Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

„ATM Future Trends 2017“: GAAs im Wandel

Der Geldausgabeautomat (GAA) wird 50. Zu diesem Jubiläum haben Auriga und ATM Marketplace die aktuellen und zukünftigen Trends dieses wichtigen Kundenkanals in einer Studie untersucht.

Von Redaktion - 08. Mai 2017

Intelligente GAAs mit umfangreichen Service-Angeboten werden eine wichtige Rolle in den Multichannel-Strategien der Banken spielen. Bildnachweis: iStock.com/BraunS

Zwischen der Installation des ersten Geldausgabeautomaten (GAA) im Jahr 1967 in der Nähe von London bis heute liegen 50 Jahre und seitdem hat sich viel verändert. Heute sind GAAs überall zu finden – weltweit sind es mehr als 3 Millionen – und der Fortschritt hat keinen Halt gemacht. Auriga hat zusammen mit ATM Marketplace die Trends in der GAA-Branche mit der Studie ATM Future Trends 2017 erforscht. Hierfür wurden 1.000 Endkunden der Banken in Großbritannien und den USA und etwa weltweit 300 Experten des Bankensektors befragt.

Die quantitative Untersuchung mit den Bankkunden erforscht die Häufigkeit der GAA-Nutzung sowie die meistgefragten Services am GAA und die Wahrnehmung von Bargeld als Zahlungsinstrument. Hinzukommt eine qualitative Analyse mit Interviews mit den Hauptakteuren des GAA-Markts, um ihrer Meinung Gehör zu verschaffen und zu verstehen, welche Strategien umgesetzt werden, um den neuen und sich weiterentwickelnden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Das Ergebnis ist ein Gesamtbild mit neuen Herausforderungen und Wachstumschancen, die in einem Bereich, der sich stets technologisch weiterentwickelt und neue Services ermöglicht, genutzt werden können. Die Fähigkeit, diese neuen Services einem immer anspruchsvolleren Kunden zur Verfügung zu stellen, wird zu einem entscheidenden Element.

Was die Kunden vom GAA erwarten

Aus Kundensicht stellt der GAA weiterhin eine wichtige Anlaufstelle in der Kunden-Bank-Beziehung dar. Denn hätte der Kunde die Wahl, so würde er in seiner Nähe einen GAA einer Bankfiliale vorziehen. Gleichzeitig erwartet der Kunde mehr von einem GAA hinsichtlich der verfügbaren Services. Aus diesem Grund müssen Banken den GAA neu erfinden: als einen vollkommen integrierten Kanal im Rahmen einer Omnichannel-Strategie.

Die Daten der Studie zeigen, dass in den USA 23 Prozent der Befragten mindestens einmal die Woche einen GAA aufsuchen, während 43 Prozent der Briten den GAA wöchentlich nutzen und etwa 31 Prozent dies mehrmals die Woche tun. Die Services, die sich die Befragten am GAA wünschen, sind vielfältig. Zu den beliebtesten, sowohl in den USA als auch in Großbritannien, zählen die beliebige Stückelung beim Geldabheben und die Verfügbarkeit von Echtzeit-Services wie die Geldüberweisung und daraufhin sofortige Verfügbarkeit auf dem Girokonto. Bei den meistgewünschten Leistungen stechen auch das Bezahlen von Wasser- und Stromrechnungen oder die biometrische Authentifizierung am GAA hervor.

Die Rolle des Bargelds und die Entwicklung des GAA in den nächsten fünf Jahren

Für den Endkunden stellt Bargeld noch immer das sicherste Zahlungsmittel dar und aus der Studie geht hervor, dass sich die Bargeldsumme im Portemonnaie der Befragten trotz der vorhandenen Vielfalt von alternativen Bezahlungssystemen in den letzten zwei Jahren nicht verändert hat – eine weitere Bestätigung der wichtigen Rolle der GAAs bei der Geldausgabe. Doch glauben die europäischen Banken an eine interessantere Zukunft des GAA: So geben 36 Prozent an, dass ein wichtiges Entwicklungsfeld für den GAA die Integration mit dem mobilen Kanal mit seinen multiplen Anwendungen sein wird – wenn man an das kartenlose Geldabheben denkt, das über Smartphone eingeleitet und am GAA abgeschlossen wird, den Erhalt der digitalen Belege auf dem Smartphone oder den GAA als Zugangsinstrument für Menschen mit Sehschwäche. So sind sich 30 Prozent der europäischen Banken einig, dass der GAA-Kanal immer wichtiger wird, vor allem bei der Neu-Aufstellung der Bankfiliale im Zeichen der unterstützten Selbstbedienung. Für 26 Prozent der Befragten wird die Rolle des GAA in den nächsten fünf Jahren kontinuierlich aufgrund der Verfügbarkeit von neuen Funktionen und Services wachsen, die den Kunden ermöglicht werden.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass trotz der Verbreitung der digitalen Kanäle der GAA die wichtigste Schnittstelle zwischen den Kunden und der Bank bleibt. Wird der GAA über eine intelligente und web-basierte Architektur verwaltet und im Rahmen einer Omnichannel-Strategie eingesetzt, wird er in Zukunft noch mehr Potential aufweisen als heute. Die moderne Technologie ist in der Lage, die Bankenhäuser effizient dabei zu unterstützen, den GAA von einer einfachen Geldauszahlmaschine in einen personalisierten Kanal zu verwandeln, der ein breites Service-Angebot bietet sowie eine Kundenerfahrung, die an die Anforderungen des jeweiligen Kunden angepasst ist.

In den Industrieländern und vor allem in Europa beobachten wir eine große Umwandlung der Bankfilialen. Diese bringt einen zahlenmäßigen Rückgang mit sich sowie das Auftauchen von neuen Filialmodellen mit einem Fokus auf den maßgeschneiderten Verkauf von Finanzprodukten und die personalisierte Beratung. Im Mittelpunkt der Filiale der Zukunft stehen intelligente GAAs, fortschrittlich assistierte SB-Geräte, Begrüßungs-Kioske und spezialisierte Berater, die den Kunden unterstützen und einen individuellen Service bieten – alle integriert über eine einzige Omnichannel-Plattform.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und zum Download der Studie. Hier können Sie zudem die Infografik zur Studie herunterladen.

Lesen Sie auch

Am 18. September 2008 gab die Lloyds TSB die Übernahme der Halifax Bank of Scotland (HBOS) bekannt.

2008: Lehman Brothers – der Tag, der die Finanzwelt erschütterte

Am frühen Montagmorgen des 15. September 2008 bahnte[…]

Redaktion
Am 3. September 1947 wurde Mario Draghi geboren. Berühmt ist er vor allem für einen Satz.

1947: Der „Whatever-it-takes-Mann“ hat Geburtstag

Mario Draghi, von 2011 bis 2019 EZB-Präsident, wurde[…]

Redaktion
Die DKB zieht Bilanz zum ersten Halbjahr 2020. Wie sehen die Zahlen aus?

Halbjahresergebnis der DKB: Haben sich die Investitionen ausgezahlt?

Die Deutsche Kreditbank (DKB) zieht Bilanz für das[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1930 Geburtstag Warren Buffet

1930: 90 Jahre Warren Buffett

Warren Buffet, der die Fundamentalanalyse optimiert hat, feiert[…]

Redaktion
Die Deutsche Oppenheim wurde im Rahmen der Stiftungsfonds-Studie 2020 für ihren Nachhaltigkeitsfonds ausgezeichnet.

Deutsche Oppenheim: Nachhaltigkeit? Ausgezeichnet

Im Rahmen der Stiftungsfonds-Studie 2020 ist die Vermögensverwaltung[…]

Redaktion
Am 27. August 1865 ist Charles Gates Dawes geboren. Wir schauen in der Zeitreise auf das Leben und Wirken des Bankiers und Friedensnobelpreisträgers.

1865: Banker mit hoher Auszeichnung

Der amerikanische Bankier, Anwalt und Staatsmann Charles Gates[…]

Redaktion
Neuer Leiter der Rothschild-Vermögensverwaltung in Deutschland wir Henrik Herr.

Ein neuer Herr für das Geschäft der Vermögensverwaltung von Rothschild & Co

Leitungswechsel bei Rothschild in Deutschland. Henrik Herr wird[…]

Redaktion
Im September begibt die Bundesregierung die erste Grüne Anleihe.

Nachhaltige Investitionen: Der Weg ist frei

Mehr Nachhaltigkeit steht nicht erst seit gestern auf[…]

Redaktion
Überraschendes, Bemerkenswertes, Kurioses: Wie verlief die Wirecard-Chronologie?

Die Wirecard-Chronologie: Überraschendes, Kurioses, Bemerkenswertes

Wie konnte es ein kleines Start-up aus Aschheim[…]

Thomas Friedenberger
Am 21. August 1925 starb Eugen Gutmann. Er gilt als Gründer der Dresdner Bank.

1925: Eugen Gutmann – Wegbereiter einer deutschen Großbank

Das Motto der 2002 gegründeten Eugen-Gutmann-Gesellschaft, der historischen[…]

Redaktion
Eine gemeinsame Währung für europäische Staaten? Der Euro ist nicht das erste Vorhaben dieser Art. Was wurde also aus Europas erster Währungsunion?

Der Euro: Revolutionäre Idee? Wohl eher ein alter Hut!

Eine europäische Gemeinschaftswährung ist eine wirklich gute Idee.[…]

Redaktion
Banken haben keinen besonders guten Ruf. Hat sich daran durch die Corona-Krise etwas geändert?

Ist der Ruf erst ruiniert …

„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich[…]

Redaktion
TARGET2-Feiertage und TARGET2-Geschäftstage. Wann macht die Bundesbank was?

Wenn eine Bank frei macht

Deutschland geht im Sommer (und auch im Frühling[…]

Redaktion
Change Management, wird für Unternehmen immer wichtig sein, Rezension zum Buch von Klaus Doppler und Christoph Lauterburg

Change Management

Autoren: Klaus Doppler und Christoph Lauterburg Preis: 79 Euro Umfang:[…]

Laura Kracht
Zeitreise 1770: Der Geburtstag von Joseph Mendelssohn

1770: 250. Geburtstag von Joseph Mendelssohn

Am 11. August 2020 wäre Joseph Mendelssohn 250[…]

Redaktion
Architekten kennt jeder, aber was macht eigentlich ein IT-Architekt genau? Und wie sehen die Karrierechancen in der Finanzbranche aus?

IT-Architekten sind Gestalter der Zukunft

Frank Gehry, Friedensreich Hundertwasser, Antoni Gaudí – sie[…]

Redaktion
Freitags im Fahrstuhl: Die Deutsche Bank trocknet die Fintech-Szene aus

Deutsche Bank trocknet Fintech-Szene aus

Folge 19:  Erst wollten viele Fintech-Start-ups die Banken[…]

Thorsten Hahn
Die Commerzbank zieht Bilanz für das zweite Quartal 2020.

Commerzbank zieht Bilanz: Wie geht es weiter?

Die Commerzbank in Turbulenzen – ein Aufsichtsratschef ist[…]

Redaktion
Headlines Only, die Corona-Geschichte in der Finanzbranche - von oben

HEADLINES ONLY: Die „Corona-Geschichte“ in der Finanzbranche – von oben

Im Dezember 2019 wurden erste Fälle eines „neuartigen[…]

Thomas Friedenberger
Daily Zeitreise 1875 Gründung Bayerische Notenbank

1875: Bayern bekommt eine Privatnotenbank

Im August 1875 gründete Bayern unter König Ludwig[…]

Redaktion
Am 3. August 1798 ist Wilhelm Ludwig Deichmann geboren, ein rheinischer Unternehmer und Bankier.

1798: Wilhelm Ludwig Deichmann – Ein rheinischer Bankier

Im 19. Jahrhundert erlebten Köln und der Westen[…]

Redaktion

Bad Banks Teil 3: Wirecard

Folge 18:  Kaum ist die Politik im Fall[…]

Thorsten Hahn
Am 29. Juli präsentierte die Deutsche Bank im Zwischenbericht die Ergebnisse für das zweite Quartal 2020.

Deutsche Bank liefert Zwischenbericht für 2020

Deutschlands größte Bank stand zuletzt unter anderem für[…]

Redaktion
Rund 1.400 Euro an Bargeld bewahrten Privatpersonen in Deutschland laut Bundesbank 2018 durchschnittlich zu Hause oder in einem Schließfach auf, die Deutschen sparen also fleißig

Zurücklegen für bessere Zeiten? Die Deutschen sparen

Die Deutschen sind offensichtlich gut im Horten, Geldhorten.[…]

Redaktion
Daily Zeitreise Gründung Bank of England

1694: (Britische) Bankenlandschaft mit (alter) Dame

Die Deutsche Bundesbank wurde am 26. Juli 1957[…]

Redaktion
Gebührenschock Sparkasse, Freitags im Fahrstuhl, Thorsten Hahn vom BANKINGCLUB

Gebührenschock Sparkasse

Folge 17:  Sparkasse Nürnberg: Anzahl der Filialen runter,[…]

Thorsten Hahn
Daily Zeitreise 1957 Gründung der Deutschen Bundesbank

1957: Eine Notenbank für Deutschland – die Deutsche Bundesbank

An Deutschlands „Bankenspitze“ steht die Bundesbank. Als Zentralbank[…]

Redaktion
Viele stellen sich heute wahrscheinlich diese Frage: Was macht eigentlich Cerberus mit Banken?

Cerberus: Was machen die eigentlich mit Banken?

Cerberus, der „Höllenhund“, ist – gefühlt – überall[…]

Thomas Friedenberger
Wie steht es um die finanzielle Bildung in Deutschland? Daily Über den Tellerrand

Für finanzielle Bildung ist es nie früh genug

Lehrermangel, Unterrichtsausfall, Technologie von gestern: Deutschlands Bildungssystem wird[…]

Redaktion
„Das Schwierigste ist nicht, neue Ideen zu entwickeln, sondern den alten zu entkommen.“ John Maynard Keynes (1883 – 1946), britischer Ökonom und Mathematiker

Zur rechten Zeit am richtigen Ort – reicht das?

Neue Ideen sind überall und jederzeit gefragt. Überall[…]

Thomas Friedenberger
Daily Was machen Innovation Evangelists genau

Innovation Evangelists: Botschafter einer neuen Zeit?!

Fortschritt – dieses Credo treibt die Banken seit[…]

Redaktion

Geldwäsche: Razzia mal anders

Folge 16: Razzia bei der Financial Intelligence Unit[…]

Thorsten Hahn
Daily Zeitreise 1695, Gründung der Bank of Scotland

1695: Gründung einer europäischen Traditionsbank

Sie ist eines der traditionsreichsten Kreditinstitute Europas und[…]

Redaktion
BANKINGCLUB-Daily, Zeitreise 1661, die Stockholmer Bank druckt Kreditzettel, sie gelten als die ersten Banknoten Europas

1661: Die ersten Banknoten Europas

Banknoten? Aus Papier? Für viele Europäer im 17.[…]

Redaktion
Schafft Schweden wirklich bald das Bargeld ab? Und wie sieht es in Deutschland aus?

Kontantfri: Spinnen die, die Schweden?

„Die spinnen, die Schweden“, mag vielleicht so manch[…]

Redaktion
Dieses Mal sucht Thorsten Hahn vom BANKINGCLUB Innovationen.

Innovationen gesucht

Folge 15: Böse Zungen behaupten, dass der Geldautomat[…]

Thorsten Hahn
Bei der Commerzbank gibt es derzeit einige Turbulenzen, wie Thorsten Hahn in Quer durch die Bank kommentiert, er sagt: "Die Bank mit Schaden heruntergewirtschaftet, selbst ohne Schaden davongekommen.

Geschmissen oder geworfen? Turbulenzen bei der Commerzbank

Die einen berichten so, die anderen wissen es[…]

Thorsten Hahn
Der 6. Juli ist der Internationale Kuss-Tag. Das führt uns zu der Frage wie es bei Banken und Fintechs aussieht, wer küsst hier wen wach?

Fintechs und Banken: Wer küsst wen wach?

Am 6. Juli ist, wie jedes Jahr, der[…]

Thomas Friedenberger
Und auch Banken kommt beim Thema Finanzielle Bildung, oder Financial Education, eine besondere Rolle zu, die sie bis heute nicht entsprechend ausfüllen.

Financial Education: Schweine-Token

Folge 14: Schon wieder sind wahrscheinlich 90 Millionen[…]

Thorsten Hahn
Alle berichten immer nur über Großbanken. Doch: Ist das fair? Wir haben uns auf die Suche nach der kleinsten Bank Deutschlands gemacht und sind in Gammesfeld fündig geworden.

In Gammesfeld steht eine kleine Bank

Alle berichten immer nur über Großbanken. Doch: Ist[…]

Redaktion
Die erste Printausgabe der BANKINGNEWS erschien am 30. Juni 2014.

2014: Erste Printausgabe der BANKINGNEWS – wie alles anfing

Aktuell. Unabhängig. Institutsübergreifend – BANKINGNEWS. Sie mauserte sich[…]

Redaktion
Es kann sich lohnen, sich mit seinem beschädigten Geld bei einer Bank zu melden.

Von ganzem und beschädigtem Geld

Banknoten sind zwar wertvolle Papiere, aber eben doch[…]

Redaktion

Schwarze Schafe

Folge 13: Erst ein leuchtender Stern (Wirecard stellt[…]

Thorsten Hahn
Geldautomaten sind heute alltäglich. Zeitreise ins Jahr 1967. Hier wurde der erste Geldautomat der Welt in Betrieb genommen

1967: Eine Maschine, die unser Leben verändert hat

Heute ist es selbstverständlich, dass wir nahezu überall[…]

Redaktion