Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

1466: Il magnifico – Bankier und Finanzier der Kirche

Zu Lebzeiten gehörte Agostino Chigi zu den reichsten Männern der Renaissance und überwachte die Finanzen der Kirche. Aufgrund seines Wohlstandes und guten Geschäftssinnes wurde er als “il magnifico” (Der Prächtige) bezeichnet. Zu seinem 556 Geburtstag, blicken wir zurück auf sein Leben und Wirken. 

Von Dennis Witzmann - 01. Dezember 2022
556 Geburtstag von Agostino Chigi, einem Bankier und Finanzier der Kirche

Geboren wurde Agostino Chigi am 1. Dezember 1466. Sein Gespür für das Unternehmertum und Finanzwesen wurde ihm in die Wiege gelegt, denn sein Vater Mariano Chigi war ein erfolgreicher Bankier in Siena und Rom sowie Mitglied des Sieneser Rates. Agostino absolvierte seine Lehre in der Bank seines Vaters sowie im Bankhaus Ambrogio Spannocchi in Rom.  

Ein Bankier im Dienste Roms 

1486 wurde er Teilhaber des Bankhauses Ghinucci und zog im darauffolgenden Jahr nach Rom. Hier konnte sich Agostino Chigi das Vertrauen von Papst Alexander VI. sichern, indem er Rom durch die Finanzierung von Kornlieferungen vor einer Hungersnot bewahren konnte. Doch auch in anderen Teilen Italiens verschafft sich Chigi durch Handelsgeschick und die Vergabe von Krediten gute Beziehungen und Macht im Adel. So vergab er 1497 einen Kredit im sechsstelligen Bereich an die Republik Venedig. Was sich heute nicht nach viel anhört, sicherte dem Bankier damals nicht nur das Vertrauen Venedigs, sondern auch eine Monopolstellung im Alaunhandel. Im Jahre 1502 gründeten er, sein Vater Mariano und der Patrizier Matteo Tommasi eine Bank in Rom, welche ihren Fokus vor allem auf die Geschäfte der Kirche und des Borgia Papstes ausrichtete. So finanzierte “il Magnifico” etwa mit einigen Krediten die Feldzüge Papst Alexanders und dessen Sohn Cesare Borgia in Norditalien. 

Agostino festigt seine Stellung 

Nach dem Tod Alexanders VI. am 18. August 1503 wurden so gut wie alle seiner zu Lebzeiten geschlossenen Handelsverträge durch dessen Nachfolger Julius II., aufgrund seiner Feindschaft zu den Borgia, aufgehoben – mit Ausnahme derer von Agostino Chigi. Auch Julius unternahm viele Feldzüge, wodurch Chigi durch entsprechende Finanzierungen seine Machtposition in Rom weiter ausbauen konnte. Das ließ die Kirche einiges kosten, so sollen zeitweise sowohl die päpstliche Dreifachkrone als auch die Mitra Pauls II. bei Chigi als Pfand hinterlegt worden sein. Unter Julius wurde Chigi nicht nur zum päpstlichen Schatzmeister, sondern er wurde auch offiziell in die Familie des Papstes aufgenommen. Folglich erlaubte dies Agostino Chigi das Wappen der Familie Della Rovere zu führen. Bereits 10 Jahre nach seinem Amtsantritt verstarb Julius und “il magnifico” diente unter dessen Nachfolger Leo X. – dem dritten Papst innerhalb seiner beruflichen Laufbahn. Bereits die Krönung Leos soll Chigi finanziert haben.  

Neben seiner unternehmerischen Karriere galt Agostino Chigi auch als Förderer der Kunst. So unterstützte er etwa Künstler wie Raffael, Gianfrancesco Penni oder Lorenzetto finanziell  und gestattete ihnen zum Teil sogar eine Bleibe in seiner Villa Farnesina im römischen Stadtteil Trastevere. Hier soll der Bankier auch Feste veranstaltet haben, die in der Renaissance ihres gleichen suchten. Nicht nur Gelehrte und Adel zählten zu seinen Gästen, auch Leo X. soll die Feierlichkeiten regelmäßig besucht haben.  

Eines Fürsten würdig 

Agostino Chigi verstarb im April 1520 in Rom im Alter von 55 Jahren, nur sieben Monate nach der Hochzeit mit seiner zweiten Frau Francesca Ordeasch und wenige Tage nach Ableben des Künstlers Raffael. Der Trauerzug zu seiner letzten Ruhestätte war eines Fürsten würdig. So sollen sich 37 Bischöfe, eine große Anzahl von Kardinälen, 86 Karossen und weitere Ordensleute beteiligt haben. Chigi hinterließ 5 Kinder, dessen jüngster Sohn erst nach seinem Tod geboren wurde. Darüber hinaus soll der Bankier der Vater von Lucrezia, der Tochter der Kurtisane Imperia Cognati gewesen sein. Nach seinem Tod hatte Chigi in seinem Testament verfügt, dass alle Geschäfte des Bankhauses abgewickelt und es geschlossen werden sollte. Zum Leidwesen des Rufes der Bank hielten sich seine Erben nicht an diese Vorgabe und führten die Geschäfte des Geldhauses minder erfolgreich fort bis es letztendlich in einer Insolvenz unterging. Heute erinnern neben der Villa Farnesina vor allem sein Grabmal und die Capella Chigi in der Basilica Santa Maria del Popolo in Rom an den einst „prächtigsten” Mann der Stadt.  

Daily-Highlights: Sie möchten weitere unserer Zeitreisen lesen? Dann erfahren Sie hier, was passierte als in Irland die Banken streikten oder werfen Sie hier einen Blick auf das Leben von Computer-Erfinder Konrad Zuse.

Lesen Sie auch

Hans Berenberg gründet 1590 ein Handelshaus, welches später zur Berenberg Bank werden sollte. Zu seinem Todestag werfen wir einen Blick auf sein Leben.

1629: Grundstein für die älteste deutsche Privatbank

Vom Tuchhandel zur Privatbank. Das beschreibt in etwa[…]

Dennis Witzmann
Karl Ferdinand Frise

1837: Ein Bankier im Dienste Preußens

Er war fester Bestandteil des preußischen Verwaltungsapparats und[…]

Dennis Witzmann
Jean-Claude Trichet, von 2003 bis 2011 Präsident der Europäischen Zentralbank, wurde am 20. Dezember 1942 geboren. Ein kurzes Resümee zu seinem Geburtstag.  

1942: Ein Chef in der Krise 

Jean-Claude Trichet, von 2003 bis 2011 Präsident der[…]

Dennis Witzmann
2007: Die Bank des Südens wird gegründet

2007: Die Bank, die Südamerika einen sollte 

Wer bei der Bank des Südens zunächst an[…]

Dennis Witzmann
Das Gebäude Bank of Ireland in Dublin.

Bankenstreik in Irland – als die Pubs zu Banken wurden

Banking is necessary banks are not? Im Irland[…]

Daniel Fernandez

Der Erfinder des ersten Computers wird 111 Jahre alt

Der deutsche Ingenieur Konrad Zuse erfand vor etwa[…]

Sonja Oeynhausen

50 Jahre Datenschutzbeauftragte – eine deutsche Erfolgsgeschichte

Das Land Hessen kann sich rühmen, das erste[…]

Ronja Wildberger

Wenn Banker Gutes tun: 500 Jahre Fuggerei

Die nach Jakob Fugger benannte Fuggerei in Augsburg[…]

Ronja Wildberger
Heinz Ansmann, erfolgreicher Privatbankier, gestorben 1999

1999: Ein verantwortungsbewusster Privatbankier

Geld ist nicht alles, was zählt. Auch wenn[…]

Laura Kracht
American Express Zeitreise

1850: Vom Zustelldienst zum Weltkonzern

Am 18. März 1850 schlossen sich drei Transportunternehmen[…]

Dennis Witzmann
2011-Fukushima

Fukushima: eine Katastrophe mit Folgen

Am 11. März 2011 löst Seebeben der Stärke[…]

Ronja Wildberger
Schomburgk Privatbank DDR

1882: Vom Leben eines Privatbankiers, Sportlers und Widerstandskämpfers

Wir stellen Ihnen Wilhelm Schomburgk vor - einen[…]

Dennis Witzmann
Johann Jacob von Wittgenstein Kölner Bürgermeister und Finanzier

1754: Ein Finanzier und Bürgermeister wird geboren

Johann Jakob von Wittgenstein ist nicht nur vom[…]

Dennis Witzmann
Ford Bank

1926: Eine Bank für den Traum vom eigenen Auto

Am 22. Februar 1926 gründet Ford ein eigenes[…]

Dennis Witzmann
Nicht ganz so legendär, der australische Goldrausch 1851, BANKINGCLUB-Daily Zeitreise

1851: Goldene Zeiten in Down Under

Das Wort „Goldrausch“ löst bei den meisten sofort[…]

Redaktion
Bank von Bangladesh Hacker Raub Millionen Cybercrime

2016: Millionendiebstahl durch Hacker

Im Februar 2016 gelang es einer Gruppe von[…]

Redaktion
Simjian Bankograph Zeitreise

1905: Ein Mann revolutioniert den Bargeldverkehr

Geldautomaten finden sich heute fast an jeder Straßenecke.[…]

Redaktion
Imperial State Bank of India Zeitreise Daily

1921: Eine Bank für über eine Milliarde Menschen

Die Republik Indien ist, gemessen an der Bevölkerung,[…]

Redaktion
Zeitreise Gerhard Unmaze Zollmeister Köln

1198: Ein Grundstein des Kölner Bankwesens

Er zählt zu den Begründern des Kölner Bankwesens[…]

Redaktion
Banque de France, Gründung, Zeitreise, Zentralbanken

1800: Bankwesen à la française

Sie ist Teil des Europäischen Systems der Zentralbanken[…]

Redaktion
Bank of North America war die erste moderne Bank der Vereinigten Staaten

1782: Eine Bank für eine junge Nation

Wenige Jahre nach der US-amerikanischen Unabhängigkeitserklärung öffnet die[…]

Redaktion
2005 Todestag Alfred Freiherr von Oppenheim, Privatbankier

2005: Tod eines einflussreichen deutschen Privatbankiers

Er gehört zu einer der bedeutendsten deutschen Privatbankiersfamilien.[…]

Redaktion
Weltbank Wolfowitz Geburtstag Zeitreise

1943: Von Brooklyn in die Weltbank

Am 22. Dezember 1943 wurde Paul Wolfowitz geboren.[…]

Redaktion
Cryan Geburtstag Deutsche Bank Chef

1960: Ein krisenerfahrener Bankchef hat Geburtstag

Am 16. Dezember 1960 wurde John Cryan geboren.[…]

Redaktion
1998 Fusionieren die Deutsche Bank und Bankers Trust zur größten Bank der Welt

1998: Die größte Bank der Welt

1998 gibt Deutschlands größte Bank eine Übernahme bekannt[…]

Redaktion
Am Todestag des deutsch jüdischen Bankiers Georg Arnhold schauen wir noch einmal auf seinen Werdegang

1926: Georg Arnhold – Erfolg und Förderung gehören zusammen

Am 25. November 1926 verstarb der Dresdner Banker[…]

Redaktion

1948: Gründung einer Förderbank in Krisenzeiten

Im Rahmen der vorgesehenen Hilfen des Marshallplans wird[…]

Redaktion
Daily_1987: Der Schwarze Montag

1987: Der schwarze Montag

Am Montag den 19. Oktober 1987 brach die[…]

Redaktion
1835: Gründung der Hypo-Bank

1835: Gründung der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank AG

Auf Anregung König Ludwig I. wird 1835 per[…]

Redaktion
2008: Die EZB senkt den Leitzins

2008: Die EZB senkt den Leitzins

Nach der Pleite der Lehman Brothers beschließen die[…]

Redaktion
1843: Heinrich Konrad Gaedeke

1843: Heinrich Konrad Gaedeke – Ein preußischer Bankier

Fünf Jahre vor der gescheiterten Revolution in Deutschland[…]

Redaktion
1724: Paris bekommt eine Börse

1724: Paris bekommt eine Börse

Am 24. September 1724 wird, neun Jahre nach[…]

Redaktion
Am 21. September 1931 lösten sich die Briten vom Goldstandard. Schauen wir uns noch einmal kurz die Geschichte und die Gründe für die Aufhebung an.

1931: Großbritannien verlässt den Goldstandard

Der Goldstandard war lange Teil des Währungssystems Großbritanniens.[…]

Redaktion
Am 18. September 2008 gab die Lloyds TSB die Übernahme der Halifax Bank of Scotland (HBOS) bekannt.

2008: Lehman Brothers – der Tag, der die Finanzwelt erschütterte

Am frühen Montagmorgen des 15. September 2008 bahnte[…]

Dennis Witzmann
Am 3. September 1947 wurde Mario Draghi geboren. Berühmt ist er vor allem für einen Satz.

1947: Der „Whatever-it-takes-Mann“ hat Geburtstag

Mario Draghi, von 2011 bis 2019 EZB-Präsident, wurde[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1930 Geburtstag Warren Buffet

1930: 90 Jahre Warren Buffett

Warren Buffet, der die Fundamentalanalyse optimiert hat, feiert[…]

Redaktion
Am 27. August 1865 ist Charles Gates Dawes geboren. Wir schauen in der Zeitreise auf das Leben und Wirken des Bankiers und Friedensnobelpreisträgers.

1865: Banker mit hoher Auszeichnung

Der amerikanische Bankier, Anwalt und Staatsmann Charles Gates[…]

Redaktion
Am 21. August 1925 starb Eugen Gutmann. Er gilt als Gründer der Dresdner Bank.

1925: Eugen Gutmann – Wegbereiter einer deutschen Großbank

Das Motto der 2002 gegründeten Eugen-Gutmann-Gesellschaft, der historischen[…]

Redaktion
Zeitreise 1770: Der Geburtstag von Joseph Mendelssohn

1770: 250. Geburtstag von Joseph Mendelssohn

Am 11. August 2020 wäre Joseph Mendelssohn 250[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1875 Gründung Bayerische Notenbank

1875: Bayern bekommt eine Privatnotenbank

Im August 1875 gründete Bayern unter König Ludwig[…]

Redaktion
Am 3. August 1798 ist Wilhelm Ludwig Deichmann geboren, ein rheinischer Unternehmer und Bankier.

1798: Wilhelm Ludwig Deichmann – Ein rheinischer Bankier

Im 19. Jahrhundert erlebten Köln und der Westen[…]

Redaktion
Daily Zeitreise Gründung Bank of England

1694: (Britische) Bankenlandschaft mit (alter) Dame

Die Deutsche Bundesbank wurde am 26. Juli 1957[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1957 Gründung der Deutschen Bundesbank

1957: Eine Notenbank für Deutschland – die Deutsche Bundesbank

An Deutschlands „Bankenspitze“ steht die Bundesbank. Als Zentralbank[…]

Redaktion
Daily Zeitreise 1695, Gründung der Bank of Scotland

1695: Gründung einer europäischen Traditionsbank

Sie ist eines der traditionsreichsten Kreditinstitute Europas und[…]

Redaktion
BANKINGCLUB-Daily, Zeitreise 1661, die Stockholmer Bank druckt Kreditzettel, sie gelten als die ersten Banknoten Europas

1661: Die ersten Banknoten Europas

Banknoten? Aus Papier? Für viele Europäer im 17.[…]

Redaktion
Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist heute selbstverständlich, sollte sie zumindest sein. Wir reisen ins Jahr 1958, damals trat das Gleichberechtigungsgesetz in Kraft.

1958: Das Gesetz zur Gleichberechtigung gilt – hat das auch jeder mitbekommen?

Es ist fast zu einem mühseligen Thema geworden:[…]

Redaktion
Die erste Printausgabe der BANKINGNEWS erschien am 30. Juni 2014.

2014: Erste Printausgabe der BANKINGNEWS – wie alles anfing

Aktuell. Unabhängig. Institutsübergreifend – BANKINGNEWS. Sie mauserte sich[…]

Redaktion