Jetzt Mitglied werden

Weihnachten steht vor der Tür – das Online-Bezahlverfahren paydirekt ist bereit

Mit dem Eintritt des Weihnachtsgeschäfts in die heiße Phase beginnt im Handel die wichtigste Zeit des Jahres. Millionen Deutsche shoppen Geschenke – immer häufiger auch im Internet, Tendenz steigend. Im World Wide Web bestellen, heißt oft auch im selbigen bezahlen, also online. Eine zunehmende Rolle beim digitalen Bezahlen wird dabei paydirekt einnehmen, das gemeinsam von der deutschen Kreditwirtschaft entwickelte Online-Bezahlverfahren. Auch die Postbank bietet den digitalen Service seit der Markteinführung an.

Von Ines Reichardt - 19. Dezember 2016

Ihre Weihnachtseinkäufe tätigen viele Kunden nur noch online. Bildnachweis: iStock.com/killerb10

Für die Etablierung eines neuen Online-Bezahlsystems sind mehrere Monate eine kurze Zeit. Ebenso lässt sich die Einführung eines neuen Bezahlverfahrens nicht mit einem Sprint, sondern vielmehr einem Langstreckenlauf vergleichen. Dennoch kann nach der kurzen Startphase schon jetzt festgehalten werden: paydirekt findet regen Zuspruch. Rund 800.000 Kunden haben sich seit der Einführung angemeldet. Und diese können über nahezu alle Produktsortimente hinweg bereits in mehreren hundert Online-Shops einkaufen: von Unterhaltungselektronik bei Media Markt und Saturn, über den sportlichen Sneaker bei KICKZ bis – schon bald – zur schönsten Nebensache der Welt im Shop von Borussia Mönchengladbach e.V. Mit weiteren großen Händlern stehen die Gespräche kurz vor dem Abschluss.
Ihren rund fünf Millionen Online-Banking-Kunden bietet die Postbank mit paydirekt ein sicheres, hochverschlüsseltes Feature in ihrem Konto an, über das ein Onlinekauf in nur wenigen Klicks mit dem digitalen Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann. Mit der frühen Anbindung ihrer Kunden unmittelbar zur Markteinführung konnte ein weiterer Meilenstein der bankweiten Digitalisierungs-Roadmap erreicht werden.

Sicherheit „Made in Germany“

Der Datensicherheit kommt bei paydirekt eine entscheidende Bedeutung zu, denn die Online-Bezahlfunktion ist direkt am Girokonto des Kunden und des Händlers angeschlossen. Eine Zahlung wird dadurch ohne Umwege und ohne eine Zwischenschaltung Dritter ausgeführt. Die Daten der Online-Kunden und -Händler verbleiben ausschließlich bei den jeweiligen Hausbanken und unterliegen dem strengen deutschen Bankgeheimnis. Eine bundesweit repräsentative Umfrage der Postbank verdeutlicht die Relevanz der Sicherheit für Kunden: 85 Prozent der Bankkunden hierzulande vertrauen ihrer Bank oder Sparkasse am meisten. Somit trägt paydirekt genau diesem wichtigen Kundenwunsch Rechnung, denn die angeschlossenen deutschen Banken und Sparkassen gewährleisten diese hohen Datenschutzanforderungen.
Darüber hinaus profitieren Käufer bei ihren Einkäufen von einem umfassenden Käuferschutz. Sollte ein Händler ein Produkt einmal nicht liefern, erhält der Käufer sein Geld zurück.

Win-win für Kunden und Händler

Auch für Händler ist paydirekt ein effizientes und sicheres Verfahren. Die Deckung der Zahlung wird in Sekundenschnelle garantiert und das Kundenalter bereits durch die Bank des Kunden verifiziert. So entfallen Kosten, beispielsweise für externe Risiko- und Bonitätsprüfungen. Der Händler erhält eine unmittelbare Zahlungsgarantie. Im Falle von Rücksendungen lässt sich die Zahlung über paydirekt bequem rückabwickeln. Insgesamt dürfte für Online-Shops aber eines interessant sein: das bundesweite Marktpotenzial von über 50 Millionen Online-Konten.

Schnelle und einfache Anbindung

Die Implementierung von paydirekt ist für Händler, als Postbank Geschäfts- oder Firmenkunde, schnell und unkompliziert möglich. Mittels vorgefertigter Schnittstellen ist die komplette technische Anbindung innerhalb kurzer Zeit möglich. Bei Bedarf können die Unternehmen hierfür auch auf ein standardisiertes Plug-in zurückgreifen. Die individuelle Anbindung an den Online-Bezahldienst wird dadurch noch schneller möglich. Als dritte Möglichkeit können Händler über einen Payment-Service-Provider an paydirekt angeschlossen werden. Egal für welche Option sich ein Online-Shop entscheidet, die Postbank unterstützt ihre Firmen- und Geschäftskunden bei der Einführung und steht ihnen mit ihren Zahlungsverkehrs-Experten zur Seite.

Kosten? Verhandlungssache…

Was paydirekt kostet, ist Verhandlungssache – entweder über eine direkte Vereinbarung mit den Banken oder über einen Händlerkonzentrator. Möchte ein Shop-Betreiber nicht selbst verhandeln, nimmt ihm dieser Konzentrator die Verhandlungen ab und steht ihm als Ansprechpartner für Entgelte und Abrechnungen zur Verfügung. Ist dieser gleichzeitig ein Payment-Service-Provider, sind die kaufmännische und technische Anbindung an paydirekt einfach und schnell aus einer Hand möglich.
Für Kunden und Händler von paydirekt kann das Weihnachtsgeschäft also kommen, ebenso wie eine Vorfreude auf das kommende Jahr, für das der Online-Bezahldienst der deutschen Kreditwirtschaft bereits neue Features entwickelt.

Lesen Sie auch

Apple Pay: Auch Deutschland darf endlich von der „verbotenen Frucht“ kosten

Lange mussten deutsche Apple-Kunden warten, jetzt dürfen auch[…]

Daniel Fernandez

4.568

Bitcoin Markt setzt Negativ-Trend fort: Der Kurs der[…]

Tobias Schenkel

Blockchain als Game Changer für das Supply-Chain-Management

Ein Smart Contract ist in der Lage, automatisch[…]

Philipp Scherber

Darwin, Fraud und Instant Payments

Im Zahlungsverkehr tut sich in den letzten Wochen[…]

Philipp Scherber

100 Milliarden

Markus Braun, Chef der Wirecard AG, hält es[…]

Redaktion

Live aus dem Krypto-Valley

Autoren: Michael Lewrick, Christian Di Giorgio Preis: 19,80 Euro Seiten:[…]

Tobias Schenkel

Apple Pay kommt

Google ist schon da...

Thorsten Hahn

Online-Banking: Von wegen Mobile First

Das Smartphone als täglicher Begleiter. Für das Online-Banking[…]

Philipp Scherber

Plötzlich auf der Überholspur

Die Instant Payment-Ankündigung der Sparkassen bringt neuen Fahrtwind[…]

Tobias Schenkel

„Okay Google, ich würde gerne zahlen!“

Der Internet-Riese Google startet mit seiner eigenen Mobile[…]

Tobias Schenkel

Brauchen Banken eine eigene Wallet-App für das mobile Bezahlen?

Gerade die jüngere Kundengeneration bevorzugt bei mobilen Bezahlvorgängen[…]

Volker Koppe

Context Payments: Disruptive Kräfte formen Zahlungsprozesse neu

Die Art und Weise, in der wir Zahlungen[…]

Hartmut Giesen

Mit girocard kontaktlos in die digitale Zukunft

Kunden erwarten von einem modernen Bezahlsystem heute vor[…]

Ralf-Christoph Arnoldt

Aktuelle Payment-Trends im Zuge der Digitalisierung

Bargeldlose Zahlungen gewinnen in Deutschland stetig an Bedeutung.[…]

Dr. Heike Winter

100 Tage Instant Payments – eine erste Bilanz

Überweisungen in Echtzeit könnten etablierte Zahlverfahren überflüssig machen[…]

Gerhard Bystricky

Quo vadis, Payment?

„Beklage nicht, was nicht zu ändern ist, aber[…]

Nicole Jonat

PSD2: Strengere Anforderungen an das Meldewesen

Es ist richtig, dass die überarbeitete Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)[…]

Christoph Schmidt

Multibanking – neue Finanzzentrale vor Herausforderungen

Der Begriff Multibanking beschreibt die Aggregation von Konten[…]

Marten Ahrens

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

7 Gründe, warum Kryptowährungen auch 2018 steigen werden

Nicht einmal die größten Optimisten hätten zu Beginn[…]

Marko Mahler

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Den Kaufprozess anders denken

Das liebe Bargeld hat die Deutschen nach wie[…]

Patrick Urban

Chancen von PSD2 offensiv nutzen

Die meisten Finanzinstitute planen derzeit, nur die Mindestanforderungen[…]

Christian Albrecht

Mobile Payment in Deutschland: Jahresrückblick 2017

Auch in diesem Jahr spielte Mobile Payment hierzulande[…]

Rudolf Linsenbarth

Das Ei-Ei-Problem

Noch bevor paydirekt wirklich gescheitert ist, wird dem[…]

Redaktion

Der digitale Aufbruch: Geschäftsmodelle neu denken

Banken und Fintechs sind zugleich Wettbewerber, Kunden und[…]

Andreas Linke

Mobile Payment ist in aller Munde – doch kaum ein Kunde fährt darauf ab

Die Medien sind voll von neuen mobilen Bezahllösungen,[…]

Daniel Hess

„Ich sehe viel Potenzial für Partnerschaften“

Auf der dmexco 2017 sprachen wir mit PayPal-Pressesprecherin[…]

Daniel Fernandez

Können Banken Innovation?

Liest man in der Presse über Innovation in[…]

Karsten Becker

Mobile Payment in Deutschland

Deutschland bewegt sich in Richtung mobiles Bezahlen, jedoch[…]

Christian Grosshardt

Zahlungsverkehr & Online-Banking – Kunden jetzt begeistern

Der Zahlungsverkehr stellt einen wesentlichen Faktor im Wirtschaftskreislauf[…]

Sebastian Müller

Cryptocoins – Investieren in digitale Währungen

Autor: Aaron Koenig, Preis: 16,99 €, 192 Seiten,[…]

Daniel Fernandez

Eine Revolution? Ja, aber…

Am 13. Januar des kommenden Jahres wird die[…]

Christian Grosshardt

Access to Accounts (XS2A) – Herausforderung oder Chance?

Mit der Payment Services Directive (PSD2) hat die[…]

Michael Göpper

„Einer der ersten alltagstauglichen Smart-Contract-Anwendungsfälle“

Die Sutor Bank hat mit dem Start-up Motionwerk[…]

Philipp Scherber

Einkaufen ohne Portemonnaie

Jetzt können Kunden der Deutschen Bank im Supermarkt,[…]

Michael Koch

„ATM Future Trends 2017“: GAAs im Wandel

Der Geldausgabeautomat (GAA) wird 50. Zu diesem Jubiläum[…]

Redaktion
Gebühren für Bargeld Abhebungen

Hilflos

Die tradierten Erlösmodelle der Banken verschwinden allmählich. Der[…]

Thorsten Hahn

Es war einmal: Ein Anruf bei PayPal

PSD2, harte und weiche Authentifikationsmerkmale, zwei Faktoren, Biometrie[…]

Thorsten Hahn

Die Payment-Trends 2017

Was wir dieses Jahr im Bereich Payment erwarten[…]

Rudolf Linsenbarth

Kryptische Vorzeichen

Im Jahre 2008 wurde das Konzept der „Bitcoin“[…]

Christian Grosshardt

Was ist Geld? Der Geldbegriff der Kreditgeldwirtschaft

Autor: Dietrich Eckardt Euro: 34,80 170 Seiten, gebunden[…]

Christian Grosshardt

Ein Supermarkt ohne Kassen

Amazon hat bereits die Vormachtstellung im Onlinehandel für[…]

Daniel Fernandez

Auswirkung der Regulierung auf Banken

In Zeiten des digitalen Wandels und der regulatorischen[…]

Matthias Hönisch

Mobile-Banking-Lösungen als Erfolgsfaktor im Firmenkundengeschäft

In einem anspruchsvollen Marktumfeld müssen Banken ihren Kunden[…]

Christoph Radziej

Wie Unternehmen durch Digitalisierung zu Banken werden

Die Digitalisierung verändert die Welt mindestens genauso stark,[…]

Patrick Urban

Wie werden wir im Jahr 2030 bezahlen?

Dieser Frage gingen auf dem fünften Fachkongress Next[…]

Daniel Fernandez

„Wir sind noch weit entfernt vom bargeldlosen Alltag“

Anfang 2017 erhielt Auriga die Zulassung für das[…]

Philipp Scherber

ver.di ruft Geldboten zum Streik auf

Berlin – In neun Bundesländern sind am Freitag[…]

Daniel Fernandez

Warum wir eine paneuropäische Mobile-Payment-Lösung brauchen

Mobile-Payment-Lösungen wie Apple Pay aus den USA, Samsung[…]

Christian Pirkner