Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Parmesan als Geldanlage – Alles Käse?

Gelb, rund, wertvoll – Parmesan ist weit mehr als nur ein aromatischer Käse. In Italien lagert er nämlich im „Bankentresor“ und Banker werden mit kleinen Hämmerchen zu Experten für Lufteinschlüsse.

Von Redaktion - 21. Februar 2020
Schrift Parmesan und Aktien liegen beide im Bank-Tresor

520 Liter Milch, viel Arbeit, viel Zeit und heraus kommt eine Aktie. Wer glaubt, das sei Käse, der liegt goldrichtig, denn die Credito Emiliano (Credem) lagert in ihren Hallen feinsten Parmigiano Reggiano. Nach der Finanzkrise hat die Bank den Käse ins Rollen gebracht: Kapital für die Realwirtschaft musste her und die Bank nahm den Parmesan als Geldanlage in den Tresor.

Damit ihr die 40-kg-Käseräder nicht im Nachhinein auf die Füße fallen, stieg sie auch gleich in die Lieferkette der Käsereien mit ein. Die Bank wurde also zur „Parmesanbank“ und statt Münzen zu zählen, drehen ihre Banker nun tausende Käselaibe um und klopfen mit kleinen Hämmerchen darauf herum. Denn nur ein Parmesan ohne Lufteinschlüsse ist ein guter Parmesan.

Das laktosefreie Rund ist besonders bekömmlich für Kleinanleger, denn ein Lagerschein für Parmesan ist gleichzusetzen mit einer Zweitwährung und kann von Käsereien als Zahlungsmittel für Lieferanten genutzt werden. Und wenn die Zeit reif ist – und der Käse auch – geht es an den Verkauf und es ist Platz für einen neuen aufstrebenden Parmesan im Tresor.

Daily-Highlights: Sie möchten mehr von unseren Dailys? Dann lesen Sie hier mehr über den #FunFact zum Valentinstag „Liebe im Büro-Dschungel“ oder unsere Zeitreise „1964 Die zwei Seelen in der Brust von Èrik Maris„.

Lesen Sie auch

Grafik zum 1. April mit der Auffschrift Wo findet man viele Spaßvögel? In Banken!

Lustige Banken – wo gibt’s denn sowas?

Der 1. April, ein Tag für alle Hobby-Clowns,[…]

Redaktion
Grafik Währung auf Kuba

Kubanische Währung: Doppelt hält besser

Seit längerem schon besteht bei Kubas Währungen ein[…]

Redaktion
Grafik FunFact Ski-Tru ATM

Ungleiche Freunde: Bankautomat und Pinguin gemeinsam auf der Piste

Wo ist bloß der nächste Geldautomat? Diese Frage[…]

Redaktion
Grafik Fun Fact Gebäude auf den Euro-Banknoten

Fantastische Bauwerke und wo sie zu finden sind

Jeder hat sie schon einmal gesehen. Jeder hat[…]

Redaktion
Grafik Fun Fact Valentinstag

Liebe im Büro-Dschungel

Der 14. Februar ist der Tag der Liebenden.[…]

Redaktion
Grafik Bankingclub-Daily Fun Fact

Die Finanzgötter und ihre leeren Kathedralen

Am Anfang war das Geld. Daraufhin erschufen Menschen[…]

Redaktion