Bitte melden Sie sich an

Registrieren Sie Sich als Premium-Mitglied, um Vorträge herunterzuladen.

  • 100% Rabatt auf alle Club-Events und Kongresse
  • Download der Vortragsunterlagen aller Veranstaltungen
  • Zugriff auf Fotogalerie aller Veranstaltungen
Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt:

Jetzt Mitglied werden
Sie sind bereits Mitglied oder waren Teilnehmer?

Bitte loggen Sie sich ein:

Jetzt einloggen
Jetzt Mitglied werden

Auf der Jagd nach Datendieben

Von Redaktion - 21. Oktober 2013

Versand- und Onlinehandel bleiben in Deutschland weiterhin auf dem Vormarsch. Gleichzeitig nimmt der Betrug bei den Bezahlverfahren im Distanzhandel rasant zu. Banken könnten Betrüger mit geeigneten Softwarelösungen auf die Schliche kommen.

70 Prozent des gesamten Kartenbetrugs findet im Distanzhandel statt, insbesondere E-Commerce Vertriebswege sind betroffen. Das ergab eine Analyse eines Branchendienstleisters. Mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 39,3 Milliarden Euro legte der deutsche Online- und Versandhandel 2012 um 15,6 Prozent zu. Immerhin einen Anteil von fast 10 Prozent macht der Distanzhandel am gesamten Einzelhandel aus, heißt es in der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland 2012“, vom Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh). Ein Tummelplatz für Kriminelle, die es darauf anlegen Kartendaten beim Bezahlvorgang auszuspähen. Card not present (CNP) beschreibt dabei jenen Bezahlvorgang, der ein Vorzeigen der Karte nicht erfordert. So werden beispielsweise Kundendaten bei Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte ausspioniert und wiederum für Bestellungen bei anderen Onlinehändlern missbraucht. Karteninhaber können die Abbuchung in der Regel bis zu sechs Wochen widerrufen. Ist die Ware bereits versandt, bleiben aber die Onlinehändler zumeist auf den Kosten sitzen. Schließlich sind die Betrüger in den wenigsten Fällen dingfest zu machen.

Mit 37 Prozent bleibt der Kauf auf Rechnung die beliebteste Zahlweise der Deutschen. Gefolgt von Lastschrift (24 Prozent) und digitalen Bezahlwegen wie PayPal oder giropay. Die Zahlung per Kreditkarte reiht sich mit 14 Prozent auf dem vierten Rang der Beliebtheitsskala ein, heißt es in der Studie des bvh weiter. In der Tat gilt der Kauf auf Rechnung immer noch als die sicherste Geldtransaktion aus Sicht des Endkunden. Einerseits wird der tatsächliche Erhalt der Ware gewährleistet, andererseits kommen Kunden gar nicht erst in die Verlegenheit ihre sensiblen Datensätze digital an die Händler zu übertragen. Allerdings bieten nicht alle Händler diese Bezahloption an, dabei spielen verschieden Aspekte eine Rolle. Oft sehen sich die Händler hohen Zahlungsausfällen beim Kauf auf Rechnung konfrontiert. So stellt das Forderungsmanagement einen hohen Kostenfaktor dar. Nachweislich stehen auch Retourenquote und Zahlverfahren in Korrelation zueinander. Ein wesentlich geringeres Retoureaufkommen entsteht bei Vorkasse, Sofortüberweisungsystemen und Nachnahme. Beim Rechnungskauf, PayPal und anderen Verfahren machen Kunden häufiger von ihrem Rückgaberecht Gebrauch, so ergab der Retourenaufwandsindikator des Beratungs- und Forschungsinstituts ibi research.

„Ab 2006 nahm Kartenbetrug in Europa deutlich zu. Der Wendepunkt wurde 2008 erreicht. Seither gingen die Verluste langsam wieder zurück. 2011 waren sie allerdings noch immer um rund 121 Millionen Euro höher als 2006“, sagt Martin Warwick, Fraud Chief bei FICO. Großbritannien stellt hier eine Ausnahme dar. Während 2006 noch 45 Prozent der Schadenssumme auf den Inselstaat entfiel, waren es 2012 nur noch 29 Prozent. Die verstärkten Bemühungen Großbritanniens gegen Betrugsbekämpfung, wie beispielsweise mittels Chip, PIN und neuartiger Analytik haben sich demnach ausgezahlt. In den Fokus der Betrüger sind nun Frankreich und Deutschland geraten.

Mit der neuen europäischen SEPA-Verordnung zur Schaffung von einheitlichen Regeln für Überweisung, Lastschrift und Kartenzahlungen wird sich nicht zuletzt bei Versand- und Onlinehändlern einiges ändern. Immerhin gilt für das elektronische Lastschriftverfahren in Deutschland eine Übergangsfrist bis zum 31. Januar 2016. Buchhaltung und IT müssen sich für die Umstellung auf die vereinheitlichte Sicherheitstechnologie rüsten. Was am Ende der Tenor sein wird, ob SEPA das Bezahlen sicherer macht oder um ein vielfaches komplizierter, bleibt vorerst offen. Fest steht, das Fraud Management steht mit dem Kartenbetrug im Distanzhandel vor einer gewaltigen Herausforderung.

Nicht nur Händler, sondern auch Finanzinstitute selbst sind gefragt Maßnahmen gegen Manipulations- und Betrugsversuche zu ergreifen. Steigende Umsatzzahlen im deutschen Distanzhandel lassen nur vermuten, wie bedeutsam die Versand- und Onlinehändler als Geschäftskunden für Banken sind. „Die Herausforderung in Deutschland ist es, einerseits Verluste durch CNP-Betrug zu verhindern, ohne dabei andererseits das Kundenerlebnis zu verschlechtern und das Vertrauen in die Kartennutzung zu schwächen“, sagt Warwick. Entsprechende Lösungsansätze erfassen das Verhalten der Karteninhaber beim Onlinekauf und schlagen Alarm bei Auffälligkeiten, wie zum Beispiel untypischem Kaufverhalten. Kartenherausgeber sind somit in der Lage betrügerische Transaktionen frühzeitig zu stoppen.

Foto von Pick Uppath – www.istockphoto.de

Lesen Sie auch

digitalen Ökosystems

Schutz des digitalen Ökosystems

Mit dem Laptop am Strand arbeiten oder Kühlschrank[…]

Carsten Mürl
Händler, Kunden

„Die Payment-Branche wird und muss sich verändern“

Mit dem Angebot im Bereich Bezahlverfahren steigen auch[…]

Laura Kracht
Payment, outside the box

Wie Banken mit innovativen Payment-Lösungen Erträge steigern

Banken suchen immer nach Wegen, Erträge zu generieren,[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Euro, digitalen Euro

Was mit dem digitalen Euro auf Banken und Verbraucher zukommt

Aus „ob“ ist „wann“ geworden: Der digitale Euro[…]

Maximilian Schmidt
Request to Pay, EBA

„Die Kombination von Instant Payments und Request to Pay ist gewinnbringend für Europa“

Die Zahl der Echtzeitzahlungen steigt in Europa. Damit[…]

Redaktion
Fintico

Fintico

Fünf Fragen an Jan Lettow, CEO und Mitgründer[…]

Dennis Witzmann
Bargeld undPayment gehört auf die Tagesordnung der Politik

Payment gehört auf die Tagesordnung der Politik

Spätestens seit der Pandemie ist Bargeld nicht mehr[…]

Ulrich Binnebößel
Payment

Industrie 4.0 ermöglicht neue Geschäftsmodelle „Pay-per-Use“

Pay-per-Use ist ein wichtiger Trend in Zeiten der[…]

Gemeinschaftsbeitrag
Online-Handel, digitales Einkaufen,Zahlunsverkehr, Zahlungsverkehrsgeschäft, Internationalität des Zahlungsverkehrs, Potenziale für Volksbanken

„Wir Banken müssen das Zahlungsverkehrsgeschäft zu einer Management- und Vertriebsaufgabe machen“

Der Zahlungsverkehr ist eine klassische Bankdienstleistung. Eine mit[…]

Laura Kracht
Bank Afrika, Payment, finanzille Inklusion, Smartphone, mobile Bezahlung

Afrika: Finanzielle Inklusion 

Finanzielle Inklusion ist immer noch eine wichtige Aufgabe[…]

Ronja Wildberger
Euro An der Schwelle zu neuen Geldformen

An der Schwelle zu neuen Geldformen

Sören Hettler und Claus George von der DZ[…]

Gemeinschaftsbeitrag

Europa zeigt mit EPI Initiative im Zahlungsverkehr

31 europäische Kreditinstitute und zwei Acquirer aus sieben[…]

Redaktion
Girocard Bepreisung ING

ING folgt dem Trend: Neue girocard-Gebühr

In Deutschland gilt sie als die altbewährte Zahlungskarte:[…]

Fiona Gleim
Tagesgeldkonto Payment Kapital

Das Tagesgeldkonto: Alter Hut oder sinnvolles Element des Finanzmanagements?

Zinsen bringt auch das Tagesgeld nicht mehr ein,[…]

Redaktion
Conversational Banking Nuance

Mehr Wertschöpfung und Wachstum dank Conversational Banking

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Automatisierung im Kundenkontakt[…]

Morna Florack
digitaler Euro Zentralbankgeld Krypto

Alles digital – sogar der Euro

Im Juli will die Europäische Zentralbank (EZB) das[…]

Ronja Wildberger

Wie Banken wieder näher an ihre Kundschaft rücken

Der Trend ist klar: Wenn Menschen bezahlen, wollen[…]

Ann-Katrin Stehle
Girocard Handelsverband

„Wir sind Girocard-Fans”

Wie sieht die Zukunft im Payment aus? Ulrich[…]

Ronja Wildberger
Handel und Banken, Zahlungsverkehr, digitales Zentralbankgeld, digitales Bezahlen

Handel und Banken im Zahlungsverkehr von morgen

Wie steht der Handel zu aktuellen Entwicklungen im[…]

Thorsten Hahn

Grenzüberschreitender Zahlungsverkehr in Europa

Das Volumen für grenzüberschreitender Zahlungen wächst. Doch die[…]

Apple Pay, girocard, Sparkassen

Weiterhin zukunftsfähig mit dem Sprung in die Wallet

E-Banking-Experte Daniel Guck über Apple Pay mit der[…]

Daniel Guck
Payment in Zeiten von Corona

Payment in Zeiten von Corona

In der Corona-Krise sind kontaktlose Zahlungsmethoden mit Abstand[…]

Laura Kracht
Rezension, Hagelüken, Das Ende des Geldes

Das Ende des Geldes, wie wir es kennen

Autoren: Alexander Hagelüken Preis: 16,00 Umfang: 222 Seiten Verlag: C.H. Beck

Dennis Witzmann

Infografik: Bargeld in der Krise

Seit der Corona-Pandemie kriselt es zwischen den Deutschen[…]

Redaktion
Werfen wir noch einmal einen Blick auf die zweite Ausgabe von BANKINGCLUB-Live

BANKINGCLUB Live: Runde zwei

Am 20. November 2020 ging BANKINGCLUB-Live in die[…]

Redaktion

Wird die Lastschrift immer beliebter?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine Rechnung zu bezahlen.[…]

Redaktion
Markus Dauber über neue Payment Lösungen und die Zukunft in dem Bereich, Entwicklung Richtung Mobile First

„Treiber der Veränderung im Payment sind unter anderem Digitalisierung und Mobile first“

Markus Dauber, Co-Vorstandsvorsitzender „Volksbank eG – Die Gestalterbank“,[…]

Laura Kracht
Bezhalverhalten nach Corona-Krise, EPI

Payment nach der Corona-Krise: Wie Europa in Zukunft zahlen könnte

Payment-Expertin Nicole Jonat über die Auswirkungen der Corona-Krise[…]

Nicole Jonat

„Request-to-Pay macht das Bankkonto zum Nabel der Welt”

Request-to-Pay schafft im Zahlungsverkehr ein völlig neues Echtzeit-Erlebnis[…]

Thorsten Hahn
Wie sieht die Zukunft bei digitalen Bezahllösungen aus?

„Damit Vertrauen in die digitalen Kanäle entsteht“

Peter Bakenecker, Division President für Deutschland und die[…]

Laura Kracht
Christian Schollmeyer vom DSGV über Seamless und Digital Payment.

Plug-and-Play-Lösungen im Payment

Payment-Experte Christian Schollmeyer zur Rolle von Partnerschaften im[…]

Christian Schollmeyer
Wie die TARGO Dienstleistungs GmbH agile Arbeitsmethoden im Zahlungsverkehr eingeführt hat und wie es mit der Nachhaltigkeit von Bargeld aussieht, erfahren Sie im Beitrag.

Agile Methoden im Zahlungsverkehr: „Bei uns kam der Impuls dezentral“

Interview aus dem Homeoffice: Tanja Kehl und Hendrik[…]

Laura Kracht
Rezension zum Buch Mit Geld zur weltherrschaft von Thorsten Polleit

Mit Geld zur Weltherrschaft

Autor: Thorsten Polleit Preis: 17,99 Euro Umfang: 224 Seiten Verlag:[…]

Laura Kracht
Kooperationen im Bankbereich werden immer wichtiger.

Wer alleine agiert, der verliert

Payment-Experte Christian Schollmeyer über das geänderte Bezahlverhalten in[…]

Christian Schollmeyer
Wer ist der Gewinner der Corona-Krise? Höchstwahrscheinlich nicht das Bargeld.

„Die Kartenzahlung ist der Gewinner der Krise“

Julian Weste, Geschäftsführer von PLUSCARD, über die Zukunft[…]

Thomas Friedenberger
Zahlungsverkehrsexperte Jens Holeczek erklärt, was ein Identitätsdienst alles leisten kann.

Was ein Identitätsdienst leisten kann

Jens Holeczek, Experte für Zahlungssysteme beim BVR, erläutert[…]

Jens Holeczek
Zwei Leute schneiden einen Geldschein durch, weil sie Angst vor Infektionen haben.Wie sieht es in Zukunft mit der Bargeldnutzung aus?

Cash, Karte, Telefon: Wer in Zukunft wie zahlt

Berater Arno Eitz über die Auswirkungen der Corona-Pandemie[…]

Arno Eitz
Dr. Michael Luhnen, Managing Dircetor bei PayPal in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Interview

„Neue Technologien führen auch zu veränderten Bedürfnissen“

Dr. Michael Luhnen, Managing Director von PayPal in[…]

Redaktion
Der Experte sagt: Auch in Zukunft wird das Bargeld nicht verschwinden

„Bargeld wird nicht verschwinden“

Stirbt das Bargeld gemeinsam mit den Digital Immigrants[…]

Philipp Scherber
Beitrag Quer durch die Bank: Wenn wir Europa wollen

Coronavirus: Wenn wir Europa wollen

Thorsten Hahn kommentiert das Zahlverhalten der Deutschen in[…]

Thorsten Hahn

Online Payments – digitale Zahlungsarten

Die Möglichkeit, online zu bezahlen, erfreut sich auch[…]

Alejandro Quintana

Das große Geschäft mit dem Geld

Da sich mit der Abwicklung des Zahlungsverkehrs sehr[…]

Laura Kracht
Eine Uhr als Symbol für Zahlungen in Echtzeit

Instant Payments: Was sich 2020 verändert

Zahlungen in Echtzeit sind Standard. Aber was können[…]

Craig Ramsey

„Finanzielle Inklusion vorantreiben“

Für kenianische Banken wird das Smartphone zum wichtigsten[…]

Philipp Scherber

Online Casinos: mit Klarna attraktiver zahlen

Glücksspiel im Internet boomt, doch der Konkurrenzkampf ist[…]

Redaktion