Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Disruption

Von Thorsten Hahn - 15. Juli 2021
Banken Fintechs Startups Editorial

Foto: istock.com/SurfUpVector

Einst wollten die jungen neuen Fintech-Startups der Bankbranche den Kampf ansagen. Es sind zwar ein paar Neobanken entstanden, die meisten Fintechs bieten ihre Tools heute jedoch eher Partnerbanken an. Die haben die nötige Reichweite. Zwischenzeitlich war der Begriff so modern, dass sogar Vertreter von Banken für sich in Anspruch genommen haben, man sei ja auch Fintech. Stimmt. Definitionssache.

Jetzt kommen auch noch Neobroker dazu und wollen was vom Kuchen haben, obwohl doch eigentlich die Bigtechs die sind, die den Abgesang der Banken einläuten sollten. Oder doch jemand anders? Die DeFis? Die Aufsicht ist alarmiert. Ein Finanzsystem, welches ohne die alten, langsamen, behäbigen Banken auskommt. Der Platz reicht hier nicht aus für die vielen Beispiele, die teilweise im Kleinen schon funktionieren. Und vielleicht sind es auch die Defis nicht, die in zehn Jahren das Banksystem ruiniert haben.

Aber all das oben beschriebene hat immer ein bisschen etwas aus dem alten System ersetzt, ein bisschen Ertrag weggenommen. Hier ein bisschen Paypal, da ein bisschen Check24, das ganze garniert mit Apple-Pay und N26. Immer wieder wird der große Knall in Aussicht gestellt, der so nicht gekommen ist. Disruption ist wie ein Boxkampf. Hier ein Treffer der weh tut, da ein Haken, der schmerzt. Kein einzelner Treffer bringt den Gegner zum Fall. Aber jeder einzelne Treffer nimmt dem Gegner die Puste. Der liegt dann vor der letzten Runde am Boden oder schafft es bis zum Werterichter.

Jeder neue Wettbewerber nimmt der Branche ein bisschen Ertrag. Disruption ist schleichend. Aus dem Videoband wurde die DVD und schließlich Netflix – das Ende der Videothek war da. Und alle, die lachen, weil der Knall in der Finanzbranche weder von den Fintechs noch von den Bigtechs ausgegangen ist, könnten nach dem letzten Treffer dann doch am Boden liegen. Man darf gespannt sein, wie viele Runden die Banken noch aushalten.

Tipp: Sie möchten mehr aus der Rubrik „Quer durch die Bank“ lesen? Dann lesen Sie hier, mehr zum Regulierungsimport oder erfahren Sie hier, was genau hinter dem Einvernehmlichen Rausschmiss steckt.

Lesen Sie auch

Bafin Finma Mark Branson

Regulierungsimport

Im Jahr 1996 verließ Josef Ackermann die Credit[…]

Thorsten Hahn