeboten für den großen Wurf, nämlich für die Abwicklung aller Geldgeschäfte im privaten Bereich. Einen Kredit online über das Internet besorgen ist heute schon die Regel: aber bitte von einer Bank. Crowdlending als Kredit für die schönen neuen vier Wände oder für das Auto ist neu, unbekannt, unberechenbar und hat sein langfristiges Vertrauen noch nicht verdient. Daher ist es wichtig, dass Banken genau diesen wichtigen Vorsprung weiter pflegen, ausbauen und ständig verbessern.

Stabilität und Vertrauen ist King!

Das Rennen um die tollste App, das bequemste mobile Payment, die schnellste P2P Überweisung und anderen innovativen Neuentwicklungen haben die Banken praktisch schon längst verloren. Solche kurzfristigen Dienstleistungen benötigen keinen starken Vertrauensanker, ein Kredit oder eine Geldanlage über viele Jahre schon. Hier liegt die langfristige Chance der Banken. Eine erstklassige finanzielle und organisatorische Stabilität, ohne Daten- und IT-Sicherheitsskandale und mit Spitzennoten der Bankaufsicht können Banken die Grundlage für den nachhaltigen Erhalt und Ausbau ihres individuellen Vertrauensvorsprungs schaffen. Dieser reicht dann natürlich nicht allein – aber bietet schon ein gutes Fundament für die Zukunft.

Bildnachweis: adventtr via istockphoto.de

Lesen Sie auch

Start-ups Venture Capital

Start-ups und Mittelstand verknüpfen: Die Bank als Matchmaker

Junge Start-ups suchen Investoren, Know-how und Kontakte. Banken[…]

Laura Kracht
Low-Code Digitale Transformation

Low-Code als Digitalisierungstreiber in der Finanzbranche

Ist er jetzt da, der lang beschworene Umbruch[…]

Carolina Mühlberger

Maßgeschneiderte Lösungen für die Zukunft des Banking

Oliver Schwarz bei Microsoft über den Einfluss der[…]

Oliver Schwarz
Bankorganisation Hand in Hand, Zahnräder, die ineinander greifen, von Menschen gehalten

Schlanke Prozesse und eine innovative Bankorganisation

Die BayernLB wird Fortschrittsfinanzierer. Der Fortschritt muss jedoch[…]

Redaktion
Hand in Hand, Partnerschaft Open Banking, Kooperationen von Banken und Fintechs

Banken und Fintechs – am besten läuft es Hand in Hand

Fintechs und traditionelle Finanzinstitute erkennen den Wert der[…]

Dr. Cyrosch Kalateh
Cloud

„Freiräume für Innovationen schaffen“

Thomas Wüst, CEO von ti&m, über eine Zeit[…]

Thomas Friedenberger
Bankenaufsicht Bundesbank KI Innovation

Innovation und Stabilität: Die Bundesbank in der Digitalisierung

Bundesbankvorstand Joachim Wuermeling über künstliche Intelligenz, die digitale[…]

Prof. Dr. Joachim Wuermeling
Cloud-Nutzung bei Banken

Die rasante Cloud Journey

Simon Zieglgruber vom Bundesverband deutscher Banken über Veränderungen[…]

Simon Zieglgruber
Jemand arbeitet im Homeoffice, Führungskraft muss das Team koordnieren, Führen in der Cloud

Führen in der Cloud

Innovationsmanager Anne Spiering und Bernhard Eickenberg über Arbeitskontrolle,[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Digitalisierung Prozesse Digitale Transformation

Volle Kontrolle über die IT-Umgebung

Melanie Abt, Senior Sales Director Financial Services bei[…]

Dennis Witzmann
Menschen arbeiten zusammen über die Cloud, sind in verschiedenen Räumen in einem Modern Workplace

Modern Workplaces als Game Changer

Digitalisierung, neue Wettbewerber, Regulatorik und Corona stellen IT-Abteilungen[…]

Jan Sojka
Eine Cloud für Europa

Wolken über Europa

Alle wollen in die Cloud – aber in[…]

Daniel Fernandez
Blockchain, Prozessmanagement, Optimierung von Prozessen, Finanzbranche

Mit der Blockchain Bank-Prozesse neu denken

Senior Investment Analyst Karsten Rühlmann über digitale Plattformen,[…]

Karsten Rühlmann
gute Ideen in der Organisation, Intrapreneurship, Start-up

„Banker müssen wie Gründer denken“

Pidder Seidl über Pizza-Money und versteckte Ideen in[…]

Laura Kracht
Georg Hauer, General Manager DACH und Nordeuropa bei N26, über Wachstumspläne, Kooperationen, neue Geschäftsfelder – und worüber er sich am meisten freut und ärgert, wenn er selbst N26 nutzt.

„Unser Benchmark ist bis heute unerreicht“

Georg Hauer, General Manager DACH und Nordeuropa bei[…]

Redaktion
Kunden, Beratung, Vertrieb, Marketing, Digitalisierung in Banken

Selbst ist der Kunde

Die Digitalisierung verändert auch die Rolle des Kunden.[…]

Dr. Axel Grote
Virtuelle Vertreterversammlung, digitale Formate, Corona-Pandemie, Videokonferenzen, VRNetworld

Online-Vertreterversammlung: Digital und effizient für Volksbanken Raiffeisenbanken

Digitale Formate werden immer wichtiger. Damit virtuelle Vertreterversammlungen[…]

VR-NetWorld
Im Sammelband finden sich Beiträge zu allem, was der Digitalisierungsbauchladen so hergibt

Von Augmented Reality bis KI

Herausgeber: Michael Lang und Michaela Müller Preis: 39,99 Euro Umfang:[…]

Laura Kracht
Yext, Suchmaschinen, Sichtbarkeit von Banken im Internet

„Anstatt der Bank geben Suchmaschinen die Antwort“

Tobias Dahm, Senior Vice President bei Yext, über[…]

Laura Kracht
Banken in der Plattform-Ökonomie wie sieht die Zukunft aus

Die Bank als Plattform

Das Henne-Ei-Problem: Business Development Manager Hartmut Giesen über[…]

Hartmut Giesen
Open Banking Strategie Prozessotpimierung Banken

Potenzial von Open Banking voll ausschöpfen

Dr. Cyrosch Kalateh über digitale Transformation, Prozessoptimierung und[…]

Dr. Cyrosch Kalateh
Mensch und Roboter im Beratungsgespräch, Robo AdvisorRobo Advisory Experience, aber bitte persönlich

Robo Advisory Experience – am besten persönlich

Karl im Brahm, CEO der Avaloq Sourcing (Europe)[…]

Karl im Brahm
Mann auf einem Drahtseil, Equity Token Chancen und Risiken

Equity Token statt Aktien

Der Gang an die Börse ist für viele[…]

Pidder Seidl
Viele Ideen, was macht man damit, Köpfe

Was machen mit guten Ideen?

Anne Spiering und Dr. Bernhard Eickenberg sind Spezialisten[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Übermacht eines Mannes gegenüber einem anderen, Techfin, Fintech, Banken

Techfin – die nächste Revolution in der Finanzbranche?

Igor Pejic über den wesentlichen Unterschied zwischen Fintech[…]

Igor Pejic
Quantencomputer, Früher Montecralo, heute Quanten

Früher Monte-Carlo – heute Quanten

Technologie ist auch im Finanzsektor entscheidend. Doch bei[…]

Lars Meinecke
Banker steht besser da als Konkurrenz, kommt die Superposition für Banken oder sind Quantencomputer noch Zukunftsmusik

Die „Superposition“ für die Bank

Quantencomputer? Ach, damit beschäftigen wir uns später. Doch[…]

Thomas Friedenberger
Mann geht über Seil, Balance, Change Management, Angst vor Veränderung

Change Management: Die Angst vor Veränderung

Wenn das einzig Beständige im (Banken-)Universum wirklich der[…]

Prof. Dr. Dirk Lippold

„Eine Bank muss in Zukunft das Leben ihrer Kunden aktiv mit Vorschlägen begleiten“

Sicherheit und Ominichannel Experience im Banking: Wie passt[…]

Thomas Friedenberger
Der Prozess der Digitalisierung ist bei Banken immer noch im vollen Gange.

„Digitalisierung bei Banken ist ein noch nicht abgeschlossener Transformationsprozess“

Martin Baumann, Head of Analytics & Consulting Services[…]

Thomas Friedenberger
Dr. Friedrich G. Zuther vom BVR spricht im Interview über Private und Public Blockchain, Libra und die scheinbare Objektivität von KI.

„Das hätten wir niemals mit Technik allein hinbekommen“

IT- und Organisationsexperte Dr. Friedrich G. Zuther vom[…]

Redaktion

„Die Technologie ist da, die Geschäftsmodelle noch nicht“

Bernd Märzluft (links im Foto) und Marc Köhler[…]

Thorsten Hahn
Bild zum Beitrag Wie können Transaktionsprozesse so gestaltet werden, dass sich die Nutzerfreundlichkeit erhöht?

Wie Transaktionen nutzerfreundlich gestaltet werden können

Marco Schmid erklärt, warum es für Banken so[…]

Marco Schmid

Fintechs & Banken: Ziemlich beste Feinde

Freund oder Feind? Bei Fintechs und Banken war[…]

Daniel Fernandez
Rezension zum Buch "Heute schon einen Prozess optimiert?"

Heute schon einen Prozess optimiert?

Autor: Gunter Dueck Preis: 24,95 Euro Umfang: 328 Seiten Verlag: Campus[…]

Kerstin Petry
Welche Vorteile bringt Event Streaming für die Finanbranche?

„Eine flexible Architektur ist der einzige Weg, erfolgreich zu sein“

Christian Nicoll von Generali Schweiz über Herausforderungen durch[…]

Daniel Fernandez
Grafik jemand arbeitet im Home-Office, Interview zur Beratung von Banken und Versicherungen in Zeiten der Corona-Krise

Sven C. Sixt: „Ich erwarte eine Beschleunigung der Digitalisierung“

Ein aktuelles Gespräch mit Sven C. Sixt über[…]

Thomas Friedenberger

Evolution der Cloud – Warum nur noch KI helfen kann

Mensch gegen Maschine: Ein lange bestehender Antagonismus. Unaufhaltsam[…]

Redaktion

Event Streaming und der Weg zu Ruhm und Reichtum

Für die Bigtechs aus dem Silicon Valley ist[…]

Falko Schwarz
Bankingclub-Radar zur Kundenbindung in Zeiten der Plattformökonomie

Umfrage: Kundenbindung in Zeiten der Plattformökonomie

Erneut erstaunliche Ergebnisse im BANKINGCLUB-Radar: In der zweiten[…]

Thorsten Hahn
Schneller Mensch als KI

KI ist wie Statistik auf Speed

Wenn es um Künstliche Intelligenz im Bankenbereich geht,[…]

Damian Beldycki

Innovationsverweigerer

Alle Banken verweigern sich Innovationen und alte IT-Systeme[…]

Thorsten Hahn

„Wir müssen die Bank zum Kunden bringen“

Trotz großer Abbau-Zahlen ein neues Filialkonzept? Frank Nebgen[…]

Thorsten Hahn
Mensch mit Fragezeichen schaut auf Hände mit einem Menschen links und einer KI rechts

Welche Fragen KI an uns stellt

KI trifft immer häufiger Entscheidungen mit drastischen Auswirkungen[…]

Dr. Marie-Luise Sessler

So gefährlich sind Plattformen für Banken

„Banking is necessary, banks are not.“ Wird Bill[…]

Thomas Friedenberger

Gemeinsam gegen Cyber-Angriffe kämpfen

Die Banken-IT wird heute durch maschinell organisierte Hochleistungs-Angriffe[…]

Bernd Märzluft

Von Künstlicher Intelligenz und von menschlicher

Warum nur sind viele Banken so zögerlich beim[…]

Thomas Friedenberger

Im Zeichen der Automatisierung

Low-Code-Software macht umfangreiches Programmieren unnötig und punktet mit[…]

Herbert Schild

„Aus der Bank heraus innoviert eine Bank nicht“

Carsten Meurer (Fujitsu) und Thorsten Hahn (BANKINGCLUB) reden[…]

Redaktion

Design Thinking – Scheitern ist kein Makel

Legosteine, Knetmasse, bunte Räume – wenn es um[…]

Olav Lippmann
Sven Siering auf der Bühne von INNOVATIONSforBANKS 2019 in Köln.

Change your running system!

Manch etabliertes Unternehmen tut sich schwer, die Digitale[…]

Sven Siering