Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Frauen an der Wall Street – Diversität braucht Kollektivität

Im Netz ganz große Namen: Jane Fraser, Karen Peetz, Cathie Wood – gemeinsam haben diese Frauen, dass sie gefeiert werden als die treibenden Kräfte gegen die Männerdominanz an der Börse. Doch kann sich die Branche wirklich mit dem Begriff „Diversität“ rühmen, wenn es weiterhin bei einzelnen Frauen bleibt?

Von Fiona Gleim - 07. Oktober 2021
Frauen an der Wall Stree- Diversität- Powerfrauen

Foto: istock.com/:treemouse

Die Schlagzeilen sind bezeichnend: „die Jüngste“, „die Mächtigste“, „die Erfolgreichste“ – oder auch mal „die Zweite“. Die Rede ist immer von einer Frau, die den Spitzenposten erobert.  Nur ein kleiner Anteil der Fondsmanager und Trader an der Wall Street sind nicht männlich besetzt. Dabei fehlt nicht nur im Geschlecht die Vielfalt, Vertreterinnen unterschiedlicher Ethnien bleiben dabei zusätzlich in der Minderheit. Ebenso ist die Wall Street ein sehr junger Arbeitsplatz, so konnte Lauren Simmons als die erst zweite schwarze und jüngste Traderin mit nur 22 Jahren in die Geschichte der Börse eingehen.

Weibliche „Wall Street Credibility“

Es bleibt also außergewöhnlich, dass Frauen oder nicht männlich gelesene Personen führende Positionen einnehmen. Fortschritte, die in den Achtzigern und Neunzigern an der Börse beobachtet wurden, nahmen in vergangenen Jahren eine tendenziell rückläufige Entwicklung an. Der Erfolgsdruck ist gewachsen und Konkurrenzkämpfe arten heute mehr aus als vor 30 Jahren – eine geschlechterübergreifende Dynamik.

Als Antwort auf die sogenannte “zweite Welle des US-amerikanischen Feminismus” in den Siebzigern bauten sich Frauennetzwerke auf. Ein Vorläufer dafür war beispielsweise die Financial Women’s Association aus dem Jahre 1956. Diese bemühten sich um einen Austausch über verschiedene Themen, wie dem Karriereaufbau oder der aktuellen Finanzentwicklung. Auf diese Weise wurden viele Tricks des Geschäfts gelernt und miteinander geteilt. Viele der Frauen, die es in den späten sechziger und siebziger Jahren an die Börse verschlug, verstanden darin einen feministischen Akt. So arbeiteten sie an einem Ort, der sie zuvor kaum zugelassen hatte. Im Zuge dessen war die erste Basis für Führungsfrauen geschaffen.

Und dennoch blieb es in der Spanne zwischen 1967 bis 2017 aus, dass eine Frau eine Trader-Lizenz erwarb. Heute gehen mehr Geschichten von Frauen viral, die die sogenannte „Wall Street Credibility“ in sich tragen. Eine der zurzeit wohl populärsten Fondsmanagerinnen ist Cathie Wood.

Mit ihrer Investmentfirma ARK Invest (Active Research Knowledge) führt sie Aktien von unter anderem TeslaRoku und CRISPR und galt darauf als „Starinvestorin“ und „erfolgreichste Frau der Wall Street“. Darüber hinaus gründete Wood im Jahr 2018 das Duddy Innovation Center, das der Finanzbildung für junge Frauen dient.

Female Empowerment nur im Kollektiv

Für eine stabile und breitflächige Vertretung weiblicher Trader und Fondsexpertinnen bedarf es tatsächlich an mehr Schulungen über das Finanzwesen. Studien zufolge ist das Wissen über monetäre Angelegenheiten in der weiblichen Bevölkerung innerhalb des letzten Jahres stark gewachsen. Die Ungleichheiten bestehen nach wie vor, jedoch ist mit dem zunehmenden Bewusstsein auch eine Bewegung in Gang gesetzt worden. Es gilt nun die letzten Barrieren abzubauen, welche Frauen zur absoluten finanziellen Unabhängigkeit noch im Wege stehen.

Jede Erfolgsgeschichte einer Führerin im Finanzbereich, speziell an der berühmtesten Börse der Welt, ist ein Erfolg. Spätestens ab dem Moment, in dem sich andere Frauen dazu inspiriert fühlen, den Beispielen zu folgen. Aktuell beobachten wir einzelne Risse in dem historischen Wall-Street-Profil, Ziel ist jedoch die Strukturen aufzubrechen und Diversität zur Normalität werden zu lassen. Dies ist allerdings ein langwieriger Prozess, der nicht mit einzelnen Erfolgen gewonnen ist. Erst recht gelingt das Vorhaben nur, wenn Unternehmen sich aus Überzeugung bemühen und nicht, weil sie einem politischen Druck oder Compliance-Vorschriften unterliegen.

Tipps: Sie möchten gern mehr zum Thema Frauen und Finanzen lesen? Dann schauen Sie hier.

Lesen Sie auch

Inflation

Inflation: Strohfeuer oder Daueraufreger?

Seit dem Höhepunkt der dritten Corona-Welle handeln die[…]

Dr. Ulrich Kater
Technische analyse als Partner für fundamentalanalyse

Technische Analyse: kongenialer Partner der Fundamentalanalyse

Chartanalyse ermöglicht ein Timing unabhängig von psychologischen Faktoren.[…]

Martin Utschneider
Finanzbranche MCSI ACWI

Die Finanzbranche ganz vorne dabei

Der MSCI ACWI Index hat seine aktuellen Zahlen[…]

Dennis Witzmann
EZB und die Aktien Märkte

EZB: Die Eurozone nimmt Abschied von der „Phillips-Kurve“

Chefvolkswirt Carsten Brzeski über aussichtsreiche Aktienwerte, das strukturelle[…]

Carsten Brzeski

Trading ohne Risiko – die Vorteile eines Musterdepots

Finanzdienstleister bieten neben realen Depots auch immer häufiger[…]

Redaktion
Trends und Märkte 2021, Marktkommentar, Corona-Krise

Märkte und Trends 2021: Mit der Nanny durch die Krise

Dr. Gertrud R. Traud, Chefvolkswirtin der Helaba, über[…]

Gertrud Traud
Immer mehr jüngere Menschen entdecken die Börse für sich.

WallstreetBets – Angriff der Millennial-Zocker

Robinhood, Trade Republic & Co. haben es geschafft:[…]

Redaktion
Reinhart/Rogoff Dieses mal ist alles anders

Dieses Mal ist alles anders

Autoren: Carmen M. Reinhart, Kenneth S. Rogoff Preis: 34,99[…]

Dennis Witzmann
Mann auf einem Drahtseil, Equity Token Chancen und Risiken

Equity Token statt Aktien

Der Gang an die Börse ist für viele[…]

Pidder Seidl
Digitales Zentralbankgeld, Kommt es und mit welchen Auswirkungen?

Digitales Zentralbankgeld: Was wäre wenn …?

Kommen digitale Zentralbankwährungen? Denn in Ländern mit ausgereifter[…]

Dr. Jörn Quitzau
Ist die Geldanlage Tagesgeld 2020 noch lohnenswert?

Wie sinnvoll ist die Geldanlage Tagesgeld in 2020 noch?

Das Thema Sicherheit wird derzeit auch für die[…]

Gastautor

GEWINNBRINGEND GELD ANLEGEN MIT DEM ONLINE BROKER

Das klassische Sparbuch hat ausgedient. Es bringt praktisch[…]

Redaktion
Europas Banken und die Corona-Krise, wie ein Blitz aus heiterem Himmel

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel – Europas Banken zu Beginn der Corona-Krise

Die Corona-Krise hatte die europäischen Banken schon im[…]

Jan Schildbach
Marktkommentar: Warum immer mehr Anleger gerade in turbulenten Zeiten auf Real Assets setzen

Real Assets trotzen turbulenten Märkten

Nicht nur das Coronavirus wirbelt die Finanzmärkte und[…]

Nikhil Chandra
Sind Dividenden trotz Staatshilfen geboten oder geschmacklos?

Dividenden trotz Staatshilfen – geboten oder geschmacklos?

Corona schlägt auch am Aktienmarkt voll durch. Diskutiert[…]

Sven Wittich

Frankfurt – Stadt der vielen Facetten

Frankfurt, eine Stadt im Herzen von Deutschland. Hier[…]

Alejandro Quintana

Geld investieren im Internet

Wer online investieren will, kann aus einer Fülle[…]

Alejandro Quintana

Handeln ohne Kommission – versuchen Unternehmen wie eToro einfach nur ihr Glück?

„Handel ohne Kommission“ liegt aktuell im Trend –[…]

Redaktion

Was die Wiederwahl Donald Trumps für die Kapitalmärkte bedeutet

Keine Rezession + kein Aktienmarkt-Crash = Trump wird[…]

David Wehner

Schwellenländeraktien: China, Türkei und Russland ins Töpfchen

Die Schwellenländer haben für eine Menge Schlagzeilen gesorgt,[…]

Tim Love

„Wir profitieren davon, dass die Marke unbefleckt ist“

Ein Gespräch mit Dr. Reinhard Krafft, Geschäftsführer Rothschild[…]

Redaktion

Greta und das grüne Geld

Der Klimawandel beherrscht die Schlagzeilen. Wären Banken nicht[…]

Thomas Friedenberger

Geht die Geldpolitik in die nächste Verlängerung?

Trotz guter Konjunktur steigen die Inflationsraten nicht an.[…]

Dr. Ulrich Kater

Grüne Investments: Nachhaltiges Drohpotenzial aufbauen

Ethisch-nachhaltige Geldanlagen wirken. Die Anlagestrategien und Motive der[…]

Samuel Drempetic

Neue Technologien drängen auf den Markt: Impfstoffe als Investitionschance?

In Zeiten niedriger Zinsen und steigenden Regulierungen ist[…]

Stephanie Ruch

Neo-Sozialismus gegen Wohnraum-Knappheit

Im Kampf gegen die stetig anwachsende Wohnraum-Knappheit werden[…]

Robert Halver

Lorbeeren von heute – Kompost von morgen

Deutschland darf sich nicht auf seiner wirtschaftlichen Stärke[…]

Markus Schön

Steigender Rohstoffbedarf in Zukunftsbranchen

Die beständig voranschreitende Digitalisierung unseres Alltags lässt die[…]

Dominik Lochmann

Banca Carige wird zwangsverwaltet

Neues Jahr, neue Führung, neues Glück? Nach dem[…]

Tobias Schenkel

Der Einfluss von ESG-Investments auf Asset Allocation und Nachhaltigkeit

Saubere Energie, Menschenrechte und die Transparenz eines Unternehmens[…]

Stuart Dalheim

EZB sieht Gefahren für Finanzsystem

Internationale Handelskonflikte, Probleme mit Schwellenländern und ein sturköpfiges[…]

Tobias Schenkel

Deutsches Finanzsystem braucht stärkere Abwehrkräfte für Konjunkturwinter

Zeiten der Hochkonjunktur und niedriger Zinsen haben im[…]

Tobias Schenkel

25. Oktober 1929: Schwarzer Tag für Europa

Am Freitag, dem 25. Oktober des Jahres 1929[…]

Redaktion

Von Bullen und Bären

Ob Börsianer oder nicht, den Begriff Bullen- bzw.[…]

Redaktion

Die Legende der chinesischen Treasury-Waffe

Die chinesische Mythologie, welche in ihrer mündlichen Überlieferung[…]

Alexander Krüger

11. Oktober 2008: Einigung in der Krise

Heute vor genau 10 Jahren und ungefähr einen[…]

Redaktion

100 Milliarden

Markus Braun, Chef der Wirecard AG, hält es[…]

Redaktion

Familienangelegenheiten

Trotz guter Quartalszahlen droht der Commerzbank im September[…]

Daniel Fernandez

Handelsstreit mit USA schadet allen Beteiligten

US-Präsident Donald Trump setzt seinen Wahlspruch „America First“[…]

Marco Bargel

US-Geldpolitik: überschaubare Implikationen für Devisenkurse von Schwellenländern

Geraten die Devisenkurse von Schwellenländern mit der geldpolitischen[…]

Dr. Klaus Dieter Bauknecht

Krypto-Science-Fiction

Immer mehr Start-ups schießen sich in ferne Krypto-Galaxien,[…]

Redaktion

Deutsche Unternehmen überweisen 47 Milliarden Euro an Aktionäre

Der Blick auf die Kontoauszüge lässt viele Aktionäre[…]

Christian Kahler

Griff der Notenbanken lockert sich

Die Informationsfunktion von Marktpreisen wurde bislang durch den[…]

Dr. Ulrich Kater

Besser wird’s nicht mehr – Ausblick 2018

Die Stimmung der deutschen Unternehmen war noch nie[…]

Stefan Bielmeier

Aufklärung über die Mythen der Automatisierung

In Zeiten von selbstfahrenden Autos, Roboter-Operationen und Computern,[…]

Charles Ellis

Kryptowährungen – Technisch genial oder Blase fatal?

Bitcoin ist der bekannteste Vertreter unter den Kryptowährungen,[…]

Robert Halver

Vorteile aus zwei Welten für die Vermögensverwaltung

Neben der prognosebasierten Portfoliosteuerung hat sich bei der[…]

Christian Jasperneite

So kann es nicht mehr weitergehen

Der S&P 500 hat in den vergangenen dreißig[…]

Otmar Lang