Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

FintechWorld22: Innovation im Wettbewerb

Spannende Gründungsgeschichten und hohe Investitionssummen – das zeichnet die Fintech-Szene aus. Im vergangenen Jahr haben sich einige neue Einhörner hervorgetan. Um herauszufinden, welche Themen den Sektor in diesem und nächstem Jahr bewegen, möchte der Bankingclub die Branche im November auf die Bühne holen.

Von Dennis Witzmann - 19. April 2022

In Deutschland gibt es immer mehr Fintechs. So haben comdirect und Barkow Consulting im vergangenen Jahr herausgefunden, dass die Szene in 2021 einen Wachstumsanstieg von 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbuchen konnte. Insgesamt soll es der Studie zufolge derzeit rund 1.056 Fintechs am Markt geben – Tendenz steigend.  

Und auch die Zahl der Fintech-Einhörner, also Unternehmen mit einer Marktbewertung von über einer Milliarde US-Dollar vor Börseneintritt, ist gestiegen. Laut einer Analyse der Business-Analytics Plattform CB Insights gab es im vierten Quartal 2021 insgesamt 235 Einhörner. Sieben von ihnen kommen aus Deutschland: Trade Republic, N26, Raisin DS, Mambu, wefox, Solarisbank und Scalable Capital.  

Weiterhin stellte CB Insights fest, dass das Interesse seitens der Investoren deutlich angestiegen ist – und das weltweit. Aus dem Bericht geht hervor, dass die Zahl der Venture-Capital-Investitionen ein Gesamtvolumen von 131,5 Milliarden US-Dollar erreichte.  

Weltweit führen San Francisco und London die Spitze der Fintech-Standorte an, aber auch die deutschen Hubs gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dem German Fintech Report 2021 zufolge finden sich die drei größten Ballungsgebiete der Start-up-Szene in Berlin, dem Rhein-Main Gebiet und Bayern.  

Start-up Schmiede Berlin

Besonders Berlin hat sich in den letzten Jahren als führender Fintech-Standort in Deutschland etabliert und beherbergt rund ein Drittel aller deutschen Fintechs. In Europa ist die Hauptstadt auf Platz zwei hinter London. Berlin ist schon seit Langem ein Zentrum der deutschen Start-up-Szene und hat einige Erfolgsgeschichten hervorgebracht, wie etwa die Challenger Bank N26. Und wenn man über den Tellerrand der Finanzbranche schaut, finden sich zahlreiche erfolgreiche Start-ups in der Hauptstadt, darunter Momox, Soundcloud, Zalando oder Mister Spex.  

Die Berliner Bevölkerung ist multikulturell und die Stadt weltoffen, beste Voraussetzungen für neue Ideen. Darüber hinaus ist Berlin eines der größten Ballungsgebiete für wissenschaftliche Institutionen und beherbergt zahlreiche Hochschulen. Die nächste Generation potenzieller Gründer wächst also direkt vor der eigenen Haustüre heran.  

Die Berliner Fintech-Szene ist breit aufgestellt, jedoch zeigt sich eine Tendenz für die Bereiche Payment, Asset Management, Investment sowie Kredit und Factoring. Aber auch Open Banking, API oder DeFi entwickeln sich zunehmend zu Trend-Themen.  

Ein Blick in die Welt der Fintechs

Wie vielfältig Deutschlands Fintechs sind, möchte der BANKINGCLUB am 2. und 3. November in Berlin zeigen. Ob junges Start-up oder etabliertes Fintech – bei der FintechWorld22 werden zahlreiche Unternehmen die Gelegenheit erhalten, ihr Geschäftsmodell vor einer ausgewählten Jury aus Branchenexperten zu pitchen und verschiedene Preise zu gewinnen. Die teilnehmenden Fintechs verteilen sich auf insgesamt 13 Themenwelten: 

  • Finanzierung (Crowdfunding, Kredite, Creditscoring und Factoring) 
  • Investment (Trading, Robo Advisory, Vermögensverwaltung)  
  • Payment (Mobile-Payment, E-Payment, E-Wallets) 
  • Personal Finance Management  
  • Proptech (Angebote rund um die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft) 
  • Insurtechs (Digitale Services im Versicherungssektor) 
  • Krypto (Kryptowährungen, Initial Coin Offerings, Tokenisierung) 
  • Neobanken 
  • Maklerpools 
  • Regtech (Management von Regulatorik/Compliance) 
  • Accounting (Buchhaltung und Personalmanagement) 
  • Open Banking (PSD2, APIs) 
  • Services und Tools (Sonstige Leistungen, die Finanzdienstleistungen effektiver gestalten) 

Die Experten-Jury wird in jeder Themenwelt einen Gewinner ermitteln. Die 13 Sieger werden am zweiten Tag der Veranstaltung ihren Pitch allen Besuchern der FintechWorld22 auf der großen Bühne präsentieren und befinden sich damit im Rennen, um den Hauptpreis der Veranstaltung. Abseits davon dürfen sich Teilnehmer, Gäste und Besucher auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit spannenden Vorträgen freuen, inklusive einer Abendveranstaltung mit Musik.  

Wenn auch Sie dabei sein möchten, um einen Einblick in die Innovationskraft der Start-ups zu erhalten oder mögliche Investment-Optionen zu entdecken, melden Sie sich noch heute zur Veranstaltung an. Oder sind Sie Gründer eines Fintechs und möchten Ihr Konzeptpräsentieren und mögliche Investoren treffen? Dann schreiben Sie uns an redaktion@bankingclub.de! 

Tipps: Wenn Sie mehr zur FintechWorld22 wissen möchten, gelangen Sie hier zur Landingpage der Veranstaltung.

Lesen Sie auch

Die Bedeutung von Compliance für die ­Entwicklung von Fintechs

Die Bedeutung von Compliance für die ­Entwicklung von Fintechs

Einfach auf der grünen Wiese anfangen? Trotz ihres[…]

Sarah Rosenbaum
Innovativ, nachhaltig, divers – Ein Fintech für jede Nische

Innovativ, nachhaltig, divers – Ein Fintech für jede Nische

Die deutsche Fintech-Szene ist lebendig wie nie. Junge[…]

Dennis Witzmann
Digitalisierung Afrika, Afrikanische Fintechs auf dem Vormarsch, Investment in afrikanische Finanzbranche

Afrikanische Fintechs: Herausforderndes Investment (Teil II)

Die Aussichten der afrikanischen Fintech-Branche sind vielversprechend. Eine[…]

Milan Herrmann
Fintechs Start-ups bieten praktische Features für Kleinunternehmen

Fintechs bieten praktische Features für Kleinunternehmen

Ein-Personen-Unternehmen und kleinere Betriebe werden von klassischen Bankinstituten[…]

Patrick Flick
Digitalisierung Afrika, Afrikanische Fintechs auf dem Vormarsch, Investment in afrikanische Finanzbranche

Afrikanische Fintechs: Eine Erfolgsgeschichte (Teil I)

Die Investitionszahlen sprechen für sich. Keine andere Branche[…]

Milan Herrmann
Vivid Money Daily

Vivid Money: Nächste große Konkurrenz im Anmarsch?

Noch nimmt sie keiner so recht ernst neben[…]

Fiona Gleim
Daily: N26 Opfer des American Dream?

N26: Opfer des American Dream?

Die Berliner Neobank N26 verkündet, sich wieder zunehmend[…]

Fiona Gleim