Jetzt Mitglied werden

Kreditkrise kein Störfaktor für Kundenbeziehung

Von Dr. Stefan Hirschmann - 06. August 2008

Die Finanzkrise hat die Deutsche Bank auch im zweiten Quartal Milliarden an Abschreibungen gekostet. Der Branchenprimus aus Frankfurt, dessen Nettogewinn im Zeitraum April bis Juni um 63 % geringer ausfiel als im Vorjahr, äußerte sich vorsichtig über die künftige Entwicklung. "Kurzfristig sind die Aussichten in höchstem Maße unsicher, die Kredit- und Liquiditätslage bleibt angespannt", sagte der Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann. Die Verwerfungen an den Finanzmärkten könnten sich auf die Risikopositionen in einigen Kerngeschäften des Investmentbanking (Corporate Banking & Securities, CB&S) auswirken, die stark von der globalen Kreditkrise betroffen waren. Es handelt sich dabei um strukturierte Kredite, das US-Hypothekengeschäft, Gewerbeimmobilien und fremdfinanzierte Übernahmen. Seit Beginn der Finanzkrise musste die Deutsche Bank 7,3 Mrd. EUR abschreiben, davon entfielen 2,3 Mrd. EUR auf das zurückliegende Quartal. Auch die ausländischen Banken behalten die Finanzmarkt-Risiken weiterhin im Blick. Die belgisch-niederländische Finanzgruppe Fortis sieht die Krise noch nicht am Ende angelangt. "Die Kreditkrise liegt noch nicht hinter uns", sagte Fortis-CEO Herman Verwilst dem Fernsehsender "CNBC Europe" am Montag. Zudem erwartet Verwilst eine wirtschaftliche Abschwächung in den USA und in Europa. Aus diesem Grund will Fortis auch keine Gewinnprognosen für das kommende Geschäftsjahr abgeben. Es wäre vor dem Hintergrund der Unsicherheiten im Wirtschaftsumfeld "wenig weise", Prognosen für die Profitabilitätssituation des Unternehmens zu machen, sagte Verwilst.

Mehr Bankenpleiten in den USA?
Für Unruhe am Markt sorgten parallel die Äußerungen des renommierten US-Wirtschaftsprofessors Nouriel Roubini, der vor einer Pleitewelle bei Bankhäusern in den USA warnte. Im Zuge der Kreditkrise würden noch hunderte von US-Banken in Konkurs gehen, sagte Roubini in einem Interview mit dem Anlegermagazin "Barron“s". Der Experte warnte zudem vor großen Belastungen für die US-Steuerzahler. Die Finanzkrise werde zu Kreditverlusten von mindestens 1 Bill. USD führen, wahrscheinlicher sei jedoch ein Verlust von nahezu 2 Bill. USD. Bislang hätten die Banken nur ihre Verluste bei Subprime-Krediten abgeschrieben, aber noch keine Einbußen bei Konsumenten- und Autokrediten. Der Ökonom kritisierte auch die Politik der US-Notenbank. Die Fehler der US-Währungshüter reichten bis in die Ära des damaligen Chairmans Alan Greenspan zurück, der die Zinsen zu lange zu niedrig gehalten und so den Kredit- und Häuserboom befeuert habe. Außerdem sei die Aufsicht und die Regulierung der Finanzbranche zu nachlässig gewesen.

Studie: Vertrauen der Kunden zu ihrer Bank unverändert hoch
Und dennoch: Die schwierige Lage auf den internationalen Finanzmärkten hat die gute Beziehung der Kunden in Deutschland zu ihrer Bank nicht beeinträchtigt. „Die vom amerikanischen Hypothekenmarkt ausgehenden Finanzmarktturbulenzen haben sicherlich nicht dazu beitragen, das Ansehen der Bankenbranche insgesamt zu verbessern“, sagte der Geschäftsführende Vorstand des Bankenverbandes, Prof. Dr. Manfred Weber. „Unabhängig davon ist aber das Vertrauen der Kunden in Deutschland zu ihrer Bank nach wie vor unverändert hoch.“ Nach einer repräsentativen Umfrage des Bankenverbandes im April sind neun von zehn Bürgern von den Leistungen ihrer Bank überzeugt: 59 % zeigten sich zufrieden, 30 % sogar sehr zufrieden. „Die Deutschen sehen ihre Bank als Dienstleister und Partner, der ihnen in finanziellen Dingen fachkundig weiterhilft“, sagte Weber. Das belegt auch ein anderes Umfrageergebnis: Die Zufriedenheit der Kunden über die Anlageberatung in ihrer Bank ist ebenfalls hoch und wächst weiter. Vor einem Jahr äußerten sich bereits 84 % in dieser Hinsicht positiv, jetzt sind es 87 %.

Quelle: http://www.risiko-manager.com

Lesen Sie auch

Mit Customer Journey Mapping den Kunden erreichen

Im Webinar „Komplexe Omnichannel-Kommunikation mit Customer Journey Mapping[…]

Redaktion

Die Zukunft im Blick – Next Generation Customer 2018

Wie sieht die Zukunft der Finanzberatung und der[…]

Philipp Scherber

Cybercrime Day 2018

Auf dem Fachkongress „Cybercrime Day - IT-Sicherheit in[…]

Daniel Fernandez

Blockchain als Game Changer für das Supply-Chain-Management

Ein Smart Contract ist in der Lage, automatisch[…]

Philipp Scherber

Next Generation Customer 2018

Am 07. und 08. November 2018 veranstaltet der[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Steffen von Blumröder

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

„KI kommt mit Macht auf uns zu“

Nachbericht zur Abendveranstaltung „KI – Magic Boost for[…]

Tobias Schenkel

Signaturtag 2018

Vorbericht zu unserem Fachkongress Signaturtag 2018 am 19.[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Christian Albrecht

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Oliver Welp

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Rouven Kasten

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Angela Adomeit

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Stefan Seyler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

FRAUDMANAGEMENTforBANKS 2018

Vorbericht zu unserem zweitätigen Fachkongress

Dalia El Gowhary

„Früher war alles besser – oder?“

Das Quartier 110 in Berlin Mitte verbindet Vergangenheit[…]

Philipp Scherber

BANKINGCLUB und Fujitsu mit neuer Videoserie am Start

Kein Moderator, kein Skript, dafür fundierte Meinungen aus[…]

Redaktion

Wer ist eigentlich dieser BANKINGCLUB?

„Ich hab’ da mal eine Frage: Was machen[…]

Redaktion

„Nicht nur bunte Zettel und Workshops“

Eine Erkenntnis stand im Zentrum des zweitägigen Fachkongresses[…]

Redaktion

„There is no such thing as a killer feature“

Auf dem Ein-Tages-Kongress "Digitale Transformation" am 10. April[…]

Philipp Scherber

„Technologie lässt Barrieren fallen“

An zwei Abenden in Köln und Berlin stellten[…]

Philipp Scherber

Digital Wealth Management im Drehstuhl

Am 18. Mai 2018 widmeten wir uns gemeinsam[…]

Philipp Scherber

Moral, MiFID II und Verletzungen beim Handball

Nachbericht zum Kongress COMPLIANCEforBANKS 2018

Tobias Schenkel

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

Die Zukunft des Retail-Banking

Gemeinsam mit unserem Premiumpartner Salesforce haben wir den[…]

Redaktion

COMPLIANCEforBANKS 2018 – Vorbericht

Das Jahr 2018 beschert den Compliance-Abteilungen von Banken[…]

Redaktion

Wir stellen vor…

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Gelegenheit[…]

Redaktion

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Fehler sind erlaubt – ein Scheitern nicht

Nachbericht zum Fachkongress "Zukunft der Bankorganisation" am 20.[…]

Philipp Scherber

Schnelle und sichere Akquise der Kundendaten auf mobilen Endgeräten: zwei Fallstudien aus dem Banksektor

Überblick Die Anfrage nach Dienstleitungen in Selbstbedienung steigt[…]

Armand Renoncet

Wir vernetzen die Finanzbranche

Ab dieser Ausgabe widmen wir dem Club und[…]

Thorsten Hahn

Kontrolle behalten: So lassen sich E-Signatur und Kundendaten schützen

Datenlecks und Malware-Attacken beherrschen seit längerem die Schlagzeilen.[…]

Daniel Schmidt

Lessons learnt? – 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise

In 2007 war eine Finanzkrise ausgebrochen, die uns[…]

Jürgen P. Müller

A2iA Mobile SDK, die Zukunft des Dokumentenmanagements

Wenn es darum geht, handschriftliche Daten zu digitalisieren,[…]

Armand Renoncet

250. Ausgabe

BANKINGNEWS feiert Ausgabe 250. Gegen Geschenke in Form[…]

Thorsten Hahn

Was man beim Aktienkauf beachten sollte!

Da ich beruflich viele Transaktionen am Aktienmarkt tätige,[…]

Florian Müller

Danke!

Zwei Kalenderjahre BANKINGNEWS im Zeitungsformat und wir sind[…]

Thorsten Hahn

Alles Gute zum 1. Geburtstag!

Viele haben sich gefragt, ob es von mir[…]

Thorsten Hahn

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Kofax Webinar „Digitalising the Customer Experience in Banking”

Digitalisierung ist DAS Thema in allen Bereichen der Interaktion[…]

Holger Schreyer

Alles neu, macht der Mai

Sie haben es längst gesehen, auf BANKINGCLUB.de haben[…]

Thorsten Hahn

Kofax Roundtable „Service verbessern, Kunden begeistern“

  Möchten auch Sie Ihren Service verbessern und[…]

Holger Schreyer

Glückwunsch

Die BANKINGNEWS werden zehn Jahre alt und ich[…]

Julian Achleitner

Totgesagte leben länger – aber war Print jemals tot?

Diese Woche erhalten rund 8.000 Mitarbeiter von Banken[…]

Julian Achleitner

Nie wieder das Haus verlassen

Kaum ein Verfahren ist bei Online-Abschlüssen so in[…]

Julian Achleitner

Print lebt!

Wenige Monate vor dem 10. Geburtstag des BANKINGCLUBs[…]

Thorsten Hahn

In eigener Sache

Noch ein paarmal schlafen, dann gibt´s was in[…]

Thorsten Hahn

Kofax Business Breakfast – Erfolgreiche Interaktion im Zeitalter des Kunden

Man sagt, auch der längste Weg beginnt mit[…]

Holger Schreyer

BANKINGNEWS Ausgabe 7 vom 13.05.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Redaktion

BANKINGNEWS Ausgabe 6 vom 30.04.2014

Zum Download diesen Link nutzen!      […]

Julian Achleitner