Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Weiterbildung: Wie es in der Bankenbranche nach oben geht

Der Weg in die oberen Etagen der Bankenbranche ist ganz schön beschwerlich. Aber es gibt Möglichkeiten, den Weg abzukürzen: Fortbildung ist eine davon. Kurse, Seminare oder ein (zusätzliches) Studium können den Schritt auf die nächsthöhere Ebene ermöglichen.

Von Kerstin Petry - 13. Februar 2020
Buch und Laptop, aus dem Infos für eine Weiterbildung fliegen

Foto: istock.com/Jacek Kita

Es gibt viele Möglichkeiten sich fortzubilden. Doch gibt es besondere Weiterbildungen für Banker?

Das Motto „Lebenslanges Lernen“ gilt auch für Berufstätige in der Finanzbranche. Jobs verändern sich, Finanzprodukte werden komplexer und innovative Entwicklungen stellen immer neue Anforderungen an Mitarbeiter. Auch der Wunsch nach beruflichem Aufstieg kann durch eine Weiterbildung oder ein Studium erfüllt werden.

Das Angebot an Fortbildungen ist groß. Es reicht von Ein-Tages-Seminaren bis zu mehrjährigen Studiengängen und sogar Teilmodule können absolviert werden, ohne das gesamte Studium abzuschließen. Solche Qualifikationen steigern die Karrierechancen und verbessern das eigene Profil. Doch wie kann man sich trotz Vollzeitjob weiterbilden und welche Fortbildungen in der Finanzbranche gibt es?

Weiterbildung oder Studium trotz Vollzeitjob?

Kurze Weiterbildungen können in der Regel am Wochenende oder mit wenigen Urlaubstagen ermöglicht werden, es gibt aber auch Bildungsurlaub, der Berufstätigen hilft, die eigenen Stärken durch Weiterbildungen auszubauen. Im Bildungsurlaubs-Gesetz für NRW ist festgelegt, dass fünf Arbeitstage im Kalenderjahr für die Weiterbildung genutzt werden können und dass in dieser Zeit ein Anrecht auf Fortzahlung des Gehalts besteht.

Einige private Hochschulen haben sich ganz auf die Weiterbildung von Berufstätigen spezialisiert. Sie bieten Fern- und Teilzeitstudiengänge oder ein berufsbegleitendes Studium an. Bei diesen Studienformen werden die Kurse auf den Abend oder aufs Wochenende gelegt, sodass Berufstätige auch neben ihrem Vollzeitjob arbeiten können. Im Fernstudium findet (fast) das gesamte Studium abseits von der Hochschule statt und das Unterrichtsmaterial wird ortsunabhängig bearbeitet. So kann das Studium durch den Job finanziert werden.

Welche Fortbildungen in der Finanzbranche gibt es?

Neben Grundlagenkursen wie „Finanzen für Manager“ gibt es auch Weiterbildungen, die zielgerichtet die Qualifikation für leitende Positionen ermöglicht. Die angesprochene Zielgruppe sind dabei Banker und Manager, die in höhere Positionen aufsteigen möchten. So bereitet etwa das New Leaders Program der Frankfurt School of Finance & Management Einsteiger und Fortgeschrittene auf Führungspositionen vor und beinhaltet Themen wie „Erfolgreiche Führung in der Praxis“, „Selbstmanagement – Changemanagement – Konfliktmanagement“ oder „Teambuilding und Performance-Steigerung“.

Der MBA und das CFA-Programm

Eine andere Möglichkeit sich für Führungspositionen zu qualifizieren, ist der Master of Business Administration (MBA). Dieses postgraduale Studium beinhaltet alle Funktionen des Managements und ist generalistisch ausgelegt. Nach dem erfolgreichen Abschluss erhält man den akademischen Grad MBA und ist für Management-Positionen auch in der Finanzbranche qualifiziert.

Zusätzlich gibt es ganz besondere Weiterbildungsprogramme für die Finanzbranche. Eines davon ist das CFA-Programm für Finanzanalysten. Es ist eine Auszeichnung für die Finanzanalysten vier Jahre Berufserfahrung vorweisen und die drei Examen des Programms bestanden haben müssen. Einmal im Jahr wird eines der Level-Examen abgelegt und nur bei bestandener Prüfung kann der nächste Level in Angriff genommen werden. Zum Prüfungsstoff gehören Themen wie Anlagenbewertung, Finanzanalyse, Portfoliomanagement und Finanzbuchhaltung. Im Gegensatz zu einer kursbasierten Qualifizierungsmaßnahme wird das Lernpensum im CFA-Programm im Selbststudium abgearbeitet.

Die passende Weiterbildung finden

Viele Internet-Portale bieten eine Übersicht über verschiedene Fort- und Weiterbildungen an. Dort kann man nach den eigenen Kriterien filtern und sich einen Überblick verschaffen. Auch ein Blick auf die Webseiten großer Weiterbildungsinstitute lohnt sich.

Bei der Suche nach der passenden Weiterbildung kommt es immer darauf an, welches Ziel verfolgt wird. Soll das Gehalt gesteigert werden? Oder geht es darum, die eigenen Arbeitsabläufe zu verbessern? Wenn diese Fragen beantwortet sind, kann man Weiterbildungen suchen, die finanziell und zeitlich mit den eigenen Lebensumständen vereinbar sind. Denn: Weiterbildungen gibt es mehr als genug – sie müssen nur zu einem passen.

Tipp: Auch Netzwerke können ein Weg in die oberen Etagen sein. Lesen Sie dazu unseren Artikel „Sind Frauennetzwerke der Weg in die Chefetage?“ oder informieren Sie sich über die Gender Gap und Gender Pay Gap in Deutschland.

Lesen Sie auch

Ein Banker, der zum Koch wurde. Im Interview erklärt Thore Hildebrandt, wie es dazu kam.

„Ich glaube, es muss auch bei Banken einen gesunden Mix geben“

Thore Hildebrandt war Banker bei der Royal Bank[…]

Daniel Fernandez
Banker oben ohne? Ja, denn heutzutage sieht man immer mehr Banker ohne Krawatte, Daily Über den Tellerrand

Dinge, die aus der Finanzbranche verschwinden – heute: die Krawatte

Zugegeben, das Thema „Banker ohne Krawatte“ ist nicht[…]

Thomas Friedenberger
Christine Kiefer über Termingeschäfte und den Vortrag einer vermögensverwaltenden GmbH

Termingeschäfte weiter lohnenswert?

Christine Kiefer über einen Zusatz im Einkommenssteuergesetz und[…]

Christine Kiefer

Finanzieller Nervenkitzel: Nicht im Investment ausleben

Ob bei Wetten an der Wallstreet oder im[…]

Redaktion

Sie sind ausgezeichnet: Titel und Awards für Banken und Banker

Qualität zeigen und sich hervorheben – Die Finanzbranche[…]

Kerstin Petry

Digitaler Stress

Autor: Kerstin Maria Herter Preis: 29,90 Euro Seiten: 180, gebunden ISBN:[…]

Thorsten Hahn

Du bist reicher als du denkst

Autor: Marco Richter Preis: 16,99 Euro Seiten: 256, broschiert ISBN: 978-3-426-27783-6 Verlag:[…]

Lea Hoffmann

Was ich als Banker von der SXSW mitnehme

Ein Blick über den Bank-Tellerrand von einem der[…]

Hartmut Giesen

„Das aktuelle Bonussystem stinkt zum Himmel“

Basketballprofi, Deutsche-Bank-Customer-Chef, „Außenminister“ von Fidelity in Deutschland, Unternehmensberater.[…]

Philipp Scherber

Apple Pay kommt

Google ist schon da...

Thorsten Hahn

Overbanked

Deutschland gehen die Banken aus. Gründe dafür gibt[…]

Thorsten Hahn

Krypto-Science-Fiction

Immer mehr Start-ups schießen sich in ferne Krypto-Galaxien,[…]

Redaktion

Waidmannsheil

In einem Brief appellierte der neue Deutsche-Bank-Chef jüngst[…]

Thorsten Hahn

Mitten in der Pubertät

Mit einem waghalsigen PR-Stunt wollte das Fintech savedroid[…]

Redaktion

Satirischer Ausblick 2018

Wir haben bei der Inventur eine Glaskugel im[…]

Redaktion

Mário Centeno

Nicht alle Südländer sind damit beschäftigt, ihr Geld[…]

Daniel Fernandez

zu|rück|ge|tre|ten wor|den

Aktuell durch Bankenverbände ins Spiel gebrachte Passivkonstruktion des[…]

Thorsten Hahn

Marija Kolak

An der Spitze angekommen: Marija Kolak wird die[…]

Christian Grosshardt

Berufstätig mit Hund

Trotz beruflichem Stress ausreichend Zeit für seinen vierbeinigen[…]

Daniel Fernandez

Emmanuel Macron

Frankreich hat sich entschieden: Emmanuel Macron ist der[…]

Daniel Fernandez

Brigitte Zypries

Schon zu Beginn ihres Amtsantritts war klar: Nur[…]

Daniel Fernandez
Oxfords Budapester

Oxfords oder Budapester?

„Oxfords, nicht Budapester“, rät der von Colin Firth[…]

Daniel Fernandez

Ernährung im Arbeitsalltag

Um Zeit und Mühe zu sparen, greift so[…]

Daniel Fernandez

Janet Yellen

Janet Yellen ist US-Präsident Donald Trump und den[…]

Daniel Fernandez

Manschettenknöpfe

Auch wenn Manschettenknöpfe heute nicht mehr zwingend zur[…]

Daniel Fernandez

Steven Mnuchin

Er wolle „den Wall-Street-Sumpf trockenlegen“, das versprach Donald[…]

Daniel Fernandez

Matteo Renzi

Ein Referendum scheint in diesem Jahr gleichbedeutend mit[…]

Philipp Scherber

Die Motiv-Krawatte

Krawatten gehören im Auge der Gesellschaft zum Anzug,[…]

Anna Stötzer

Kopf des Monats: Angela Merkel

Angela Merkel ist wirklich nicht zu beneiden. Seit[…]

Christian Grosshardt

Josef Paul

Der Aufschrei war groß: Zum ersten Mal verlangte[…]

Christian Grosshardt

Die Zigarettenspitze

Ein ostentatives Gadget für Raucher, das seine Berühmtheit[…]

Anna Stötzer

Die Strumpfhose

Besonders für die Damen im Businessbereich ist sie[…]

Anna Stötzer

Hanns Feigen

Landgericht München, 25. April 2016, Verfahren gegen fünf[…]

Philipp Scherber

Der Bart in der Finanzbranche – Das neue Must-have

Kurz, stoppelig oder lang – Wer hip sein[…]

Anna Stötzer

Martin Zielke

Die Commerzbank ist in den letzten Monaten immer[…]

Philipp Scherber

Hut

Als es verpönt war, barhäuptig durch das Leben[…]

Anna Stötzer

Carsten Kengeter

Ausverkauf! Der Große schließt sich mit dem Kleinen[…]

Thorsten Hahn

Zwicker

Was haben Dagobert Duck und Theodore Roosevelt gemeinsam?[…]

Julian Achleitner

Christian Tiessen

„Das Gründen von erfolgreichen Unternehmen ist ein Marathon[…]

Julian Achleitner

Mark Zuckerberg

Datenschützer schlagen beim Gedanken an sein Unternehmen die[…]

Christian Grosshardt

Das Korsett

Heute nur noch in Erotikabteilungen für Damen erhältlich,[…]

Julian Achleitner

Franz Josef Nick

„Bäumchen wechsle dich“, heißt es im neuen Jahr[…]

Christian Grosshardt

Die Aktentasche

Einst gehörte sie zur notwendigen Ausstattung eines jeden[…]

Julian Achleitner

Andreas Laule und Timo Fleig

Wer hätte das gedacht? Die Startup-Szene hat einen[…]

Christian Grosshardt

Gamaschen

Einst gehörten sie zum modischen Accessoire eines jeden[…]

Julian Achleitner

Heiko Maas

Es fühlte sich schon sehr nach grundlegender Kritik[…]

Christian Grosshardt

Handschuhe

Handschuhe gehörten früher in die Garderobe eines jeden[…]

Julian Achleitner

Unsichere Versicherungspolice

Haben Sie eine Lebensversicherung bei der Ergo? Nun,[…]

Christian Grosshardt

Dorothee Blessing

Sie ist wohl Deutschlands berühmteste Investmentbankerin: Dorothee Blessing.[…]

Christian Grosshardt

Das Revers als Zeichen der Zeit

Zieht man das Sakko seines Vaters an, stellt[…]

Christian Grosshardt