Jetzt Mitglied werden

WGZ Bank startet ACPM im Januar 2008

Von Dr. Stefan Hirschmann - 22. November 2007

FRANKFURT/M. – 19.11.2007. Durch eine wertorientierte Integration von Risiko und Ertrag sowie die steigende Qualität von Risikosteuerung und -konvergenz hat sich das Risk Management in Kreditinstituten zu einem Megatrend entwickelt. Besondere Bedeutung kommt dabei der Effizienzsteigerung der Risikosysteme, der permanenten Anpassung an die regulatorischen Rahmenbedingungen sowie der Abbildung der zunehmenden Komplexität des Geschäftes im Risikomanagement zu. "Darüber hinaus wird es erkennbar schwieriger, qualifiziertes Personal zu rekrutieren, das mit der Identifizierung, Analyse und Kontrolle von finanztypischen Risiken vertraut ist", weiß Dr. Hermann Wagner von Ernst & Young. Die Identifizierung von Zukunftsrisiken (Emerging Risks) spielt vor allem bei Investmentbanken eine weitere zentrale Rolle, während das Risikospektrum einer Sparkasse in der Regel andere Schwerpunkte setzt. Im Vergleich zu den Investmentbanken, die ungleich stärker am Kapitalmarkt engagiert sind, legen kleinere und mittlere öffentlich-rechtliche und kreditgenossenschaftliche Institute größeren Wert auf das Management der eigenen Risiken; jene Risiken, die auch in die eigenen Bücher genommen werden müssen. Aber auch in diesem Segment besteht zunehmendes Interesse, sich von den eingegangenen Risiken schnellstmöglich wieder zu trennen

Entflechtung des traditionellen Kreditmodells
Das Zauberwort heißt in diesem Kontext ACPM, was für aktives Kreditriskoportfolio-Management steht. Dabei kaufen Zentralinstitute die Risiken der Einzelinstitute zu Marktpreisen auf und betten mehrere Einzelportfolien in die Gesamtbankrisikosteuerung ein. Die Grundidee von ACPM ist die Entflechtung des traditionellen Kreditmodells, was Adressrisiko-, Marktrisiko- und Kundenmanagement aus einer Hand ermöglicht. Die HVB steuert dadurch beispielsweise die wichtigsten Parameter des Kreditbuchs von Corporate & Markets simultan. Als Erfolgsfaktoren setzt dier Bank ein hohes Kredit-Know-how, eine ausgeprägte Kredit-Handelskapazitäten sowie die Kompetenz in Kreditderivaten und Securitization ein. Im Bereich Securitization wurde zusätzlich ein konzernweites Kompetenzzentrum etabliert. Zum einen können so Synergien realisiert werden. Zum anderen ist dies die Voraussetzung dafür, aktives Bilanzmanagement zu betreiben und den effizienten Einsatz von Risikoaktiva zu steuern.

Aktives Kreditrisikoportfoliomanagement (ACPM)
Auch die WGZ Bank startet zum 1. Januar 2008 ein umfangreiches ACPM-Projekt, bei dem die Steuerung von Liquiditäts-, Marktpreis- und Adressausfallrisiken im Treasury der Bank realisiert wird. "Unsere Aufgabe ist es, Lösungen zu finden, mit deren Hilfe auch kleine Banken den regulatorischen und ökonomischen Risikoanforderungen gerecht werden können", sagte Michael Fraedrich, Risiko-Vorstand der WGZ Bank, auf der Euro Finance Week in Frankfurt am Main. Der Vorteil dabei sei, dass die eigenen Risiken der Einzelinstitute ohne größere Abschläge ausplatziert werden könnten. Dabei werden grundsätzlich alle Risiken von der WGZ Bank aufgenommen, wenngleich die Bepreisung  von mehreren unterschiedlichen Faktoren abhängig ist, wie z.B. Kreditart, Laufzeit oder Bonität.

Lesen Sie auch

Die nächste Generation von Robotic Process Automation

Customer-Due-Diligence- und Know-Your-Customer-Prozesse sind nicht nur zeitaufwändig, sondern[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Jens Drexler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Mein Kühlschrank, der Betrüger

Auf unserem Fachkongress FRAUDMANAGEMENTforBANKS drehte sich zwei Tage[…]

Tobias Schenkel

Wir stellen vor: Natascha Wohlfrom

Name: Natascha Wohlfrom Position: Leitung Recht & Geldwäscheprävention Unternehmen:[…]

Redaktion

Mit Customer Journey Mapping den Kunden erreichen

Im Webinar „Komplexe Omnichannel-Kommunikation mit Customer Journey Mapping[…]

Redaktion

Die Zukunft im Blick – Next Generation Customer 2018

Wie sieht die Zukunft der Finanzberatung und der[…]

Philipp Scherber

Cybercrime Day 2018

Auf dem Fachkongress „Cybercrime Day - IT-Sicherheit in[…]

Daniel Fernandez

Blockchain als Game Changer für das Supply-Chain-Management

Ein Smart Contract ist in der Lage, automatisch[…]

Philipp Scherber

Next Generation Customer 2018

Am 07. und 08. November 2018 veranstaltet der[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Steffen von Blumröder

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

„KI kommt mit Macht auf uns zu“

Nachbericht zur Abendveranstaltung „KI – Magic Boost for[…]

Tobias Schenkel

Signaturtag 2018

Vorbericht zu unserem Fachkongress Signaturtag 2018 am 19.[…]

Daniel Fernandez

Wir stellen vor: Christian Albrecht

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Oliver Welp

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Rouven Kasten

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Angela Adomeit

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

Wir stellen vor: Stefan Seyler

Wer sind die Mitglieder des BANKINGCLUB? Bei welchen[…]

Redaktion

FRAUDMANAGEMENTforBANKS 2018

Vorbericht zu unserem zweitätigen Fachkongress

Dalia El Gowhary

„Früher war alles besser – oder?“

Das Quartier 110 in Berlin Mitte verbindet Vergangenheit[…]

Philipp Scherber

BANKINGCLUB und Fujitsu mit neuer Videoserie am Start

Kein Moderator, kein Skript, dafür fundierte Meinungen aus[…]

Redaktion

Wer ist eigentlich dieser BANKINGCLUB?

„Ich hab’ da mal eine Frage: Was machen[…]

Redaktion

„Nicht nur bunte Zettel und Workshops“

Eine Erkenntnis stand im Zentrum des zweitägigen Fachkongresses[…]

Redaktion

„There is no such thing as a killer feature“

Auf dem Ein-Tages-Kongress "Digitale Transformation" am 10. April[…]

Philipp Scherber

„Technologie lässt Barrieren fallen“

An zwei Abenden in Köln und Berlin stellten[…]

Philipp Scherber

Digital Wealth Management im Drehstuhl

Am 18. Mai 2018 widmeten wir uns gemeinsam[…]

Philipp Scherber

Moral, MiFID II und Verletzungen beim Handball

Nachbericht zum Kongress COMPLIANCEforBANKS 2018

Tobias Schenkel

„Bei der Pflicht sicher, bei der Kür am Anfang“

Vernetzung ist einer der Kernaspekte der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2.[…]

Philipp Scherber

Die Zukunft des Retail-Banking

Gemeinsam mit unserem Premiumpartner Salesforce haben wir den[…]

Redaktion

COMPLIANCEforBANKS 2018 – Vorbericht

Das Jahr 2018 beschert den Compliance-Abteilungen von Banken[…]

Redaktion

Wir stellen vor…

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Gelegenheit[…]

Redaktion

„Will ich der digitale Löwe sein oder das Schaf?“

In einer Gesellschaft, die sich im stetigen Wandel[…]

Daniel Fernandez

Fehler sind erlaubt – ein Scheitern nicht

Nachbericht zum Fachkongress "Zukunft der Bankorganisation" am 20.[…]

Philipp Scherber

Schnelle und sichere Akquise der Kundendaten auf mobilen Endgeräten: zwei Fallstudien aus dem Banksektor

Überblick Die Anfrage nach Dienstleitungen in Selbstbedienung steigt[…]

Armand Renoncet

Wir vernetzen die Finanzbranche

Ab dieser Ausgabe widmen wir dem Club und[…]

Thorsten Hahn

Kontrolle behalten: So lassen sich E-Signatur und Kundendaten schützen

Datenlecks und Malware-Attacken beherrschen seit längerem die Schlagzeilen.[…]

Daniel Schmidt

Lessons learnt? – 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise

In 2007 war eine Finanzkrise ausgebrochen, die uns[…]

Jürgen P. Müller

A2iA Mobile SDK, die Zukunft des Dokumentenmanagements

Wenn es darum geht, handschriftliche Daten zu digitalisieren,[…]

Armand Renoncet

250. Ausgabe

BANKINGNEWS feiert Ausgabe 250. Gegen Geschenke in Form[…]

Thorsten Hahn

Was man beim Aktienkauf beachten sollte!

Da ich beruflich viele Transaktionen am Aktienmarkt tätige,[…]

Florian Müller

Danke!

Zwei Kalenderjahre BANKINGNEWS im Zeitungsformat und wir sind[…]

Thorsten Hahn

Alles Gute zum 1. Geburtstag!

Viele haben sich gefragt, ob es von mir[…]

Thorsten Hahn

Welche Vorteile bietet mir der BANKINGCLUB?

BANKINGCLUB ist einer der größten Wirtschaftsclubs für Mitarbeiter[…]

Thorsten Hahn

Kofax Webinar „Digitalising the Customer Experience in Banking”

Digitalisierung ist DAS Thema in allen Bereichen der Interaktion[…]

Holger Schreyer

Alles neu, macht der Mai

Sie haben es längst gesehen, auf BANKINGCLUB.de haben[…]

Thorsten Hahn

Kofax Roundtable „Service verbessern, Kunden begeistern“

  Möchten auch Sie Ihren Service verbessern und[…]

Holger Schreyer

Glückwunsch

Die BANKINGNEWS werden zehn Jahre alt und ich[…]

Julian Achleitner

Totgesagte leben länger – aber war Print jemals tot?

Diese Woche erhalten rund 8.000 Mitarbeiter von Banken[…]

Julian Achleitner

Nie wieder das Haus verlassen

Kaum ein Verfahren ist bei Online-Abschlüssen so in[…]

Julian Achleitner

Print lebt!

Wenige Monate vor dem 10. Geburtstag des BANKINGCLUBs[…]

Thorsten Hahn