Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

„Die Zukunft (der Banken) war früher auch besser!“

Von Thomas Friedenberger - 25. Februar 2020
Grafik Kasensturz Zitat von Ulrich Voigt, Sparkasse KölnBonn

Man glaubt ja gar nicht, wie modern Sparkassen sein können (in diesem Fall die Sparkasse KölnBonn) und wie ehrlich auch Vorstände sein können (in diesem Fall Ulrich Voigt von besagter Sparkasse). Denn seine Aussage ist so klar wie ehrlich – und zutreffend. Aber wer in der Finanz- oder Tech-Branche sagt das schon und wer gibt zu, dass heute niemand sagen kann, wie Banken in fünf Jahren aussehen werden (und ob es sie in zehn Jahren noch gibt)?

Ulrich Voigt, seit Mai 2019 Vorstandsvorsitzender der zweitgrößten Sparkasse Deutschlands, hat es getan, und zwar in der BANKINGNEWS Ausgabe 276. Und er hat nicht nur in die Zukunft geblickt, sondern gleich auch etwas zur gegenwärtigen Situation der deutschen Kreditinstitute im Interview gesagt: „Ich bin überzeugt, Banken denken zu linear.“

Aber da stehe die Bankbranche ja nicht alleine da. Voigt: „Man kann Ähnliches in der Automobilindustrie beobachten, etwa bei der E-Mobilität.“ Niemand der großen Autokonzerne hat die Elektromobilität so vorausgesehen und erfolgreich zum Geschäftsmodell einer neuen Company gemacht wie Elon Musik mit Tesla.

Vor der Gefahr der Tech-Riesen aus dem Silicon Valley für die Banken hierzulande wurde schon mehr als einmal gewarnt. Man kann es aber scheinbar nicht oft genug tun. Irgendwann wird hoffentlich mal jemand reagieren. Die Frage ist nur wer. Ist es wieder Mark Zuckerberg, der mit einer Digitalwährung und neuen Bezahlfunktionen voranschreitet?

Ulrich Voigts Resümee zum Thema lautet: „Wir müssen damit umgehen, dass man nicht mehr wirkungsorientiert sagen kann, was genau passieren wird.“ Schaut her, wie erfrischend ehrlich Bankvorstände sein können.

Thomas Friedenberger

Daily-Highlights: Sie möchten mehr von unseren Dailys? Dann lesen Sie hier mehr über den Welttag der Sozialen Gerechtigkeit oder über den Gründer eines traditionsreichen Bankhauses.

Lesen Sie auch

Lineares Denken ist Steinzeit

Natürlich können Banken und Banker „linear“ denken. Das[…]

Thomas Friedenberger

Unsere Zukunft mit KI – wir müssen uns entscheiden

Auch die Finanzbranche ist mit KI verflochten. Doch[…]

Kerstin Petry
Grafik Kassensturz Plattformökonomie

Plattformökonomie – „The winner takes it all“

Ja, auch die Bundesbank schaut ganz genau hin,[…]

Thomas Friedenberger
Grafik Daily Kassensturz

Nehmt die Kundenbedürfnisse endlich ernst!

Oliver Lüsch hat im Interview mit der BANKINGNEWS[…]

Laura Kracht
Networking und wie es richtig geht

Richtiges Networking und der Austausch von morgen: Ich kenne einen, der einen kennt …

Im Artikel „Digital Leadership gibt’s nicht“, erschienen in[…]

Laura Kracht
Grafik: Bankingclub-Daily Kassensturz

Banken werdet wach!

Wahre Worte, die Herr Königshausen im Interview mit[…]

Thorsten Hahn