Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

1882: Vom Leben eines Privatbankiers, Sportlers und Widerstandskämpfers

Wir stellen Ihnen Wilhelm Schomburgk vor – einen Mann, der sich für den Sport und das Wohl der Stadt Leipzig stark machte. Und er ist ein Mann, der in den Widerstand gegen das NS-Regime eintrat und zu den letzten Privatbank-Inhabern der DDR gehörte.

Von Dennis Witzmann - 01. März 2021
Schomburgk Privatbank DDR

Wilhelm erblickte am 1. März 1882 das Licht der Welt. Er ist der Sohn des Großkaufmanns Heinrich Georg Schomburgk und dessen Frau Doris Eugenie. Die Familie ist Teil der gleichnamigen Unternehmerdynastie, die seit dem 14. Jahrhundert in Deutschland weitverzweigt ist. Wilhelm studierte Rechtswissenschaften und promovierte 1907. Im selben Jahr heiratete er Elisabeth Meyer. Sie war die Tochter des jüdischen Bankiers Joel Meyer, Inhaber des Bankhauses Meyer & Co., in das Wilhelm nach der Hochzeit eintrat. Das Kreditinstitut war vor allem dafür bekannt, die Textil- und Tabakindustrie mit Krediten zu fördern.

Darüber hinaus war er begeisterter Sportler. Gemeinsam mit seinem Bruder Arthur gründete Wilhelm Schomburgk den Leipziger Sportclub (LSC 1901), in dem vor allem Feldhockey und Tennis gespielt wurden. Außerdem war er Mitbegründer des Deutschen Tennisbundes. Die Brüder Schomburgk waren auch begeisterte Fußballer und wurden 1906 mit dem VfB Leipzig dritter Deutscher Meister. 1910 wurde Wilhelm in den Bundesausschuss des Deutschen Hockey-Bundes gewählt.

1914 wurde er an die Front berufen. Hier diente Wilhelm Schomburgk als Reserveoffizier in einer Kavallerieeinheit. Nach Kriegsende wurde er Teilhaber des Bankhauses Meyer & Co.  Neben seiner Tätigkeit im Kreditinstitut war er ehrenamtlicher Handelsrichter des Landesgerichts Leipzig sowie Mitglied der Aufsichtsräte der Firma Feistkorn Kammgarnspinnerei und der Leipziger Wollkämmerei AG.

Schomburgk lag vor allem das Wohlbefinden der Bürger Leipzigs am Herzen. Er trat in die Gesellschaft Harmonie e.V“ ein, einer Kunst- und Kulturgesellschaft, die die Stadt – damals wie heute – regelmäßig mit Spenden unterstützt. 1929 wurde der Privatbankier außerdem Mitglied der „Vertrauten Gesellschaft“, einer Vereinigung Leipziger Kaufleute, die karitative Maßnahmen unterstützt.

Von der Bank in den Widerstand

1937 trat er gemeinsam mit Carl Schneller, Vorstandsmitglied der Communal-Bank für Sachen, in das jüdische Bankhaus Kroch ein. Infolge der Pogrome vom November 1938 wurden die beiden später alleinige Inhaber der Bank. Schomburgk lehnte den Nationalsozialismus ab und wurde in den Folgejahren Mitglied der Widerstandsgruppe „Goerderler-Kreis“.

Hier fungierte er vor allem als Kurier und pflegte Kontakte zu General Friedrich Olbricht, der maßgeblich am Stauffenberg-Attentat im Jahr 1944 beteiligt war. Als dies scheiterte, entging Schomburgk den Massenverhaftungen und Hinrichtungen der Beteiligten, da er sich zu dieser Zeit im Krankenhaus von den Folgen eines Verkehrsunfalls erholte. So geriet er nicht in das Visier des NS-Regimes.

Das Bankhaus Meyer & Co. führte Schomburgk bis August 1945 weiter. Dann wurde er im Zuge der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone durch die Militäradministration (SMAD) enteignet. Doch damit gab er sich nicht zufrieden und brachte insgesamt 300.000 Reichsmark für die Gründung einer Privatbank auf.

Dabei wurde er auf politischer Ebene durch den sächsischen CDU-Politiker Hugo Hickmann unterstützt. Obwohl es sich um eine neue Bank handelte, entschieden sich Schomburgk und der haftende Gesellschafter Max Helmut Meyer den Namen der alten Bank zu übernehmen.

Die neue Meyer & Co. stand unter der Verwaltungsaufsicht der Sächsischen Landesbank. Durch den Einfluss der Unternehmerdynastie Schomburgk, sicherte das Finanzministerium der DDR die Rückgabe des ursprünglichen Vermögens zu.

Da Wilhelm Schomburgk am 18. Dezember 1959 und die restlichen Teilhaber in den Folgejahren verstorben waren, entschied sich die DDR-Regierung dann allerdings doch aus ideologischen und machtpolitischen Gründen dafür, auf die Rückgabe zu verzichten. So musste das Bankhaus 1972 endgültig schließen.

Der Privatbankier und NS-Gegner Wilhelm Schomburgk wird heute vor allem wegen seiner Leistungen im Sport im Sportmuseum und im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig geehrt. Seit 1959 finden auch die sogenannten “Großen Schomburgk-Spiele” statt, die deutschen Tennis-Mannschaftsmeisterschaften der Senioren. Doch auch seine anderen Taten sind nicht in Vergessenheit geraten.

Daily-Highlights: Sie möchten mehr von unseren Dailys? Erfahren Sie hier, wer eigentlich in Kryptowährungen investiert oder lesen Sie hier von Michael Burry, dem Mann der die Krise kommen sah.

Lesen Sie auch

Heinz Ansmann, erfolgreicher Privatbankier, gestorben 1999

1999: Ein verantwortungsbewusster Privatbankier

Geld ist nicht alles, was zählt. Auch wenn[…]

Laura Kracht
American Express Zeitreise

1850: Vom Zustelldienst zum Weltkonzern

Am 18. März 1850 schlossen sich drei Transportunternehmen[…]

Dennis Witzmann
2011-Fukushima

Fukushima: eine Katastrophe mit Folgen

Am 11. März 2011 löst Seebeben der Stärke[…]

Ronja Wildberger
Johann Jacob von Wittgenstein Kölner Bürgermeister und Finanzier

1754: Ein Finanzier und Bürgermeister wird geboren

Johann Jakob von Wittgenstein ist nicht nur vom[…]

Dennis Witzmann
Ford Bank

1926: Eine Bank für den Traum vom eigenen Auto

Am 22. Februar 1926 gründet Ford ein eigenes[…]

Dennis Witzmann
Nicht ganz so legendär, der australische Goldrausch 1851, BANKINGCLUB-Daily Zeitreise

1851: Goldene Zeiten in Down Under

Das Wort „Goldrausch“ löst bei den meisten sofort[…]

Redaktion
Bank von Bangladesh Hacker Raub Millionen Cybercrime

2016: Millionendiebstahl durch Hacker

Im Februar 2016 gelang es einer Gruppe von[…]

Redaktion
Simjian Bankograph Zeitreise

1905: Ein Mann revolutioniert den Bargeldverkehr

Geldautomaten finden sich heute fast an jeder Straßenecke.[…]

Redaktion
Imperial State Bank of India Zeitreise Daily

1921: Eine Bank für über eine Milliarde Menschen

Die Republik Indien ist, gemessen an der Bevölkerung,[…]

Redaktion
Zeitreise Gerhard Unmaze Zollmeister Köln

1198: Ein Grundstein des Kölner Bankwesens

Er zählt zu den Begründern des Kölner Bankwesens[…]

Redaktion
Banque de France, Gründung, Zeitreise, Zentralbanken

1800: Bankwesen à la française

Sie ist Teil des Europäischen Systems der Zentralbanken[…]

Redaktion
Bank of North America war die erste moderne Bank der Vereinigten Staaten

1782: Eine Bank für eine junge Nation

Wenige Jahre nach der US-amerikanischen Unabhängigkeitserklärung öffnet die[…]

Redaktion
2005 Todestag Alfred Freiherr von Oppenheim, Privatbankier

2005: Tod eines einflussreichen deutschen Privatbankiers

Er gehört zu einer der bedeutendsten deutschen Privatbankiersfamilien.[…]

Redaktion
Weltbank Wolfowitz Geburtstag Zeitreise

1943: Von Brooklyn in die Weltbank

Am 22. Dezember 1943 wurde Paul Wolfowitz geboren.[…]

Redaktion
Cryan Geburtstag Deutsche Bank Chef

1960: Ein krisenerfahrener Bankchef hat Geburtstag

Am 16. Dezember 1960 wurde John Cryan geboren.[…]

Redaktion
1998 Fusionieren die Deutsche Bank und Bankers Trust zur größten Bank der Welt

1998: Die größte Bank der Welt

1998 gibt Deutschlands größte Bank eine Übernahme bekannt[…]

Redaktion
Am Todestag des deutsch jüdischen Bankiers Georg Arnhold schauen wir noch einmal auf seinen Werdegang

1926: Georg Arnhold – Erfolg und Förderung gehören zusammen

Am 25. November 1926 verstarb der Dresdner Banker[…]

Redaktion

1948: Gründung einer Förderbank in Krisenzeiten

Im Rahmen der vorgesehenen Hilfen des Marshallplans wird[…]

Redaktion
Daily_1987: Der Schwarze Montag

1987: Der schwarze Montag

Am Montag den 19. Oktober 1987 brach die[…]

Redaktion
1835: Gründung der Hypo-Bank

1835: Gründung der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank AG

Auf Anregung König Ludwig I. wird 1835 per[…]

Redaktion
2008: Die EZB senkt den Leitzins

2008: Die EZB senkt den Leitzins

Nach der Pleite der Lehman Brothers beschließen die[…]

Redaktion
1843: Heinrich Konrad Gaedeke

1843: Heinrich Konrad Gaedeke – Ein preußischer Bankier

Fünf Jahre vor der gescheiterten Revolution in Deutschland[…]

Redaktion
1724: Paris bekommt eine Börse

1724: Paris bekommt eine Börse

Am 24. September 1724 wird, neun Jahre nach[…]

Redaktion
Am 21. September 1931 lösten sich die Briten vom Goldstandard. Schauen wir uns noch einmal kurz die Geschichte und die Gründe für die Aufhebung an.

1931: Großbritannien verlässt den Goldstandard

Der Goldstandard war lange Teil des Währungssystems Großbritanniens.[…]

Redaktion
Am 18. September 2008 gab die Lloyds TSB die Übernahme der Halifax Bank of Scotland (HBOS) bekannt.

2008: Lehman Brothers – der Tag, der die Finanzwelt erschütterte

Am frühen Montagmorgen des 15. September 2008 bahnte[…]

Redaktion
Am 3. September 1947 wurde Mario Draghi geboren. Berühmt ist er vor allem für einen Satz.

1947: Der „Whatever-it-takes-Mann“ hat Geburtstag

Mario Draghi, von 2011 bis 2019 EZB-Präsident, wurde[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1930 Geburtstag Warren Buffet

1930: 90 Jahre Warren Buffett

Warren Buffet, der die Fundamentalanalyse optimiert hat, feiert[…]

Redaktion
Am 27. August 1865 ist Charles Gates Dawes geboren. Wir schauen in der Zeitreise auf das Leben und Wirken des Bankiers und Friedensnobelpreisträgers.

1865: Banker mit hoher Auszeichnung

Der amerikanische Bankier, Anwalt und Staatsmann Charles Gates[…]

Redaktion
Am 21. August 1925 starb Eugen Gutmann. Er gilt als Gründer der Dresdner Bank.

1925: Eugen Gutmann – Wegbereiter einer deutschen Großbank

Das Motto der 2002 gegründeten Eugen-Gutmann-Gesellschaft, der historischen[…]

Redaktion
Zeitreise 1770: Der Geburtstag von Joseph Mendelssohn

1770: 250. Geburtstag von Joseph Mendelssohn

Am 11. August 2020 wäre Joseph Mendelssohn 250[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1875 Gründung Bayerische Notenbank

1875: Bayern bekommt eine Privatnotenbank

Im August 1875 gründete Bayern unter König Ludwig[…]

Redaktion
Am 3. August 1798 ist Wilhelm Ludwig Deichmann geboren, ein rheinischer Unternehmer und Bankier.

1798: Wilhelm Ludwig Deichmann – Ein rheinischer Bankier

Im 19. Jahrhundert erlebten Köln und der Westen[…]

Redaktion
Daily Zeitreise Gründung Bank of England

1694: (Britische) Bankenlandschaft mit (alter) Dame

Die Deutsche Bundesbank wurde am 26. Juli 1957[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1957 Gründung der Deutschen Bundesbank

1957: Eine Notenbank für Deutschland – die Deutsche Bundesbank

An Deutschlands „Bankenspitze“ steht die Bundesbank. Als Zentralbank[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1695, Gründung der Bank of Scotland

1695: Gründung einer europäischen Traditionsbank

Sie ist eines der traditionsreichsten Kreditinstitute Europas und[…]

Redaktion
BANKINGCLUB-Daily, Zeitreise 1661, die Stockholmer Bank druckt Kreditzettel, sie gelten als die ersten Banknoten Europas

1661: Die ersten Banknoten Europas

Banknoten? Aus Papier? Für viele Europäer im 17.[…]

Redaktion
Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist heute selbstverständlich, sollte sie zumindest sein. Wir reisen ins Jahr 1958, damals trat das Gleichberechtigungsgesetz in Kraft.

1958: Das Gesetz zur Gleichberechtigung gilt – hat das auch jeder mitbekommen?

Es ist fast zu einem mühseligen Thema geworden:[…]

Redaktion
Die erste Printausgabe der BANKINGNEWS erschien am 30. Juni 2014.

2014: Erste Printausgabe der BANKINGNEWS – wie alles anfing

Aktuell. Unabhängig. Institutsübergreifend – BANKINGNEWS. Sie mauserte sich[…]

Redaktion
Geldautomaten sind heute alltäglich. Zeitreise ins Jahr 1967. Hier wurde der erste Geldautomat der Welt in Betrieb genommen

1967: Eine Maschine, die unser Leben verändert hat

Heute ist es selbstverständlich, dass wir nahezu überall[…]

Redaktion
Zeitreise ins Jahr 1946. Die Weltbank nimmt ihre operative Tätigkeit auf.

1946: Die Weltbank im Kampf gegen Armut

Der damalige US-Präsident Franklin D. Roosevelt hat 1944[…]

Redaktion
Der Bankier und Mäzen Albert von Oppenheim verstarb am 23. Juni 2020.

1912: Albert von Oppenheim und seine Familie

Albert von Oppenheim war Mitinhaber des Bankhauses Sal.[…]

Redaktion
1493 wurde Anton Fugger in Augsburg geboren, er ist ein deutscher Kaufmann und Bankier sowie Teil des Familienimperiums der Fugger, Daily #Zeitreise

1493: Anton Fugger und das Imperium seines „Reichen Onkels“

Wer kennt ihn nicht, den Namen „Fugger“? Die[…]

Redaktion
1816 wird die Oesterreichische Nationalbank gegründet.

1816: In Österreichs Bankenwelt tut sich etwas

Im Juni 1816 wurden in Österreich zwei für[…]

Redaktion
2000 übernahm die BNP die Paribas. So entstand eines der wichtigsten Finanzinstitute der Welt, Zeitreise Daily

2000: In Frankreich entsteht ein bedeutender Akteur der Bankbranche

Nach einer heftigen Börsenschlacht ging die BNP als[…]

Redaktion
Bitcoins gegen Pizza. Der Bitcoin Pizza Day ist ein historischer Tag. Daily #Zeitreise ins Jahr 2010.

2010: Zwei Pizzen für 10.000 Bitcoins, bitte!

Genau zehn Jahre ist er her: der Bitcoin[…]

Redaktion
1949: Gründung der Landwirtschaftlcihen Rentenbank in Frankfurt am Main, Daily #Zeitreise

1949: Land und Landwirtschaft bekommen eine Bank

Nach dem Zweiten Weltkrieg sah die Ernährungslage in[…]

Redaktion
Gründung der Ökobank 1988. In den 1980er-Jahren war bei Banken nicht immer alles "ökö". Die alternative Ökobank sollte das ändern, Bild zum Daily #Zeitreise

1988: Bei Banken alles öko?

Greta Thunberg sei Dank – Das Thema Nachhaltigkeit[…]

Redaktion