Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Mit KI-Magie den Verkaufserfolg absichern

Wer nimmt den Bausparvertrag, wer die Hausfinanzierung? Diese und weitere wichtige Prognosen bietet Predictive Analytics, berichtet Olaf Pulwey von FOCONIS.

Von Olaf Pulwey - 20. Mai 2021
Predictive Analytics FOCONIS

Foto: istock.com/Macrostore

ADVERTORIAL

Intelligente Automatisierung steigert die Datenqualität und schafft so das Fundament für eine erfolgreiche Beratung – das ist bekannt. Mit Predictive Analytics lässt sich diese Faustregel allerdings auf das nächste Level heben. Die Methode dient der akkuraten Vorhersage wahrscheinlicher Affinitäten. Denn so vielversprechend „Kunde A wird Produkt X mit 87-prozentiger Wahrscheinlichkeit erwerben“ auch klingt: Sind Datenbasis und Berechnung zu ungenau, also die sogenannte „Akkuratesse“ zu niedrig, bewegt man sich mehr im Bereich der groben Schätzung als im Bereich der konkreten Vorhersage.

Predictive Analytics: Maximale Vorhersagegenauigkeit

Deshalb ist die Maximierung der Vorhersagegenauigkeit eines Models das Hauptziel von Predictive Analytics. Dieser Prozess kann durch den Einsatz von Trainings- und Testdaten zielgerichtet gesteuert und hinsichtlich seines Fortschritts überwacht werden. Konkret lässt sich dies durch die fachlich fundierte Auswahl und Transformation von Variablen, durch Selektion des passenden Algorithmus mit speziell auf den Anwendungsfall angepassten Parametern und nicht zuletzt durch die erwähnte Datenqualität erreichen.

Mit den richtigen Informationen angereichert, lässt sich Künstliche Intelligenz (KI) im Finanzwesen vielseitig nutzen – von Beratung über Vertrieb bis hin zum Schutz des Finanzinstitutes, sei es zur Abwägung von Risiken oder zur Bindung von Bestandskunden. Genau das ermöglicht die FOCONIS mit ihren Angeboten im Bereich Predictive Analytics: belastbare Prognosen zu Vertriebserfolgen, Vorhersagen in der Risikofrüherkennung oder zur Wahrscheinlichkeit. Auch ob ein Kunde abwandert oder bleibt, lässt sich einschätzen.

Grundsätzlich gilt: Machine Learning und KI sind umso erfolgreicher, je vollständiger und hochwertiger der zugrundeliegende Datenbestand ist. Die FOCONIS-ZAK®-Funktionspakete DQM-Kontrollen (Datenqualität) sowie Betreuungs-/Haushaltseinheiten und DVFS (Dynamische Verhaltens- und Finanzsegmentierung) bilden deshalb die Grundpfeiler für den Verkaufserfolg mittels Predictive Analytics.

Wirksame KI-Magie geht nur mit stabilem Datenfundament

Erst auf einem stabilen Fundament kann Predictive Analytics seine „KI-Magie“ voll ausspielen. Haben die genannten Funktionspakete effizient gearbeitet, sodass die Datenqualität im Rahmen der täglichen Kontrolle nur minimal korrigiert werden muss, dann können Sie künstliche Intelligenz gezielt und mit hoher Vorhersagequalität einsetzen. Wir von FOCONIS sprechen daher in diesem Kontext von einem fokussierten Projekt, an dessen Ende ein fortlaufender, planbarer Vertriebserfolg die Beratung der Bank und die Kundenbindung stärkt.

Sie möchten mehr zum Thema künstliche Intelligenz lesen? Dann schauen Sie hier.

Olaf Pulwey

FOCONIS

Olaf Pulwey ist Bereichsvorstand Vertrieb, Beratung, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit der FOCONIS AG

Lesen Sie auch

Bessere Betrugsprävention und gut geschützt in die Zukunft dank moderner Technik

Betrug: Mit State-of-the-Art-Lösungen gut geschützt in die Zukunft

Die Digitalisierung begünstigt kriminelle Vorfälle wie zum Beispiel[…]

Daniel Fernandez
Axovision

AXOVISION

Fünf Fragen an Christoph Peter, Mitgründer und COO[…]

Dennis Witzmann
BPaaS Avaloq IT KI

Vier gute Gründe für BPaaS

Outsourcing gilt als Königsweg in Digitalisierungs- und Automatisierungsprojekten.[…]

Karl im Brahm
KI FICO

Künstliche Intelligenz 2021 – fünf Themen

Wie hat sich die COVID-19-Pandemie auf die Weiterentwicklung[…]

Scott Zoldi
Hyperautomatisierung

Hyperautomatisierung: Erfolgsfaktor für die Finanzwelt

Herbert Schild, Industry Lead of Financial Services bei[…]

Herbert Schild
Bankenaufsicht Bundesbank KI Innovation

Innovation und Stabilität: Die Bundesbank in der Digitalisierung

Bundesbankvorstand Joachim Wuermeling über künstliche Intelligenz, die digitale[…]

Prof. Dr. Joachim Wuermeling
Betrugsprävention heute, Bonität steht hinter Digitale Identitäten

Umdenken in der Betrugsprävention

Vollständig digitale Geschäftsabschlüsse durchdringen sämtliche Bereiche des Banking[…]

Stephan Vila
Betrug, Schutz, Fraudmanagement, Fraud Prevention, Sprachbiometrie

Prävention von Betrug: „Nicht nur finanzielle Verluste stoppen“

Jason Costain, Head of Fraud Prevention bei der[…]

Gastautor
Predictive Analytics geno-banken

Geno-Banken profitieren von Predictive Analytics

Für Volks- und Raiffeisenbanken wird es wichtiger denn[…]

Olaf Pulwey
KYC, Convenience, Kundenauthentifizierung im Finanzsektor

Klick, klick – und der Kunde ist identifiziert

„Know Your Customer“, zu deutsch: Kenne Deinen Kunden.[…]

Denis Kolesnikov

Erfolgsfaktor Künstliche Intelligenz

Autor: Tim Cole Preis 29,99 Umfang: 240 Seiten Verlag:[…]

Laura Kracht
Rezension zum Buch Integrierte Intelligenz

Integrierte Intelligenz

Autor Ulrich Lichtenthaler Preis: 49,95 Euro Umfang:270 Seiten Verlag: Campus

Laura Kracht

Evolution der Cloud – Warum nur noch KI helfen kann

Mensch gegen Maschine: Ein lange bestehender Antagonismus. Unaufhaltsam[…]

Redaktion

Unsere Zukunft mit KI – wir müssen uns entscheiden

Auch die Finanzbranche ist mit KI verflochten. Doch[…]

Kerstin Petry
Schriftzug Was ist eigentlich Digitale Ethik

Was ist eigentlich Digitale Ethik?

Digitalisierung schreitet schnell voran und scheint manchmal unkontrollierbar[…]

Redaktion
Mensch mit Fragezeichen schaut auf Hände mit einem Menschen links und einer KI rechts

Welche Fragen KI an uns stellt

KI trifft immer häufiger Entscheidungen mit drastischen Auswirkungen[…]

Dr. Marie-Luise Sessler

Betrugserkennung als Service

Wie lässt sich Open Banking für die Betrugsprävention[…]

Lars Meinecke

Mensch. Maschine. Bank. KI in der Finanzbranche

Der BANKINGCLUB veranstaltete 2019 zum ersten Mal einen[…]

Lea Hoffmann

Infografik: Wie viel KI steckt in der Finanzbranche?

Banken setzen Künstliche Intelligenz zur Prüfung von Transaktionen,[…]

Redaktion

„Wie das Gehirn eines Neugeborenen“

Mark Lohweber von adesso ist davon überzeugt, dass[…]

Thorsten Hahn
Gian Reto à Porta ist CEO des Schweizer Fintechs Contovista AG

„KI ist nicht die Lösung für alles“

Wo liegen die Potenziale Künstlicher Intelligenz? Läutet sie[…]

Philipp Scherber

„Der geilste Kreditantrag der Welt“

Gegenbesuch in Köln: Als die SWK Bank 2017[…]

Thorsten Hahn

Künstliche Intelligenz „Made in Europe“

Bei ihrer KI-Strategie will sich die EU mit[…]

Daniel Fernandez

KI ist weit mehr als eine Technologie

Das Megathema Künstliche Intelligenz verspricht viele Vorteile. Doch[…]

Daniel Draenkow

Blockchains, Plattformen und Maschinen

Neue Technologien können die Effizienz steigern und Kosten[…]

Dr. Guido Zimmermann

Künstliche Intelligenz

Und welche Rolle spielt sie für die Finanzbranche?

Redaktion