Jetzt Mitglied werden

„KI kommt mit Macht auf uns zu“

Nachbericht zur Abendveranstaltung „KI – Magic Boost for Finance?“

Von Tobias Schenkel - 06. September 2018

Dr. Andreas Totok, Alexander Renner, Nadine Knur und Thorsten Hahn (v.l.) bei der abschließenden Podiumsdiskussion.

Sophia ist eine junge, aufgeschlossene Frau mit wachem Augenaufschlag und bemerkenswerter Ähnlichkeit zu Audrey Hepburn. Selbstbewusst schwärmt sie gegenüber ihren Zuhörern von den Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz und wie diese helfen können, Armut, Hunger und Korruption auf der Welt zu beenden. Das außergewöhnliche hieran: Sophia ist ein Roboter. Die von Hanson Robotics in Hong Kong entwickelte Maschine sieht aus wie ein Mensch, kann komplexe mathematische Probleme lösen und selbstständig einfache Unterhaltungen führen. Ob Roboter wie Sophia bald auch im Bankensektor zum Einsatz kommen, welche Rolle die Künstliche Intelligenz für dessen Zukunft spielt und wie wichtig Faktoren wie Empathie sind, waren zentrale Fragestellungen auf dem Event „KI: Magic Boost for Finance?“ am 09.08.2018 in Frankfurt.

Automation als Wettbewerbsvorteil

Zu Beginn der Abendveranstaltung gab Alexander Renner, Marketingleiter bei Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS), eine Einschätzung zur bereits bestehenden Robotik- und KI-Landschaft. Neben Sophia stellte er auch Projekte wie den Allzweck-Roboter Atlas von Boston Dynamics vor, welcher mit der richtigen Programmierung die verschiedensten Arbeiten erledigen kann, gab aber gleichzeitig zu bedenken: „Programmierte Roboter entwickeln auf lange Sicht keine Intelligenz, keine Empathie“. Trotzdem kommen bei der FI-TS schon zahlreiche KI-gestützte Verfahren zum Einsatz, welche diese Komponenten nicht benötigen, z.B. in der Datenverarbeitung. Renner betonte die Wichtigkeit von Automation und Effizienz für sein Haus, immerhin sei man der einzige Dienstleister, der genau nach EZB-Vorschriften arbeite. Darüber hinaus habe man eine große Verantwortung gegenüber Banken, welche die Dienste von FI-TS nutzen, darunter sechs der wichtigsten systemrelevanten Häuser.

KI als Jobkiller?

Nadine Knur, Online Marketing Manager bei FI-TS, knüpfte mit ihrem Vortrag genau an dieser Stelle an. Sie stellte die momentan in den Medien viel diskutierte Frage nach dem „Jobkiller KI“ und skizzierte mögliche Einsatz- und Entwicklungsbereiche der Technologie. Am Beispiel des Mode-Versandhauses Zalando, welches jüngst 250 hauptsächlich administrativ eingesetzte Mitarbeiter aus dem Marketing-Bereich entließ, machte sie einen Trend vieler Unternehmen deutlich, immer mehr solcher Aufgaben von KI gesteuerten Prozessen übernehmen zu lassen. Dies sei deswegen sinnvoll, da Menschen bei sich stark wiederholender Arbeit besonders anfällig für Fehler würden. Sofern sie fehlerfrei programmiert seien, könnten Maschinen hier bessere Arbeit leisten.

Knur verglich die aktuelle Entwicklung in der Arbeitswelt mit den Veränderungen, welche die Erfindung des Webstuhls vor hunderten Jahren mit sich brachte. Das menschliche Gehirn sei zwar sehr effizient, würde sich aber auf Dauer gegen KI-Systeme, welche durch riesige Datenbanken und das Internet potenziell auf unendlich viele Informationen zurückgreifen könnten, nicht durchsetzen. Trotzdem seien Kernkompetenzen des Menschen wie kreatives Denken und Empathie nicht zu unterschätzende Vorteile gegenüber Maschinen. Die Fähigkeit, sich in das Gegenüber hineinzuversetzen könne, „so von Robotern oder KI mittelfristig nicht gelöst werden“.

Wie können Banken profitieren?

Dem widersprach Dr. Andreas Totok, KI Evangelist bei Finanz Informatik Solutions Plus, und verwies auf die sogenannten „SoulMachines“, welche, basierend auf künstlichen Nervensystemen, sehr wohl zum Thema Empathie beitragen könnten. Die täuschend echt aussehenden digitalen Avatare werden bereits jetzt von der neuseeländischen Bank ANZ als Online-Kundenassistenten eingesetzt. Vor allem bei Robo Advisory oder der Vergabe von Krediten müssten Prozesse von KI jedoch stets nachvollziehbar und regulatorisch erklärbar sein. „KI ist marktreif und kommt mit Macht auf uns zu“, so sein Urteil direkt zu Anfang des Vortrags.

Totok, der als Geschäftsbereichsleiter Enterprise Information Management IT-Projekte in der Sparkassen-Finanzgruppe verantwortet, stellte einige interessante Use Cases aus der Praxis vor. So wurde zum Beispiel für den Bereich Konsumentenkredit ein neuronales Netz zum Auslesen von handschriftlich ausgefüllten Formularen entwickelt. Sollte dieses eine Handschrift nicht erkennen, kann ein Sachbearbeiter über ein spezielles Frontend nachhelfen und die fehlenden Informationen ergänzen, womit das System immer weiter trainiert und effizienter gemacht wird. Anstatt nur auf menschliche Mitarbeiter zu setzen, wurde also auch hier stark automatisiert.

Totok und sein Team arbeiten im eigenen Innovation-Lab, um neue Ideen ganz bewusst außerhalb der Grenzen klassischer Bank-IT zu testen, denn: „Nicht alles lässt sich sofort in einen produktiven Bankprozess integrieren“. Den großflächigen Durchbruch von KI-Methoden und Technologien sieht er in fünf bis zehn Jahren. Nicht die Erledigung der einfachen, sondern der wirklich anspruchsvollen Aufgaben werde dann besonders interessant, vor allem im Hinblick auf eine fruchtbare Zusammenarbeit von elektronischen Assistenten und menschlichen Spezialisten. Deren gesunden Menschenverstand sieht Totok momentan noch nicht ersetzt „und da würde ich auch nicht rangehen wollen“.

Lesen Sie auch

Wir stellen vor: Steffen von Blumröder

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Signaturtag 2018

Vorbericht zu unserem Fachkongress Signaturtag 2018 am 19.[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Christian Albrecht

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Oliver Welp

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Rouven Kasten

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Angela Adomeit

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Stefan Seyler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

FRAUDMANAGEMENTforBANKS 2018

Vorbericht zu unserem zweitätigen Fachkongress

Dalia El Gowhary

„Früher war alles besser – oder?“

Das Quartier 110 in Berlin Mitte verbindet Vergangenheit[…]

Philipp Scherber

BANKINGCLUB und Fujitsu mit neuer Videoserie am Start

Kein Moderator, kein Skript, dafür fundierte Meinungen aus[…]

Redaktion

Wer ist eigentlich dieser BANKINGCLUB?

„Ich hab’ da mal eine Frage: Was machen[…]

Redaktion

„Nicht nur bunte Zettel und Workshops“

Eine Erkenntnis stand im Zentrum des zweitägigen Fachkongresses[…]

Redaktion

„There is no such thing as a killer feature“

Auf dem Ein-Tages-Kongress "Digitale Transformation" am 10. April[…]

Philipp Scherber

„Technologie lässt Barrieren fallen“

An zwei Abenden in Köln und Berlin stellten[…]

Philipp Scherber

Digital Wealth Management im Drehstuhl

Am 18. Mai 2018 widmeten wir uns gemeinsam[…]

Philipp Scherber

Moral, MiFID II und Verletzungen beim Handball

Nachbericht zum Kongress COMPLIANCEforBANKS 2018

Tobias Schenkel

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

Die Zukunft des Retail-Banking

Gemeinsam mit unserem Premiumpartner Salesforce haben wir den[…]

Redaktion

COMPLIANCEforBANKS 2018 – Vorbericht

Das Jahr 2018 beschert den Compliance-Abteilungen von Banken[…]

Redaktion

Wir stellen vor…

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Gelegenheit[…]

Redaktion

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Fehler sind erlaubt – ein Scheitern nicht

Nachbericht zum Fachkongress "Zukunft der Bankorganisation" am 20.[…]

Philipp Scherber

Schnelle und sichere Akquise der Kundendaten auf mobilen Endgeräten: zwei Fallstudien aus dem Banksektor

Überblick Die Anfrage nach Dienstleitungen in Selbstbedienung steigt[…]

Armand Renoncet

Wir vernetzen die Finanzbranche

Ab dieser Ausgabe widmen wir dem Club und[…]

Thorsten Hahn

Kontrolle behalten: So lassen sich E-Signatur und Kundendaten schützen

Datenlecks und Malware-Attacken beherrschen seit längerem die Schlagzeilen.[…]

Daniel Schmidt

Lessons learnt? – 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise

In 2007 war eine Finanzkrise ausgebrochen, die uns[…]

Jürgen P. Müller

A2iA Mobile SDK, die Zukunft des Dokumentenmanagements

Wenn es darum geht, handschriftliche Daten zu digitalisieren,[…]

Armand Renoncet

250. Ausgabe

BANKINGNEWS feiert Ausgabe 250. Gegen Geschenke in Form[…]

Thorsten Hahn

Was man beim Aktienkauf beachten sollte!

Da ich beruflich viele Transaktionen am Aktienmarkt tätige,[…]

Florian Müller

Danke!

Zwei Kalenderjahre BANKINGNEWS im Zeitungsformat und wir sind[…]

Thorsten Hahn

Alles Gute zum 1. Geburtstag!

Viele haben sich gefragt, ob es von mir[…]

Thorsten Hahn

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Kofax Webinar „Digitalising the Customer Experience in Banking”

Digitalisierung ist DAS Thema in allen Bereichen der Interaktion[…]

Holger Schreyer

Alles neu, macht der Mai

Sie haben es längst gesehen, auf BANKINGCLUB.de haben[…]

Thorsten Hahn

Kofax Roundtable „Service verbessern, Kunden begeistern“

  Möchten auch Sie Ihren Service verbessern und[…]

Holger Schreyer

Glückwunsch

Die BANKINGNEWS werden zehn Jahre alt und ich[…]

Julian Achleitner

Totgesagte leben länger – aber war Print jemals tot?

Diese Woche erhalten rund 8.000 Mitarbeiter von Banken[…]

Julian Achleitner

Nie wieder das Haus verlassen

Kaum ein Verfahren ist bei Online-Abschlüssen so in[…]

Julian Achleitner

Print lebt!

Wenige Monate vor dem 10. Geburtstag des BANKINGCLUBs[…]

Thorsten Hahn

In eigener Sache

Noch ein paarmal schlafen, dann gibt´s was in[…]

Thorsten Hahn

Kofax Business Breakfast – Erfolgreiche Interaktion im Zeitalter des Kunden

Man sagt, auch der längste Weg beginnt mit[…]

Holger Schreyer

BANKINGNEWS Ausgabe 7 vom 13.05.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Redaktion

BANKINGNEWS Ausgabe 6 vom 30.04.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Julian Achleitner

BANKINGNEWS Ausgabe 5 vom 16.04.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Redaktion

BANKINGNEWS Ausgabe 04 von 31.03.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Redaktion

BANKINGNEWS Sonderdruck BCBS 239

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Julian Achleitner

BANKINGNEWS Ausgabe 3 vom 13.03.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Julian Achleitner

BANKINGNEWS Ausgabe 2 vom 24.02.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Redaktion

BANKINGNEWS Ausgabe 1 vom 24.01.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Redaktion