Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Commerzbank und kein Ende

Eine (neue) Strategie, drei (neue) Weggänge, 10.000 Stellen und rund 400 Filialen weniger? Das Karussell um die Commerzbank und ihre „Marke“ comdirect steht nicht still. Jetzt wird noch an den Preisen gedreht. Eine kleine Commerzbank-Chronologie.

Von Redaktion - 16. Februar 2021
Knof, Commerzbank, Geschäftszahlen und Personalwechsel

So richtig ruhig wird es nicht um die Commerzbank. Im Nachrichtenüberblick der letzten Tage (und Wochen) hat das Kreditinstitut einigen Platz beziehungsweise Schlagzeilen eingenommen. Zunächst war lange Zeit nicht klar, wer Martin Zielke im Amt des Vorstandsvorsitzenden beerbt. Zielke musste ja in Folge der Cerberus-Kritik das Feld räumen und nahm den Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Schmittmann direkt mit. Im September 2020 ging dann auch noch Vorstandsmitglied Michael Mandel. Mittlerweile ist die Zielke-Nachfolge bekanntlich geklärt: Seit dem 1. Januar 2021 ist Manfred Knof im Amt.

Wollte Zielke 2020 aus der Commerzbank eine neue Bank machen, hat der „harte Sanierer“ Knof 2021 offenbar noch Größeres vor. „Unser Ziel ist es, die Bank nachhaltig profitabler zu machen“, ließ Knof verlauten und restrukturiert und baut um, was das Zeug hält.

Kaum auf dem Chefsessel, kündigte er an, eine Neuverteilung der Zuständigkeiten im Vorstand vorzunehmen. Sich selbst machte er für das Ressort „Group Strategy, Transformation & Sustainability“ verantwortlich. Auf Deutsch bedeutet das: Der neue Chef überwacht die Strategie und achtet auf das zukunftsträchtige Thema Nachhaltigkeit (bei dem man sich auch wunderbar ins grüne Licht rücken kann).

Weiterhin plante und plant der ehemalige Deutsch-Banker weitreichende Transformationen. Und das heißt auf Deutsch: Einschnitte. „Das wird kein bequemer Weg sein, und ohne Zweifel wird die Transformation, die wir brauchen, auch mit noch mehr harten Entscheidungen und weiteren Restrukturierungsmaßnahmen verbunden sein“, war in einem Brief von Knof an die Commerzbanker zu lesen.

Knof und die Commerzbank-Strategie 2.0

Im Februar 2021 gab der neue Commerzbank-Chef dann bekannt, dass er nicht nur kräftig einsparen will, sondern konkretisierte seine Pläne hinsichtlich des Digitalisierungskurses der Bank. Das ganze Geschäftsmodell soll neu ausgerichtet werden. Das Privat- und Unternehmerkundengeschäft sollen tiefgreifend umgebaut werden. Das Ziel sei „eine attraktive Kombination aus leistungsstarker Direktbank und erstklassigem Beratungsangebot.“ So lautet zumindest der Plan, welchen Knof bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für 2020 bekanntgab.

Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020, die die Bank Anfang Februar vorlag, lauten: Operatives Ergebnis minus 233 Millionen Euro, Konzernergebnis knapp minus 2,9 Milliarden Euro. Manfred Knof möchte, dass das Betriebsergebnis bis 2024 auf 2,7 Milliarden Euro steigt. Insgesamt sind Kosteneinsparungen von 1,4 Milliarden Euro geplant. Immerhin soll es dafür auch keine Boni für Vorstände geben.

In einem Atemzug wurden weitere Filialschließungen bekannt gegeben: Von aktuell 790 wird die Zahl auf 450 Standorte reduziert. Entsprechend werden die Vollzeitstellen im Konzern von 39.500 auf 32.000 verringert. Insgesamt plant die Commerzbank bis 2024 einen Abbau von 10.000 Vollzeitstellen.

Beratungsleistungen scheinen eher vermögenden Kunden vorbehalten zu sein. Sie sollen an 220 dieser Standorte eine umfassende, persönliche Betreuung erhalten. Das Kreditinstitut möchte ab sofort vermehrt mit vermögenden Kunden und Unternehmenskunden im Private Banking und Wealth Management intensiver Geschäfte machen. Vom Aktienhandel hingegen verabschiedet man sich im Geldhaus.

Nebenbei sagte der Vorstandsvorsitzende bei der Vorstellung der Ergebnisse, dass er die Stärken der comdirect und der Commerzbank enger zusammenbringen möchte. So plant man, digitale Beratungsleistungen zu stärken. Durch die effiziente Nutzung von Daten sollen Kunden „im richtigen Moment und über den richtigen Kanal“ bedarfsorientierte Lösungen erhalten.

Commerzbank-Comdirect-Chaos

Apropos comdirect: Mit Blick auf die ehemalige Tochter, nun eine Marke der Commerzbank, zeigt sich, dass hier auch gerade einiges im Fluss ist. Weggeschwommen sind nämlich nicht nur Frauke Hegemann und Dietmar von Blücher, sondern nun auch Matthias Hach. Der Manager ist seit November 2020 Bereichsvorstand Marketing, Digital Banking & Brokerage bei der Commerzbank. Bei der comdirect war er von 2018 an im Vorstand. Hach geht bis Ende Februar 2021 und wechselt zur wallstreet:online AG. Dort wird er ab 1. März den Vorstandsvorsitz übernehmen. Passend, denn Brokerage kann Hach. Sein ehemaliges Amt übernimmt dann Alena Kretzberg, die vorher als Bereichsvorständin Group Digital Transformation & Strategy im Kreditinstitut tätig war.

Da Matthias Hach es nun Frauke Hegemann und Dietmar von Blücher gleichgetan hat und die comdirect verlässt, sind alle Vorstände der Verschmelzung comdirect-Commerzbank außer Haus.

Aber das ist noch immer nicht alles, was im Kreditinstitut Neues passiert ist. Eine Restrukturierung gibt es auch im Konto-Modell der comdirect. Das kostenlose Girokonto ohne Bedingungen ist passé. Für Privatkunden muss einer von bestimmten Faktoren erfüllt sein, damit die Kontoführung ab sechs Monaten nach der Eröffnung weiterhin kostenlos bleibt. Unter die Glücklichen fallen zum Beispiel Studierende oder Auszubildende unter 28 Jahren. Damit reiht sich nun auch die comdirect in die (lange) Reihe der Konto-Gebühren-Erhöher ein.

Ob erhöhte Gebühren, Personalabbau und Filialschließungen wirklich der richtige Weg durch die Commerzbank– und die Corona-Krise sind? Mal schauen. Zumindest sorgt das Geldhaus für ausreichend Gesprächsbedarf. Und langweilig wird es im Kreditinstitut und seiner integrierten Tochter sicher nicht.

Daily-Highlights: Sie möchten mehr von unseren Dailys? Dann lesen Sie hier, wer die wahren Gewinner der GameStop-Rally sind oder erfahren Sie hier mehr von einem Währungssystem, das man an den Händen abzählen kann.

Lesen Sie auch

Beitragsbild_Daily_N26 Finanzierungsrunde

N26 an der Spitze: Wertvollstes Finanz-Start-up

Im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde ist die[…]

Fiona Gleim
Geldwäsche NatWest- Schuldbekenntnis

Geldwäsche: NatWest bekennt sich schuldig

Plump gesagt: Was schmutzig wird, muss gewaschen werden.[…]

Fiona Gleim
Kopf oder Zahl

Konten: Der kürzeste Weg zählt doch?

37 Prozent der für den Statista Global Consumer Survey[…]

Ronja Wildberger
Bernie Madoff Daily Betrüger

Bernie Madoff – Der Jahrhundertbetrug

Er stahl von seinen Investoren Beträge in Millardenhöhe.[…]

Daniel Fernandez
Finanzbranche MCSI ACWI

Die Finanzbranche ganz vorne dabei

Der MSCI ACWI Index hat seine aktuellen Zahlen[…]

Dennis Witzmann
Gebäude Düsseldorf

NRW.BANK wächst mit Corona

2020 war auch für Förderbanken eine besondere Herausforderung.[…]

Ronja Wildberger
EZB PEPP

EZB fasst neue Beschlüsse zur Geldpolitik

Regelmäßig tagen Vertreter der EZB in Ratssitzungen. Aktuell[…]

Laura Kracht
HSBC-Chefin Carola Gräfin von Schmettow geht

Eine der erfahrensten deutschen Bankerinnen hört auf 

Sie ist Vorstandsvorsitzende einer Privatbank und das als einzige Frau[…]

Laura Kracht
OneCoin Ruja Ignatova

Milliardenbetrug OneCoin: Schneeballsystem statt Blockchain-Prinzip

Kryptowährungen boomen, an der Spitze steht Bitcoin. Viele[…]

Daniel Fernandez

Der BdB blickt in die Kristallkugel

Am 3. März hat der Bundesverband deutscher Banken[…]

Dennis Witzmann
Klarna sammelt eine Milliarde US-Dollar und ist nun Europas wertvollstes Fintech

Was Banken von Klarna lernen können

Googelt man die wertvollsten Fintechs weltweit, finden sich[…]

Laura Kracht
Michael Burry The Big Short

Michael Burry – der Mann, der die Krise kommen sah

Vom Tellerwäscher zum Millionär? Das übliche Sprichwort, das[…]

Laura Kracht
SPACS sind in den USA sehr beliebt, dort haben Sie 2021 mehr als 32 Milliarden US-Dollar eingesammelt, nun will Europa auch was davon

Die SPACs sind in Europa gelandet

SPACs, kurz für Special Purpose Acquisition Companies, sind[…]

Redaktion
Signature Bank und Deutsche Bank beendeen Geschäftsbezieungen mit Trump

Banken kappen Verbindung zu Trump

Nach den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook folgen[…]

Redaktion
Commerzbank Manfred Knof 2021

Knof will Commerzbank auf Kurs bringen

Im Oktober 2020 haben wir im BANKINGCLUB-Daily den[…]

Redaktion
Dr. Sylvia Eichelberg Thomas Bischof Vorstand Gothaer Versicherung

Neue Spitze im neuen Jahr bei der Gothaer

Seit beginn des Jahres gibt es im Gothaer[…]

Redaktion
Nord/LB Fusion Deutsche Hypo Kopf oder Zahl

Eine Landesbank wächst

Die Norddeutsche Landesbank plant 2021 mit einer ihrer[…]

Redaktion
Verschiedene Banken und Sparkassen haben es vorgemacht. Nun folgt auch bei der DKB der Negativzins. Was heißt das für Neu- und Bestandskunden?

Negativzinsen: Immer mehr Sparer „abgestraft“

Verschiedene Banken und Sparkassen haben es vorgemacht. Nun[…]

Redaktion
Ende 2020 wagt Libra unter dem neuen Namen Diem den Neustart

Ein neuer Name und ein neuer „Tag“ für Libra

2019 hatte Facebook Großes vor. Das Unternehmen stellte[…]

Redaktion
Aus Chef wird Chefin: Positionswechsel bei der TARGOBANK

Aus Chef wird Chefin: Positionswechsel bei der TARGOBANK

Pascal Laugel, der bisherige Chef der TARGOBANK, verlässt[…]

Redaktion
Prof. Dr. Andreas Barckow wird neuer Vorsitzender der IASB

Vorgestellt: Der neue Vorsitzende der IASB

Prof. Dr. Andreas Barckow wird als erster Deutscher[…]

Redaktion
Guo Wengui verklagt die UBS auf 500 Millionen Dollar

Millionenklage für die UBS

Der Geschäftsmann Guo Wengui verklagt die Schweizer Großbank[…]

Redaktion

Viele Wechsel bei J. P. Morgan

Die ganze Welt blickt auf die Ergebnisse der[…]

Redaktion
Beitragsbild_Kopf oder Zahl_Der neue Kopf der UBS

Der neue Kopf der UBS

Ralph Hamers tritt wirksam ab dem 1. November[…]

Redaktion
Die IT-Sicherheit auf dem Prüfstand

Die IT-Sicherheit auf dem Prüfstand

Im September 2020 hat das Bundesamt für Sicherheit,[…]

Redaktion
Beitragsbild_Kopf oder Zahl_Tomorrow Bank

Tomorrow Bank sammelt Millionen in Rekordzeit

Bei Tomorrow handelt es sich laut eigenen Angaben[…]

Redaktion
Daily_Kopf oder Zahl_Volksbank Fusion

Frankfurter Volksbank geht neue Fusion ein

Im Frühjahr 2021 wird die Frankfurter Volksbank mit[…]

Redaktion
Der neue Mann an der Spitze der Commerzbank

Vorgestellt: Der neue Mann an der Spitze der Commerzbank

Lange hatte die Commerzbank einen Nachfolger für Martin[…]

Redaktion
Frauen in der Bundesbank

Die Frauen an der Spitze der Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank ist einer der Pfeiler im[…]

Redaktion
Michael Mandel verlässt die Commerzbank

Michael Mandel geht: Wie geht es weiter?

Commerzbank baut seinen Vorstand um. Privatkundenchef kündigt seinen[…]

Redaktion
Neuer Leiter der Rothschild-Vermögensverwaltung in Deutschland wir Henrik Herr.

Ein neuer Herr für das Geschäft der Vermögensverwaltung von Rothschild & Co

Leitungswechsel bei Rothschild in Deutschland. Henrik Herr wird[…]

Redaktion
Im September begibt die Bundesregierung die erste Grüne Anleihe.

Nachhaltige Investitionen: Der Weg ist frei

Mehr Nachhaltigkeit steht nicht erst seit gestern auf[…]

Redaktion
Rund 1.400 Euro an Bargeld bewahrten Privatpersonen in Deutschland laut Bundesbank 2018 durchschnittlich zu Hause oder in einem Schließfach auf, die Deutschen sparen also fleißig

Zurücklegen für bessere Zeiten? Die Deutschen sparen

Die Deutschen sind offensichtlich gut im Horten, Geldhorten.[…]

Redaktion
Schafft Schweden wirklich bald das Bargeld ab? Und wie sieht es in Deutschland aus?

Kontantfri: Spinnen die, die Schweden?

„Die spinnen, die Schweden“, mag vielleicht so manch[…]

Redaktion
Daily Kopf oder Zahl zur Euro-Erstausstattung, wie viel Geld war damals darin?

Die Euro-Erstausstattung: Wie viel war drin?

Der Euro: Offizielle Währung in 19 der 27[…]

Redaktion
Die EZB hat nun ein neues Frauenförderprogramm veröffentlicht.

Eine weiblichere EZB: Hilft ein Frauenförderprogramm dabei?

Die Europäische Zentralbank hat viele Ziele, ein besonderes[…]

Laura Kracht
Zählt in der Krise für die Deutschen nur das Bargeld Zuhause? Rund 6 Milliarden Euro bedinfen sich im März durch die Corona-Krise zusätzlich in deutschen Sparscheinen

Bargeld – mein bester Freund?

Es sind merkwürdige Zeiten – und dann kam[…]

Redaktion
Grafik zum Daily Kopf oder Zahl, es sind noch etwa 12 Milliarden D-Mark nicht umgetauscht

Die Deutschen hängen an ihrer D-Mark

Lang lang ist’s her und dennoch: In vielen[…]

Redaktion
Grafik neues Konzept Libra, Kopf oder Zahl

Facebooks Libra: Aller guten Dinge sind…?

Alles neu macht der April? Im Fall von[…]

Redaktion
Grafik Daily Kopf oder Zahl, es gibt 58,6 Millionen Exemplare der Goldvreneli, der bekanntesten Münze der Schweiz

Kann eine Münze anrüchig sein? Der Streit um die Goldvreneli

Jeder Schweizer kennt sie. Geprägt wurde sie von[…]

Redaktion
Grafik zum Daily Kopf oder Zahl Juristin der Unicredit Bank wechselt zur BMW Bank

BMW Bank 2020 unter neuer Leitung

Nachdem der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Jürgen Cohrs,[…]

Redaktion
Grafik zum Daily Kopf oder Zahl Wie hoch ist die Dauer von Zahlungsvorgängen im Schnitt

Bargeld ist für Eilige – So hoch ist die Dauer von Zahlungsvorgängen

Deutsche lieben ihr Bargeld und halten trotz Digitalisierung[…]

Redaktion
Grafik Kopf oder Zahl Die KfW hilft in der Corona-Krise mit Krediten

Die staatliche Förderbank KfW hilft mit Krediten

Am 23. März wurde der Start des neuen[…]

Redaktion