Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Neue Entwicklungen auf dem deutschen Immobilienmarkt  

Das Ende ist nahe – wenn auch nicht das der Welt, so doch das des Immobilienbooms. Darin sind sich die Experten mit Einschränkungen einig. Faktoren und Gründe für eine Trendwende – und was danach zu erwarten ist.  

Von Laura Kracht - 28. November 2022
Neue Entwicklungen auf dem deutschen Immobilienmarkt  

Foto: gettyimages.de/Warchi

Die Entwicklungen am Immobilienmarkt sind gelinde gesagt turbulent. Wer ein Objekt kaufen möchte, muss immer mehr Eigenkapital mitbringen. Denn Banken vergeben Kredite zunehmend zögerlich und setzen hohe Eigenkapitalquoten voraus. Das Eigenheim bleibt für viele ein Traum. 

Doch es zeichnet sich eine Gegenbewegung ab. Nach einem jahrelangen Höhenflug werden die Kaufpreise (künftig) sinken, lautet die Meinung von vielen Analysten. So verzeichnete der vdp-Immobilienpreisindex im dritten Quartal 2022 den ersten Rückgang seit elf Jahren. Er steht aktuell bei 192,8 Punkten (Basisjahr 2010 = 100 Punkte). Das vdpResearch berechnet den Index quartalsweise durch die Auswertung echter Immobilientransaktionsdaten von mehr als 700 Kreditinstituten. „Der jahrelange Aufwärtstrend bei Wohnimmobilienpreisen ist zu Ende“, sagt vdp-Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmitt.  

Eine Analyse der DZ Bank bekräftigt dies. Noch im ersten Halbjahr 2022 sind die Hauspreise rasant angestiegen, doch in der zweiten Hälfte wird ein erkennbarer Nachfragerückgang erwartet. Ein wichtiger Faktor ist die Zinswende, die sich in steigenden Bauzinsen niederschlägt. Aber auch die Energiekrise und die angebotsbedingte Inflation sorgen für einen Rückgang des Käuferpotenzials.  

Moderate Preisrückgänge wahrscheinlich

Allerdings hätten diese Entwicklungen den Markt noch nicht erreicht, besagt dagegen eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) vom Herbst 2022. Sie untersucht die Entwicklung Preisentwicklung in 97 Städten in Deutschland und stellt einen erneuten Anstieg fest. Eigenheime und -wohnungen seien im Vergleich zu 2021 im Mittel elf Prozent teurer geworden. Bei Bauland sei die Situation ähnlich.  

Gleichwohl spricht das Institut von einer sich ankündigenden “Trendwende”. Denn die Preisentwicklungen basierten Neuvermietungen und Immobilienkäufen, demgegenüber stagnierten die Angebotspreise im dritten Quartal 2022. Hinzukommt, dass sich die Untersuchung auf Vorjahreswerte bezieht.  

Auch der vdp erkennt Anzeichen für eine Trendwende. Jens Tolckmitt fasst wie folgt zusammen: „Im Gesamtjahr 2022 dürfte es im Vorjahresvergleich aufgrund der hohen Steigerungsraten in den ersten sechs Monaten noch zu einem Plus bei der Preisentwicklung der Wohnimmobilien reichen.” Und weiter: „Auf Quartalsbasis rechnen wir mit einem anderen Ergebnis: Die aktuelle Entwicklung wird sich voraussichtlich fortsetzen, das heißt es ist von weiterhin moderaten Preisrückgängen bei den Wohnimmobilienimmobilienpreisen auszugehen.”  

Platzt die Blase – und gibt es sie überhaupt?

Kaufen ist nicht mieten, seit den frühen 2010er-Jahren ist eine stetig größer werdende Schere der Miet- und Kaufpreise zu beobachten. Laut DIW steht dem Anstieg von elf Prozent bei Kaufobjekten, ein Plus von nur vier Prozent der Mietpreise gegenüber. Eine Preisspanne dieser Größenordnung ist für das DIW alarmierend. Die Studienautoren Konstantin A. Kholodilin und Malte Rieth halten zwar einen großen Absturz für unwahrscheinlich, erkennen aber Tendenzen in diese Richtung: „Wir stehen in Deutschland nicht vor dem Platzen einer riesigen Immobilienpreisblase, wir haben eher eine moderate Blase.“ 

Andere Experten schätzen die Situation ähnlich ein. So betont MünchenerHyp-Vorstand Ulrich Scheer im BANKINGNEWS-Interview: „Die Städte wachsen, die Bevölkerung in Deutschland in Summe aber nicht. Wenn die Bevölkerung weiter wächst, ist es plausibel, dass die Nachfrage nach Wohnraum in den relevanten Regionen auch stärker wächst.” Sein Fazit: „Die berühmte Blase im privaten Wohnimmobilienmarkt sehe ich definitiv nicht.”  

Die DIW-Studie enthüllt jedoch auch, dass statistische Tests für immer mehr Regionen und Marktsegmenten spekulative Übertreibungen zeigen. Dies betreffe in erster Linie Eigentumswohnungen und Baugrundstücke in großen Städten. Bei Eigentumswohnungen und Eigenheimen seien in den kommenden Jahren Preiskorrekturen von bis zu zehn Prozent möglich.  

Neubauangebot ausweiten

Mehr Menschen verbleiben in Mietwohnungen, weniger bauen und nicht genügend Wohnraum entsteht. Doch der ist gerade in Städten und Ballungsgebieten knapp, während die Bevölkerung auch aufgrund von Flüchtlingsströmen aus der Ukraine zusätzlich wächst. In Berlin, Düsseldorf und Köln sind 2021 sogar weniger Wohnungen fertiggestellt worden, kritisiert das DIW. Die Erwartung: Die Mietpreise werden in 2023 weiter steigen.  

Daher fordert Studienautor Malte Rieht: „Die Politik sollte mit beschleunigten Verfahren und höheren öffentlichen Bauinvestitionen der Neubautätigkeit schnell wieder Schwung verleihen.” 

Vom Immobilienmarkt wird künftig noch viel zu berichten sein, eine Abkühlung der Situation wird wohl nicht zu den Nachrichten gehören.  

Tipps: Sie sind am Thema Immobilien interessiert? Dann erfahren Sie hier, ob es sich bei der Immobilie um eine Asset-Klasse mit Zukunft handelt oder lesen Sie hier, wieso es Kunden bei der Baufinanzierung lieber persönlich haben.

Lesen Sie auch

Immobilien: Eine Asset-Klasse mit Zukunft? Der Immobilienmarkt aus Banken- und aus Kundensicht

Eine Asset-Klasse mit Zukunft? Der Immobilienmarkt aus Banken- und aus Kundensicht

Wohnen ist ein Grundrecht, doch auf dem Immobilienmarkt[…]

Noah Almodares
Mallorca Immobilien Investments

Immobilien auf Mallorca: Das sollten Investoren beachten

Mallorca ist beliebter denn je, nicht nur bei[…]

Roman Ensinger
Sparkasse Essen Baufinanzierung Immobilien Kunden

Bei einer Baufinanzierung haben Kunden es gerne persönlich

Der Immobilienmarkt boomt weiterhin. Baufinanzierungsspezialist Andreas Nagels von[…]

Andreas Nagels
Brickwise

Brickwise

Fünf Fragen an Dr. Michael Murg, CEO und[…]

Daniel Fernandez
Tokenisierung Hansainvest

Security-Token im Sachwerte-Segment: Der Bonus für Banken

Blockchain-basierte Investment-Lösungen zwingen Banken, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken.[…]

Ludger Wibbeke
Marktrpeisschätzung eines Mehrfamilienhauses, Immobilienbewertung, Pre-Due-Dilligence, Menschen ermitteln den Wert eines Hauses, Banken

Marktpreisschätzung auf Knopfdruck

Moderne Lösungen brauchen nur wenige Angaben für die[…]

Christian Crain
Geldanlage 2021, in Immobilien oder Fonds, Sparbuch

Geldanlage 2021: Deutsche setzen auf Sicherheit und Nachhaltigkeit 

Was bewegt Verbraucher bei ihrer Geldanlage gerade und[…]

Laura Kracht
Altbauten Sommerhimmel

Mietbürgschaft von der Bank: Nicht jeder Mieter bekommt sie

Ist das Geld beim Umzug knapp, können Bankbürgschaften[…]

Redaktion

Neo-Sozialismus gegen Wohnraum-Knappheit

Im Kampf gegen die stetig anwachsende Wohnraum-Knappheit werden[…]

Robert Halver

Professionelle Investitionen für alle

Mit einem digitalen Marktplatz öffnet die Hamburger Crowdfunding-Plattform[…]

Redaktion

Immobilien und die virtuelle Welt: Wie passt das zusammen?

Industrie 4.0, Disruption und Digitalisierung sind Buzzwords, die[…]

Tobias Just

Gentrifinanzierung

Die Entstehung nachhaltigen Wohnraums in Städten darf nicht[…]

Daniel Fernandez

Die Baufinanzierungsversicherung muss Grundstein der Immobilienfinanzierung werden

Für eine zunehmende Zahl von Immobilienkäufern in Deutschland[…]

Pierre-Olivier Brassart

Büromieter entscheiden immer noch zu konservativ

Im harten Wettbewerb um qualifizierte und motivierte Mitarbeiter[…]

Jens Böhnlein

Avocado-Toast statt Kaufvertrag

Zahlreiche Studien zeigen, dass es Millennials beim Hauskauf[…]

Tobias Schenkel

Immobilienfinanzierung: Hürden und Chancen im Alltag von Vermittlern

Finanzierungsvermittler profitieren zwar von einer starken Nachfrage, müssen[…]

Artur Dziuk

Real Estate Tokenization

Die Blockchain-Technologie birgt das Potenzial, die Funktionsweise ganzer[…]

Christine Kiefer

Institutionelle Immobilienfonds boomen – gute Aussichten für Zweitmarkthandel?

Institutionelle Investoren sollen rentabel, sicher und liquide investieren.[…]

Ulrich Nack

Es geht weiter aufwärts in Down Under – Immobilien-Trends in Australien

Australien genießt ein langanhaltendes Wirtschaftswachstum und besitzt darüber[…]

Matthias Bender

Online-Boom setzt stationären Handel gewaltig unter Druck

Das Einkaufserlebnis hat sich längst vom Tante Emma[…]

Daniela Fischer

Kommerzielle Immobilienmärkte im Spannungsfeld von technologischen Entwicklungen

Aktuell sind in Deutschland die Bedingungen für Immobilienanlagen[…]

Zoltan Szelyes

Warum das Büro zur Marke werden muss

Wie sieht die Büroarbeit der Zukunft aus? Werden[…]

Jens Böhnlein

„Smart Home spart Energie in Bestandsgebäuden“

Vor zwei Jahre begann das europäische Forschungsprojekt CELSIUS,[…]

Christian Grosshardt

„Der Kunde braucht das vollständige Bild“

Wer eine Immobilie finanziert, der geht meist auch[…]

Christian Grosshardt

Immobilieninvestitionen in Japan

Wer in Japan erfolgreich in Immobilien investieren möchte,[…]

Matthias Bender

Immobilieninvestitionen in Asien-Pazifik

Warum sollte man Immobilieninvestitionen im asiatisch-pazifischen Raum vornehmen?[…]

Matthias Bender

Immobilienboom in Deutschland: Was nun?

Wohnimmobilien in Deutschland befinden sich zurzeit in einem[…]

Zoltan Szelyes

Ego-Probleme: Wer hat den größten Turm?

Von überall hört man es läuten: Filialen werden[…]

Christian Grosshardt

„Die Leute brauchen Finanzprodukte – das ist unsere Existenzberechtigung!“

Das Internet ist eine große Chance für Verbraucher,[…]

Thorsten Hahn

Bauboom durch Niedrigzinsen

Das derzeit billig zu habende Geld mag den[…]

Julian Achleitner

Ultraniedrigzins-Politik: Wie erdraghi das als Anleger?

Immer wenn Du denkst, es geht nicht mehr[…]

Daniel Kühn

Satter Anstieg für Renovierungskredite

Passend zum Frühjahrsputz stehen für viele Verbraucher auch[…]

Redaktion

Wohnungsnachfrage holt weiter auf

Wohnungen hierzulande gehen weg wie warme Semmeln. Nach[…]

Redaktion

Finanzspritze heute – Sparschwein morgen

Jeder Dritte lässt sich von der Familie oder[…]

Redaktion

Schrumpfendes Immobilien-Angebot lässt Käuferansprüche schwinden

Unsicherheiten an den Finanzmärkten haben Immobilien zu wahren[…]

Redaktion