Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Wirtschaftsgrundlage Natur: Warum Biodiversität ein entscheidendes Thema für Banken ist

Die schwindende Artenvielfalt ist kein Geheimnis – an konkreten Lösungen fehlt es jedoch bislang. Darüber, dass Banken hier als Helfer dienen können, wird aktuell noch wenig gesprochen. Lars Lindemann und Insa Schüßler von der DKB eröffnen die Konversation über die Bedeutung von Biodiversität und deren Integration in das Bankgeschäft.

Von Gemeinschaftsbeitrag - 11. November 2022
Biodiversität

Foto: gettyimages.de/thanaphiphat

Die natürliche Umwelt ist laut Weltwirtschaftsforum die Grundlage für mehr als die Hälfte der globalen wirtschaftlichen Aktivitäten. Sie stellt scheinbar kostenlos die notwendige Infrastruktur bereit – vom Holz für einen Tisch, Sonne für Energie bis zum Reinigen der Luft und den Nährstoffen im Boden, die Nahrungsmittel zum Gedeihen benötigen.

Der Mensch ist Teil seiner natürlichen Umgebung und hat gleichzeitig von allen Spezies den mit Abstand größten Einfluss auf sie. Bereits vor etwa 2,5 Millionen Jahren waren Menschen für das Aussterben einiger Säugetierarten verantwortlich. Seit der Neolithisierung mit Sesshaftigkeit, Viehhaltung, Ackerbau und der immens gesteigerten Produktivität zu Beginn der Industrialisierung nehmen sie zunehmend Einfluss auf die Biodiversität.

Einer Rechnung des WWF aus dem Jahr 2018 zufolge ist in den vergangenen 50 Jahren der weltweite Bestand an Wirbeltieren um 60 Prozent gesunken. Vorwiegende Gründe seien der Verlust von Lebensräumen, illegale Jagd, Überfischung und nicht nachhaltige Landwirtschaft. Nach einer Schätzung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) müsste unsere Gesellschaft 150 bis 440 Milliarden US-Dollar pro Jahr investieren, damit Ökosysteme den Kipppunkt nicht überschreiten und dadurch irreversibel geschädigt werden.

Und was haben Banken damit zu tun?

Diese Tatsachen sind dramatisch, aber warum betrifft dies den Finanzsektor? Banken haben durch ihre Finanzierungen Einflüsse auf Wirtschaftsströme und damit auch die Möglichkeit, diesen Hebel für biodiversitätspositive Finanzierungen zu nutzen. Und noch ein zweiter Punkt ist entscheidend: Für Banken ist es in den letzten Jahren immer offensichtlicher geworden, welche wirtschaftliche Bedeutung der Klimawandel für das eigene Kreditportfolio hat – auch auf der Risikoseite. Stichwort: transitorische und physische Risiken.

Bereits jetzt gilt für Biodiversität dasselbe. Kreditinstitute sollten deswegen Biodiversität als eine grundlegende Dimension von Nachhaltigkeit verstehen und berücksichtigen. Und wie so häufig hängen auch die Themen Klima und intakte Ökosysteme unmittelbar voneinander ab. 2021 veröffentlichten der Weltklima- und Weltbiodiversitätsrat erstmals einen gemeinsamen Bericht, dessen Kernbotschaft lautet, dass artenreiche, intakte Ökosysteme zur Abmilderung der Klimakrise beitragen. Sie sorgen für einen stabilen Kohlenstoffkreislauf, der der Atmosphäre CO2 entzieht.

Die DKB rät ihren Kunden für die Geldanlage, das eigene Portfolio divers und langfristig auszurichten, um gegen Marktschwankungen gewappnet zu sein. Gleiches gilt für die Natur, denn artenreiche Systeme weisen gegenüber artenarmen Systemen eine wesentlich größere Pufferleistung in Hinblick auf Schwankungen oder Schocks auf. Ebenso wie die Diversität eines Portfolios Risiken und Unsicherheiten minimiert, erhöht die Diversität natürlichen Kapitals die Resilienz gegenüber Schocks und ermöglicht die bestmögliche Anpassung an sich verändernde Umweltbedingungen.

Nicht nur ein Problem der Landwirtschaft

Ein ebenso anschauliches wie dramatisches Beispiel ist die Landwirtschaft – ein Sektor, den die DKB als Finanzierin der regionalen Landwirtschaft genau anschaut. Der Agrarsektor ist auf Finanzierungen von Bankenseite angewiesen, viel mehr aber noch auf Leistungen der Umwelt – Flächen, Niederschlag, Nährstoffe.
Laut einer Zählung des Naturschutzbunds Deutschland (NABU) sind weltweit 91 der 107 am häufigsten angebauten Kulturpflanzen von Bestäubung durch Insekten abhängig. Gleichzeitig verweist er auf Schätzungen, dass es bei einem Totalverlust an bestäubenden Insekten zu Ernteeinbrüchen von bis zu 90 Prozent kommen würde. Dies hätte massive Auswirkungen auf die Landwirtschaft als Wirtschaftssektor und die Ernährungsmöglichkeiten der Gesellschaft.

In Deutschland ist die Auseinandersetzung mit Biodiversität in der Landwirtschaft inzwischen auch Teil der öffentlichen Debatte. Bemühungen und Initiativen unterschiedlicher Akteure in Form von Blühstreifen, Stadtbienen und insektenfreundlicher Gartengestaltung sind zwar gut und richtig. In Summe sind sie jedoch in Bezug auf die Gesamtentwicklung der Biodiversität bei Weitem nicht ausreichend.

Vielmehr betrifft die Frage nach dem Erhalt der Biodiversität (fast) alle Wirtschaftszweige. Sie allein als eine Fragestellung der Landwirtschaft zu verstehen, wäre zu kurz gedacht. Mit Blick auf die Finanzwirtschaft verdeutlicht das umso mehr die Notwendigkeit einer Integration der Dimension Biodiversität in das Risikomanagement.

Biodiversität findet Einzug in die Regulatorik

Biodiversität wird in den nächsten Jahren auch aufseiten der Regulatorik Aufmerksamkeit verlangen. Zum Beispiel nimmt der ISSB-Standard (International Sustainability Standards Board) Biodiversität künftig verpflichtend in zwei neue IFRS-Rechnungslegungsstandards auf, welche auch in die deutsche Gesetzgebung einfließen werden.

Das Umweltziel 6 der EU-Taxonomie bezieht sich explizit auf Schutz und Wiederherstellung der Biodiversität und der Ökosysteme. Die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) verpflichtet ab dem 1. Januar 2024 die nicht-finanzielle Berichterstattung dazu, Biodiversitäts-Impacts und -Dependencies sowohl aus Inside-out- als auch aus Outside-in-Perspektive zu berichten. Mittlerweile wird dies auch von Ratingagenturen wie ISS ESG gefordert.

Neben der Klimakrise gibt es folglich auch eine weitere, bislang wenig beachtete Krise zu lösen – den massiven Rückgang der Biodiversität. Denn diese ist eine zentrale Lebens- und Wirtschaftsgrundlage. Die gute Nachricht ist: Alle können handeln und Banken haben das Potenzial, mit ihrer Geschäftspolitik positiven Einfluss auf den Erhalt der Biodiversität zu nehmen. Lösungen für die Klima- und die Biodiversitätskrise katalysieren sich gegenseitig. Vielfach ist es daher ein „Zwei Fliegen mit einer Klappe schützen“.

TIPP: Sie interessieren sich für das Thema Nachhaltigkeit? Dann empfehlen wir Ihnen unser Interview mit Dr. Marie-Luise Meinhold, unsere Rezension „Investieren wie ein Förster“ oder unser Interview mit Jens Tolckmitt von der vdp.

Lars Lindemann & Insa Schüßler

Deutsche Kreditbank AG (DKB)

Biodiversität
Lars Lindemann ist Bereichsleiter Firmenkunden bei der Deutschen Kreditbank AG

 

Insa Schüßler ist studierte Geographin und hat 2021 bei der DKB als Trainee für Sustainable Finance angefangen. Ihr persönlicher Schwerpunkt liegt auf der Biodiversität.

Lesen Sie auch

Finanzsektor

Digitale Zukunftstrends für Deutschlands Finanzsektor

So viel ist klar: Banken können sich nicht[…]

Mihály Gündisch
„ESG täuscht die Öffentlichkeit, dass wir weitermachen können wie bisher“

Tariq Fancy: „ESG täuscht die Öffentlichkeit, dass wir weitermachen können wie bisher“

Vom Chef für nachhaltiges Investieren bei BlackRock zum[…]

Daniel Fernandez
Nachhaltigkeit

Die grüne Transformation gelingt nur in Gemeinschaft

Mit dem Status quo ist die Erreichung der[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Versicherungsbranche und Nachhaltigkeit, nachhaltige Versicherungen

„Die Investitionen von heute entscheiden über die Zukunft von Morgen“

Beim Thema Nachhaltigkeit ist die Bankbranche der Versicherungswelt[…]

Milan Herrmann
Investieren wie ein Förster_Stephan Philipp_Rezension

Investieren wie ein Förster

Autor: Stephan Philipp Preis: 15,00 € Umfang: 160[…]

Fiona Gleim
Pfandbrief

„Die Institute haben die Säulenbezogenheit lange hinter sich gelassen“

Für Belange zum Pfandbrief und der Immobilienfinanzierung ist[…]

Redaktion
Regulatorik und Nachhaltigkeit: Wie Banken hier den Überblick behalten

Nachhaltigkeit und Regulatorik: Wie Banken hier den Überblick behalten

Nachhaltigkeit in der Finanzbranche ist gekommen, um zu[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Nachhaltigkeit in Banken messen und zukunftsgerecht und glaubhaft umsetzen, Nachhaltigkeitskriterien, ESG

Mehr Transparenz in Sachen Nachhaltigkeit

Die Klima- und Umweltbewegung hat deutlich an Fahrt[…]

Laura Kracht

Wenn soziale Wirkung die eigentliche Rendite ist

Nachhaltigkeit ganzheitlich begreifen: Das möchte die HypoVereinsbank. Stephanie[…]

Stephanie Kraus-Nijboer
Co2, Klimaneutralität

Keine Zeit zum Ausruhen: Die Wirtschaft auf dem Weg zur Klimaneutralität

Wo steht die deutsche Wirtschaft bei der nachhaltigen[…]

Gemeinschaftsbeitrag
ESG im Krisenwandel Nachhaltigkeit Zukunftsdenken

ESG im Krisenwandel

Auf Corona-Krise folgt Krieg. Noch von der Pandemie[…]

Fiona Gleim
ESG bei Banken, Sustainable Finance, Finanzsektor, nachhaltige Transformation, Nachhaltigkeit in der Finanzindustrie

Nachhaltigkeit und ESG in der Finanzbranche

Das Thema Nachhaltigkeit ist wichtig und allgegenwärtig. Die[…]

ESG, grüne

ESG: Finanzen und Nachhaltigkeit im Konsens

Nicht zuletzt durch die Verschärfung zahlreicher Rahmenwerke und[…]

Fiona Gleim
Nachhaltigkeit Erforscht: Nachhaltigkeits­bewertung von KMUs

Erforscht: Nachhaltigkeits­bewertung von KMUs

Neue Nachhaltigkeitsanforderungen bedürfen neuer Lösungen. Die ESG-Kriterien in[…]

Salome Zimmermann
„Diese Risiken ins Kalkül zu ziehen, ist aus meiner Sicht Pflicht“ Bundesregierung

„Diese Risiken ins Kalkül zu ziehen, ist aus meiner Sicht Pflicht“

Die Klimakrise ist eine enorme Herausforderung, auch für[…]

Redaktion
Clean Tech Bubble – Mythos oder Logos?

Clean Tech Bubble – Mythos oder Logos?

Wie bei so vielen Themen, die das Gegenwärtige[…]

Fiona Gleim
Die Evangelische Bank eG engagiert sich deshalb bei DUCAH für die sichere Versorgung im Alter. Wie das aussieht, erläutert Carolin Caliebe.

Pflege und Digitalisierung – selbstbestimmtes Leben im Alter durch neue Technologien

Menschen sehnen sich nach Sicherheit – dazu gehört[…]

Carolin Caliebe
Taxo Tool VÖB

TAXO TOOL greift EU-Taxonomie unter die Arme

Drücken gilt nicht! Keine Institution in der Finanzbranche[…]

Fiona Gleim
Gemeinsam ESG-fit mit Plattform-Technologie

Gemeinsam ESG-fit mit Plattform-Technologie

Für eine nachhaltige Zukunft ist die Einhaltung ökologischer,[…]

Dr. Frank Schlein
ESG alleine schützt nicht vor Marktrisiken

ESG alleine schützt nicht vor Marktrisiken

ESG-Anlagen boomen. Doch die hohen Mittelzuflüsse, die zunehmende[…]

Leo Willert
„Nachhaltigkeit ist längst kein Modetrend mehr“

„Nachhaltigkeit ist längst kein Modetrend mehr“

Nachhaltigkeit wird bei der Volksbank Münsterland Nord großgeschrieben[…]

Dennis Witzmann
Greenwashing

Greenwashing und die Grenzen zur seriösen Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit lässt sich gut verkaufen. Aber es gibt[…]

Dirk Söhnholz

Sustainable Finance auf den Punkt

Im Bereich Nachhaltigkeit muss einiges passieren. Darüber ist[…]

Fiona Gleim
Nachhaltigkeit im Firmenkundengeschäft, Komponenten der Nachhaltigkeit, drei Wege, drei Richtungen, ökologische Ziele, Volksbank, nachhaltigere Zukunft

Die drei Komponenten der Nachhaltigkeit

Die Beratung nachhaltiger Produkte stellt Bankmitarbeiter vor neue[…]

Redaktion
lfa mit fördermitteln nachhaltig investieren

Mit Fördermitteln nachhaltig investieren

Viele mittelständische Betriebe möchten umweltfreundlicher werden und in[…]

Claudia Hörner
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit als ganzheitlicher ­Ansatz

Um Nachhaltigkeit im Unternehmen erfolgreich zu etablieren, muss[…]

Jutta Hinrichs
Wir sind nachhaltig aus Überzeugung

„Wir sind nachhaltig aus Überzeugung“

Menschenrechtsverletzungen, Insektensterben, jeden Tag neue Hitzerekorde, Starkregen und[…]

Stephan Bongwald
Nachhaltigkeit Banken

Nachhaltiges Wirtschaften von Banken – Beidhändigkeit ist gefragter denn je

Nachhaltiges Wirtschaften zahlt sich aus und ist mehr[…]

Bernd Hinrichs
Emissionsarme Mobilität

Emissionsarme Mobilität auf die Straße bringen

Bei der NRW.BANK sind alle Segel auf Nachhaltigkeit[…]

Gabriela Pantring
Nachhaltigkeit KI Banken Microsoft

Risk und KI: Warum Puerto Ricos Wälder auch für Banken wichtig sind

Der Klimawandel fordert das Risikomanagement der Banken heraus,[…]

Oliver Schwarz
Nachhaltigkeit Kund:innen Gemeinwohlinvest

„Auch eine Stiftung möchte renditeorientiert anlegen“

Sozialwirtschaft fördern – für die Bank für Sozialwirtschaft[…]

Laura Kracht
Geldpolitik für Klima: Grüner Globus in unseren Händen, Klimawandel und Nachhaltigkeit

Grüne Geldpolitik – eine utopische Idee?  

Lagarde erweckt zu viel grüne Hoffnung, Die Illusion grüner[…]

Fiona Gleim
Nachhaltigkeit Horn&Company

(Nachhaltig) guter Dinge

Bereits zum fünften mal befragten der BANKINGCLUB gemeinsam[…]

Redaktion
Nachhaltigkeit Microsoft Smart Data

Nachhaltigkeit: Die zwei Geschwindigkeiten der Finanzbranche

Um Nachhaltigkeitsaspekte bewerten zu können, brauchen Banken smarte[…]

Oliver Schwarz
Grün Sozial Gerecht Infografik Nachhaltigkeit

Grün, Sozial, Gerecht

Nachhaltige Anlagen sind gefragt: Gerade private Investor:innen suchen[…]

Redaktion
ecolytiq nachhaltigkeit

ecolytiq

Fünf Fragen an Ulrich Pietsch, CEO von ecolytiq.

Daniel Fernandez
investieren GLS Investments Nachhaltigkeit

GLS Investments: Geld für Veränderungen

Die GLS Bank schlägt ein neues Kapitel im[…]

Ronja Wildberger
pangaea life Bancassurance

Pangaea Life: So profitieren Anleger direkt von der grünen Energiewende

Die Deutschen lieben Sicherheit – besonders bei der[…]

Kai Stecker
CO2-Fußabdruck Nachhaltigkeit GLS-Bank

Wie viel Kohle ist uns unser Klima wert?

Auf den ökologischen Fußabdruck von Unternehmen wird immer[…]

Karsten Kührlings
Mann möchte sein Geld besser anlegen, Nachhaltigkeit, richtige Kommunikation

Geld besser machen? Das geht so!

Als Direktbank macht sich die DKB wohl derzeit[…]

Redaktion
Selbstverpflichtung Klima

Ein Bekenntnis für die Umwelt und das Klima

Kommunikationsexperte Florian Koss über die Klimaselbstverpflichtung des deutschen[…]

Florian Koss
Die LBBW stellt sich 2021 voll auf Nachhaltigkeit ein und unterstützt alternative Investments

Wenn die Bank grüner wird

Klimaprojekte über den Kauf von Zertifikaten oder Spenden[…]

Heiko Schultze
SDG-Kriterien der UN, Nachhaltigkeit, Sustainable Finance

Der SDG-Score: Kein Heilsbringer für nachhaltige Entwicklung

Das Zwischenfazit der Vereinten Nationen zum Erfolg der[…]

Samuel Drempetic
Werfen wir noch einmal einen Blick auf die zweite Ausgabe von BANKINGCLUB-Live

BANKINGCLUB Live: Runde zwei

Am 20. November 2020 ging BANKINGCLUB-Live in die[…]

Redaktion
Durch den Klimawandel entstehen neue Risiken für die Wirtschaft, auch für die Finanzbranche.

Wie schädlich ein „Grüner Schwan“ für Banken werden kann

Professor und Buchautor Joachim Weeber spricht über Transitionsrisiken,[…]

Joachim Weeber
Ein Banker, der zum Koch wurde. Im Interview erklärt Thore Hildebrandt, wie es dazu kam.

„Ich glaube, es muss auch bei Banken einen gesunden Mix geben“

Thore Hildebrandt war Banker bei der Royal Bank[…]

Daniel Fernandez
Die Finanzwirtschaft steckt mitten in einem Transformationsprozess. Der sustainable-Finance-Beirat hat einen Zwischenbericht veröffentlicht, den die Deutsche Kreditwirtschaft kommentiert hat. Hierzu äußert sich Volker Stolberg vom BVR im Beitrag.

Eine in der Praxis anwendbare Taxonomie

Ein Kommentar von Volker Stolberg, Bundesverband der Deutschen[…]

Volker Stolberg
Wie gehen Banken am besten mit Nachhaltigkeitsrisiken um?

Nachhaltigkeit aktiv annehmen

Berenike Wiener, Head of CSR & Sustainable Finance[…]

Eine Waage aus Menschen als Symbol für soziale Banken

Welttag der sozialen Gerechtigkeit – Gibt es soziale Banken?

Benachteiligung, Armut und Ausgrenzung – Der Welttag der[…]

Redaktion