Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

„Aktionismus ohne ganzheitliche Strategie muss endlich aufhören!“

Von Christian Grosshardt - 19. Oktober 2015

Gerne lassen Banken über ihre Marketingabteilung verlautbaren, dass sie auf die Digitale Transformation vorbereitet seien oder den Omnikanalansatz bereits erfolgreich umsetzen würden. BANKINGNEWS sprach mit Daniel Karadza von der Genesys Telecommunications Laboratories GmbH über den Trugschluss, alleine mit einem Tablet in der Beratung dem digitalen Zeitalter Rechnung zu tragen.

BANKINGNEWS: Herr Karadza, immer mehr Banken versuchen sich am vielzitierten Multikanalansatz. Droht bei einigen Häusern nicht eher, dass man sich einen Haufen nicht aufeinander abgestimmter Kanäle anlacht?

Karadza: Ja, das ist die Gefahr dabei: Heutzutage bieten viele Unternehmen ihren Kunden verschiedenste nicht untereinander koordinierte Kanäle wie E-Mail, Chat, Mobile Apps und Video an und verfolgen damit einen Multikanalansatz.
Jeder kennt aber die Situation, in der Sie ihrer Bank z.B. eine E-Mail schreiben oder mit ihr chatten und nach einer Zeit im Servicecenter nachfragen. Da weiß dann aber niemand von Ihrem Anliegen. Das ist z.B. ein negatives Kundenerlebnis, das sich durch Multikanal ergibt.
Der Omnikanalansatz sieht dagegen die Abstimmung mehrerer Kanäle aufeinander vor. Das  bedeutet, Kontakte kanalübergreifend zu einer einzigen Konversation zusammenzuführen. So kann man dem Kunden die bestmögliche Ressource zuordnen und es macht die Kommunikation für beide Seiten effizient.

Welche Optimierungsmöglichkeiten sehen Sie in diesem Zusammenhang für die „Bankfiliale von Morgen“?

Für Fillialbanken wird die Niederlassung auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Allerdings in anderer Form: Es wird darum gehen, Filialen als elementaren Bestandteil besser in die gesamte „Omnikanal-Wertschöpfungskette“ einzubinden. Kreditinstitute stehen vor dem Dilemma, ihre Kunden bei einer gleichzeitigen Senkung der Betriebskosten binden zu müssen. Mit welchem Kunden-Service kann man dieses Ziel überhaupt erreichen? Durch die Orchestrierung verschiedener Kanäle kann man Kosten senken:  indem Bearbeitungszeiten verringert, Ressourcen effizient genutzt oder durch proaktive Kommunikation vermeidbare Kontakte signifikant reduziert werden. Gleichzeitig ermöglicht proaktive Kommunikation eine verstärkte Kundenbindung und die Realisierung zusätzlichen Umsatzpotenzials.

Wie sieht die Omnikanalstrategie in der Umsetzung aus?

Genesys führt alle Kommunikationskanäle auf einer integrierten Plattform zusammen und bietet diese gleichzeitig über mehrere Touchpoints wie Website oder Mobile App an. Das ermöglicht die Steuerung und Messung aller Echtzeit und Nicht-Echtzeit Medien sowie die Nutzung eines Regelwerks zur Entscheidung, welche Ressource für welchen Kontakt optimal ist. Neben Mitarbeitern sind das auch die verschiedenen Selbstbedienungsmöglichkeiten wie z.B. SB-Terminal oder Videokiosk.
Zusätzlich zu unseren Software-Lösungen bietet Genesys die Beratung durch eigene Business Consultants an. Diese unterstützen –  mit ihrer Erfahrung aus hunderten von Bankprojekten weltweit –  bei der Erarbeitung einer Omnikanalstrategie für die Digitale Transformation.

Sind Sie der Meinung, Banken haben den Begriff der „Digitalen Transformation“ richtig interpretiert und darauf abgestimmt auch eine „Digitale Agenda“ für die Umsetzung? Was sind dabei die größten Stolpersteine?

Zur digitalen Transformation zählen viele Dinge: papierlose Vorgänge, digitale Unterschrift, Automatisierung der Bearbeitung aber auch das Redesign der Website/Mobile App und die Nutzung digitaler Kanäle im Kundenkontakt. Vielfach werden die automatisierte Bearbeitung von Brief/Fax/E-Mail oder ein digitaler Kanal angegangen, ohne zuvor das Zielbild definiert zu haben. So entstehen neben Kommunikationssilos schlimmstenfalls „Investitions-Ruinen“, in jedem Fall jedoch bleibt ein relevantes Potenzial in Bezug auf Effizienzsteigerungen und Customer Experience unausgeschöpft.
Um dies zu vermeiden, sollte der Aktionismus à la „Wir müssen jetzt auch mal Chat oder Video anbieten“ aufhören, sofern dies nicht in eine ganzheitliche Strategie eingebettet ist.

Was müssen Banken ihren Kunden in diesem Kontext (Digitalisierung) liefern?

Banken sollten ihren Kunden die größtmögliche Anzahl, aufeinander abgestimmter, digitaler Kanäle zur Verfügung stellen. Allerdings ist es nicht notwendig, jeden Kanal jedem Kunden zu jedem Zweck anzubieten. Personalisierter und auf den Bedarf des Kunden abgestimmter Service wird zum Differenziator.

Was empfehlen Sie Banken, wenn Sie sich für Genesys interessieren?

Eine gute Möglichkeit, uns kennenzulernen ist der am 24. und 25. November stattfindende Kongress CUSTOMERforBANKS. Wer nicht so lange warten will, ist herzlich zu unserem am 4.11. um 10 Uhr stattfindenden Webinar „Digital Transformation Assesment – 6 Schritte zur digitalen Transformation des Kundenservice von Banken anhand von Praxis-Beispielen“
eingeladen – Anmeldung unter www.bankingclub.de. Außerdem sind auch wir natürlich über alle Kanäle erreichbar: Über Telefon, Webchat, E-Mail – ganz so wie wir es auch unseren Kunden empfehlen.

Bildnachweis: pixtawan via istockphoto.de

Lesen Sie auch

Nachhaltigkeit KI Banken Microsoft

Risk und KI: Warum Puerto Ricos Wälder auch für Banken wichtig sind

Der Klimawandel fordert das Risikomanagement der Banken heraus,[…]

Oliver Schwarz
DeFi

Steuerparadies oder Steuerfalle? DeFi Lending ist eine „sonstige Einkunft“

Mit Decentralized Finance (DeFi) werden klassische Finanzdienstleistungen über[…]

Dennis Witzmann
Die Cloud ist die Basis für zukunftsfähige Geschäftsmodelle

„Die Cloud ist die Basis für zukunftsfähige Geschäftsmodelle“

Die Cloud-Transformation im Finanzwesen nimmt an Geschwindigkeit zu.[…]

Redaktion
schlechte arbeit bei it und Cybercrime Vahrenhorst

Warum machen Unternehmen bei der Cyberabwehr schlechte Arbeit?

Unternehmen machen beim Thema Cybercrime schlechte Arbeit. Unter[…]

Peter Vahrenhorst
Zscaler Cloud Sicherheit

IT-Sicherheit: Weg vom Netzwerk, hin zur Cloud

Wenn die User überwiegend in der Cloud arbeiten,[…]

Ronja Wildberger
BPaaS Avaloq IT KI

Vier gute Gründe für BPaaS

Outsourcing gilt als Königsweg in Digitalisierungs- und Automatisierungsprojekten.[…]

Karl im Brahm
Compliance

Zero Trust und IT-Compliance

Datacenter-Umgebungen werden immer komplexer und dynamischer — die[…]

Dietmar Kenzle

Ausweich- und Verschleierungstaktiken moderner Schadsoftware

Gekommen, um zu bleiben: Moderne Malware tut alles,[…]

Jörg Herrmann
Evasive Malware Meister der Tarnung

Evasive Malware: Meister der Tarnung

Evasive Malware ist darauf ausgelegt, den Security-Systemen eines[…]

Redaktion
Cloud

„Freiräume für Innovationen schaffen“

Thomas Wüst, CEO von ti&m, über eine Zeit[…]

Thomas Friedenberger
Hyperautomatisierung

Hyperautomatisierung: Erfolgsfaktor für die Finanzwelt

Herbert Schild, Industry Lead of Financial Services bei[…]

Herbert Schild
Digitalisierung Prozesse Digitale Transformation

Volle Kontrolle über die IT-Umgebung

Melanie Abt, Senior Sales Director Financial Services bei[…]

Dennis Witzmann

Cybereason

WE ARE DEFENDERS Cybereason is the champion for[…]

Redaktion
So erhöhen Unternehmen im Finanzsektor Ihre Cyber-Resilienz

Cyber-Resilienz für den Finanzsektor

Kriminelle haben heute unbegrenzte Möglichkeiten – dem World[…]

Redaktion
Big Data, KI, Datenanalyse, Plattform

Daten- und KI-getriebene Wertschöpfung in der Bank

Über den Aufbau einer für Big Data und[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Endpunkt-Management, Cybercrime, IT Sicherheit, Finanzbranche

Endpunkt-Management in der FSI-Branche: Wie Tanium hilft

Die Sichtbarkeit von Endpunkten im Netzwerk ist und[…]

Christoph Volkmer

Adobe Sign: Fragen für Stanislav Rosahatsky, Senior Solution Consultant bei Adobe Sign

Für welche Einsatzbereiche eignet sich Adobe Sign im[…]

Thomas Friedenberger
Finanzbranche, digitale Antragstrecken, Dem Business muss mehr Macht in die Hand gegeben werden, sagt Annemarie Pucher im Interview.

„Es muss alles einfacher werden“

Annemarie Pucher, CEO von ISIS Papyrus, über digitale[…]

Laura Kracht
Quantencomputer, Früher Montecralo, heute Quanten

Früher Monte-Carlo – heute Quanten

Technologie ist auch im Finanzsektor entscheidend. Doch bei[…]

Lars Meinecke
It, Kernbank-Migration, DateeinübertragungDie bank11 hat in Kooperation ein besonders Migrationsprojekt

Ein besonderes Migrationsprojekt

Dr. Klaus Peithner (gbs) und Dr. Martin Straaten[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Banker steht besser da als Konkurrenz, kommt die Superposition für Banken oder sind Quantencomputer noch Zukunftsmusik

Die „Superposition“ für die Bank

Quantencomputer? Ach, damit beschäftigen wir uns später. Doch[…]

Thomas Friedenberger
Sind Quantencomputer die nächste Evolutionsstufe im Finanzsektor?

Infografik: Der nächste Quantensprung

Quantencomputer? Sind noch Zukunftsmusik. Ist das so? Kann[…]

Redaktion
Low-Code Banking-Portal RaboDirect

Low-Code: Bankwesen auf dem nächsten Level

Low-Code-/No-Code-Lösungen sind voll im Trend. Doch sie sind[…]

Redaktion
Banken müssen resilienter werden, sagt die IT-lerin Luise Linden.

Eine gute IT: „Banken müssen resilienter werden“

Diplom-Informatikerin Luise Linden ist seit 2018 CTO bei[…]

Thorsten Hahn
Der Prozess der Digitalisierung ist bei Banken immer noch im vollen Gange.

„Digitalisierung bei Banken ist ein noch nicht abgeschlossener Transformationsprozess“

Martin Baumann, Head of Analytics & Consulting Services[…]

Thomas Friedenberger
Dr. Friedrich G. Zuther vom BVR spricht im Interview über Private und Public Blockchain, Libra und die scheinbare Objektivität von KI.

„Das hätten wir niemals mit Technik allein hinbekommen“

IT- und Organisationsexperte Dr. Friedrich G. Zuther vom[…]

Redaktion

„Die Technologie ist da, die Geschäftsmodelle noch nicht“

Bernd Märzluft (links im Foto) und Marc Köhler[…]

Thorsten Hahn

Prozesse sind entscheidend, nicht Systeme

noris network ist ein IT-Dienstleister und Betreiber von[…]

Redaktion

Die Zukunft des Backup: Von periodisch zu kontinuierlich

Die Ausfälle von kritischen Applikationen können für Banken[…]

Johannes Streibich
Wie kann ein Unternehmen sich effektiv gegen DDoS-Attacken schützen? Grafik zum Beitrag

Wenn Anwendungen in IT-Systemen regelrecht „bombardiert“ werden

Lars Meinecke beschreibt, wie man mit Cloud-Lösungen von[…]

Lars Meinecke

Event Streaming und der Weg zu Ruhm und Reichtum

Für die Bigtechs aus dem Silicon Valley ist[…]

Falko Schwarz
Eine elektronische Signatur mit Schlüssel- und Schlosssymbol

„Die elektronische Signatur bietet einen doppelten Mehrwert für Kunden“

Die Helaba hat im Strategieprojekt Digitalisierung neben Use[…]

Daniel Fernandez
Plattformökokomie: Zahlen und Fakten

Infografik: Banking 4.0: Plattformen verändern alles

Die Plattformökonomie könnte auch in der Finanzbranche zum[…]

Redaktion

Das „Sicherheitsrisiko Drucker”: Wie groß ist es in einer Bank wirklich?

Sicherheitsexperte Stefan Dydak von HP spricht offen über[…]

Thomas Friedenberger
Der CEO und Chief Technologist von Camunda sitzen auf einer Bank

„Banken müssen sich zu Software-Unternehmen entwickeln“

Hinter den Kulissen arbeiten deutsche Banken daran, bei[…]

Thorsten Hahn

So gefährlich sind Plattformen für Banken

„Banking is necessary, banks are not.“ Wird Bill[…]

Thomas Friedenberger

Gemeinsam gegen Cyber-Angriffe kämpfen

Die Banken-IT wird heute durch maschinell organisierte Hochleistungs-Angriffe[…]

Bernd Märzluft

„Wir haben dem Bot beigebracht, sich selbst zu verbessern“

Wie Künstliche Intelligenz den Kundenservice unterstützt, erklärt Götz[…]

Thomas Friedenberger
Grafik Ausbildungsinitiative

FI-TS startet Ausbildungsoffensive

Um dem Fachkräftemangel und der demografischen Entwicklung, die[…]

Annika Krodel
Grafik Europäischer Datenschutztag

Privatsphäre Fehlanzeige: Wie wichtig sind uns unsere Daten?

Das World Wide Web bietet unendliche Möglichkeiten. Doch[…]

Redaktion

Cloud & BaFin vertragen sich besser als man denkt

Die Cloud ist für Banken sicher ein nicht[…]

Andreas Bachmann

„Finanzielle Inklusion vorantreiben“

Für kenianische Banken wird das Smartphone zum wichtigsten[…]

Philipp Scherber

„Die Hauptvorteile sehen wir in der Agilität“

Michael Girg, Chief Cloud Officer bei der Deutschen[…]

Thomas Friedenberger

Im Zeichen der Automatisierung

Low-Code-Software macht umfangreiches Programmieren unnötig und punktet mit[…]

Herbert Schild

„Wie eine Operation am offenen Herzen“

Ein Gespräch mit Dr. Martin Straaten, Sprecher der[…]

Thorsten Hahn

Wie gefährdet ist die Datensicherheit in der Finanzbranche?

Geldinstitute tragen eine hohe Verantwortung. Persönliche Informationen und[…]

Redaktion
Artikel iStock-1086570062-Vladimir Obradovic

Digital Onboarding auch für Banken entscheidend

Für ihr Online-Geschäft benötigen immer mehr Branchen eine[…]

Redaktion

Von Casablanca nach Schanghai

Die marokkanische BMCE Bank hat ihre erste Niederlassung[…]

Philipp Scherber

Die Angst vor der Cloud

Immer noch wagen sich nur wenige Banken hoch[…]

Tobias Schenkel
Karl im Brahm, Vorstandsvorsitzender der Avaloq Sourcing (Europe) AG.

„Das Kernbankensystem ist das Rückgrat einer Bank“

Nicht selten werden Plattformen, Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud-Lösungen[…]

Philipp Scherber
Dr. Alexander Bethke-Jaenicke, Gründer und geschäftsführender Partner von Horn & Company

Data Analytics: „Andere Branchen sind deutlich weiter“

Die Industrialisierung von Prozessen steht weit oben auf[…]

Philipp Scherber