Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Umfrage zu Cyberkriminalität – Das Böse ist immer und überall 

Mit steigendem Datenverkehr im Internet geht auch eine erhöhte Gefahr von Cyberkriminalität einher. Neuste Daten aus einer Befragung von Bitkom geben Aufschluss über die Entwicklung des Dunkelfelds. Wie viele sind betroffen? Wie reagieren sie und welche Hilfe erwarten sie?

Von Milan Herrmann - 06. Januar 2023
Cyberkriminalität

Foto: mustafahacalaki via gettyimages.de

Die alljährliche Umfrage des Branchenverbands Bitkom hat ergeben, dass Zahl der von Cyberkriminalität betroffenen Personen gestiegen ist. Nach Angaben von Bitkom bestätigten drei Viertel aller Befragten im Jahr 2022, Opfer eines Kriminellen im Internet geworden zu sein. Lediglich 22 Prozent machten den eigenen Aussagen zufolge keinerlei Erfahrung mit Cyberkriminalität. Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich diese Zahl damit fast halbiert, denn 2020 blieben noch 34 Prozent und 2019 sogar 40 Prozent der Teilnehmer von kriminellen Handlungen verschont. 

Fast jeder Zweite von Datenmissbrauch betroffen

Die Deliktfelder teilen sich in mehrere Gruppen auf. Am häufigsten wurden die persönlichen Daten der Befragten ohne deren Einwilligung weitergegeben. Mit 46 Prozent klagt beinahe jeder Zweite über diese Form des Datenmissbrauchs. An nächster Stelle folgt der Betrug beim Online-Einkauf. Immerhin 29 Prozent der Nutzer wurden laut Umfrageergebnis bei der Abwicklung von Online-Geschäften geschädigt. Im Vergleich dazu fiel der Missbrauch im Zuge des Online-Bankings mit 13 Prozent deutlich niedriger aus. Die Sicherheitsstandards der Bankenbranche dürfte einen nicht zu vernachlässigenden Effekt auf das Ergebnis haben. 

Ob sich die Zahl durch noch intensivere Maßnahmen reduzieren ließe, ist jedoch fraglich. Jeder vierte Teilnehmer meldet, Opfer eines Computer-Virus geworden zu sein. 17 Prozent gaben an, ein Schadprogramm auf dem Smartphone entdeckt zu haben. Auch wenn aus der Umfrage nicht klar hervorgeht, inwiefern sich die Zahlen überlappen, da Mehrfachantworten möglich waren, bleibt eine Erkenntnis bestehen: Je mehr Nutzer von einem infizierten Gerät aus operieren, desto wahrscheinlicher wird es, dass der Bereich des Online-Bankings Ziel des Angriffs ist und es dort zum Missbrauch kommt.  

Eine weitere Erkenntnis der Umfrage ist, dass Ransomware-Angriffe bei Privatpersonen kaum eine Rolle spielen. Gerade einmal zwei Prozent aller Befragten wurde der Zugang zu ihrem Smartphone und ein Prozent zu ihrem PC durch Dritte verwehrt. Verglichen mit Angriffen auf Unternehmen und Infrastruktur, die Jahr für Jahr zunehmen, ist die Zahl niedrig. Demgegenüber spielen Beleidigungen und sexuelle Belästigungen im Internet eine durchaus relevante Rolle. 23 Prozent der Nutzer wurden attackiert und neun Prozent belästigt. 

 Cybercrime kommt im Bewusstsein an

Im Hinblick auf die Reaktion der Nutzer lässt sich keine klare Linie feststellen. Während etwa ein Drittel aller Betroffenen keine Gegenmaßnahmen ergriff, suchten 56 Prozent das Gespräch im Bekanntenkreis und 47 Prozent den Kontakt zum betroffenen Unternehmen oder Online-Dienst. Weitere 18 Prozent gingen einen Schritt weiter und nahmen zwecks Schadensbegrenzung eine Löschung des Profils beziehungsweise Accounts vor. 

Mit 18 Prozent gingen ebenso viele Teilnehmer den umgekehrten Weg und wandten sich an die Polizei, um eine Strafanzeige zu stellen. Aufgrund der bescheidenen Aufklärungsquote und der niedrigen Online-Präsenz deutscher Sicherheitsbehörden würde ein höherer Wert an dieser Stelle eher überraschen. Zuversichtlich stimmt zudem, dass nur eine einzige Person laut Eigenangabe auf die Forderung der Kriminellen einging. 

Wenn es nach den Befragten geht, muss der Staat seine Unterstützung deshalb ausbauen und den Geschädigten eindeutig stärker unter die Arme greifen. 93 Prozent sprechen sich für eine Stärkung der polizeilichen Online-Präsenz aus und 97 Prozent sind der Überzeugung, dass Geld für spezielle Polizeieinheiten benötigt wird. Dahingegen glaubt eine Minderheit von sieben Prozent, der Themenkomplex nehme in der Öffentlichkeit einen zu großen Stellenwert ein. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cyberkriminalität nicht nur im Alltag, sondern auch im Bewusstsein der Bürger angekommen ist. Sie wird als ein zentrales Problem erkannt und die Forderung nach staatlichen Gegenmaßnahmen steht im Raum. Mit Blick auf die Umfrage von Bitkom bleibt allerdings ein Wehrmutstropfen zurück: Durch die Vermengung von klassischer Cyberkriminalität und dem Deliktfeld “Beleidigungen in Sozialen Medien” wirkt das Gesamtergebnis bedrohlicher als es ist.

TIPP: Sie möchten mehr zum Thema Cybercrime lesen? Dann können Sie erfahren, warum kleine Schutzmaßnahmen einen großen Beitrag leisten. Oder lesen Sie hier, wie Banken sich effektiv vor Log4Shell und Co. schützen.

Lesen Sie auch

Neue EU-Richtlinie macht Cybersicherheit zur Chefsache 

Cybersicherheit wird Chefsache 

Die neue NIS-2-Richtlinie nimmt das Management der Unternehmen[…]

Dennis Witzmann
Daily Beitragsbild_Trojaner Godfather

Organisierte Kriminalität: Godfather als Banking-Trojaner

Fällt der Begriff „Godfather“, besteht bei der Assoziation[…]

Fiona Gleim
Diese Trends und Neuheiten erwarten Banken 2023  

Diese Trends und Neuheiten erwarten Banken 2023  

Neues Jahr, neues Glück? Das letzte Jahr war[…]

Laura Kracht
Cybersicherheit, Maßnahmen zur Erhöhung der Cybersicherheit in Banken, Schutz gegen Cybercrime

Cybersicherheit: Auch kleine Schutzmaßnahmen leisten einen großen Beitrag

„Sie wurden gehackt!“ Cybersicherheit gehört besonders in Finanzunternehmen[…]

Dennis Witzmann
IT

„DSGVO-Konformität ist die Basis für rechtssichere Auslagerung von IT-Sicherheit“

Outsourcing ist in vielen Instituten Teil der Geschäftsstrategie[…]

Dennis Witzmann

Für eine einfache und sichere vernetzte Welt

5 Wege für eine sichere Cloud-Migration Cloud-Sicherheit für[…]

Redaktion
Cyberrsisiken in einer Bank minimieren, Cybersicherheit, Cybersecurity, verbesserte Risikoanalyse in Banken

Risikoanalyse und die Politik der Schadensbehebung

Zur Risikominimierung greifen Kreditinstitute auf eine Vielzahl an[…]

Olf Jännsch

Cyberrisiken mit bankinternen ganzheitlichen Lösungen eindämmen

Bei Cybersicherheit gehen Banken oft Partnerschaften mit externen[…]

Dennis Witzmann
tiber

„Eine absolute Sicherheit gibt es im Bereich der Cyberkriminalität nicht“

Auf einen Cyberangriff ist man nie wirklich vorbereitet.[…]

Fiona Gleim
Wie hoch ist die Sicherheit der Kundendaten in deutschen Banken?

Sicherheitsrisiko Kundendaten

Kundendaten sind der Schatz einer jeden Bank, den[…]

Redaktion
Log4Shell, Exploits

Every day is a zero day – wie Banken sich effektiv vor Log4Shell und Co. schützen

Cyberkriminelle und Betrüger machen sich Exploits in der[…]

Jan Wilde
Cybercrime

„Die Arten der Betrugsfälle haben sich geändert“

Wie in der Wirtschaft geht auch in der[…]

Dennis Witzmann
DDoS Angriffe Myra

Banken im Visier von DDoS-Erpressern

Cyberkriminalität ist das Problem unserer Zeit. Im Finanzsektor[…]

Jan Wilde
Datenschutz VPN

Ist ein VPN ein Muss?

Das Fürchten um das eigene Hab und Gut:[…]

Redaktion
Zusammenarbeit, gemeinsam gegen Betrug, Betrüger, Kriminelle, Geschäftliche Partnerschaft

Betrug: Auto- und Hausbanken können sich gemeinsam schützen

Betrüger haben es auf Banken abgesehen, das gilt[…]

Redaktion
Identitätsbetrug Erik Manke

Identitätsbetrug: Wie kann man sich schützen?

Identitätsbetrug soll während der Pandemie zugenommen haben. War[…]

Redaktion
Senioren

Wie Banken Senioren vor Betrug schützen können

Bei FRAUDMANAGEMENTforBANKS zeigte uns Kriminaldirektor Ralf Kluxen, welche[…]

Redaktion
Betrug im Online Banking, Risikofaktoren, Mensch als Risiko, Fraudmanagement, Banken

Risikofaktoren im Online-Banking: „Ohne Mensch kein Betrug“

Der Mensch ist einer der größten Risikofaktoren beim[…]

Dennis Witzmann
Cybersecurity

„Wir haben das Thema Digital- und Cybersecurity etwas schleifen lassen“

Die Bedrohung durch Cyberkriminelle ist omnipräsent. COVID-19 hat[…]

Dennis Witzmann
Beitragsbild_Daily_NRW versteigert Bitcoin aus Darknet

NRW versteigert Bitcoin aus Darknet

Bitcoin fasziniert. Wann auch immer die „Kryptomutter“ zur[…]

Fiona Gleim
Cybercrime Day 2021- IT-Sicherheit- Kongress

Cybercrime Day 2021 – IT-Security in der Finanzwelt

Der Cybercrime Day feierte am 28. September 2021[…]

Fiona Gleim
Ransomware-Angriff, Daten verschlüsselt, Computer gefährdet, Cybersicherheit

„You got hacked“ – Was tun nach einem Ransomware-Angriff?

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Das gilt besonders[…]

Kevin Schwarz
schlechte arbeit bei it und Cybercrime Vahrenhorst

Warum machen Unternehmen bei der Cyberabwehr schlechte Arbeit?

Unternehmen machen beim Thema Cybercrime schlechte Arbeit. Unter[…]

Peter Vahrenhorst
Cyberattakcen, Angreifer, Cyberangriff, Cyber Security, Banken, Incident response

Incident Response – weil Cyberattacken Realität sind

Nephilim, Ryuk, Trickbot, Emotet und seit neustem Conti[…]

Mathias Fuchs
Unternehmen Tripwire Cybercrime

Man muss die eigene Umgebung kennen und Transparenz schaffen

Die durchschnittlichen Kosten von Cybervorfällen sind in den[…]

Dennis Witzmann
Schutz vor Cybercrime

Bonnie und Clyde wären heute Hacker

Ingo Lalla, Vice President Sales bei Myra Security,[…]

Ingo Lalla

Von Bonnie und Clyde zu Cyberscams: So kämpft die Finanzbranche gegen Cyberkriminelle

Beim BANKINGCLUB-Live: Cybercrime-Special drehte sich alles um das[…]

Redaktion

Ausweich- und Verschleierungstaktiken moderner Schadsoftware

Gekommen, um zu bleiben: Moderne Malware tut alles,[…]

Jörg Herrmann
Evasive Malware Meister der Tarnung

Evasive Malware: Meister der Tarnung

Evasive Malware ist darauf ausgelegt, den Security-Systemen eines[…]

Redaktion

Bei BANKINGCLUB-Live wird es speziell

An 24. März 2021 haben wir unser Erfolgsformat[…]

Dennis Witzmann
XM Cyber Assume Breach

Erfahren Sie von XM Cyber, wie Sie die kritischsten Assets Ihres Unternehmens schützen können

Termin: 5. Mai, 10:00 -11:00 Uhr Session: Assume Breach – Angenommen, es kommt zu einem Angriff[…]

Redaktion
Cybercrime

Cyber-Resilienz für den Finanzsektor

Hände hoch – das war einmal. Heute kommen[…]

Jörg Herrmann
Online Banking Cybersecurity mobile Daten

Ist es sicher, mobile Daten für Online-Banking zu verwenden?

Online-Banking ermöglicht den Zugriff auf das eigene Konto[…]

Redaktion
Betrugsprävention, IT-Security, Banken

Banken brauchen jetzt eine ganzheitliche Betrugsprävention

Peter Vahrenhorst vom Landeskriminalamt (LKA) Düsseldorf über die[…]

Peter Vahrenhorst
Rahmenwerk TIBER-EU Ethisches Hacking Bundesbank

Ethisches Hacking schützt vor Angriffen

Dr. Ronny Merkel beschreibt, wie Banken und Versicherer[…]

Ronny Merkel

Infografik: Betrug ohne Grenzen

Banken verzeichnen seit Jahren Rekordschäden durch Betrug und[…]

Redaktion
Wie kann ein Unternehmen sich effektiv gegen DDoS-Attacken schützen? Grafik zum Beitrag

Wenn Anwendungen in IT-Systemen regelrecht „bombardiert“ werden

Lars Meinecke beschreibt, wie man mit Cloud-Lösungen von[…]

Lars Meinecke