Quer durch die Bank

  • Zu frĂŒh gefreut

    Zu frĂŒh gefreut

    Beinahe mantraartig haben Bankleiter die negativen Zinsen immer wieder angeprangert und eine Zinswende herbeigewĂŒnscht. Nun wurden sie erhört. Doch es ist das passiert, wovor Experten gewarnt hatten: Die Finanzierungskosten steigen und schrĂ€nken die Möglichkeiten ein, Eigenkapitalrendite zu erzielen. DarĂŒber hinaus sinken die Wertpapierkurse, was zu deutlichen Abschreibungsverlusten fĂŒhrt. Der schnelle Zinsanstieg fĂŒhrte außerdem zu einem […]

  • Goodbye, Kundenschnittstelle

    Goodbye, Kundenschnittstelle

    Laut einer Umfrage von credi2 halten 85 Prozent der befragten Institute die Kundenschnittstelle fĂŒr wichtig. Mein erster Reflex: „Wow, 85 Prozent“. Der zweite: „Nur? Es mĂŒssten doch 100 sein! Machen die anderen Institute White-Label-Banking?“ Die Umfrage wurde angesichts des steigenden Umsatzes von Nichtbanken wie Apple oder Amazon im Bereich „Embedded Finance“ durchgefĂŒhrt. Banken fĂŒrchten hier […]

  • Verkanntes Potential

    Verkanntes Potential

    Gesamtbedarfsorientierte Beratung heißt heute Bancassurance und wird von Banken immer noch gemieden wie das Weihwasser vom Teufel – das macht die Umfrage bei einer reprĂ€sentativen Gruppe von 5.000 Bankkunden erneut deutlich. Mehr als 80 Prozent der von BANKINGCLUB und Civey befragten Personen mit einem aktiven Girokonto haben ihre Versicherungsprodukte nicht bei deren Hauptbankverbindung abgeschlossen. Bei […]

  • Die iBank kommt

    Die iBank kommt

    Neue Anbieter haben es in unserer Branche bekanntlich schwer, weil Banken die Kundenschnittstelle so intensiv verteidigen. Und tatsĂ€chlich denken einer aktuellen Umfrage zufolge 92 Prozent der befragten Verbraucher nicht ĂŒber einen Bankwechsel nach. Sie haben richtig gelesen: Nicht! Doch bevor Sie sich jetzt beruhigt in den Sessel lehnen – Disruption geht weiter, auch wenn der […]

  • Der digitale EPI

    Der digitale EPI

    Wenn Vertreter des privaten Bankgewerbes ĂŒber den digitalen Euro berichten, dann schwingt immer ein bisschen ZurĂŒckhaltung mit. Kein Wunder, denn die genaue Ausgestaltung eines „möglichen“ digitalen Zentralbankgeldes (CBDC) ist lĂ€ngst nicht geklĂ€rt. Ein Gesetzentwurf in BrĂŒssel ist fĂŒr 2023 geplant. In der aktuellen Konsultationsphase will der private Bankensektor sein GeschĂ€ftsmodell gesichert sehen. Zwei zentrale Forderungen […]

  • Unterlassene Beratungsleistung

    Unterlassene Beratungsleistung

    Dubiose Gestalten, berauschende Partys und utopische Renditen – Ein unheilvoller Mix, der regelmĂ€ĂŸig auf Dummheit, Gier und mangelnde FĂŒrsorge trifft. Mangelnde FĂŒrsorge?

  • FĂŒhren mit Folgen

    FĂŒhren mit Folgen

    Man muss sie einfach lieben – diese smarten und erfolgreichen Fintechs, von denen tradierte Banken doch so viel lernen können. Jetzt hat der digitale Hypothekenkreditgeber Better.com sogar vorgemacht, wie man signifikant Kosten bei Personalprozessen senken kann. Nehmen Sie zum Beispiel diese langwierigen und fĂŒr FĂŒhrungskrĂ€fte belastenden KĂŒndigungsgesprĂ€che. Vishal Garg, seinerseits CEO von Better.com, muss man […]

  • Cloud: Wasch mich,  aber …

    Cloud: Wasch mich, aber …

    Was ist denn mit der Bundesbank los, könnte man sich dieser Tage fragen. Vorstand Joachim Wuermeling empfiehlt Banken, sich mit der Cloud anzufreunden. Die Bundesbank selbst macht schon einmal vor, wie es geht: „Journey to Cloud“ heißt ihr Projekt. Da kommt fast ein bisschen Scifi-Stimmung auf. GefĂŒhlt eine Meldung hört man dann ĂŒber ein Digitallabor […]

  • Einvernehmlicher Rausschmiss

    Einvernehmlicher Rausschmiss

    Die Kritik an der BaFin hat mit dem Fall Wirecard und dem Aktienhandel von Mitarbeitern einen Höhepunkt erreicht. Felix Hufeld musste sich schon im November des vergangenen Jahres vor einem Untersuchungsausschuss in Berlin verantworten, so lange fordern Kritiker personelle Konsequenzen. Jetzt „muss“ er einvernehmlich gehen. Manche werden denken: endlich. Doch was soll sich Ă€ndern? Olaf […]

  • FĂŒnf nach zwölf ist echt zu spĂ€t

    FĂŒnf nach zwölf ist echt zu spĂ€t

    Unruhe ist bestimmt das Letzte, was sich die Commerzbank leisten kann. Genau danach sieht es aber derzeit aus. Zwar scheint der neue Chef im Aufsichtsrat, Hans Jörg Vetter, eine klare Strategie zu verfolgen, das kostet jedoch Personal. Nachdem die Chefin der comdirect, Frauke Hegemann, bereits vor Wochen das Handtuch geschmissen hat, hat auch die große […]