Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

EZB fasst neue Beschlüsse zur Geldpolitik

Regelmäßig tagen Vertreter der EZB in Ratssitzungen. Aktuell hat die Zentralbank einiges auf der Agenda – und steht besonders aufgrund ihrer Niedrigzinspolitik in der Kritik. Hier lesen Sie alle geldpolitischen Beschlüsse der Ratssitzung vom 11.März 2021 und welche Aufgaben die EZB noch angehen sollte.

Von Laura Kracht - 15. März 2021
EZB PEPP

Die Corona-Krise beschäftigt die Welt und somit auch die Europäische Zentralbank (EZB), denn sie hat in der Pandemie eine besondere StellungWie schon so oft in den jüngsten Krisendürfte sich dabei die Geldpolitik einmal mehr als Stütze erweisen“, sagt Carsten Brzeski, INGChefsvolkswirt, entsprechend im BANKINGNEWS-MarktkommentarDie Bewertung der wirtschaftlichen und monetären Entwicklung ist die Aufgabe des EZB-Rates. Er ist das oberste Beschlussorgan der Europäischen Zentralbank. Alle sechs Wochen tagt der Rat zu geldpolitischen Fragen. In ihm finden sich die sechs Mitglieder des Direktoriums und die Präsidenten der nationalen Zentralbanken der 19 Mitgliedstaaten des Euroraums.  

Anleiherenditen und höhere Inflationserwartungen

Aktuell drücken bei Europas Währungshütern vor allem zwei Schuhe: Anleiherenditen und höhere InflationserwartungenSeit Beginn des Jahres 2021 sind die Anleiherenditen enorm gestiegen. Dem vorausgegangen ist eine drastische Senkung der Renditen aufgrund von massenhaften Anleihe-Ankäufen durch die EZB.  

Nun wünschen sich Investoren von der EZB, dass die Notenbank zur Entspannung der Lage beiträgt. Die Währungshüter betonten zwar, dass man den Anleihemarkt eng im Blick habe, jedoch sorgte Jens Weidmann, Mitglied im EZB-Rat, bereits im Vorfeld der Sitzung eher für Ernüchterung. Der Bundesbank-Präsident sieht ein Eingreifen der EZB bezüglich des Renditeanstiegs aktuell nicht als notwendig an. So erwartet auch der ING-Chefvolkswirt Brzeski keine wirkliche Veränderung. Wie angemessen auf den Anstieg zu reagieren sei, ist allerdings in der EZB aktuell Thema. In jedem Fall sollte die EZB damit weitermachen, den Anleihenmarkt so genau wie möglich im Auge zu behalten. Denn gegensteuern könnte die EZB schon – wenn sie denn wollte.  

EZB will reibungslose Transmission der Geldpolitik unterstützen

Doch welche Erwartungen haben sich erfüllt? Der erste Beschluss ist, dass der Rat der Zentralbank die Nettoankäufe im Rahmen des Pandemie-Notfallankaufprogramms (Pandemic Emergency Purchase Programme – PEPP) mindestens bis Ende März 2022 weiterführen wird, und darüber hinaus so lange bis die Krise nach Einschätzung der EZB vorüber ist. Das PEPP hat einen Gesamtumfang von 1.850 Milliarden EuroErst im Dezember 2020 war das Programm um 500 Milliarden Euro erweitert worden. Aktuell sind noch fast eine Billion Euro im Topf 

Bei den Währungshütern geht man davon aus, dass die Ankäufe im Rahmen des PEPP während des nächsten Quartals enorm an Umfang zunehmen. Die Annahme wurde basierend auf einer gemeinsamen Beurteilung der Finanzierungsbedingungen und der Inflationsaussichten getätigt. 

Die Ankäufe sollen laut EZB-Rat flexibel und in Abhängigkeit von den Marktbedingungen durchgeführt werden. Ziel hierbei ist es, eine Verschlechterung der Finanzierungsbedingungen zu verhindern. Andernfalls lasse sich der Abwärtsdruck der COVID-19-Krise auf die projizierte Inflationsentwicklung nicht aufhalten. Die Flexibilität der Ankäufe über Zeitverlauf, Anlageklassen und Länder hinweg soll „weiterhin die reibungslose Transmission der Geldpolitik unterstützen 

Flexibel seien die Ankäufe insofern, dass der Gesamtumfang des PEPP nicht vollständig genutzt werden müsseGleichermaßen könne auch rekalibriert werden. Das diene als Gegenmaßnahme bei einem negativen Schock der Coronakrise auf die Inflationsentwicklung 

Auf der Sitzung wurde darüber hinaus beschlossen, dass der Rat die Tilgungsbeträge der im Rahmen des PEPP erworbenen Wertpapiere in jedem Fall bis Ende 2021 weiterhin bei Fälligkeit wieder anlegen wirdDas Auslaufen des PEPP-Portfolios würde dann so gesteuert, dass der angemessene geldpolitische Kurs nicht beeinträchtigt wird. 

Ankauf von Vermögenswerten

Des Weiteren sollen die Nettoankäufe im Rahmen des Programms zum Ankauf von Vermögenswerten (Asset Purchase Programme, APP) monatlich mit einem Umfang von 20 Milliarden Euro fortgesetzt werden – und das so lange wie die akkommodierende Wirkung der Leitzinsen verstärkt werden muss. Die monatlichen Nettoankäufe von Vermögenswerten sollen kurz vor Beginn der Leitzinsen-Erhöhung eingestellt werden. 

Die Währungshüter haben vor, die Tilgungsbeträge der beim APP-Programm erworbenen Wertpapiere nach wie vor bei Fälligkeit weit über diesen Zeitpunkt hinauvollumfänglich wieder anzulegen. Geplant ist, dies in jedem Fall so lange zu tun, wie es das Aufrechterhalten von günstigen Liquitätsbedingungen und einer umfangreichen geldpolitische Akkommodierung erfordern. 

Was passiert mit den Zinsen?

Ein weiteres wichtiges Stichwort fiel bereits: Zinsen. Im EZB-Rat hat man sich geeinigt, die Zinssätze für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte sowie für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität unverändert bei 0,00 Prozent, 0,25 beziehungsweise -0,50 Prozent zu belassen. Daran werde sich auch nichts ändern, bis die Inflation über einen längeren Zeitraum hinweg konstant nahe an 2 Prozent liegt 

Das wird Sparer nicht wirklich freuen – immerhin wurden die Folgen der niedrigen Zinsen und der expansiven Geldpolitik in einer Umfrage der Notenbank bei nur etwa zehn Prozent der Antworten als positiv eingeschätzt. Die EU-Bürger haben also eigentlich jetzt schon genug von niedrigen Zinsen. Für die Staatsfinanzierung sind das aber natürlich gute Neuigkeiten, da die EU-Staaten so auch weiterhin Corona-Hilfen finanzieren können. 

Unterstützung für die Kreditvergabe

Für Banken gibt es auch eine gute Nachricht: Der EZB-Rat sichert reichlich Liquidität über seine Refinanzierungsgeschäfte zu. Besonders die dritte Serie gezielter längerfristiger Refinanzierungsgeschäfte (GLRG III) stelle weiterhin eine attraktive Finanzierungsquelle für Kreditinstitute dar. So könne deren Kreditvergabe an Unternehmen und private Haushalte unterstützt werden.  

Darüber hinaus hieß es in der Pressemitteilung: „Der EZB-Rat ist bereit, alle seine Instrumente gegebenenfalls anzupassen, um sicherzustellendass sich die Teuerungsrate – im Einklang mit der Verpflichtung des EZB-Rats auf Symmetrie – auf nachhaltige Weise seinem Ziel annähert.“ Nun bleibt abzuwarten, ob und wann der EZB-Rat diese Anpassung vornimmt.  

Daily-Highlights: Sie möchten mehr von unseren Dailies? Dann erfahren Sie hier, wieso eine der erfahrensten Bankerinnen Deutschlands aufhört oder lesen Sie hier mehr zum 10. Jahrestag der Fukushima-Katastrophe.

Lesen Sie auch

Beitragsbild_Daily_N26 Finanzierungsrunde

N26 an der Spitze: Wertvollstes Finanz-Start-up

Im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde ist die[…]

Fiona Gleim
Geldwäsche NatWest- Schuldbekenntnis

Geldwäsche: NatWest bekennt sich schuldig

Plump gesagt: Was schmutzig wird, muss gewaschen werden.[…]

Fiona Gleim
Kopf oder Zahl

Konten: Der kürzeste Weg zählt doch?

37 Prozent der für den Statista Global Consumer Survey[…]

Ronja Wildberger
Bernie Madoff Daily Betrüger

Bernie Madoff – Der Jahrhundertbetrug

Er stahl von seinen Investoren Beträge in Millardenhöhe.[…]

Daniel Fernandez
Finanzbranche MCSI ACWI

Die Finanzbranche ganz vorne dabei

Der MSCI ACWI Index hat seine aktuellen Zahlen[…]

Dennis Witzmann
Gebäude Düsseldorf

NRW.BANK wächst mit Corona

2020 war auch für Förderbanken eine besondere Herausforderung.[…]

Ronja Wildberger
HSBC-Chefin Carola Gräfin von Schmettow geht

Eine der erfahrensten deutschen Bankerinnen hört auf 

Sie ist Vorstandsvorsitzende einer Privatbank und das als einzige Frau[…]

Laura Kracht
OneCoin Ruja Ignatova

Milliardenbetrug OneCoin: Schneeballsystem statt Blockchain-Prinzip

Kryptowährungen boomen, an der Spitze steht Bitcoin. Viele[…]

Daniel Fernandez

Der BdB blickt in die Kristallkugel

Am 3. März hat der Bundesverband deutscher Banken[…]

Dennis Witzmann
Klarna sammelt eine Milliarde US-Dollar und ist nun Europas wertvollstes Fintech

Was Banken von Klarna lernen können

Googelt man die wertvollsten Fintechs weltweit, finden sich[…]

Laura Kracht
Michael Burry The Big Short

Michael Burry – der Mann, der die Krise kommen sah

Vom Tellerwäscher zum Millionär? Das übliche Sprichwort, das[…]

Laura Kracht
SPACS sind in den USA sehr beliebt, dort haben Sie 2021 mehr als 32 Milliarden US-Dollar eingesammelt, nun will Europa auch was davon

Die SPACs sind in Europa gelandet

SPACs, kurz für Special Purpose Acquisition Companies, sind[…]

Redaktion
Knof, Commerzbank, Geschäftszahlen und Personalwechsel

Commerzbank und kein Ende

Eine (neue) Strategie, drei (neue) Weggänge, 10.000 Stellen[…]

Redaktion
Signature Bank und Deutsche Bank beendeen Geschäftsbezieungen mit Trump

Banken kappen Verbindung zu Trump

Nach den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook folgen[…]

Redaktion
Commerzbank Manfred Knof 2021

Knof will Commerzbank auf Kurs bringen

Im Oktober 2020 haben wir im BANKINGCLUB-Daily den[…]

Redaktion
Dr. Sylvia Eichelberg Thomas Bischof Vorstand Gothaer Versicherung

Neue Spitze im neuen Jahr bei der Gothaer

Seit beginn des Jahres gibt es im Gothaer[…]

Redaktion
Nord/LB Fusion Deutsche Hypo Kopf oder Zahl

Eine Landesbank wächst

Die Norddeutsche Landesbank plant 2021 mit einer ihrer[…]

Redaktion
Verschiedene Banken und Sparkassen haben es vorgemacht. Nun folgt auch bei der DKB der Negativzins. Was heißt das für Neu- und Bestandskunden?

Negativzinsen: Immer mehr Sparer „abgestraft“

Verschiedene Banken und Sparkassen haben es vorgemacht. Nun[…]

Redaktion
Ende 2020 wagt Libra unter dem neuen Namen Diem den Neustart

Ein neuer Name und ein neuer „Tag“ für Libra

2019 hatte Facebook Großes vor. Das Unternehmen stellte[…]

Redaktion
Aus Chef wird Chefin: Positionswechsel bei der TARGOBANK

Aus Chef wird Chefin: Positionswechsel bei der TARGOBANK

Pascal Laugel, der bisherige Chef der TARGOBANK, verlässt[…]

Redaktion
Prof. Dr. Andreas Barckow wird neuer Vorsitzender der IASB

Vorgestellt: Der neue Vorsitzende der IASB

Prof. Dr. Andreas Barckow wird als erster Deutscher[…]

Redaktion
Guo Wengui verklagt die UBS auf 500 Millionen Dollar

Millionenklage für die UBS

Der Geschäftsmann Guo Wengui verklagt die Schweizer Großbank[…]

Redaktion

Viele Wechsel bei J. P. Morgan

Die ganze Welt blickt auf die Ergebnisse der[…]

Redaktion
Beitragsbild_Kopf oder Zahl_Der neue Kopf der UBS

Der neue Kopf der UBS

Ralph Hamers tritt wirksam ab dem 1. November[…]

Redaktion
Die IT-Sicherheit auf dem Prüfstand

Die IT-Sicherheit auf dem Prüfstand

Im September 2020 hat das Bundesamt für Sicherheit,[…]

Redaktion
Beitragsbild_Kopf oder Zahl_Tomorrow Bank

Tomorrow Bank sammelt Millionen in Rekordzeit

Bei Tomorrow handelt es sich laut eigenen Angaben[…]

Redaktion
Daily_Kopf oder Zahl_Volksbank Fusion

Frankfurter Volksbank geht neue Fusion ein

Im Frühjahr 2021 wird die Frankfurter Volksbank mit[…]

Redaktion
Der neue Mann an der Spitze der Commerzbank

Vorgestellt: Der neue Mann an der Spitze der Commerzbank

Lange hatte die Commerzbank einen Nachfolger für Martin[…]

Redaktion
Frauen in der Bundesbank

Die Frauen an der Spitze der Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank ist einer der Pfeiler im[…]

Redaktion
Michael Mandel verlässt die Commerzbank

Michael Mandel geht: Wie geht es weiter?

Commerzbank baut seinen Vorstand um. Privatkundenchef kündigt seinen[…]

Redaktion
Neuer Leiter der Rothschild-Vermögensverwaltung in Deutschland wir Henrik Herr.

Ein neuer Herr für das Geschäft der Vermögensverwaltung von Rothschild & Co

Leitungswechsel bei Rothschild in Deutschland. Henrik Herr wird[…]

Redaktion
Im September begibt die Bundesregierung die erste Grüne Anleihe.

Nachhaltige Investitionen: Der Weg ist frei

Mehr Nachhaltigkeit steht nicht erst seit gestern auf[…]

Redaktion
Rund 1.400 Euro an Bargeld bewahrten Privatpersonen in Deutschland laut Bundesbank 2018 durchschnittlich zu Hause oder in einem Schließfach auf, die Deutschen sparen also fleißig

Zurücklegen für bessere Zeiten? Die Deutschen sparen

Die Deutschen sind offensichtlich gut im Horten, Geldhorten.[…]

Redaktion
Schafft Schweden wirklich bald das Bargeld ab? Und wie sieht es in Deutschland aus?

Kontantfri: Spinnen die, die Schweden?

„Die spinnen, die Schweden“, mag vielleicht so manch[…]

Redaktion
Daily Kopf oder Zahl zur Euro-Erstausstattung, wie viel Geld war damals darin?

Die Euro-Erstausstattung: Wie viel war drin?

Der Euro: Offizielle Währung in 19 der 27[…]

Redaktion
Die EZB hat nun ein neues Frauenförderprogramm veröffentlicht.

Eine weiblichere EZB: Hilft ein Frauenförderprogramm dabei?

Die Europäische Zentralbank hat viele Ziele, ein besonderes[…]

Laura Kracht
Zählt in der Krise für die Deutschen nur das Bargeld Zuhause? Rund 6 Milliarden Euro bedinfen sich im März durch die Corona-Krise zusätzlich in deutschen Sparscheinen

Bargeld – mein bester Freund?

Es sind merkwürdige Zeiten – und dann kam[…]

Redaktion
Grafik zum Daily Kopf oder Zahl, es sind noch etwa 12 Milliarden D-Mark nicht umgetauscht

Die Deutschen hängen an ihrer D-Mark

Lang lang ist’s her und dennoch: In vielen[…]

Redaktion
Grafik neues Konzept Libra, Kopf oder Zahl

Facebooks Libra: Aller guten Dinge sind…?

Alles neu macht der April? Im Fall von[…]

Redaktion
Grafik Daily Kopf oder Zahl, es gibt 58,6 Millionen Exemplare der Goldvreneli, der bekanntesten Münze der Schweiz

Kann eine Münze anrüchig sein? Der Streit um die Goldvreneli

Jeder Schweizer kennt sie. Geprägt wurde sie von[…]

Redaktion
Grafik zum Daily Kopf oder Zahl Juristin der Unicredit Bank wechselt zur BMW Bank

BMW Bank 2020 unter neuer Leitung

Nachdem der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Jürgen Cohrs,[…]

Redaktion
Grafik zum Daily Kopf oder Zahl Wie hoch ist die Dauer von Zahlungsvorgängen im Schnitt

Bargeld ist für Eilige – So hoch ist die Dauer von Zahlungsvorgängen

Deutsche lieben ihr Bargeld und halten trotz Digitalisierung[…]

Redaktion