Jetzt Mitglied werden

„Wir haben keine 15 Jahre mehr“

Kleinere Unternehmen sind auf die Vergabe von Krediten angewiesen, da sie selten ad hoc über ausreichend Liquidität verfügen. Jedoch wird es für Banken immer schwerer, entsprechende Kredite zu vergeben. Im Gespräch bewertet Oliver Schimek, CEO von CrossLend, diese Situation und gibt Impulse mit seiner Geschäftsidee.

Von Christian Grosshardt - 29. März 2017

Oliver Schimek ist Gründer und CEO von CrossLend. Er verantwortet den gesamten Auf- und Ausbau des Geschäfts in Deutschland und Europa. Vor der Gründung von CrossLend im Jahr 2014 war Schimek als Chief Financial & Investment Officer für die Kreditech Holding in Hamburg tätig.

BANKINGNEWS: Die aktuelle Situation ist für Geldhäuser nicht die schönste: Regulierung, Niedrigzinsen, Digitalisierung. Ihr Geschäftsmodell ist es, Banken profitabler zu machen. Wie stellen Sie das an?

Oliver Schimek: CrossLend verbrieft Kredite einzeln. Sie kennen sicherlich Verbriefungen, in denen mehrere Kredite in großen Portfolien gepoolt werden. Wir können dagegen einzelne Kredite über Bonds refinanzieren. Dabei nehmen wir das Risiko aus den Büchern der Bank – wenn auch nicht vollständig, denn es muss immer ein Risikobehalt bei der Bank bleiben. Wir können jedoch große Teile von der Bankbilanz übernehmen und über unsere Plattform refinanzieren. Dadurch machen wir Banken Peer-to-Peer-fähig.

Welche Ansatzpunkte verfolgen Sie dabei?

Wir verfolgen drei Säulen: Erstens reduzieren wir die Eigenkapitalkosten für das gleiche Business, weil nicht mehr das volle Risiko auf die Bilanz genommen wird. Zweitens verringern wir die Kosten für die Kunden-Akquise der Banken, weil sie bestimmte Kunden nicht mehr ablehnen müssen. Stattdessen können mit den gleichen Marketing-Ausgaben mehr Kunden gewonnen werden. Der dritte Aspekt ist die Verbesserung der operativen Effizienz: Die Bank kann ihre bestehenden Operationen besser auslasten und an mehr Kunden Geld verdienen.

„Wir wollen Banken einen Teil der Last nehmen“

Für mittelständische Unternehmen wird es immer schwieriger, an Kredite zu gelangen. Jetzt haben Sie mit CME Ventures einen neuen Investor gewonnen. Ist das ein Zeichen, dass ihr Geschäftsmodell einen globalwirtschaftlich richtigen Weg einschlägt?

Die CME-Group ist einer der weltweit führenden Marktplätze. Das sagt etwas über die Richtung aus, in die wir uns entwickeln. Auf der einen Seite existiert das von Ihnen angesprochene Problem der schleppenden Kreditvergabe, aber auf der anderen Seite ist es nicht so, dass das Kapital nicht zur Verfügung stünde, sondern es bewegt sich in ineffizienten Strukturen. Das Ziel ist, die aus den Peer-to-Peer-Lendings gewonnenen Erfahrungen in das bestehende System einfließen zu lassen. Im Rahmen der Schaffung einer Kapitalmarktunion braucht es einen echten Marktplatz im Zentrum. Wir nennen das eine „European Debt Exchange“. Hierdurch schaffe ich Transparenz, faire Konditionen und Liquidität in einer Asset-Klasse, die gegenwärtig für Banken mit Risiken behaftet ist. Es wird Banken schwer gemacht, Kredite zu vergeben und reibungsfrei zu agieren. Wir wollen Banken einen Teil dieser Last durch eine Plattform nehmen, die genau da ansetzt: die Kreditvergabe einfacher zu machen, zusammen mit einer Optimierung der Profitabilität.

Aus Ihrer Erfahrung: Wie bewerten Sie die aktuelle wirtschaftliche Situation?

Die Möglichkeit für gravierende makroökonomische Störungen, auch aufgrund der politischen Lage, ist so unberechenbar geworden wie schon lange nicht mehr. Ähnliches gilt für die Prognose von Zinsentwicklungen. Ich sehe durchaus Szenarien, in denen Zinsen wieder ansteigen; doch es gibt genauso gute Gründe, dass sie niedrig bleiben. Das führt zu besagten Problemen, da wir hier Pensionskassen oder Krankenversicherungen haben, für die ein Anlageproblem entsteht und deren Business-Modelle massiv von einer gesunden Verzinsung abhängen. Hier muss man die Ineffizienzen im System finden und lösen sowie die Return-on-Equity-Problematik der Banken im Blick haben. Alles muss mit den globalwirtschaftlichen Notwendigkeiten in Einklang gebracht werden.

„Lösung ist Symbiose mit der Bank“

Wollten Sie Banken vor diesem Hintergrund von Beginn an Support geben?

Wir wollten eine Alternative zur Bank bieten, weil wir das Problem der Kreditvergabe erkannt haben. Mittlerweile wollen wir gar keine Alternative zur Bank mehr sein. Der effizientere Weg ist, den Banken die Peer-to-Peer-Vorteile unseres Systems an die Hand zu geben. Die Bank vergibt den Kredit und gewinnt folglich den Kunden sowie dessen Daten. Die Schaffung einer alternativen Finanzindustrie bringt zudem massive Risiken mit sich: Schnellen die Eigenkapitalvorschriften von 8 auf 16 Prozent, dann halbiert man mit einem Schlag die Kreditvergabekapazität der Banken. Wenn ein „Alternative Lending“ das auffangen soll, muss der Alternative-Lending-Bereich genauso so groß sein wie der Bankbereich. Das kann kein Mensch wollen, denn es ist ökonomischer Blödsinn. Die Lösung ist die Symbiose mit der Bank. Das braucht das europäische System so schnell wie möglich, da wir keine 15 Jahre mehr Zeit haben.

Lesen Sie auch

Ideen dürfen nicht an der Finanzierung scheitern

Neue Ideen und Geschäftsmodelle lassen sich nur dann[…]

Eckhard Forst

Das große Potenzial von Central Collateral Clearing

Central Collateral Clearing (CCC) birgt großes Potential für[…]

Shahin Ehsaei

Deutsches Finanzsystem braucht stärkere Abwehrkräfte für Konjunkturwinter

Zeiten der Hochkonjunktur und niedriger Zinsen haben im[…]

Tobias Schenkel

Bank für Sozialwirtschaft startet Finanzierungsportal für die Sozial- und Gesundheitswirtschaft

Das Start-up sozialfinanz.de ist ein Vermittlungsportal für Finanzierungslösungen[…]

Redaktion

Wenn Digitalisierung einfach intelligent ist

Zukunftsweisend, papierlos, nachhaltig – diese Aspekte fehlten bis[…]

Siegfried Fichtler

„Der Markt wächst und wir wachsen mit“

Crowdlending-Plattformen wie kapilendo erfreuen sich auch auf dem[…]

Daniel Fernandez

Amazons Angriff auf die Banken?

Dass sich Technologiefirmen wie Amazon, aber auch Facebook,[…]

Dirk Piethe

ING-DiBa überzeugt mit Online-Autokredit

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH (DtGV) hat[…]

Christian Grosshardt

Professionelles Working-Capital-Management kann Insolvenzen verhindern

Ob Air Berlin oder Toys`R`Us: Nachrichten über Insolvenzen[…]

Christian Mangold

„Chancen sind da, Risiken stehen dahinter“

Durch den steigenden Bedarf an Immobilien sowie das[…]

Daniel Fernandez
Im Jahr 2016 gab es gute Wachstumschancen für Kreditbanken

Digitalisierung bietet gute Wachstumschancen für Kreditbanken

Frankfurt am Main – „Die Digitalisierung bietet gute[…]

Daniel Fernandez

Neue Finanzierungsrunde abgeschlossen – LIQID will wachsen

Berlin – Der digitale Vermögensverwalter LIQID hat eine[…]

Christian Grosshardt

Mensch oder Maschine? Nein: Mensch UND Maschine!

Auch bei Konsumentenkrediten ist es sinnvoll und erfolgversprechend,[…]

Nils Wetterich

„Aus dem Nischenstatus in den Massenmarkt“

Im Sommer des vergangenen Jahres ging die Rocket-Internet-Tochter[…]

Philipp Scherber

GLS Bank setzt Dispozins auf null Prozent

Bochum. Zum 01. November werden Dispozinsen bei der[…]

Christian Grosshardt

digital account check – Digitale Kreditentscheidung auf einen Blick

Advertorial: Wer die Angaben eines Kreditantragstellers validieren will,[…]

Seitenwechsel – Jain zu Fintech

Anshu Jain kehrt den Banken den Rücken und[…]

Philipp Scherber

VR-Banken steigern ihren Marktanteil im Kreditgeschäft

„Wir sind im Kreditgeschäft weiter auf der Überholspur!“,[…]

Christian Grosshardt

„Die Leute brauchen Finanzprodukte – das ist unsere Existenzberechtigung!“

Das Internet ist eine große Chance für Verbraucher,[…]

Thorsten Hahn

Unternehmens-Kredite: „Private Immobiliendarlehen“

Berlin. Unternehmer, ob etabliert oder gerade erst gegründet,[…]

Christian Grosshardt

Bauboom durch Niedrigzinsen

Das derzeit billig zu habende Geld mag den[…]

Julian Achleitner

Niedrigzins trifft Bausparkassen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) trifft nun[…]

Julian Achleitner

Schwärmen vom Schwarm: Crowdinvestments als Anlagealternative

Egal ob Sparbücher, Festgelder oder Tagesgeldkonten – der[…]

Dirk Littig

Gemeinsam Gutes tun

Genossenschaftsbanken sind mit ihrer Region stark verwurzelt. Um[…]

Michael Schiefer

Big Bafin is watching you

Nachdem bereits Lebensversicherungen den Schatten der Finanzaufsicht hinter[…]

Christian Grosshardt

Lockerung der Kreditanträge

Immer mehr Menschen haben bei ihren Banken im[…]

Christian Grosshardt

Der größte Raubzug der Geschichte

Autoren: Matthias Weik und Marc Friedrich Euro: 9,99[…]

Christian Grosshardt

Crowdinvesting: Wenn Investoren für Ideen schwärmen

               […]

Julian Achleitner

Inkubator – Der Brutkasten für Startups

Kommen Kinder zu früh auf die Welt, müssen[…]

Julian Achleitner

Kredit bei der Bank war gestern…

…so wollen es die Brüder Samwer sehen. Ihren[…]

Julian Achleitner

Zankapfel Dispozinsen

Seit Jahren wird die Bankbranche für überhöhte Dispozinsen[…]

Thorsten Hahn

Bankprodukte sind gleich – denkste!

ING-Diba schafft ab, was die Berliner schon abgeschafft[…]

Thorsten Hahn

Die nächste Blase

Crowdfunding – Was passiert, wenn Lieschen Müller mehr[…]

Thorsten Hahn

Protest in Frankfurt: Im Keim erstickt

Nicht die Blockupy-Bewegung hat am vergangenen Wochenende die[…]

Thorsten Hahn

Bankinnovationen und Rohrkrepierer

Wie viel Bankinnovation braucht der deutsche Finanzkunde? Manchmal[…]

Thorsten Hahn

Gute Kreditqualität (noch?)

Letzte Woche senkte Fitch das Rating für etliche[…]

Thorsten Hahn

Staatsanleihen sind sicher

Zu gerne wird auch aus dem Lager der[…]

Thorsten Hahn

Basel III ist für (fast) alle da

 Dieser Tage mehren sich wieder Stimmen in den[…]

Thorsten Hahn

Kredite für alle!

Mikrokredite im gewerblichen Bereich gewinnen auch in Deutschland[…]

Thorsten Hahn

Hybride Märkte die DLD-Conference

Da sieht man den Porsche Cayenne vor Aldi[…]

Thorsten Hahn