Jetzt Mitglied werden

„Der moderne Kunde von heute zahlt mit einem internetfähigen Smartphone.“

Von Thorsten Hahn - 26. Januar 2015

Christian von Hammel-Bolten, Executive Vice President Sales Telecommunications bei der Wirecard AG, ist überzeugt, dass die Zukunft dem Mobile Payment auch in Deutschland gehört. Schließlich nimmt das Bezahlen mit dem Smartphone auch in unserem Land an Fahrt auf. Den BANKINGNEWS erklärte er, was moderner Zahlungsverkehr ausmacht.

BANKINGNEWS: Sie bieten sowohl Online- als auch Offlinezahlungen an. Mit welchem Modell haben Sie mehr Erfolg? Welches wird eher angenommen?

Wir stellen fest, dass immer mehr Händler in Richtung Cross-Channel, sprich die Verknüpfung aller Verkaufskanäle, gehen. Dies ist notwendig, denn der modere Kunde von heute sucht, shoppt und bezahlt immer häufiger mit einem mobilen sowie internetfähigen Device wie Smartphone oder Tablet. Ein einfaches Payment ist hierfür die Voraussetzung.
Insbesondere Cross-Channel-Händler setzen daher auf integrierte Payment-Lösungen, die über jeden Verkaufskanal,  ob online, mobil oder offline bzw. am Point-of-Sale, genutzt werden können und diese intelligent miteinander verknüpfen. Egal für welche Zahlungslösung sich ein Kunde interessiert, wir bieten unseren Kunden die Lösung, die für ihr Business den meisten Mehrwert bieten.

Sie bieten Ihre Produkte auch im Ausland an. Werden die modernen Paymentverfahren dort besser akzeptiert als in Deutschland?

Jedes Land hat seine Zahlungspräferenzen. Das ist beim „normalen“ Online-Payment, als auch beim Mobile Payment, der Fall. Im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarländern, zum Beispiel Großbritannien, Frankreich oder Polen, befindet sich Deutschland beim Bezahlen mit dem Handy noch in einer abwartenden Haltung. Dennoch nimmt das Bezahlen mit dem Smartphone hierzulande immer mehr an Fahrt auf. Nicht zuletzt aus dem Grund, da die Telekommunikationsunternehmen, die weitestgehend auf NFC-basierte Angebote setzen, hierzulande immer mehr mobile Bezahlangebote auf den Markt bringen. Auch der Rollout beziehungsweise der Austausch der notwendigen Kassenterminals mit zusätzlicher NFC-Akzeptanz hat bereits begonnen, so dass folglich in den nächsten Jahren mit zunehmender Akzeptanz im Mobile Payment zu rechnen ist.

Die Wirecard Bank AG ist als Vollbank anerkannt und gibt Karten aus. Wie konkurrieren die klassischen Bezahlkarten, die Sie auch ausgeben, mit den anderen Paymentlösungen?

Unsere Kunden, egal aus welcher Branche, profitieren von unserem Angebot aus einer Hand und können zwischen zahlreichen Zahlungslösungen wählen. Als Payment-Service-Provider unterstützen wir Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen und mit diversen Paymentlösungen anzunehmen. Über unsere globale Multi-Channel-Plattform stellen wir Kunden internationale Zahlungsakzeptanzen, also Acquiring, und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Issuing-Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit.

Welche Branchen müssen weniger überzeugt werden, ein weiteres Zahlungsterminal, etwa für Smartphones, einzurichten?

Wir stellen grundsätzlich in fast jeder Branche steigendes Interesse am mobilen Bezahlen fest und die Vielfalt der Möglichkeiten ist sehr groß. Bezahlungen über eine mobile Applikation, also In-App Payments, eignen sich beispielsweise für Geschäftsmodelle, die ausschließlich digital erfolgen. Kleinere und mittlere Unternehmen können mit einem mobilen Kartenlesegerät, welches mit dem Smartphone verbunden ist, schnell und einfach Kartenzahlungen akzeptieren, egal an welchem Ort. Für einen stationären Händler ist es am einfachsten, wenn er seinen Kunden die kontaktlose Bezahlung über ein NFC-fähige Smartphones oder einem NFC-Sticker anbietet. Dafür ist lediglich ein NFC-fähiges Kassenterminal nötig, welches von nahezu allen Netzbetreibern in Deutschland angeboten wird. Bei neuen Geräten ist die Ausrüstung mit NFC bereits Standard. Damit kann der Händler sofort kontaktlose Zahlungen über Smartphones akzeptieren.

Was unternehmen Sie, um Händler zu gewinnen? Welche Mehrwerte bieten Sie?

Wir entwickeln innovative, branchenspezifische Lösungen für eine mobile, bargeldlose Zukunft, egal mit welcher Technologie. Zu den wesentlichen Alleinstellungsmerkmalen der Wirecard Gruppe gehören die Kombination aus Payment bzw. Softwaretechnologie, Risikomanagement und Bankprodukten aus einer Hand. Ferner ermöglicht die globale Ausrichtung unserer Zahlungsplattform das Outsourcing sämtlicher Finanzprozesse: von der Abwicklung elektronischer Zahlungen über die Transaktions- und Kundenprüfung bis zu Support-Leistungen im Bereich Callcenter- und E-Mail-Management.

Das Gespräch führte
Thorsten Hahn

Bildnachweis: LDProd über istockphoto.de

Lesen Sie auch

Live aus dem Krypto-Valley

Autoren: Michael Lewrick, Christian Di Giorgio Preis: 19,80 Euro Seiten:[…]

Tobias Schenkel

Apple Pay kommt

Google ist schon da...

Thorsten Hahn

Online-Banking: Von wegen Mobile First

Das Smartphone als täglicher Begleiter. Für das Online-Banking[…]

Philipp Scherber

Plötzlich auf der Überholspur

Die Instant Payment-Ankündigung der Sparkassen bringt neuen Fahrtwind[…]

Tobias Schenkel

„Okay Google, ich würde gerne zahlen!“

Der Internet-Riese Google startet mit seiner eigenen Mobile[…]

Tobias Schenkel

Brauchen Banken eine eigene Wallet-App für das mobile Bezahlen?

Gerade die jüngere Kundengeneration bevorzugt bei mobilen Bezahlvorgängen[…]

Volker Koppe

Context Payments: Disruptive Kräfte formen Zahlungsprozesse neu

Die Art und Weise, in der wir Zahlungen[…]

Hartmut Giesen

Mit girocard kontaktlos in die digitale Zukunft

Kunden erwarten von einem modernen Bezahlsystem heute vor[…]

Ralf-Christoph Arnoldt

Aktuelle Payment-Trends im Zuge der Digitalisierung

Bargeldlose Zahlungen gewinnen in Deutschland stetig an Bedeutung.[…]

Dr. Heike Winter

100 Tage Instant Payments – eine erste Bilanz

Überweisungen in Echtzeit könnten etablierte Zahlverfahren überflüssig machen[…]

Gerhard Bystricky

Quo vadis, Payment?

„Beklage nicht, was nicht zu ändern ist, aber[…]

Nicole Jonat

PSD2: Strengere Anforderungen an das Meldewesen

Es ist richtig, dass die überarbeitete Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)[…]

Christoph Schmidt

Multibanking – neue Finanzzentrale vor Herausforderungen

Der Begriff Multibanking beschreibt die Aggregation von Konten[…]

Marten Ahrens

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

7 Gründe, warum Kryptowährungen auch 2018 steigen werden

Nicht einmal die größten Optimisten hätten zu Beginn[…]

Marko Mahler

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Den Kaufprozess anders denken

Das liebe Bargeld hat die Deutschen nach wie[…]

Patrick Urban

Chancen von PSD2 offensiv nutzen

Die meisten Finanzinstitute planen derzeit, nur die Mindestanforderungen[…]

Christian Albrecht

Mobile Payment in Deutschland: Jahresrückblick 2017

Auch in diesem Jahr spielte Mobile Payment hierzulande[…]

Rudolf Linsenbarth

Das Ei-Ei-Problem

Noch bevor paydirekt wirklich gescheitert ist, wird dem[…]

Redaktion

Der digitale Aufbruch: Geschäftsmodelle neu denken

Banken und Fintechs sind zugleich Wettbewerber, Kunden und[…]

Andreas Linke

Mobile Payment ist in aller Munde – doch kaum ein Kunde fährt darauf ab

Die Medien sind voll von neuen mobilen Bezahllösungen,[…]

Daniel Hess

„Ich sehe viel Potenzial für Partnerschaften“

Auf der dmexco 2017 sprachen wir mit PayPal-Pressesprecherin[…]

Daniel Fernandez

Können Banken Innovation?

Liest man in der Presse über Innovation in[…]

Karsten Becker

Mobile Payment in Deutschland

Deutschland bewegt sich in Richtung mobiles Bezahlen, jedoch[…]

Christian Grosshardt

Zahlungsverkehr & Online-Banking – Kunden jetzt begeistern

Der Zahlungsverkehr stellt einen wesentlichen Faktor im Wirtschaftskreislauf[…]

Sebastian Müller

Cryptocoins – Investieren in digitale Währungen

Autor: Aaron Koenig, Preis: 16,99 €, 192 Seiten,[…]

Daniel Fernandez

Eine Revolution? Ja, aber…

Am 13. Januar des kommenden Jahres wird die[…]

Christian Grosshardt

Access to Accounts (XS2A) – Herausforderung oder Chance?

Mit der Payment Services Directive (PSD2) hat die[…]

Michael Göpper

„Einer der ersten alltagstauglichen Smart-Contract-Anwendungsfälle“

Die Sutor Bank hat mit dem Start-up Motionwerk[…]

Philipp Scherber

„ATM Future Trends 2017“: GAAs im Wandel

Der Geldausgabeautomat (GAA) wird 50. Zu diesem Jubiläum[…]

Redaktion
Gebühren für Bargeld Abhebungen

Hilflos

Die tradierten Erlösmodelle der Banken verschwinden allmählich. Der[…]

Thorsten Hahn

Es war einmal: Ein Anruf bei PayPal

PSD2, harte und weiche Authentifikationsmerkmale, zwei Faktoren, Biometrie[…]

Thorsten Hahn

Die Payment-Trends 2017

Was wir dieses Jahr im Bereich Payment erwarten[…]

Rudolf Linsenbarth

Kryptische Vorzeichen

Im Jahre 2008 wurde das Konzept der „Bitcoin“[…]

Christian Grosshardt

Was ist Geld? Der Geldbegriff der Kreditgeldwirtschaft

Autor: Dietrich Eckardt Euro: 34,80 170 Seiten, gebunden[…]

Christian Grosshardt

Ein Supermarkt ohne Kassen

Amazon hat bereits die Vormachtstellung im Onlinehandel für[…]

Daniel Fernandez

Auswirkung der Regulierung auf Banken

In Zeiten des digitalen Wandels und der regulatorischen[…]

Matthias Hönisch

Mobile-Banking-Lösungen als Erfolgsfaktor im Firmenkundengeschäft

In einem anspruchsvollen Marktumfeld müssen Banken ihren Kunden[…]

Christoph Radziej

Wie Unternehmen durch Digitalisierung zu Banken werden

Die Digitalisierung verändert die Welt mindestens genauso stark,[…]

Patrick Urban

Wie werden wir im Jahr 2030 bezahlen?

Dieser Frage gingen auf dem fünften Fachkongress Next[…]

Daniel Fernandez

„Wir sind noch weit entfernt vom bargeldlosen Alltag“

Anfang 2017 erhielt Auriga die Zulassung für das[…]

Philipp Scherber

ver.di ruft Geldboten zum Streik auf

Berlin – In neun Bundesländern sind am Freitag[…]

Daniel Fernandez

Warum wir eine paneuropäische Mobile-Payment-Lösung brauchen

Mobile-Payment-Lösungen wie Apple Pay aus den USA, Samsung[…]

Christian Pirkner

Weihnachten steht vor der Tür – das Online-Bezahlverfahren paydirekt ist bereit

Mit dem Eintritt des Weihnachtsgeschäfts in die heiße[…]

Ines Reichardt

Digitalisierung auch bei Bankenabrechnungen und Preisen

Die Digitalisierung dringt in immer mehr Bereiche unseres[…]

Monika Wetscheza

„Eine Operation am offenen Herzen“

Die Implementierung von paydirekt in den Kernbanksystemen glich[…]

Philipp Scherber

Stadionwurst via App

Am Wochenende startet die neue Bundesliga-Saison und viele[…]

Philipp Scherber

Ein Jahr paydirekt

Wir blicken zurück auf ein Jahr paydirekt und[…]

Anna Stötzer

Umsetzungsgedanken zum ZKG

Ein Girokonto ist auch in der Bundesrepublik Deutschland[…]

Patrick Haug