Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Die Paketpost-Bank

1916 wollte ein US-Amerikaner in Vernal eine neue Bank-Filiale eröffnen. Doch die Lieferung der benötigten Ziegel an den abgelegenen Ort war schwierig. Daher entschied man sich für eine ungewöhnliche Lösung.

Von Redaktion - 06. November 2020
1916 wollte ein Mann eine Bank bauen und ließ die Ziegel per post liefern

William Horace Coltharp beschloss im Sommer 1916, ein zweistöckiges Gebäude für eine neue Bankfiliale und einige lokale Geschäfte zu errichten. Für dieses Vorhaben benötigte er rund 80.000 gepresste Ziegel. Doch Coltharp stand vor einem Problem: Das kleine Städtchen Vernal im Bundesstaat Utah liegt weit ab von Hauptverkehrswegen und größeren Städten. Zu dieser Zeit wurden Materialien dieser Größenordnung normalerweise über das Eisenbahnnetz geliefert. Der nächste Bahnhof war jedoch über 100 Kilometer von Vernal entfernt und die Stadt war nur über Landstraßen zu erreichen.

Darum entschlossen sich Coltharp und die Salt Lake City Brick Company, bei der die Ziegel in Auftrag gegeben wurden, das Baumaterial per Paketpost zu versenden. Doch auch hier stand Coltharp vor einer Herausforderung. Das Postamt hatte eine Gewichtsobergrenze für Pakete festgelegt, sodass die Lieferung nicht als ganzes versendet werden konnte. Zum Zeitpunkt des Bauvorhabens waren maximal 70 Pfund pro Paket zugelassen.

Ziegel einzeln verpackt

Die Salt Lake Brick Company verpackte jeden Ziegel einzeln und legte sie in Kisten zu je zehn Ziegeln zusammen. Insgesamt wurden pro Sendung 40 Kisten mit einem Gesamtgewicht von etwa einer Tonne verpackt und auf ihren über 600 Kilometer langen Weg geschickt. Während der Lieferung kam es ebenfalls zu einigen Komplikationen.

So brach etwa ein Truck der Uintah Railway Company unter dem Gewicht der schweren Kisten zusammen. Auf seinem Weg nach Vernal versagten die Bremsen bei einer Fahrt durch unwegsames Gelände.

Der Truck rollte rückwärts einen Berg herunter, fiel um und erlitt einen Totalschaden. Der Fahrer wurde beim Unfall aber nicht verletzt. Doch die Ziegel dieser Lieferung waren vollkommen beschädigt. Aller Widrigkeiten zum Trotz hatte Coltharps Plan letzten Endes Erfolg: Die Bank bezog ihr neues Gebäude im Februar 1917.

Weniger glücklich war das Postamt. Nach diesem unglaublichen Vorhaben zog es Konsequenzen und verschärfte die Regeln für das verschicken von Paketen. Es wurde festgelegt, dass Postbeamte ihren Vorgesetzten hinzuziehen müssen, wenn das Gesamtgewicht der aufgegebenen Lieferungen eines Absenders am selben Tag mehr als 200 Pfund beträgt. Danach blieben weitere massive Vorhaben, wie das der Bank von Vernal, aus. Coltharps Gebäude wurde bekannt als “Bank sent by mail”. Heute befindet sich in ihren Räumlichkeiten eine Filiale der Zions Bank.

Daily-Highlights: Sie kriegen nicht genug von unseren Dailys? Dann lesen Sie hier mehr über die Gründung der KfW oder erfahren sie mehr über die vielen Wechsel bei J. P. Morgan.

Lesen Sie auch

1995 überfiel McArthur Wheeler zwei Banken. Seine Geheimwaffe: Zaubertinte

Der ganz schön sichtbare unsichtbare Bankräuber

Im Jahr 1995 plante McArthur Wheeler einen Banküberfall.[…]

Redaktion
Im Tresor der Bank of England lagern die englischen Riesen Giants und Titans

Sicherheit durch englische Riesen

Tief im Tresor der Bank of England: Hier[…]

Redaktion

Von Bier zu Krediten

Die Unternehmensgeschichte der O Bee Credit Union ist[…]

Redaktion
Wieso kostete ein Parkticket eine Bank mehrere Millionen?

Bank verliert Millionen wegen eines Parktickets

Nachdem die Bankmitarbeiter sich weigerten John Barriers Parkticket[…]

Redaktion
Mit Geld aus Papier zu bezahlen, ist für uns heute ganz normal.Doch wer hat das Papiergeld erfunden und wann?

Papiergeld: Und wer hat es erfunden?

Bargeld wird teilweise – derzeit vielleicht mehr denn[…]

Redaktion
Eine gemeinsame Währung für europäische Staaten? Der Euro ist nicht das erste Vorhaben dieser Art. Was wurde also aus Europas erster Währungsunion?

Der Euro: Revolutionäre Idee? Wohl eher ein alter Hut!

Eine europäische Gemeinschaftswährung ist eine wirklich gute Idee.[…]

Redaktion
TARGET2-Feiertage und TARGET2-Geschäftstage. Wann macht die Bundesbank was?

Wenn eine Bank frei macht

Deutschland geht im Sommer (und auch im Frühling[…]

Redaktion
Alle berichten immer nur über Großbanken. Doch: Ist das fair? Wir haben uns auf die Suche nach der kleinsten Bank Deutschlands gemacht und sind in Gammesfeld fündig geworden.

In Gammesfeld steht eine kleine Bank

Alle berichten immer nur über Großbanken. Doch: Ist[…]

Redaktion
Es kann sich lohnen, sich mit seinem beschädigten Geld bei einer Bank zu melden.

Von ganzem und beschädigtem Geld

Banknoten sind zwar wertvolle Papiere, aber eben doch[…]

Redaktion
Die US-amerikanische Umpqua Bank ist besonders. Aber warum? Wir erklären es in unserem Fun Fact.

Umpqua Bank: Eine Bank, die mehr kann

Eine Bank, die mehr kann. Klingt wie ein[…]

Redaktion
Bankräuber stellen sich nicht immer geschickt an. Wir haben einige kuriose Banküberfälle in Deutschland mal zusammengestellt.

Bankräuber: Wirklich manchmal dümmer als die Polizei erlaubt

„Dümmer als die Polizei erlaubt“ – der Ausdruck[…]

Redaktion
Druck von Euro-Banknoten: Wer darf in Deutschland Geld drucken? Daily Fun Fact

Druck von Banknoten: Wer versorgt uns mit Geld?

Es ist sicher nicht übertrieben zu sagen, dass[…]

Redaktion
Die First Woman's Bank: Eine Bank komplett in Frauenhand, Fun Fact auf bankingclub.de

Bankenführung: Geht das auch in weiblich?

Eine Bank vollkommen in Frauenhand? Gibt es nicht?[…]

Redaktion
Grafik zum Fun Fact Wie wird man am besten alte DM-Banknoten oder Münzen los?

D-Mark: Es ist leicht, sich von Altem zu trennen

Sie sind in der Corona-Krise vorschriftsmäßig Zuhause und[…]

Redaktion
Grafik zum 1. April mit der Auffschrift Wo findet man viele Spaßvögel? In Banken!

Lustige Banken – wo gibt’s denn sowas?

Der 1. April, ein Tag für alle Hobby-Clowns,[…]

Redaktion
Grafik Währung auf Kuba

Kubanische Währung: Doppelt hält besser

Seit längerem schon besteht bei Kubas Währungen ein[…]

Redaktion
Grafik FunFact Ski-Tru ATM

Ungleiche Freunde: Bankautomat und Pinguin gemeinsam auf der Piste

Wo ist bloß der nächste Geldautomat? Diese Frage[…]

Redaktion
Grafik Fun Fact Gebäude auf den Euro-Banknoten

Fantastische Bauwerke und wo sie zu finden sind

Jeder hat sie schon einmal gesehen. Jeder hat[…]

Redaktion
Schrift Parmesan und Aktien liegen beide im Bank-Tresor

Parmesan als Geldanlage – Alles Käse?

Gelb, rund, wertvoll – Parmesan ist weit mehr[…]

Redaktion
Grafik Fun Fact Valentinstag

Liebe im Büro-Dschungel

Der 14. Februar ist der Tag der Liebenden.[…]

Redaktion
Grafik Bankingclub-Daily Fun Fact

Die Finanzgötter und ihre leeren Kathedralen

Am Anfang war das Geld. Daraufhin erschufen Menschen[…]

Redaktion