Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

CRIFBÜRGEL: Digitaler Firmenkreditantrag

Nur in wenigen Bereichen erlebt „analog“ noch nostalgische Blüte – stärker jedoch wird der Drang nach Digitalisierung und beschleunigten Prozessen. CRIFBÜRGEL startet jetzt mit FINSATION einen automatisierten Firmenkreditantrag, welcher eine vereinfachte Lösung für klein- und mittelständische Unternehmen darstellen soll.

Von Fiona Gleim - 09. September 2021
CRIFBÜRGEL Firmenkreditantrag digital

Foto: istock.com/ojogabonitoo

Die Veränderungen, die die Pandemie mit sich gezogen hat, sind zahlreich. Digitalisierung ist womöglich das Thema, das den stärksten Anstoß erfahren hat.

So sind es insbesondere Finanztransaktionen, die mittlerweile zunehmend online abgefertigt werden. Auch CRIFBÜRGEL hat diesen Trend erkannt und digitalisiert künftig anhand detaillierter Daten die Kreditantragsstecke für das Firmenkundengeschäft. Aktuell geht die Verarbeitung der Informationen, die Prüfung von Kreditwürdigkeit und Kreditfähigkeit mit einem hohen Aufwand einher, welcher oftmals mit händischer Arbeit verbunden ist.

Hinzu kommt, dass Firmenkreditanträge jüngst deutlich zugenommen haben. Durchschnittlich ist der Zeitaufwand von 21 auf 36 Stunden für das Onboarding mittelständischer Unternehmen innerhalb von nur zwei Jahren gestiegen. Die Zahlen erreichten Anfang 2020 ein Hoch von über 1,1 Billionen Euro, was sich auch als Konsequenz der Pandemie lesen lässt.

Um also die wachsende Nachfrage umgehend und mit maximalen Komfort bearbeiten zu können, müssen die Bearbeitungsprozesse entschlackt werden. An diese Stelle tritt FINSATION: die Gewährleistung eines Finanzberichtes samt aller finanzwirtschaftlichen Daten des Antragstellers, welcher vollständig digitalisiert bearbeitet wird.

Datenschutzkonforme Digitalisierung

Die Beschaffung der Unternehmensdaten wird durch die Finanzbuchführungssysteme des Softwarehauses DATEV garantiert. Der Datenpool wird dabei von den Unternehmern und deren jeweiligen Steuerberatern erarbeitet. Die Aktualität der Daten rührt daher, dass diese vom Zeitpunkt der letzten Umsatzsteuervoranmeldung stammen sollen. Darin sind wichtige Informationen zu Eigenkapital, Liquidität, Verbindlichkeiten, Verschuldung etc. impliziert. Rundum soll die Übermittlung Transparenz, hohe Sicherheitsstandards sowie eine Übereinstimmung mit allen rechtlichen Vorgaben versprechen.

Schlanke digitale Prozesse

Das Ergebnis soll ein beschleunigter Antragsprozess sein, der alle Richtlinien und Datenschutzvorgaben erfüllt. Der Ablauf wird lediglich durch die Finanzierungsanfrage der klein- und mittelständischen Unternehmen initiiert, woraufhin die Bank die Stammdaten über DATEV an CRIFBÜRGEL weiterleitet.

Dort geht es darum, die Autorisierung über die finanzwirtschaftlichen Daten zu erhalten. Freigeben kann diese Autorisierungsanfrage folglich nur der Unternehmer beziehungsweise die Unternehmensvertretung mit Partizipation der Steuerberatung. Anschließend gelangen die Daten zur Verarbeitung an die Bank, welche die Kreditwürdigkeits- und Kreditfähigkeitsprüfung vollstreckt und letzten Endes eine Finanzierungsentscheidung fällt.

Ob die Umstrukturierung schlussendlich fruchtet, wird sich im Laufe der Pilotphase offenbaren. Jedoch werden die Erfahrungen dem Konzept nur zugutekommen – so können Rückschlüsse gezogen und Maßnahmen getroffen werden, um auf längere Sicht eine effiziente Alternative bieten zu können.

Tipps: Sie möchten gern mehr zum Thema Kredit lesen? Dann schauen Sie hier.

Lesen Sie auch

Female Finance: Der Widerspruch des weiblichen Finanzverhaltens, Frauen als Finanzakteure

Female Finance: Der Widerspruch des weiblichen Finanzverhaltens

Bankerinnen, Finanzberaterinnen, Anlegerinnen – Klischee trifft auf Realität,[…]

Fiona Gleim