Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Die Gefahr mit den Fähnchen

Von Thorsten Hahn - 04. November 2020
Bankenaufsicht und Corona Krise, Eigenkapitalpuffer, EZB

Foto: istock.com/filo

Im Gegensatz zu 2008 sind die Banken nicht der Auslöser für die aktuelle Krise. Im Gegenteil: Sie gelten in Kooperation mit Politik und Förderbanken als Retter in der Not. Zu Beginn der Corona-Krise erlaubte die Bankenaufsicht sogar, den Eigenkapitalpuffer zu senken. Und siehe da, zunächst meldeten Banken meist gute Zahlen bis zum zweiten Quartal 2020.

Jetzt drängt die Europäische Zentralbank wieder zur Vorsicht. Faule Kredite schlummern in den Bankbilanzen, sogenannte Zombiefirmen finden sich in den Kundenlisten. In einem Zeitungsinterview warnte Andrea Enria, Chef der Bankenaufsicht der EZB, daher Banken, ihr Kreditportfolio genau zu analysieren.

Denn auch wenn die Zahlen zu Beginn des Jahres relativ gut waren, sind die strukturellen Probleme der meisten Banken längst nicht beseitigt. Dass man mit einer schlanken Bank sogar im Privatkundengeschäft erfolgreich sein kann, beweist „Marcus“, der Online-Ableger der Investmentbank Goldman Sachs.

Marcus positioniert sich erfolgreich gegen Challenger-Banken. Für Goldman geht die Strategie der Diversifizierung auf. Und hierzulande? Hier machen wir es gern wie gehabt. Geben Apple unseren Kundenzugang, eiern bei einer europäischen Bezahllösung vor uns hin und konzentrieren uns lieber auf Kosteneinsparung, als nach neuen Erlösquellen zu suchen.

Eine EOS-Studie fragte Verbraucher, ob sie ihre Daten verkaufen würden. Ein Drittel sagte ja. Und bei den unter 35-Jährigen sogar fast jeder Zweite. Ihnen kommt es jedoch stark auf die Vertrauensposition des Unternehmens an. Gerade hier punktet unsere Branche noch gegenüber anderen Branchen. Ich hoffe, die Chancen, die sich jetzt ergeben, werden schnellsten ergriffen, sehe aber durchaus die Gefahr, dass deutsche Banken wieder „das mit den Fähnchen“ machen.

Tipp: Sie möchten mehr aus der Rubrik „Quer durch die Bank“? Dann lesen Sie hier mehr über die Schuldzuweisungen im Fall: Wirecard oder erfahren sie wieso die Stadtsparkasse Düsseldorf aufatmen kann.

Lesen Sie auch

Oberbürgermeisterwahl in Düsseldorf. Aufatmen bei der Stadtsparkasse?

Stadtsparkasse Düsseldorf atmet auf

Sicherlich kennen wir die politische Einstellung der Vorstandsmitglieder[…]

Thorsten Hahn
Großer Zeigefinger zeigt auf eine sich schämende Person, Fall Wirecard, Versagen auf ganzer Linie

Versagen auf ganzer Linie

BaFin erstattet Strafanzeige gegen zwei Finanzjournalisten und erlässt[…]

Thorsten Hahn
Bei der Commerzbank gibt es derzeit einige Turbulenzen, wie Thorsten Hahn in Quer durch die Bank kommentiert, er sagt: "Die Bank mit Schaden heruntergewirtschaftet, selbst ohne Schaden davongekommen.

Geschmissen oder geworfen? Turbulenzen bei der Commerzbank

Die einen berichten so, die anderen wissen es[…]

Thorsten Hahn
Beim Verhältnis von Kosten und Erträgen (CIR) liegen deutsche Banken im europäischen Vergleich weit hinten, als Grund dafür wird häufig die Wettbewerbssituation genannt.

Wettbewerbsfalle

Beim Verhältnis von Kosten und Erträgen (CIR) liegen[…]

Thorsten Hahn
Die Causa Wirecard und das Märchen von den 1,9 Milliarden Euro. Viel ist schon dazu gesagt worden.

Wirecard – Es ist (fast) alles gesagt

Es ist ein Schaden für den DAX. Wer[…]

Thorsten Hahn

Eine Währung für über zwei Milliarden Nutzer?

Man muss weder Experte für Kryptowährungen sein noch[…]

Thorsten Hahn
Beitrag Quer durch die Bank: Wenn wir Europa wollen

Coronavirus: Wenn wir Europa wollen

Thorsten Hahn kommentiert das Zahlverhalten der Deutschen in[…]

Thorsten Hahn

Zwischen den Stühlen

Förderprogramme, die in den einzelnen Ländern nun an[…]

Thorsten Hahn
Grafik zum Kommentar Quer durch die Bank Wenn Risikomanagement an seine Grenzen kommt

Wenn Risikomanagement an seine Grenzen kommt

Risikomanagement ist zum größten Teil rückwärtsgerichtet. Welche Risiken[…]

Thorsten Hahn

Unternehmen brauchen jetzt Liquidität und keine Worthülsen!

Territorial-, Wirtschafts-, Glaubens- oder Herrschaftskriege entzweien die Menschen.[…]

Thorsten Hahn

Innovationsverweigerer

Alle Banken verweigern sich Innovationen und alte IT-Systeme[…]

Thorsten Hahn
Grafik: Bankingclub-Daily Kassensturz

Banken werdet wach!

Wahre Worte, die Herr Königshausen im Interview mit[…]

Thorsten Hahn