Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Bankräuber: Wirklich manchmal dümmer als die Polizei erlaubt

„Dümmer als die Polizei erlaubt“ – der Ausdruck ist zum Sprichwort geworden. Warum das nicht unbegründet ist, beweisen Verbrecher immer wieder. Wir stellen einige der kuriosesten Bankräuber vor.

Von Redaktion - 19. Juni 2020
Bankräuber stellen sich nicht immer geschickt an. Wir haben einige kuriose Banküberfälle in Deutschland mal zusammengestellt.

In unserer modernen Welt, in der Geschäfte digital abgewickelt werden, scheinen analoge Überfälle auf Banken kaum noch lohnenswert. Entsprechend steigt die Zahl der Cyberangriffe auf Finanzinstitute seit langem kontinuierlich an. Mehr zum Cyberbetrug, einem Betrug ohne Grenzen, erfahren Sie auch in der BANKINGNEWS-Ausgabe 278.

Trotz vermehrter digitaler Angriffe auf Banken, gibt es immer wieder auch „herkömmliche“ Bankräuber. Für die Kunden und Angestellten, die sich bei einem Überfall in der Filiale befinden, können diese Verbrechen traumatische Folgen haben.

In der Historie von Banküberfällen finden sich neben einigen berühmt gewordenen Fällen, wie den Überfällen der Brüder Sass, die die Berliner Bankenlandschaft in Atem hielten, aber auch einige kuriose Verbrechen, bei denen sich die Täter nicht wirklich geschickt angestellt haben. Ganz nach Bertolt Brecht also: „Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.“

Unerfolgreiche Bankräuber

So witterte ein junger Mann im Januar 2001 fette Beute und wollte in ein Kölner Geldhaus einbrechen. Er schlug die Scheibe ein, doch dann kam der Schreck: Die Bankfiliale befand sich noch im Bau, also vor der Eröffnung. Ergo, es war noch gar kein Geld darin. Aber es kam noch blöder für den 25-Jährigen: Er wurde nämlich bei seinem Missgeschick gesehen und rasch festgenommen.

Ein weiterer kurioser Banküberfall ereignete sich ebenfalls in Nordrhein-Westfalen. Im Mai 2000 schafften es die Bankräuber in der Stadt Lage nicht, den Tresor aufzubrechen und mussten ihr Vorhaben, die Bank auszurauben, letztlich fallen lassen. Da sie nicht ganz ohne Beute fliehen wollten, nahmen sie kurzerhand einfach einen alten Fünf-D-Mark-Schein mit. Dieser hing als Muster im Schalterraum.

Wie sollte diese Liste ohne einen Überfall in der Bankenmetropole schlechthin auskommen? In Frankfurt am Main erschien im April 2018 ein Mann gegen Mittag mit eingegipsten Armen in einer Bank im Stadtteil Schwanheim und wollte 5.000 Euro abheben. Als ihm gesagt wurde, dass das nicht möglich ist, ging er. Doch er kam zurück und „überfiel“ die Bank mit den Worten: „So, das ist jetzt ein Banküberfall“.

Erneut sagte man ihm, dass die Bank keine Bargeldbestände habe. Seine Reaktion: improvisieren. Als Pistole nahm der Bankräuber seine Hände, zielte damit Richtung Decke, wollte 50.000 Euro haben, erklärte sich selbst lauthals zum „Wolf of Wall Street“ – und verließ das Kreditinstitut diesmal endgültig. Allerdings auch wieder ohne Geld.

Daily-Highlights: Sie möchten mehr von unseren Dailys? Dann lesen Sie hier mehr über die „Hausfrauenmischung“ oder erfahren Sie, was Walled Garden eigentlich genau ist.

Lesen Sie auch

Alle berichten immer nur über Großbanken. Doch: Ist das fair? Wir haben uns auf die Suche nach der kleinsten Bank Deutschlands gemacht und sind in Gammesfeld fündig geworden.

In Gammesfeld steht eine kleine Bank

Alle berichten immer nur über Großbanken. Doch: Ist[…]

Redaktion
Es kann sich lohnen, sich mit seinem beschädigten Geld bei einer Bank zu melden.

Von ganzem und beschädigtem Geld

Banknoten sind zwar wertvolle Papiere, aber eben doch[…]

Redaktion
Die US-amerikanische Umpqua Bank ist besonders. Aber warum? Wir erklären es in unserem Fun Fact.

Umpqua Bank: Eine Bank, die mehr kann

Eine Bank, die mehr kann. Klingt wie ein[…]

Redaktion
Druck von Euro-Banknoten: Wer darf in Deutschland Geld drucken? Daily Fun Fact

Druck von Banknoten: Wer versorgt uns mit Geld?

Es ist sicher nicht übertrieben zu sagen, dass[…]

Redaktion
Die First Woman's Bank: Eine Bank komplett in Frauenhand, Fun Fact auf bankingclub.de

Bankenführung: Geht das auch in weiblich?

Eine Bank vollkommen in Frauenhand? Gibt es nicht?[…]

Redaktion
Grafik zum Fun Fact Wie wird man am besten alte DM-Banknoten oder Münzen los?

D-Mark: Es ist leicht, sich von Altem zu trennen

Sie sind in der Corona-Krise vorschriftsmäßig Zuhause und[…]

Redaktion
Grafik zum 1. April mit der Auffschrift Wo findet man viele Spaßvögel? In Banken!

Lustige Banken – wo gibt’s denn sowas?

Der 1. April, ein Tag für alle Hobby-Clowns,[…]

Redaktion
Grafik Währung auf Kuba

Kubanische Währung: Doppelt hält besser

Seit längerem schon besteht bei Kubas Währungen ein[…]

Redaktion
Grafik FunFact Ski-Tru ATM

Ungleiche Freunde: Bankautomat und Pinguin gemeinsam auf der Piste

Wo ist bloß der nächste Geldautomat? Diese Frage[…]

Redaktion
Grafik Fun Fact Gebäude auf den Euro-Banknoten

Fantastische Bauwerke und wo sie zu finden sind

Jeder hat sie schon einmal gesehen. Jeder hat[…]

Redaktion
Schrift Parmesan und Aktien liegen beide im Bank-Tresor

Parmesan als Geldanlage – Alles Käse?

Gelb, rund, wertvoll – Parmesan ist weit mehr[…]

Redaktion
Grafik Fun Fact Valentinstag

Liebe im Büro-Dschungel

Der 14. Februar ist der Tag der Liebenden.[…]

Redaktion
Grafik Bankingclub-Daily Fun Fact

Die Finanzgötter und ihre leeren Kathedralen

Am Anfang war das Geld. Daraufhin erschufen Menschen[…]

Redaktion